Sonntag, 28. Juni 2009

Solar Home und Spaghetti Marinara...


Hallo Liebes,

Tag 103: Ich fühle mich großartig. Hab direkt nach dem Aufstehen affirmiert, dass heute ein großartiger Tag wird, mit tollem Wetter und ich ein fantastisches und spaßiges Casting habe heute. Ich hab mir auch gestern den richtigen Mann affirmiert. Es ist wirklich Schwachsinn sich die ganze Zeit um Jörg und Miljenko zu scheren, wenn die so unglaublich viele Nachteile auch mitbringen. Ich affirmiere mir einen der wirklich zu mir passt, für den ich mich nicht ändern muss, der mich aber trotzdem zum wachsen inspiriert, einer zu dem ich mich hingezogen fühle und der sich zu mir hingezogen fühlt, der attraktiv ist, wohlhabend und klug und last but not least, Sinn für Humor hat. Sowas gibt es bestimmt da draußen.

Habe gestern wieder mein bestes gegeben um positiv zu sein. Ich hab raus gefunden, dass ich durch das weglassen von Drogen, also hauptsächlich Nikotin tatsächlich auch eine bessere Schauspielerin geworden bin. Ich bin richtig zufrieden mit meinen Vorsprechrollen für Stuttgart. Außerdem empfinde ich mich als weniger neurotisch und gelassener. Ich Huste immer noch gelegentlich Schleim aus, der wohl auf Rauchrückstände in meiner Lunge zurück geht. Das hält ganz schön lange.

Auch das weglassen meiner Kontaktlinsen gibt mir das Gefühl zentrierter und näher bei mir zu sein. Was kein Wunder ist, da ich kurzsichtig bin. Aber genau das ist ja auch das Symptom. Krankheit als Weg würde jetzt sagen, dass ich durch dieses Symptom lernen muss und das ist natürlich auch so. Viel wichtiger ist es sich auf mich zu konzentrieren und nicht auf die anderen. Und das tue ich ja auch.

Uta und ich habe das Fotografieren auf nächsten Samstag verschoben. Sie hatte keine Kamera und es war gestern auch keiner zum Grillen da. Wir dachten auch André wäre in Herten, das meinte Uta von Kai gehört zu haben. Wahrscheinlich war er aber auch nur zum Geld holen da. Er hat aber mit Kais Hilfe raus gefunden, dass unglaublich viel Strom verbraucht wird wenn wir heißes Wasser benutzen. Obwohl ich nicht wie heißes Wasser benutze und auch recht selten duschen muss, weil ich so gut esse, hab ich noch nie darüber nachgedacht, dass auch Strom Umweltverschmutzung ist. Da und denke ich ewig über Müll nach und vergesse völlig den Strom. Ich will mir Gedanken machen wie man Solar- oder Dynamostrom herstellen oder nutzen kann. Ich hab mal ein Interview mit Markus Rothkranz gesehen, der sein ganzes Haus mit Solarenergie betreibt. Er hat ein Vermögen beim Film gemacht und macht jetzt nur noch was er will. Hier ist der Link. Hab gerade ein bisschen recherchiert. Er isst natürlich Rohkost, ist klar.

Ich habe gestern ein neues Rezept ausprobiert und auf die Seite gestellt. Spaghetti Marinara. Sehr lecker und auch wieder von Angela Elliott. Ansonsten hab ich mich eh voll überfressen. Ich habe auch leicht zugelegt, seit ich nicht mehr rauche und vor allem, ich mache ja auch gerade Joggingpause. Aber ab 7. Juli geht das Training für den Kölnmarathon los und dann wird ich alles wieder abnehmen. Kein Thema. Außerdem stehen die Kerle darauf. Jörg und Miljenko.

Gegessen hab ich folgendes ( völlig chaotisch und nicht leicht zu verdauen):

½ Tasse Kaffe mit Stevia
1 Banane
Green-Smoothie aus Orange, Banane und Karottengrün
Dattelpaste ca. 4 EL
Maschas Avocado aus dem Müll mit Salz (war unglaublich lecker, sie weiß gar nicht was sie verpasst hat)
Dattelpaste, ca. 5 EL

Dann hab ich folgende Wahnsinnsentdeckung gemacht: WILDE PFIRSICHE.

Gibt es momentan überall beim Türken. Die sind irgendwie flach und haben einen ganz kleinen Stein, sind aber total lecker. Auch relativ teuer. War das erste mal, dass ich sie gekauft habe. Sehr lecker. Und noch etwas hat Saison und ich habe es gestern wieder enddeckt: Maiskolben. Werde heute ein hoffentlich großartiges Rezept damit machen.

5 wilde Pfirsiche
1 handvoll Macadamianüsse
ca. 8 TL braunen Reis
Smoothie aus Banane und Ei
Spaghetti Marinara
Ca. 10 Oliven
Dattelpaste ca. 2 EL

Unglaublich viel Durst hatte ich und hab dementsprechend Wasser getrunken. Muss wohl wieder Entgiftung im Gange sein.

10 eingeweichte Mandeln
16 Macadamianüsse
1 alkoholfreies Becks
Marinarasauce pur
3 EL Reis.

War irgendwie verrückt gestern. Da waren so viele Sachen, die ich ewig nicht mehr gegessen hatte. Nach Macadamias hatte ich richtige Gelüste, deshalb hab ich sie gekauft. Hab auch direkt jetzt zum Frühstück welche gegessen. Das ist verrückät. Früher wollte ich direkt als erstes halt ne Zigarette, dann später Nikotinkaugummi. Auch jetzt will ich zum wach werden irgendeinen Geschmack und greife zu Essen. Dabei brauche ich das eigentlich gar nicht.

Dann hab ich noch weiter gelesen in “The law of attraction“ da gibt es den Vorschlag einen „Workshop“ des Erschaffens abzuhalten. Mit sich selbst, 15-20 Minuten verbringen und sich das zu affirmieren was man möchte. Den ganzen Tag über kann man damit verbringen sich zu überlegen was man haben möchte, es auflisten und es dann mitbringen in den Workshop. Die Idee gefällt mir und ich werde es auf jeden Fall in Angriff nehmen. Man sollte die dinge probieren bei denen es irgendwie Klick sagt und das ist bei mir hier so. Nur muss ich auch die Zeit dazu finden. Am besten ich stehe noch früher auf. 8 Uhr hat sich jetzt so eingebürgert bei mir, aber bald kommt halt das Joggen wieder und damit auch Yoga und vielleicht ist es cleverer früher aufzustehen. Übrigens bin ich gestern früh ins Bett. War um halb 11 ziemlich müde, was auch wieder ein Indikator für Entgiftung ist. Und je Entgifteter ich bin, desto weniger schlaf brauche ich dann auch. Es ist übrigens wieder Platz in meinem Kompost, was mich sehr glücklich macht. Weniger Müll. Aber wenn ich sehe, was die Leute alle so einkaufen, in sich rein stopfen und dann auch noch die Umwelt vermüllen und sich selbst kriege ich echt die Krise. Deshalb will ich ja mein Abi machen und Studieren, damit ich ein Zertifikat habe auf dem steht, dass ich Recht habe und man auf mich hören muss. Wobei, moment…Das muss man doch auch affirmieren können. Die Zuversicht Leute zum guten Beeinflussen zu können. Interessant. Das ist auch etwas das ich möchte. Hier meine Liste was ich möchte:

- Leute zum guten beeinflussen
- Einen Mann der wirklich zu mit passt (wie oben beschrieben)
- jegliche Rohkost die mein Herz oder Appetit begehrt
- tolle Rollen bei Film und Fernsehen, die mir aber die Freiheit lassen mein ABI zu machen

Und all das kommt in meinen Workshop des Erschaffens.

Und dann noch was. Ich habe Bio-Eier gekauft und werde sie dann essen wenn mich danach gelüstet. Ohne feste Einteilung. Und heute ist Tag 9 des Multivitamintest. Scheint aber zu wirken.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen