Samstag, 13. Juni 2009

Montag, 11. Mai 2009

Hallo Liebes,

Tag 55 Ich hab solche Verdauungsprobleme, das ist schon fast nicht mehr normal. Ich stopfe mich den ganzen Tag voll aber nichts kommt raus. Nicht mal die Kaugummis wirken abführend. Aber ich schaffe es recht fettarm zu bleiben. Und ich schaffe 2 Green Smoothies am Tag. Das ist soweit doch toll. Trotzdem, keine Peristaltik, hab ich das Gefühl und Blähungen obwohl ich nicht Honig und Nüsse esse. Das sind wahrscheinlich die Restblähungen von dem Kuchen. Habe gestern einen neuen Kuchen kreiert einen relativ fettarmen, der auch unglaublich lecker war aber nicht anständig zusammen hielt. Da muss ich noch dran arbeiten Man kann ihn aber auch in Dessertschalen servieren. Hauptsache wenig Fett. Da gibt’s schon viele Möglichkeiten. Ich werde die nächsten paar Tage eh mehr Experimentieren müssen, da ich einfach kein Geld mehr habe. Nadia meine so Arbeitslosengeld brauch 4-5 Wochen. Oh mein Gott. Da krieg ich ja gar nichts geregelt. Morgen geht’s erstmal zu Plasmaspende, die sagen mir dann vielleicht wann ich wieder Geld habe. Oder sie nehmen mich gar nicht weil ich irgendein Gift im Blut habe, welches ich entgifte. Gestern beim Joggen trat folgender Fall auf: Mein Puls war die ganze Zeit bei 170 und auch schon vorher hatte er fast 80 Schläge im quasi Ruhezustand. Das ist normalerweise ein Zeichen von Infekt also dass irgendwas im Körper zirkuliert, was von den weißen Blutkörperchen bekämpft wird. Nach ca. 25 Min. Joggen war das dann vorbei, der Puls ging runter. Mein Knie hat toll mitgemacht, wie ich finde. Ich hab es zwar zum Schluss hin bemerkt aber nicht groß. Gestern Abend hab ich es auch noch mal gespürt. Es ist auf einem guten Weg und wenn ich weiter so am Grünzeug arbeite sollte es keine Probleme geben. Aber Sorgen mache ich mir schon. Aber größere Sorgen mache ich mir um Geld. Donnerstag muss ich zum Arbeitsamt, vorher weiß ich da auch nichts Konkretes. Und Spenden kann ich wohl erst die Woche drauf. Ich kann mal fragen ob das vielleicht auch schon Freitag geht oder so. Mal sehen wie weit ich so noch hinkomme. Hab gestern eine Energie Suppe gemacht in der ich quasi alles was im Kühlschrank war zusammen püriert habe. Sehr effizient. Dann noch etwas Fett und Salz dazu und es schmeckt. Hatte was von Grünkohl wie ich fand. Da viel mir ein, dass ein Rohkost-Grünkohl Rezept tatsächlich noch fehlt. Noch hab ich viele Sachen da, aber das kann sich auch schnell ändern. Ich finde meinen Appetit recht unberechenbar. Man muss halt zusehen, dass immer genug da ist. Dann stellte ich heute Morgen fest, dass meine Zunge belegt ist. Was auch sonst, wenn ich auf keinem anderen Weg Giftstoffe eliminieren kann. Tatsächlich hab ich in den letzten 55 Tagen nicht wirklich auf meine Zunge geschaut. Mehr auf andere Teile meines Körpers wo ich tatsächlich merkte, da passiert was. Ich muss mir wieder angewöhnen früher aufzustehen, auch das peu a peu damit der Körper keinen Schock kriegt. Ich hab mir geschworen auf ich zu hören und da gehört lange schlafen schließlich dazu. Der findet ja immer neue Sachen die er heilen kann. Und ich scheine mich so langsam daran zu gewöhnen nicht auf irgendwelche Beruhigungsmittelchen wie Kaugummi oder Zigaretten zurückzugreifen. Gestern hab ich den Rest des Sekt leer gemacht. Ich glaube ich bin nach gar nichts mehr süchtig. Es ist echt geschafft. Ich hab gestern gelesen, dass Gewohnheiten 21 Tage dauern bis sie sich manifestieren. Ich habe 6 Tag nicht Rauchen hinter mir. Ich wüsste nicht was jetzt passieren sollte, dass ich Rauche, aber irgendwas geht immer. Und wenn es nur wie bei Uschi ist, dass man was für die Verdauung tun will. Nein, momentan hab ich völlig im Kopf, dass es unglaublich schwer ist den Schmacht nach Zigaretten abzustellen. Das Gefühl ist die Hölle es nicht befriedigen zu können. Und so bin ich aktuell motiviert.
Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen