Samstag, 13. Juni 2009

Donnerstag, 9. April 2009

Donnerstag, 9. April 2009

Hallo Liebes,

Tag 24 Es passieren komische Dinge. War roh gestern außer das ich Abends Gemüsebrühe getrunken habe. Mir war einfach kalt, wie jeden Abend nur diesmal hab ich was dagegen unternommen. Ich sollte vielleicht heute mal Tee kaufen. Auf der anderen Seite fahre ich morgen nach Glandorf, da gibt es Tee für lau. Ich glaube der Mangel an wärme ist definitiv Entgiftung aber dann ist mir noch was aufgefallen. Ich habe bisschen was über Insulin gelesen und Diabetes und dann kam ich plötzlich darauf, dass ich vielleicht Kohlenhydratmangel habe weil ich gestern beim Laufen einfach nicht voran kam. Habe dann weiter recherchiert und Kohlenhydratmangel führt zu schlechter Stimmung weil kein Serotonin ausgeschüttet wird, bei Kohlenhydratmangel fängt der Körper an das eigene Eiweiß abzubauen und das führt zu Arthritis, nicht das viele Fett, viel Fett führt hingegen zu Diabetes. Sehr irre und so anders als die Schulmedizin. Durch Kohlenhydratmangel wird man gereizt und das könnte jetzt mal tatsächlich auf mich zutreffen und daher vielleicht auch die Ehrlichkeitsanfälle und deshalb bin ich 2 Mal meinen Job los. Sehr krass aber auch. Deshalb ist vielleicht auch mein Knie kaputt, weil Kohlenhydrate aus Eiweißen sythetisiert werden müssen wenn Kohlenhydrate fehlen somit hat der Körper sich die aus Knochen und Knorpeln gezogen, somit ist das tatsächlich Eiweißmangel. Tatsächlich ist also das Fett gar nicht schuld, sondern dass durch Fett die Kohlenhydrate ersetzt werden wenn man auf Rohkost umsteigt. Das war dann wohl auch Frederic Patenaudes unerklärliche Krankheit. Kein Mikronährstoff sondern ein Makronährstoffmangel. Letztes Jahr war ich viel fitter, gefühlt zumindest, weil ich Fitnessriegel und Dinkelcracker gegessen habe. Dann habe ich gefastet und diese Dinge nicht mehr gegessen. Und so richtig haben sich die Kohlenhydratreserven, Glykogene, nach dem Marathon nie wieder aufgefüllt. Jetzt habe ich wahrscheinlich einen tollen Fettstoffwechsel, aber keine Kohlenhydrate. Aber ich tue alles um die aufzufüllen. 8-10 Bananen am Tag. Gestern gab’s das absolut süße, dekadente Traumdessert. Mit Ei. 2 Bananen, ½ Mango, 4 Datteln und ein Ei mit etwas Wasser püriert im Standmixer. Ein Traum. Das mit dem Ei ist ein Test. Ich glaube Douglas Graham tatsächlich, dass ein gesunder Körper B 12 selber herstellen kann. Ich glaube aber ich muss mich gerade regenerieren. Mein Urin ist recht dunkel und ich habe viel Durst. Das ist immer ein Zeichen von Entgiftung. Habe 8 Stunden schlaf gebraucht und Abends, wie gesagt, wird mir kalt, genau wie wenn man krank ist. Ich friere und André läuft mit T-Shirt rum. André hat aber auch keinen Kohlenhydratmangel sondern das Gegenteil. Aber der rennt glaube ich direkt in eine Diabetes. Deshalb ist er aber auch so zufrieden. Wer hätte gedacht, dass das so kompliziert sei kann. Für 08/15 Menschen kann es sein, dass „Hauptsache roh“ reicht, irgendwann verändert sich dann aber was und man muss Anpassungen vornehmen, damit man immer noch in dem Maße von Rohkost profitiert. Ich hab immer nur gelesen: „ Durch Rohkost kann man einen Marathon ohne große Anstrengung laufen“. Momentan bin ich aber im wahrsten Sinne des Wortes ausgebrannt. Bin übrigens nicht mehr neidisch auf André und CP, da ist nämlich alles wieder doof. Und ich bin wieder wesentlich gelassener durch den Kohlenhydrat Nachschub. Ich hätte nicht gedacht, dass Ernährung so komplizier sein kann, aber deshalb kann man es wohl auch studieren. Durch Rohkost kommen wieder andere Probleme auf einen zu, denn viele Kohlenhydrate erfordern viele Bananen oder Trockenfrüchte und die sind 1) meistens nicht roh und 2) kleben die an den Zähnen und verursachen Karies.
So jetzt gibt’s Bananen.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen