Samstag, 13. Juni 2009

Donnerstag, 21. Mai 2009

Donnerstag, 21. Mai 2009

Tag 65 Also, ich mache wirklich hochinteressante Erfahrungen. Gestern Nachtlauf. War die Hölle, Ina hat mich voll angetrieben zum Schluss als meine Kräfte nicht mehr mitgemacht haben. Mir war schlecht danach, ich war knallrot, potthässlich und fix und fertig. Ich hab mit in die Hose gemacht, weil meine Blase nicht gehalten hat und danach, als ich zuhause war musste ich unglaublich dringend aufs Klo. Ich hab eine riesige Menge unglaublich stinkenden Stuhl hinterlassen, der unter Garantie schon seit Wochen in mir drin ist. Es war absolut ekelig. Ich schätze der ist in mir seit ich nicht mehr Rauche, so hat der bestimmt eine Selbstvergiftung verursacht. Das Knie hat aber gehalten. Es war nur etwas geschwollen. Ich pausiere jetzt 2 Wochen, hab ich schon zu lange nicht gemacht und beim Uni-Lauf gebe ich dann alles. Vielleicht war ich aber auch so fertig wegen der Plasmaspende. Was weiß ich! Ich bin total froh, dass mein Darm sich entleert hat. Ich denke auch, dass der auf meine Blase gedrückt hat. Ich bin dann sofort als ich zuhause war ins Bett und auch gleich eingeschlafen. Leichte Zahnkopfschmerzen hatte ich auch. Heute bin ich dann um kurz vor sechs wach geworden. Liegt das jetzt daran, dass ich weniger Entgiftungsarbeit leisten muss weil mein Darm leer ist? Urin war total dunkel. Laktat wahrscheinlich. Es war echt sau anstrengend genauso wie letztes Jahr der Melpomene-Lauf. Mein Allererster Lauf. Aber mit Ina zusammen hat das Spaß gemacht. Die ist so viel fitter also ich momentan. Die hat nach dem Barcelona-Marathon Anfang März nicht aufgehört zu trainieren und will nächsten Monat unter 4 Stunden laufen. Vielleicht sollte ich auch noch mal auf die Mathe-Klausur zu sprechen kommen. Die lief gut, denke ich. Wesentlich besser als die letzte jedenfalls, da hatte ich das Gefühl, das wird ne 5. Ansonsten saß Miljenko gestern im Cento als ich da vorbei gefahren bin. Ich hab ihn ignoriert und keine Ahnung ob er mich gesehen hat. Er war da mit Hauke und anderen Leuten von der Oper. Und Hauke wollte ich ganz bestimmt nicht sehen. Viola war nicht dabei übrigens. Carina glaubt ja sie in Hamburg gesehen zu haben. Ist, denke ich, sehr gut möglich. Jörg war gestern Abend nicht da, der musste Fußball gucken. Es hat sich aber nicht gelohnt, da Werder mal wieder verloren hat. Was ist das eigentlich für ein Scheiß-Verein geworden seit der letzten Saison? Ich versteh das echt nicht. Wenn ich Jörg wäre, ich würde immer nur heulen. So, gestern war also relativ anstrengend. Wundert mich, dass ich nicht länger schlafen konnte, aber vielleicht bin ich auch nur wach geworden um was zu essen und zu trinken. War nach dem Kölnmarathon auch so. Ich bin auch noch echt fertig. Hab ein Drücken im Kopf so als ob ich gesoffen hätte. Das hab ich echt schon lange nicht mehr. 2 Wochen komplett ohne Alkohol sieht mir gar nicht ähnlich. Und ich war gestern endlich wieder komplett roh, komplett vegan. Hab eine Mail bekommen von einer Marina, die das Rohkost-Abendessen in Köln organisiert. Sie nimmt mich in den Verteiler auf. Das ist total cool. Find ich super. Und ich schaue mal was mein völlig gereinigter Verdauungstrakt jetzt macht. So ein 10,5 km Lauf ist besser als jede Colon-Hydrotherapie wies scheint. Ich hänge aber auch der Schule an, die da eh nicht dran glaubt. Aufstehen kann ich aber glaube ich noch nicht. Außerdem ist Feiertag. Alex hat mir abgesagt, weil er vergessen hat, dass Vatertag ist. Somit hab ich den ganzen Tag für mich. Werde ihn nutzen um Hausaufgaben zu machen und mir überlegen, was ich vorsingen will nächste Woche. Außerdem muss ich Bewerbungen schreiben. Da soll wohl wieder der ganze Tag mit ins Land gehen. Ich glaube es ist gut wieder mit André zu sprechen, aber ich muss den echt dazu kriegen, dass der die Rechnungen überweist. Ich will keine Mahnungen bekommen. Ich hab auch ohne André schon genug Geldprobleme. Und wenn ich da kein Auge drauf habe kann es sein, dass ihm das entgleitet. Hab jetzt Erdbeer-Smoothie gegessen und könnte jetzt tatsächlich wieder schlafen gehen. Ich probiere das mal ob das klappt. Mir fällt auch nichts mehr zu schreiben ein. Bin nichts desto trotz ziemlich zufrieden momentan. Gestern nach der Mathe-Klausur schon. Saß auf dem Fahrrad auf dem Weg zu Ina und war einfach zufrieden. Ich kriege eine neue Lebenseinstellung. Es ist fast egal was passiert weil jede Erfahrung zählt und schlussendlich macht das Schicksal eh was es will. Deshalb hatte ich auch vor der Mathe-Klausur keinen Schiss und auch vorm Lauf nicht, auch vor Jörg nicht. Vegane-Rohkost hat ganz klar Auswirkungen auf den Geist. Allerdings sagt Jinjee, da hatte ich gestern eine Mail drüber: 100% im vergleich zu 99% seien Welten, größer als der Unterschied zwischen SAD und roh. Kann ich nicht beurteilen.
Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen