Freitag, 10. Dezember 2010

Mandelpüree und die Frage: "Was ist ein Lubrikator?"




Der große vorweihnachtliche RoheLust-Spendenmarathon:

In den letzten 1,5 Jahren habe ich über 600 Blogposts geschrieben, jeder einzelne brauchte etwa 1,5 Stunden zur Fertigstellung, das sind über 900 Stunden. Selbst wenn ich einen mickrigen Stundenlohn wie ich ihn in der Videothek bekomme, 5,50 € zugrunde legen würde, käme ich auf einen Verdienst von knapp 5000 €. Tatsächlich verdient habe ich aber durch Werbebanner und die Kooperation mit Amazon 250 €. Das Blog hat momentan ca. 200 regelmäßige Leser und ein Wachstum von 17% was mir ermöglich vorauszurechnen, dass ich in ca. 1,5 Jahren ausschließlich vom Bloggen werde leben könne, momentan aber noch nicht.
Ich habe eine Mieterhöhung zu bewältigen, eine Nebenkostennachzahlung, die Reparatur für mein Laptop und zwei ausstehende Krankenkassenbeiträge.
Würde jeder Leser nur 1 € geben wäre meine Miete fast bezahlt. Bei 5 € könnte ich alle offenen Rechnungen begleichen. 1 € oder 5 € tun sicherlich niemandem weh, mit 10 € pro Leser könnte ich locker den Januar noch überstehen. Der Grund für den momentanen Geldmangel ist das Wegbrechen meines Flyerverteiljobs, der für 2 Monate pausiert, weil es zu kalt ist in der Orangerie Theater zu spielen. Der andere Verlust ist die Plasmaspende.
Ich verdiene weniger als 900 € pro Monat, was mich offiziell "arm macht und da der Advent die Zeit der Spenden für die Armen ist, gibt s jetzt diesen Spendenaufruf. Ich werde nicht aufhören zu Bloggen wenn keine Spenden rein kommen, würde mich jedoch über jeden Beitrag freuen von Leuten die sich hier inspiriert fühlen oder identifizieren können oder solche, die sich in irgendeiner Weise durch das Blog oder rohelust.com bereichert fühlen. Jeder Betrag hilft.! Außerdem:
Je mehr man gibt, desto mehr bekommt man auch zurück. Und man verschafft sich gutes Karma.

Spenden bitte an folgendes Konto:

Silke Rosenbusch
Kreissparkasse Köln
BLZ: 37050299
Kt.-Nr. 352732

Oder hier über Paypal:




Hallo Liebes,

Tag 617: Ich wurde gestern früh von dem Mann mit dem Mandelpüree geweckt und das war weitaus besser als vom Wecker. Geschlafen habe ich also bis ca. 9 Uhr und konnte ein wenig Schlafdefizit abbauen.

Ich hatte regelrecht schon vom Mandelpüree geträumt und hatte den Geschmack noch total auf der Zunge – ich hatte es bei Norbert Wilms auf dem Workshop erstmals probiert und war hingerissen. Es ist eine der geilsten Erfindungen innerhalb der Rohkostbewegung überhaupt und ich musste es haben. Für mich und für den Shop. Momentan weiß ich nicht wovon es übertroffen werden könnte. Ich schätze es ist mit dem Kokosmus auf einer Stufe und das einzige was noch geiler ist, ist Durian und Jackfruit. Aber die gibt’s ja nicht in Eimern.;-)

Ja, das Mandelpüree kommt in einem 1 kg Eimer daher. Ich habe es sofort aufgemacht und pur gegessen. Und sofort kamen mir reichlich Ideen für Weihnachtsplätzchen. Die Frage ist für mich nämlich folgende: Wie kann man Rohkost-Plätzchen machen, ohne dass man irgendeinen klebrigen Zucker zugeben muss? Die eine Möglichkeit ist mit Kokosmus, da braucht man die Plätzchen dann nicht trocknen, weil das Kokosmus ja bei Zimmertemperatur fest wird. Ist vielleicht eine Variante für die die keinen Trockner haben! Aber der Ofen auf 50 Grad tut’s ja auch. Die sind dann aber nicht knusprig.

Also, wie macht man Kekse ohne eine klebrige Zutat? Ich glaube, da kann das Mandelmus eine entsprechende Lücke schließen. Denn so toll Stevia ist, kleben tut es nicht. Ich habe also fast den ganzen Tag in der Küche gestanden und Plätzchenrezepte probiert. Zunächst habe ich eines der Rezepte, welche ich euch geschildert habe ausprobiert: Das Not Peanut Butter Cookie Rezept. Das wird nämlich eigentlich mit Mandelbutter statt gemahlene Mandeln gemacht. Die normale Mandelbutter ist aber viel gröber als die von Urs Hochstrasser und meines Erachtens von geringerer Qualität. Sie ist quasi gemahlene Mandeln mit Sonnenblumenöl vermischt. Das ist hier was anderes: Dieses Mandelpüree besteht nur und ausschließlich aus Mandeln und hat eine Konsistenz wie Pudding. Ich hab mal ein paar Fotos gemacht.


Jedenfalls hat es den Nachteil, dass es aufgrund dessen auch nicht einfriert. Also habe ich den Plan verworfen.

Ich habe aber ein ziemlich gutes Ergebnis erzielt wenn ich gemahlene Mandeln mit ein wenig Mandelpüree, Vanille und Steviosid gemischt habe, das zu Kugeln geformt und getrocknet habe. Ein genaues Rezept habe ich noch nicht – das mache ich heute. Aber hey: Weihnachtsplätzchen ohne Kohlenhydrate!!!! Alles ist möglich!


Ich bin also immer noch mandelsüchtig. Liegt es daran, dass die Mandeln, bzw. Nüsse an sich die Entgiftung verlangsamen? Dass ich so viel tote Pilze/Parasiten einfach nicht ausscheiden könnte. Also, ich fand vier Tage Durchfall schon ganz schön heftig. Das muss ich nicht dauerhaft haben, dann lieber Mandelsucht. Die andere Option wäre folgende: Christian Opitz behauptet in Befreite Ernährung: Wie der Körper uns zeigt, welche Nahrung er wirklich für Gesundheit und Wohlbefinden braucht, dass wir alle viel zu wenig rohe Fette essen, vor allem gesättigte Fette und geht soweit die Theorie aufzustellen, dass der Low Fat Wahn evtl. ein psychisches Problem sei. Er äußert die These, dass die Verweigerung von Fett ebenso wie der Zwang zu übermäßig viel Sport, eine Art Selbstbestrafung sei.

Er empfiehlt haufenweise Fett, besonders das gesättigte in Form von Eiern, Rohmilch- und Kokosbutter. Er geht davon aus, dass es dadurch zu einer wirklichen Sättigung der Zellen käme. Christian Optitz ist bekannt für seinen hohen IQ von 180 oder so. Ich glaube das ist mehr als Graham hat ;-)))) aber hey, ich habe so eine Theorie noch nie gehört! Ich glaube schon, dass der Mensch, besonders in unseren Breiten immer viele gesättigte Fett zu sich genommen hat. Und auch, dass Menschen in wärmeren Regionen immer viel Kokosnuss gegessen haben, die ja auch viele gesättigte Fett enthält. Also ist vielleicht was dran an seiner Theorie, auch wenn er kaum wissenschaftliche Belege vorträgt. Wie gesagt erwähnt er den Forscher Weston Price, darüber hinaus ist sein einziger Beleg, man solle die Bereite Ernährung einfach mal 3 Monate ausprobieren und würde dann eh nicht mehr zurück wollen. Das erinnert mich von der Argumentation her ein bisschen an Fit fürs Leben: Fit for Life. Was er verspricht, wenn man dem Programm folgt ist, dass man nach 3 Monaten für sich feststellt, dass man optimal genährt ist und sich wohl fühlt und sich nie wieder Gedanken über Ernährungstheorien macht. Soviel dazu!



Das Programm geht also wie folgt:

Für die erste Mahlzeit des Tages nimmt man einen Greensmoothie zu sich und zwar dann wenn Hunger aufkommt. Es sei denn man hat Morgens eher Hunger auf Fett, was Phasenweise so sein kann, dann solle man eben auf einen sogenannten Lubrikator ausweichen, der normalerweise die zweite Mahlzeit des Tage ist. Wie drückte er das noch mal aus, warum man morgens Fetthunger haben könnte…ich find’s gerade nicht wieder, aber ich meine, dass auch das eine Form von Regeneration oder Entgiftung sein kann.

Des weiteren sagt er folgendes:

„In der Umstellungszeit der ersten drei Monate ist es wichtig dem Körper zu erlauben, seinen tief sitzenden Fetthunger wirklich zu stillen und Korrekturen im Fettstoffwechsel und in der Entgiftung fettlöslicher Toxine vorzunehmen.“

Ein solches fettlösliches Toxin sei zum Beispiel Quecksilber. Will man deshalb so viele Nüsse essen, wenn man mit Rohkost anfängt? Weil der Körper mit den ganzen denaturierte den Fetten in der Kochkost nichts anfangen kann? Oder liegt es auch wieder daran, dass die Entgiftung bei Umstellung verträglich von statteb gehen soll? Vielleicht beides.

Echt, so eine Theorie habe ich noch nie gehört, aber sie gibt mir ein gutes Gefühl für meine Mandelsucht – tief sitzender Fetthunger!!! Hmmm…

Na ja, und jetzt sollte ich euch vielleicht auch noch sagen, was genau ein Lubrikator ist, mit welchem man als zweite Mahlzeit des Tages seinen Fettbedarf stillen soll/kann:


Basis-Lubrikator:

2 rohe Eier
Saft von ½ bis 1 Zitrone
3 EL Kokosmus oder Rohmilchbutter (gibt’s nur in Österreich und der Schweiz zu kaufen)
1 EL Honig

Alle Zutaten im Mixer pürieren.

Ich denke mir, dass solch ein Rezept toll sein kann für Menschen mit B12 Problemen – auf der anderen Seite habe ich auch schon sehr oft gelesen, das rohes Eiweiß nicht besonders leicht verdaulich sei und dass man nur das Eigelb essen solle. Das Fett ist eh da drin.

Es gibt auch eine vegane Variante dazu:

2 EL geschälte Hanfsamen
3 EL Kokosmus
1 Apfel
1 Banane
Saft ½ Zitrone

Alles pürieren.

Es gibt alle möglichen Lubrikator-Varianten mit unterschiedlichen Obstsorten etc.

Wie gesagt sei es wichtig nur bei Hunger zu essen und dann auch wirklich dem Appetit zu folgen. Christian Opitz hat ein großes Vertrauen in die Stimme unserer Körper und beruhigt mich gerade sehr in Bezug auf meine Mandelsucht.

Worüber er aber gar nicht schreibt sind z. B. Parasiten und Pilze. Vielleicht glaubt auch er nicht an sie. Das Problem, was sich hier für mich aber stellt ist: Wenn es nicht meine Zellen sind, die mir sagen was ich essen soll, sondern irgendwelche Parasiten, wie kann ich mich dann bedarfsgerecht ernähren?

Christian Opitz verspricht, dass Verdauungsprobleme mit der befreiten Ernährung der Vergangenheit angehören.

Ich trau dem Braten nicht;-), aber ich habe momentan das Gefühl, dass mein Körper mir ziemlich genau sagt, was er braucht, vorausgesetzt er hat recht. Wenn ich satt bin, bin ich wirklich befriedigt und wenn ich Hunger habe, weiß ich genau was ich will. Wenn ich aber Heißhunger auf Süßes habe und dann Unmengen Datteln esse, fühlt sich das völlig anders an.

Also, ich glaube an Parasiten und ich glaube auch, dass man sie nicht auf die leichte Schuler nehmen sollte. Ich habe jetzt 2/3 des Buchs durch und was jetzt noch folgt sind ein paar allgemeine Empfehlungen sowie Erfahrungsberichte.

Und weil ich mit Keksen und Mandelpüree beschäftigt war, gab es gestern keine Lasagne.

Ich habe aber einen wahnsinns-Aioli kreiert und die geht so:

Aioli

4 EL Mandelpüree
2 EL Zitronensaft
50 cl Wasser
½ TL Salz
2 Knoblauchzehen, gepresst

Alles pürieren.

Wenn man den Knoblauch weglässt hat man Salatmayonnaise, wenn man Kräuter und Zwiebeln unterrührt hat man Remoulade!!!!

Ahhhhhh!!!! Wie geil ist das denn!!!!

Das geht mit gemahlenen Mandeln nicht und deshalb ist dieses Zeug absolut fabelhaft. Es wird sogar Mayonnaisefarben, wenn man Wasser und Zitronensaft untermixt!

Was gab’s sonst zu essen?:

2 handvoll Mandeln
3 EL Mandelpüree
4 Grüntee mit Steviosid
15 Uhr: 150 g Kokos
16 Uhr: 3 Vanillekekse + viel Keksteig
17 Uhr: Cucumbermeal aus Gurke, Avocado, Salz und Dulse















Ingwertee mit Steviosid
18:30 Uhr: 3 Miniromana in Aioli gedippt





























2 Ingwertee mit Steviosid
2 Kekse















4 handvoll Mandeln
3 Kekse
2 Ingwertee mit Steviosid

Und dafür hatte ich gestern keine einzige Blähung. Es geht vorbei und es ist wirklich eine totale Erleichterung. Und es macht schon Spaß Fett ohne Beschränkungen zu essen.

Ich bin an meinem freien Tag in die Stadt gefahren um Dinge zu erledigen, die schon länger anstanden. Die Stadtbibliothek aufsuchen, eine neuen Schlafanzughose kaufen, eine neue Druckerpatrone etc. Als ich aus der Stadtbibliothek wieder raus kam, war mein Vorderrad platt.

Wundert mich noch irgendwas? Nein, mein Vorderrad war bisher noch nie platt, immer nur das Hinterrad. Neben der Stadtbibliothek ist eine Schule und es waren viele Kinder auf dem Schulhof weil gerade Pause war. Vielleicht haben die sich einen Scherz erlaubt und Luft abgelassen. Das Rad war nämlich ganz plötzlich platt. Schon komisch.

Ich hatte ausnahmsweise keine Luftpumpe dabei, also habe ich es stehen lassen und bin zu Fuß gegangen. Muss es dann heute wohl mit Luftpumpe abholen wenn ich zur Schulen „gehe“. Und wenn es ein Loch hat, oh je, dann muss ich wohl Fahrrad flicken!!!

Ach so, damit ihr auch wisst, was ich mit eurem Geld mache: Ich habe gestern einen Krankenkassenbeitrag bezahlt. Ausstehend sind jetzt noch 2 weiter. Das restliche Geld ist in die Miete und die Nebenkostennachzahlung geflossen. Allerdings ruht meine Krankenversicherung jetzt, was nicht schlimm ist, weil ich ja eh nie krank bin und die Krankenkasse rausgeworfenes Geld ist. Dummerweise Pflicht.

Abgesehen vom Zahnarzt, wobei: meine Zähne fühlen sich momentan super an. Kein Stück empfindlich und immer sauber. Ich glaube ich kann mir Zeit lassen mit einem neuerlichen Zahnarztbesuch!

Alles Liebe,

Silke

PS: Spendenstand stagnierend bei 485 €

Kommentare:

  1. rohmilchbutter kann man auch in deutschland kaufen, es gibt sie in köln bei manufactum-brot und butter. dies ist eine kleine kette, die in der kölner innenstadt und anderen großstädten läden hat. rohmilchkäse und rohmilch pur gibt es dort übrigens auch.

    AntwortenLöschen
  2. Quatsch, echt???;-)))

    Ich dachte, dass sei illegal! Scheibt Opitz auch!
    Man lernt nie aus....

    Du weißt ja echt wo man alles kriegt in Köln!;-)))

    Danke für die Info und den Kommentar!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Sag mal Silke, eine Frage - weichst Du Mandeln ein? Ich hab es bis jetzt immer gemacht, finde sie so leichter verdaulich und wenn ich sie nicht weiterverwende, trockne ich sie und koennte schwoeren die schmecken besser als "nur so" Mandeln. Jetzt hat mich auf FB bei rohtopia wer gefragt warum man das denn tut, einweichen und dann trocknen und ich wollte eine gute Antwort geben und habe gegoogelt (weil ich sonst fast alles auf Englisch lese und die Uebersetzung holprig waere). Und da kam ich glatt zu einem Forum wo einer schreibt dass das Einweichen gleich dem langem Kauen sei und der Koerper die Hemmstoffe, die Enzyme prohibitors eh auch abbauen kann.
    http://gesundheitsforum-mainz-wiesbaden.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=7399
    Dort war das. Und ich bin verwirrt und dachte mir, Du bist so eine Forscherin, die immer alles ganz genau wissen will, vielleicht weisst Du das ja auch.

    Liebe Gruesse, Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lisa,

    also, meistens weiche ich sie nicht ein, aber ich esse auch nicht sonderlich viele davon. Allerdings ist es tatsächlich besser sie einzuweichen.
    Die Antwort warum, die du im Internet gefunden hast, ist wieder ein dieser typischen Rohkost-Halbwahrheiten. Das mit den Enzyminhibitoren stimmt so ählich bzw. die sind der Grund, warum man Nüsse, wenn möglich, einweichen sollte. Die lösen sich, wenn der Keimprozess gestartet wird. Sie halten die Enyzme des Samens bis zur Keimung in Schach und sind meistens Schwer berdaulich da sie auch vor Fressfreinden schützen sollen. Die Enzyminhibitoren bei Hülsenfrüchten machen daher die so unerwünschten Blähungen. Wenn man die Hülsennfrüchte über Nacht einweicht passiert nach meiner Erfahrung überhaupt nichts in Richtung Blähungen.
    Und bei Nüssen ist es auch so. Es macht sie leichter verdaulich.

    Es ist aber nicht vergleichbar mit dem langem Kauen, denn das Einweichwasser muss definitiv weggeschüttet werden, denn darin lösen sich die unerwünschten Stoffe. Also wegschütten, Mandeln abspülen und dann in den Trockner.

    Ich esse normalerweise nur so 20 Nüsse am Tag, wenn überhaupt und die weiche ich dann nicht ein. Bei der Dosis nicht nötig. Aber bei Rohkostkuchen und Desserts kann das schon einen gravierenden Unterschied machen.

    Hoffe das war halbwegs verständlich erklärt!:-)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke!

    Ich würde dir gern eine email schreiben finde aber deine Adresse nicht ^^

    Deswegen stelle ich meine Frage einfach hier.

    Und zwar möchte ich mir einen Mixer kaufen, da meiner meinen Anforderungen nicht stand hält...

    Ich mag damit Nussmus, Smothies sowie auch Eis aus gefrorenen Früchten Eis würfeln etc. herstellen. Jedoch kann ich mir in meinen Jungen Lehrlingsjahren keinen Vitamix leisten. Ich habe den Omniblend im Auge jedoch würde mich interessieren ob es noch eine Preisgünstigere Alternative gibt die so etwas bewältigen kann ohne das man eine Stunde in der Küche stehen muss ...

    LG Line

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Line,

    einen solchen Mixer gibt es leider nicht für kleines Geld. Vielleicht kommt eine Ratenzahlung bei Keimling ja für dich in Frage. Die bieten den Vitamix als Ratenkauf an.

    LG Silke

    AntwortenLöschen