Newsletter

Dienstag, 21. Dezember 2010

Ermangelung von Authentizität aufgrund von Geschenkevorbereitung ;-)





Der große vorweihnachtliche RoheLust-Spendenmarathon:

In den letzten 1,5 Jahren habe ich über 600 Blogposts geschrieben, jeder einzelne brauchte etwa 1,5 Stunden zur Fertigstellung, das sind über 900 Stunden. Selbst wenn ich einen mickrigen Stundenlohn wie ich ihn in der Videothek bekomme, 5,50 € zugrunde legen würde, käme ich auf einen Verdienst von knapp 5000 €. Tatsächlich verdient habe ich aber durch Werbebanner und die Kooperation mit Amazon 250 €. Das Blog hat momentan ca. 200 regelmäßige Leser und ein Wachstum von 17% was mir ermöglich vorauszurechnen, dass ich in ca. 1,5 Jahren ausschließlich vom Bloggen werde leben könne, momentan aber noch nicht.
Ich habe eine Mieterhöhung zu bewältigen, eine Nebenkostennachzahlung, die Reparatur für mein Laptop und zwei ausstehende Krankenkassenbeiträge.
Würde jeder Leser nur 1 € geben wäre meine Miete fast bezahlt. Bei 5 € könnte ich alle offenen Rechnungen begleichen. 1 € oder 5 € tun sicherlich niemandem weh, mit 10 € pro Leser könnte ich locker den Januar noch überstehen. Der Grund für den momentanen Geldmangel ist das Wegbrechen meines Flyerverteiljobs, der für 2 Monate pausiert, weil es zu kalt ist in der Orangerie Theater zu spielen. Der andere Verlust ist die Plasmaspende.
Ich verdiene weniger als 900 € pro Monat, was mich offiziell "arm“ macht und da der Advent die Zeit der Spenden für die Armen ist, gibt s jetzt diesen Spendenaufruf. Ich werde nicht aufhören zu Bloggen wenn keine Spenden rein kommen, würde mich jedoch über jeden Beitrag freuen von Leuten die sich hier inspiriert fühlen oder identifizieren können oder solche, die sich in irgendeiner Weise durch das Blog oder rohelust.com bereichert fühlen. Jeder Betrag hilft.! Außerdem:
Je mehr man gibt, desto mehr bekommt man auch zurück. Und man verschafft sich gutes Karma.

Spenden bitte an folgendes Konto:

Silke Rosenbusch
Kreissparkasse Köln
BLZ: 37050299
Kt.-Nr. 352732

Oder hier über Paypal:


Hallo Liebes,
Tag 628: Ich war wieder brav gestern und habe so gegessen wie ich es mir vorschreibe ;-))) – Der Rest des Tages war aber langweilig und ich habe schon wieder ein Schlafdefizit und ich brauche Ferien. Heute ist der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien und die glücklichste Nachricht des Tages war eine E-Mail von meiner bekloppten Mathelehrerin, welche aufgrund es ausgefallenen Unterrichts am Freitag, die Noten per E-Mail verkündet. Also ;-))) – die Klausur ist eine 2+ geworden, was eine Endnote von 13 Punkten ausmacht. Ich werde sie also nicht wegen versauen des NC verklagen müssen ;-), muss aber dennoch davon ausgehen, dass sie in Hinblick auf die Vorbereitung für die Abiturprüfung genauso schlampt wie bei den bisherigen Klausuren. Fazit: mit einer anständigen Vorbereitung durch die Lehrerin schreibe ich Einsen, ohne Vorbereitung 2+. Hauptsache der NC ist nicht versaut und momentan ist alles so wie ich es nach den letzten Zeugnissen berechnet hatte. Von meiner Deutschlehrerin gab’s auch ne E-Mail wegen des ausgefallenen Unterrichts: In der LK Klausur habe ich 13 Punkte, macht ne Endnote von 13 Punkten somit hatte ich in der Videothek überhaupt gar keine Lust mehr irgendwas zu lernen...Bin durch für dieses Jahr. Die Videothek ist gut zum lernen, wenn nicht viel los ist denn dann kann ich meine Zeit zuhause in wichtigere Dinge stecken, aber ich habe absolut keine Lust momentan die Hausaufgaben zu bearbeiten, die nach den Ferien fertig sein müssen. Keine LUST! Bis Mai noch, dann ist es vorbei. Und wenn ich dann auf die Idee kommen sollte mich irgendwo einzuschreiben, ist gar nichts vorbei!!! Oder ist ein Studium irgendwie angenehmer?

Egal. Also, es gab keine Nachwehen der Ausnahmen am Vortag, vielleicht ein klein wenig gesteigertes Bedürfnis nach Kohlenhydraten, was ich aber mit Stevia bekämpfen konnte. Ich hatte ganz besonders große Lust auf Kokosnuss, vielleicht wegen ihrer Süße, vielleicht aber auch zur Bekämpfung von was immer in meinen Gedärmen sitzt. Ich hatte auch das Gefühl der Stuhlgang sei intensiver. Darüber hinaus nichts. Ich nehme an, dass wenn ich grundsätzlich an dieser Ernährung dran bleibe, sich alles in Wohlgefallen auflösen wird. Wenn man mal überlegt, was sonst als Anti-Candida Diät empfohlen wird und wie kurz der Zeitraum ist, auf den sich die Ernährung bezieht, bin ich mir ziemlich sicher, dass alles was ich mache weitaus effektiver ist…

So, aber jetzt habe ich eine Schreibblockade, weil ich euch so gerne darüber berichten würde, was ich gestern Abend noch an Köstlichkeit gebastelt, was für jemanden eine Überraschung ist, von dem ich nicht weiß ob er dieses Blog liest!!! Was soll ich da tun? Normalerweise schreibe ich regelrecht automatisiert und lasse alles aus mir raus fließen was gerade hoch kommt, aber das geht nicht wenn man sich zensiert. Ob bewusst oder unbewusst ist eigentlich egal. Und jetzt zensiere ich bewusst und ich weiß gar nicht was sonst noch relevant war am gestrigen Tag außer diese Vorbereitung der Überraschung.

Der Nachteil, wahrscheinlich der größte Nachteil, wenn man ein Blog schreibt ist, dass immer wenn man Leuten irgendwas erzählt, man nie weiß, ob sie es vielleicht schon gelesen haben. Es gibt  Leute, die alle Geschichten doppelt erzählen und dann sagt man zu ihnen: „Ja, ich weiß, das sagtest du bereits“. Wie so jemand fühle ich mich dann in der richtigen Welt auch immer. Nur, dass ich es nicht doppelt erzählt habe…;-))) Ich bin dazu über gegangen eingangs zu sagen: „Ich weiß ja nicht, ob du es bereits gelesen hast …“.;-)))

Jedenfalls bin ich um die Überraschung vor zu bereiten richtig weit durch den Schnee gestapft um eine bestimmte Zutat zu besorgen und ich habe sogar Muskelkater an stellen bekommen von denen ich gar nicht wusste dass ich dort Muskeln habe. Der unebene Boden stellt die Motorik des Menschen vor ganz neue Herausforderungen, ebenso wie das Wegbrechen des Bodens unter den Füßen.



Und jetzt gerade, Holla die Waldfee, sitze ich hier und denke: „Ich hab Hunger, aber nicht auf Nüsse“. Rechts von mir liegen Macadamia, links von mit Mandeln und ich habe einen Kakao aus Haselnussmilch gemacht. Ich habe ein Loch im Magen, weiß aber nicht womit ich es stopfen soll. Was das Loch in meiner Fantasie auf perfekte Weise stopfen würde, wäre eine Banane. Nicht mal Kokosnuss kann ich mir als passend vorstellen und ich hab keinen Schimmer, was ich dagegen tun soll. Habe keine Lust irgendwas anderes zu Essen, obwohl ich Hunger habe. Womöglich ist das aber auch dieser falsche Hunger, diese Kochkost Hunger – der wahre Hunger soll ja in der Kehle sitzen. Ich schätze ich darf auf den heutigen Tag mal gespannt sein.

Darüber hinaus werde ich auch den Rewe-Salat so langsam leid und habe gestern alles eingekauft was ich eigentlich vorgestern einkaufen wollte. Das Rezept heißt Kokosnuss-Mandel-Salat. Ja, schon wieder die Kombination Kokos-Mandel. Hey, ich hab das Rezept nicht erfunden, es ist von Rose Lee Calabro aus ihrem Buch Dining in the Raw. Außer Kokosnuss und Mandeln kommt auch noch Brokkoli und Frühlingszwiebel rein und das Ganze wird dann mitgenommen zur Arbeit - denn heute ist der letzte nervige Dienstag. Meine Kollegin kann heute nicht arbeiten, weil sie eine Arbeit schreibt, somit bin ich wieder von morgens bis nachts unterwegs. Ich nehme aber schwer an, die Schule wird nicht sonderlich anstrengen, aber: Werde ich mit dem Fahrrad überhaupt durch kommen? Zum zu Fuß gehen reicht das Zeitfenster zwischen Videothek und Schule leider nicht...Hmmm...

Was gab’s zu essen?:

1 Grüntee mit Steviosid
4 handvoll eingeweichte und getrocknete Mandeln
3 Grüntee mit Steviosid
11:20 Uhr: 6 Kekse















14:30 Uhr 150 g Kokosnuss mit Steviosid
2 handvoll Mandeln
2 Ingwertee mit Steviosid
16.34 Uhr: Rewesalat + 1 Avocado, Salz, Zitronensaft und Steviosid















ca. 10 Leinsamencracker
20:20 Uhr: 3 handvoll Macadamia
75 g Kokosnuss
1 Pfefferminztee mit Steviosid
2 EL Mandelpüree

Total langweilig, ich weiß! Gestern war echt nicht der perfekte Tag um drüber zu berichten. Ich habe sogar ein so großes Schlafdefizit, dass ich noch nicht mal coole Gedanken fassen kann ;-)))

Ich hoffe mit Schokomilch zum Frühstück und dazu Maca wird meine Aufnahmefähigkeit für
den heutigen Tag noch auf die Ausmaße gestreckt, dass ich ihn hinter mich bringen kann, bevor dann morgen quasi die Weihnachtszeit beginnt.

Und weil ich auch wieder nicht weiß, wer dieses Blog liest, kann ich euch auch nix über die Weihnachsgeschenkevorbereitungen erzählen. Meine viel gepriesene Authentizität geht völlig den Bach runter nur weil Geschenke mit so viel Heimlichtuerei verbunden sind.;-))) - Was soll das?

Egal, dann habt ihr heute mal einen stinklangweiligen Post zu lesen bekommen. Tut mir leid!
Morgen vielleicht besser – es sei den ich berichte darüber, dass ich den ganzen Tag über totmüde war, was der Spannung auch einen Abbruch tut ;-))) Ahhhh!!!

Alles Liebe,

Silke

PS: Spendenstand ist um 10 € gestiegen auf 560 €. Danke, danke, danke!!! Und Küsschen!!!;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten