Donnerstag, 31. Dezember 2009

Auf ein Neues...Jahr!

bringmirbio  der Online-Lieferservice für Bioprodukte

Hallo Liebes,

Tag 283: Ich fass' es nicht, was jetzt passiert: Nachdem ich 5 Tage oder so Schindluder mit meinem Körper getrieben habe, geht es jetzt wieder los mit den üblichen Entgiftungserscheinungen und das gibt mir mal wieder Recht, dass es tatsächlich Entgiftungserscheinungen sind und nichts mit Krankheit zu tun hat.

Wie gestern schon gesagt, habe ich mich wieder auf 80/10/10 berufen und habe zumindest bis Mittags Nur Obst gegessen und das hatte offensichtlich zur Folge, dass der Körper in der Lage war, Reinigungsarbeiten vorzunehmen. Ich hatte tierischen Durst, Anfälle von plötzlicher Müdigkeit, Kribbeln in den Gliedern und ich war gereizt. Meinem Vater fiel das auf, der gefragt hat: „Was ist los, du bist so gereizt?“ Ich hab geantwortet ich hätte wohl zu wenig Fett gegessen. Das fand er seltsam und auch mit dem Fett hatte das, glaube ich, gar nicht so viel zu tun. Es war einfach Zeit, auch mal wieder sauber zu machen.

Ich glaube aber auch, dass ich so gereizt war, weil ich am Tag zuvor so viel Kakao gegessen habe. Ich glaube, zumindest mir, tut roher Kakao nicht gut. Ich hab mich dann auf das Himmlische Schokoladen Rezept besonnen, da das Carob enthält, und das gemacht, weil ich natürlich trotzdem einen Schokojieper hatte und meine erste Reaktion darin bestand diese Genervtheit mit Lebkuchen zu bekämpfen.

Gleichzeitig fühle ich mich aufgebläht und einfach nicht wohl.

Was es so schön macht, dass heute Silvester ist und man gute Vorsätze fassen kann. Das kann man natürlich immer, aber an Silvester ist so was hoffentlich nachhaltiger. Ich werde das machen, was von Dr. Joseph Murphy in seinen Büchern vorgeschlagen wird, nämlich alles, was ich mir für das neue Jahr wünsche, auf einen Zettel schreiben und ihn das ganze Jahr beiseite legen. Das Wünschen muss natürlich im affirmativen Sinne passieren und mit Glauben. Dann, nächstes Jahr Silvester, kann man ihn wieder rausholen und wie es aus Erfahrung heißt, sollen fast alle Wünsche dann in Erfüllung gegangen sein. Es ist eine gute Gelegenheit das mal aus zu probieren.

E-Book: Wie Mann Frauen anspricht - hier klicken

Ich freue ich auf die Silvesterfeier bei meiner Schwester und tatsächlich sitze ich gerade im Bus auf dem Weg zu ihr. Mobiles Internet ist echt toll. Das ist Freiheit!!! Ich glaube mein Akku hat ca. 2 Stunden Kapazität. Die Reise dauert zwar 4 Stunden, aber ich habe auch noch was zu lesen.

Ich würde meine Vorsätze fürs neue Jahr mitteilen, aber meiner Erfahrung nach funktionieren Wünsche nicht mehr, wenn man sie mitteilt. Aber es ist so das Übliche, worüber ich ja auch sonst dauernd schreibe. Das ändert sich ja nicht groß, nur weil Silvester ist.

So, was gab’s zu essen?:

Grünkohlsmoothie
Tee
4 Datteln
2 Mandarinen
1 Banane
½ Papaya
2 Bananen
handvoll Mandeln
10 St. gedünsteten Rosenkohl
15 Cashews
Salat mit Cremigem Tomatendressing
1 Magnum (fuck)
¾ Ananas (zur Kaffeezeit)
16 Paranüsse
6 Lebkuchen
15 Cashews
ca. 4 TL Teig von Himmlischer Schokolade
Guacamole
Gemischter Salat
2 Scheiben Räucherlachs
3 TL Teig von Himmlischer Schokolade
½ Roggenbrot (muss ich noch posten)

Ich hab Roggenbrot gemacht und es hat unglaublich lange gedauert, bis es trocken war. Mein Vater hat tatsächlich 1 St. gefrühstückt davon. Den Rest hab ich ihm da gelassen. Die Mandeln in Curry hab ich für Hannover eingepackt, mal sehen, was die Freunde meiner Schwester dazu sagen.

Das Roggenbrot erinnerte meinen Vater an Wurstebrot. Ich hab keine Ahnung, was genau darin ist, aber ich glaube Fleisch oder Blut und Getreide. Irgendwie so. Ich bin mal gespannt, ob er es isst die nächsten paar Tage.

So, alles Liebe, einen guten Rutsch, viele tolle Vorsätze und ein frohes Neues!

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Mittwoch, 30. Dezember 2009

Verwirrung oder Klarheit...?

Apotheke

Hallo Liebes,

Tag 282: Ich habe zum ersten mal seit vielleicht einem Jahr gekocht. Ich glaube nicht, dass ich, seit ich dieses Tagebuch führe jemals gekocht habe. Ich kann mich nicht erinnern.

Mein Vater hatte eine geöffnete Packung weiße Bohnen im Schrank und irgendwas musste damit angestellt werden. Er ist schließlich ultra sparsam. Versucht jetzt schon wieder am Grünzeug zu sparen und ich versuche dagegen zu reden. Also habe ich die Bohnen über Nacht eingeweicht und wollte das Rezept auf der Packung machen. Also ich gestern früh in die Küche kam lag aber ein Kochbuch aufgeschlagen da auf der Seite mir „Serbische Bohnensuppe“. Also dachte ich mir: „Wenn er das will, kriegt er’s“

Das Gute daran war, es war wenigsten vom Trennkoststandpunkt richtig kombiniert, kein Eiweiß mit Stärke gemischt und statt Rindfleisch hab ich Tofu rein getan. Das ganze musste 3 Stunden !!!! kochen, damit die Bohnen weich wurden. Ich nehme an das Gemüse, hauptsächlich Paprika und Zwiebeln war völlig zerkocht. Ich hab mir beim Abschmecken den Gaumen verbrannt, was mir fast immer passiert, wenn ich was frisch Gekochtes esse. Ich nehme an, mein Mund ist das einfach nicht gewohnt und ich weiß aus dem Biounterricht, dass das Kohlenhydrat spaltende Enzym im Mund auf jeden Fall bei knapp 50 Grad unwirksam wird. Somit macht es, selbst wenn man in Betracht zieht, dass ein wenig gekochtes Essen sinnvoll sein kann in der Ernährung, keinen Sinn es bei 100 Grad oder heißer zu essen.

Naja, über den Geschmack der Suppe konnte ich nicht meckern, meine Kochfähigkeiten sind tatsächlich auch im Laufe meiner Rohkostentwicklung in den letzten 6 Jahren gewachsen. Ich bin sensibler geworden was die Kombination von Nahrungsmitteln betrifft und ich weiß besser was man wie ersetzen kann. Ich hab zum Beispiel Olivenöl in die Suppe getan, statt irgendwelches Pflanzenfett oder Butter und auch das erst nachdem die Suppe nicht mehr am Kochen war. Das ist ein Tip, den ich von Carol Alt habe: Wenn man was Gekochtes isst, sollte man es ohne Fett kochen und dann gesundes Fett nach dem Kochen hinzufügen, damit die Nährstoffe möglichst erhalten bleiben. Steht in ihrem Buch Eating in the Raw: A Beginner's Guide to Getting Slimmer, Feeling Healthier, and Looking Younger the Raw-Food Way

Ich habe selbstverständlich zu der Suppe auch Salat serviert aber ich fand den Wechsel von heiß zu kalt recht anspruchsvoll für meine Zähne. Auch der viele Zucker der letzten Tage hat sie wohl sehr empfindlich gemacht und im Allgemeinen hilft bei mir ja Grünzeug dagegen, aber auch davon gab’s nicht so viel wie schon früher mal.

Zu meinem Leidwesen musste ich dann aber feststellen, dass ich 2 Stunden nach der Suppe nicht wirklich gut in der Lage war zu Joggen. Das war beim vorherigen Mittagessen immer noch gut möglich. Und das macht einem wieder klar wie schwer verdaulich Hülsenfrüchte sind und natürlich blieben auch die obligatorischen „Tönchen der Böhnchen“ nicht aus. Ist wohl einfach nicht das optimale Nahrungsmittel…Wen wundert’s. Aber heute stelle ich fest, meine Zähne sind nicht empfindlich. Liegt es an dem Eiweiß, dem Tofu? Salat gab's nicht so viel, als dass es damit zu tun haben könnte. Ich habe aber auch gestern Abend wieder 2 Scheiben rohen Lachs gegessen und vielleicht war der ausschlaggebend

bontana - Wellness für zu Hause

Ich hatte den ganzen Tag über auch sehr großen Durst, was ich die ganzen Tage nicht hatte, aber meistens bringe ich den ja auch mit Entgiftung in Verbindung. Vielleicht kommt das daher, dass trotz serbischer Bohnensuppe der Körper sich reinigen will und kann. Ich hab den Durst mit Mineralwasser gestillt und vielleicht nehmen meine Zähne auch da die Mineralstoffe her um nicht empfindlich zu sein. Warum mache ich auch immer so viele Neue Sachen gleichzeitig. So finde ich nie raus woran es liegt....

Ich bin aber nicht die Einzige, die eine schwere Essenzeit bei ihrer Familie hatte. Tara Warner von den Raw Divas hat einen Blogpost veröffentlich in dem sie ihre Erfahrung schildert. Sie wollte über die Feiertage ein 10 tägiges Grünsaftfasten machen, hielt sich selbst für stark genug und wurde von Kartoffelbrei überwältigt. :-) Ihre Erzählung findet ihr hier.

Frederic Patenaude hat sich mit was anderem beschäftigt, nämlich mit einem neuen Buch mit dem Titel Catching Fire: How Cooking Made Us Human von Richard Wrangham. Ich hab es selber nicht gelesen aber mir gefällt Frederics Auseinandersetzung damit. Im Endeffekt werden alle Rohkosttheorien darin dementiert und dann wieder doch nicht. Frederic zitiert Auszüge und kommentiert sie. Dazu muss ich erwähnen er ist 80/10/10 Anhänger und argumentiert aus dem entsprechenden Standpunkt. Interessant ist, dass sich auf die Gießener Rohkoststudie bezogen wird, was ich erstaunlich finde, da ausgerechnet in Deutschland eine der 3 großen Rohkoststudien durchgeführt wurde.

Ich bin also immer noch nicht auf der Weisheit letzten Schluss gestoßen. Evolutionstechnisch hat dem Menschen das Kochen geholfen mehr Kalorien zu sich zu nehmen und nicht dauernd Essen zu müssen, wie die Affen. Rohköstler haben aber immer Hunger. So ganz kann ich das alles nicht aus eigener Erfahrung bestätigen, Aber gestern Abend ist mir folgendes passiert.

Ich hatte nach einem großen Teller Salat noch Appetit, wusste aber nicht genau ob ich weiteren Salat essen sollte oder ob ich die Packung Räucherlachs offnen sollte. Ich hab dann tief in mich reingehorcht und mich für den Lachs entschieden und nach 2 Scheiben war ich an dem nicht zu vollen, appetitfreien Sättigungspunkt angelangt. Liegt das an den Kalorien oder an den Nährstoffen? (Vitamin D, Omega Fettsäuren) Ich kann es nicht sagen….

Was gab’s sonst?:

5 St. Schokoriesen mit Cashews
Tee
1 Multivitamintablette
2 Lebkuchen
5 Oliven, roh
5 marinierte Pilze
2 St.Schokoriesen
½ Möhre
handvoll Mandeln
gemischter Salat mit Cremigem Tomatendressing
2 Tassen serbische Bohnensuppe, vegan
1 St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
2 Lebkuchen
1 Aprikose
6 Mandarinen
handvoll Studentenfutter
4 St. Schokoriesen mit Cashews
2 Sahnelikör
3 St. Lebkuchen
1 Tasse serbische Bohnensuppe
1 Teller Salat s.o.
2 Scheiben Räucherlachs
2 Datteln
1 Multivitamintablette (dachte ich hätte ist Morgens vergessen)
½ Tasse Glühwein

Heute früh war ich besser. Habe gestern wieder in mein 80/10/10 Buch geschaut und mich heute auf Grünkohlsmoothie und Obst beschränkt. Das hat jetzt zur Folge, dass ich größere Gelüste auf Nikotinkaugummis habe. Manchmal dreht man sich echt im Kreis…

Mein Vater hat gestern Abend in unser „Großes Buch der Hausmittel“ geschaut und dort alles gefunden, was ich ihm dauern erzähle. Ballaststoffe sind total wichtig. Das stand z.B. bei Hämorrhoiden und die hat er nicht mehr, seitdem er mehr Rohkost isst. Es stand aber auch bei Saisonbedingten Depressionen und chronischem Müdigkeitssydrom, dass man extreme Gelüste auf Kohlenhydrate hat. Seltsam wie man seine Gefühle mit Essen kompensieren kann.

Heute wird Roggenbrot gedörrt und ich mache auch wieder Mandeln in Curry. Ab morgen bin ich bei meiner Schwester und muss da neue Herrausforderungen bewältigen. Hab mit ihr telefoniert und so roh ist ihr kaltes Buffet bisher nicht. Sie hat mir aber ein Buch empfohlen von dem ich noch nie gehört habe. Von einem Tony Wright mit dem Titel Left in the Dark. Er sei wohl Rohköstler sagte sie, der sich mit den Auswirkungen von Nahrung auf die Psyche oder besser dem Gehirn beschäftigt hat. Kommt auf meinen Amazon Wunschzettel.

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

bringmirbio  der Online-Lieferservice für Bioprodukte

Dienstag, 29. Dezember 2009

Schokolade zum Frühstück...

Bärbel Drexel - Nahrungsergänzung

Hallo Liebes,

Tag 281: Oh ja, ich fühl mich besser, ich fühl mich nicht mehr voll gestopft und ich hab auch das Gefühl, dass ich mich halbwegs wieder bewegen kann. Das Feiertagsessen wird langweilig und es muss was Neues her.

Ich glaube ja, dass mein Stoffwechsel von dem dreimaligen Fasten dieses Jahr ganz schön runter gefahren wurde und ich deshalb so schnell zunehmen kann was mir logischerweise mehr Angst vor Fett macht. Ich glaube auch, dass das das ist, was Victoria Boutenko passiert ist. Meines Erachtens ist die einzige Lösung für einen langsamen Stoffwechsel Sport. Rauchen ginge auch, aber das wollen wir nicht ;-)

Also über ich mich in regelmäßiger Jogging Disziplin und analysiere mich selbst weiter. Ich glaube ja auch, dass das Joggen viel mit dem psychischen Wohlbefinden zu tun hat, durch Sonne und Serotoninausschüttung im Gehirn. Außerdem habe ich früher schon mal festgestellt und auch in einem Sport-Ernährungsbuch gelesen, dass Bewegung den Appetit reguliert. Man also wirklich so viel isst wie man verbraucht und nicht mehr.

Ich habe gestern erstmals einen negativen Erfahrungsbericht in Bezug auf 80/10/10 gelesen. Facebook sei Dank. Die Person ist leider nicht zu sehr ins Detail gegangen und hat nur gesagt, dass sie festgestellt hat, dass ihr so viel Zucker nicht gut tue und hat irgendwas über Candida erwähnt. Soweit ich weiß, hab ich keine Probleme mit Candida und auch noch nie gehabt. Ich glaube auch, dass häufig mit Candida übertrieben wird, dass unglaublich viele Leute der Auffassung sind, die hätten Candida obwohl das gar nicht stimmt. Und das betrifft auch Leute, die zumindest behaupten keine Antibiotika zu nehmen.

Naja, bin gestern auf eine tolle Renegade Health Show gestoßen. Kevin und Annmarie Gianni haben ihre Blutwerte nehmen lassen und das ist sehr interessant. Die Eisenwerte sind im grünen Bereich, obwohl Kevin früher immer zu viel Eisen hatte und Annmarie zu wenig. Bei Vitamin D und B12 sind sie ein wenig zu niedrig, was nicht verwundern dürfte. So geht es jedem. Es scheint Fakt zu sein, dass vegane Rohkost nicht geht ohne Nahrungsergänzung. Der Einzige, der was anderes verbreitet, ist Dr. Graham.

Jetzt machen die Giannis auch kein 80/10/10 aber sie achten auf Fett, auf Salz und auf viel Grünzeug. Kevins Buch „High Raw“ kann man sich kostenlos runterladen. Ich hab es gelesen und es ist sehr empfehlenswert. Er sagt aber auch in diesem Video ganz konkret, dass er einige Blutwerte korrigiert hat indem er die Menge an gekochtem Essen erhöht hat.

Hier ist das Video:





Ich hab gestern noch weiter gesucht, nach einem Rezept, dass tatsächlich wie Vollmilchschokolade ist und nicht gefroren dabei und bin auf was gestoßen, was wie Storck Riesen schmeckt. Hätte ich Carob genommen, wäre es wohlmöglich vollmilchiger geworden, aber das kann ich jetzt nicht mehr ausprobieren, da ich keine Kakaobutter mehr habe. Das war mein letzter Rest. Macht aber nichts, denn das war auch unglaublich lecker. Nur konnte ich gestern Abend wieder nicht ins Bett, da der Kakao mich wach gehalten hat. Das macht aber nichts, denn so konnte ich gestern Abend schon 2 Rezepte posten und brauch es heute nicht mehr zu machen.

Und weil dieses Schokoriesen mit Cashews Rezept so lecker war, hab ich es auch direkt heute gefrühstückt. Das ist ein Leben wie im Schlaraffenland. Und da die Koryphäen sich nicht einig sind, ob rohe Schokolade gesund oder ungesund ist, hilft nur ausprobieren.

Was gab’s also zu essen?:

3 Mandarinen
2 Bananen
1 Apfel
2 Riegel Bitterschokolade
½ Scheibe nicht rohe Käse
ca 20 g rohe Parmesan
4 St. Himmlische Schokolade
1 Multivitamintablette
gemischter Salat
rohe Blumenkohl und Sellerie mit spanischer Mandelsauce
6 gedünstete Rosenkohl
2 rohe Oliven
1 EL Kartoffelbrei aus der Tüte (schmeckt nicht, hat kein Aroma)
4 St. Himmlische Schokolade
1 Riegel Bitterschokolade
4 Gummibärchen
2 handvoll Studentenfutter
1 Möhre
5 marinierte Pilze
1 Lebkuchenherz
1 Riegel Bitterschokolade
handvoll Cashews
2 Bananen
1 Mariacron
½ St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
2 Lebkuchen
gemischter Sprossensalat mit Cemigem Tomatendressing
Marinierte Pilze
Krautsalat aus der Dose
Blumenkohl, roh, mit Spanischer Mandelsauce
½ St. Brot
1 St. Schokoriesen mit Cashews
2 alkoholfreieErdinger
3 St. Schokoriesen mit Cashews
2 Sahnelikör

Ich könnte mich so über mich selbst ärgern, dass ich das Kabel für den Fotoapart vergessen habe, denn diese Schokoriesen sehen wirklich so unglaublich lecker aus. So wie Schokolade mit ganzen Nüssen halt. Und Cashewnüsse sind auch so weich, dass man sie leicht schneiden kann. Egal, ich trage es ja nach.

Ich habe gestern festgestellt, dass ich von meiner Schauspielschulkollegin wohl, in all der Aufregung und Nervosität bei „Barbara Salesch“, ne falsche Nummer notiert habe. Jetzt konnte ich sie nicht anrufen, war bei der Volksbank wo ihr Mann arbeiten soll und der ist mittlerweile wohl versetzt worden. Ich hab aber einen Namen in Erfahrung bringen können, nur steht der scheinbar nicht im Telefonbuch. Ich frage mich aber, wie man als Schauspielerin so schwer im Internet zu finden sein kann. Man hat doch zumindest eine Homepage oder eine Agentur oder ist in irgendeinem sozialen Netzwerk. Ich verstehs nicht. Also kein Kaffeeklatsch und verarbeiten von alten Zeiten. Ich hoffe nur, dass sie nicht denkt ich hätte mich absichtlich nicht gemeldet.

Alles Liebe

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Apotheke

Montag, 28. Dezember 2009

Rohe Milka...

Wonnewerk - besondere Geschenke zu verschiedensten Anlässen

Hallo Liebes,

Tag 280: Ich glaube es wird so langsam besser. Ab irgendeinem Punkt kann man einfach nicht mehr essen und irgendwann wird es auch langweilig. Wir haben im großen und ganzen die Feiertage über das Selbe gegessen. Immer Salat, spanische Mandelsauce, Oliven und Gemüse zum Dipen. Da drum rum haben wir variiert und obwohl spanische Mandelsauce ja mein Lieblingsesssen überhaupt ist, ist es irgendwann auch gut. Ab heute sind die Geschäfte wieder auf und ich werde mir was überlegen.

Ich habe gestern doch das Rezept mit den Cashews gemacht, worüber ich nachgedacht habe und ich muss sagen: Gott sei Dank! Das Ergebnis schmeckt nämlich wie Milka Vollmilch. Es ist auch aus dem Buch der Boutenko Kids und heißt „Heavenly Chocolate“. Allerdings muss es gefrieren und ist eher so was wie Eiskonfekt oder kann als Schokosauce fungieren. Ich werde es im Laufe des Tags posten. Aber stellt euch vor: Ich hab gelernt Nutella und Milka zu imitieren. In dem Heavenly Chocolate Rezept ist noch nicht mal Kakao drin sondern Carob, man kann also immer noch schlafen danach.

Mein Unwohlseinsgefühl wird besser, zumindest fühlte sich das Joggen nicht mehr ganz so beschwerlich an wie am Vortag. Ich habe aber auch grundsätzlich weniger gegessen und Abends dann gar nicht mehr. Ich habe aber 2 alkoholfreie Biere getrunken. Das Bedürfnis nach Alkohol lässt auch nach und ich glaube das hängt mit dem Joggen und dem Licht zusammen. Mein Vater hat festgestellt, dass sein Bedürfnis nach Alkohol nachlässt weil er so viel Salat isst. Auch das hat die Wissenschaft vor ihm schon mal festgestellt. Zumindest schreiben Harvey und Marilyn Diamond so was in Fit fürs Leben: Fit for Life und ich glaube ich habe so was auch schon mal im Zusammenhang mit Grünzeug gelesen. Das ist interessant.

Ich hab gestern Abends auch schon keine Lust mehr auf Brot gehabt und was aus den ganzen Keksen hier werden soll, weiß ich auch nicht. Ich werde aber heute mal Roggen kaufen und dann meinem Vater ein Brot „backen“. Da ich selber kein so großer Brotfan bin, hab ich bisher auch nur ein Brotrezept auf meiner Seite wohl wissend dass es viele Brotfans gibt. Vielleicht wird es doch mal Zeit dass ich mir ein Dörrgerät kaufe, aber wie gesagt, das geht auch im Ofen bei 50 Grad.

Meine Tante hat uns Kekse mitgebracht, die sehr interessant waren. Es waren irgendwie Rosinen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken und noch ein paar andere Körner auf Oblaten und es sah aus als würde das ganze durch karamelisierten Zucker zusammengehalten. Das heißt: Karamel entsteht bei 65 Grad oder so aus rafiiniertem Zucker und viel heißer können diese Kekse auch nicht zubereitet worden sein. Vielleicht kann man die Oblaten durch irgendwas ersetzen und dann so was ähnliches mit Honig machen. Das scheint leicht zu sein.



Meine beste Freundin, auch Rohköstlerin, klagte auch sie fühle sich wie eine Rumkugeln in Strumpfhosen somit scheint das Fest uns allen nicht so gut bekommen zu sein. Man fängt an sich zu freuen, dass das ganze nur ein Mal im Jahr ist. Allerdings gilt es ja Silverster auch noch zu überstehen.

Ich hab mit meiner Schwester telefoniert und die hat, Gott sein Dank, vor ein kaltes Buffet zu machen. Das heißt ich kann Rohkost untermischen. Ich glaube ich werde sie aber noch mal anrufen, weil sie angeboten hat einzukaufen und ich weiß noch gar nicht was ich machen will. Wohlmöglich habe ich selber keine Lust mehr auf normalen, gemischten Salat, spanische Mandelsauce und marinierte Pilze. Meine Schwester hat an Weihnachten welche gemacht, die ihr misslungen sind. Sie hat aber auch Olivenöl und Zitrone verwendet und es war wohl zu viel Zitrone. Mein Rezept ist aus Juliano’s Buch Raw: The Uncook Book: New Vegetarian Food for Life und besteht aus ½ Tasse Olivenöl und 1/3 Tasse Sojasauce. Ist eigentlich zu simple um es ein Rezept zu nennen.

So, was gab’s zu essen:

2 Ingewertee
Multivitaintablette
Greensmoothie aus Banane, Radieschengrün und Mandarine
1 Mandarine
6 Datteln
3 handvoll Weintrauben
2 Bananen
2 St. Shazzie’s Schoko
eine handvoll Cashews
2 Kekse
gedünsteten Rosenkohl, gemischten Salat, Möhrensalat, Sellerie und Blumenkohl mit Spanischer Mandelsauce, ca. 20 g Rohmilchkäse
1 St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
Ingwertee
1 St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
6 Kekse
3 Sahneliör
1 kleiner Lebkuchen
5 Cashews
gemischter Salat, Spanische Mandelsauce, Möhrensalat
2 alkoholfreie Erdinger
1 Sahnelikör
1 Riegel nicht rohe Bitterschokolade
3 St. Himmlische Schokolade NEU

Ist schon kürzer die Liste.

Ich frage mich ob was dran ist an Paul Nisons „Daylight diet“ also, dass man nur bei Tageslicht essen sollte. Ich war heute morgen früher wach als die letzten paar Tage und habe auch recht wenig gestern Abend gegessen. Normalerweise kann ich bis 10 Uhr Abends essen. Vielleicht sollte man, wenn man Abends Hunger bekommt einfach Saft trinken, am besten noch grünen. Da muss ich mal drüber nachdenken. Matt Monarch macht die Tage ein Interview mit Paul Nison, den Link dazu werde ich posten und vielleicht lerne ich wieder was. Wahrscheinlich sogar.

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!


Bärbel Drexel - Nahrungsergänzung

Sonntag, 27. Dezember 2009

In des Übels Übertreibung...



Hallo Liebes,

Tag 279: Wie heißt es so schön in meinem Lieblingszitat: “In des Übels Übertreibung, liegt des Übels Heilung”. Ich hab mich gestern beim Joggen gefühlt wie eine Kugel auf zwei Beinen. Es war furchtbar. Ich hab mich lange nicht so unfit gefühlt und das liegt einfach nur daran, dass ich alles durcheinander esse. Selbst das rohe Durcheinander bekommt mir nicht. Ist aber auch kein Wunder, wenn mein Körper eigentlich daran gewöhnt ist nur Obst und grüne Blätter zu essen. Ich bekomme ja schon einen Blähbauch, wenn ich mittags Nüsse esse und da wunder' ich mich noch? Gut, ich werde selbst auch immer sensibler in Bezug auf meinen eigenen Körper. Früher hätte ich einfach nur geglaubt ich sei voll gefressen. Jetzt kann ich es definieren als „zu viel durcheinander gefressen“. Und auch ohne Pause!

Heute hab ich mich wenigstens wieder ein bisschen meines Verstandes bedient und zum Frühstück einen Greensmoothie gemacht. Diesmal mit Radieschengrün, was ich noch nie gemacht habe, da ich Radieschen sehr selten esse. Ich hab ihn mit meinem Vater geteilt, der mir erzählte er hab was von dem Radieschengrün auch auf seinen Braten getan. So als sei es Lorbeer. Allerdings hat er es wohl beim Essen nicht mehr wieder gefunden. Ich glaube er hat das getan weil wir kein Petersilie im Haus haben und das laut Rezept da rein gehörte.

Der Reiz von Keksen ist nicht mehr so groß. Obwohl wir viel zu viel davon haben. Ich weiß auch gar nicht wieso. Wir habe garkeine gekauft! Unsere Gäste haben aber vorgestern einen Weihnachtsteller mitgebracht. Gestern haben wir den Nachmittäglichen Kaffee und Kuchen einfach ausfallen lassen, weil es echt nicht ging. Ich hab danach Ingwertee für mich entdeckt. Ich hab den hier gefunden und mir wurde mal gesagt, der sei gut gegen Blähungen. Tatsächlich waren die auch nicht besonders auffällig gestern. Vielleicht gewöhnt sich ja mein Körper auch an Weißmehl und Zucker.

Umzug - Angebote kostenlos und unverbindlich bei umzug-easy.de

Meine Shazzie Schokolade ist jetzt auch verbraucht, was bedeutet, ich werde wohl eigene machen müssen. Ich kokettiere gerade mit einem Rezept was auch Cashews enthält und mein Verstand sagt nein, meine Zunge sagt ja. Ich weiß es noch nicht genau.

Und obwohl ich mich schon die ganze Zeit so unwohl fühle, ist meine Essensliste auch gestern nicht kürzer geworden. Gut, so ein paar Sachen fangen an zur Neige zu gehen, was schätzungsweise einfach daran liegt, dass die Geschäfte ganze 3 Tage geschlossen sind. Ich dachte ja, wir hätten evtl. zu wenig Grünzeug und Bananen. Wenn man aber auch andere Sachen isst, ist das nicht so ausschlaggebend. Ich werde morgen besser einkaufen. Und ich werde auch mal einen Grahamsalat machen. Der ist so herrlich leicht….Wenn ich jetzt daran denke wie schön wenig der satt macht…Verrückt.

Was gab’s also zu essen?:

2 Bananen
2 Mandarinen
1 Khaki
Tee
1 Dominostein
1 Multivitamintablette
2 Stück Shazzie’s Schoko
rohes Nutella, ca. 5 TL
2 Sahnelikör
3 Kekse
Spaghetti mit Pesto, Blumenkohl und Süßkartoffeln mit Spanischer Mandelsauce, gedünsteten Rosenkohl, gemischten Salat
Ca. 3 EL Stracciatellaeis
1 Sahnelikör
2 St. Shazzie’s Schoko
Yogi Tee
8 getrocknete Feigen
3 St. kleine Lebkuchen
Ingewertee
8 Mandeln
2 Müslikekse
Sahnelikör
1 kleines St. Lebkuchen
2 handvoll Cashews
1 kleines St. Lebkuchen
2 Kekse
1 Sahnelikör
gemischter Salat, rohe Oliven, Spaghetti mit Pesto, Blumenkohl Süßkartoffel und Sellerie mit Spanischer Mandesauce
35 g Rohmilchkäse
1 St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
3 Tasse Glühwein

Heute hab ich auch gar keine Lust auf Alkohol mehr. Das steht hier alles rum, aber keiner bedient sich. Der Spruch hat wirklich recht.

Gestern beim Joggen hat ganz toll die Sonne geschienen und ich hab mich gefragt ob ich mich evtl. wegen Lichtmangel so sehr zu den legalen Drogen hingezogen fühle. Dass ich in depressive Stimmung abdrifte und mein Unterbewusstsein dann instinktiv danach verlangt…

Ich versuche jetzt wieder regelmäßig laufen zu gehen und zwar im Tageslicht in der Hoffnung dabei Vitamin D tanken zu können. Vielleicht muss man sich für den Winter aber echt was überlegen oder Fisch essen. Ich weiß es nicht. Abwarten.

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Wonnewerk - besondere Geschenke zu verschiedensten Anlässen

Samstag, 26. Dezember 2009

2. Fressfeiertag, rohes Nutella und ein kostenloses E-Book....



Hallo Liebes,

Tag 278: Ich fühle mich voll gestopft. Schon die letzten 24 Stunden, dabei schlage ich mich recht gut- nicht für meine Verhältnisse, aber im Vergleich zum Rest der Welt. Zumindest das gibt mir ein gutes Gefühl. Gestern war sogar mein Rohkostanteil noch höher als vorgestern.
Ich nehme an, dass das daran lag, dass ich vorgestern schon Ausnahmengemacht habe und die psychologische Komponente fehlt.

Worauf ich aber gestern ganz wild war, war Rosenkohl. Mein Vater hatte 3 Netze gekauft weil die im Angebot waren. Er hat gestern ein Netz voll gedünstet und sich dazu Putenbraten gemacht. Zusätzlich zu der von mir kredenzten Rohkost. Auf diese Art und Weise kriegt er pro Mahlzeit ca. 50% Rohkost intus.

Jedenfalls hat es mir irgendwas an dem Rosenkohl angetan. Ich fand den unglaublich lecker. Ich nehme an, dass er irgendwas enthält, was mir fehlt, ziemlich wahrscheinlich Eisen, könnte ich mir vorstellen. Vielleicht aber auch noch was anderes. Mir ist auf jeden Fall beim Riechen schon das Wasser im Munde zusammen gelaufen.

Mein Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur kam auch sehr gut an und er ist so mächtig, dass man nicht besonders viel von essen kann. Besonders an Tagen, an denen man sowieso von morgens bis Abends isst. Es gibt ihn heute wieder und er wird evtl. sogar Gästen präsentiert.

Außerdem war ich gestern 20 Min. Laufen, auf glatter Straße, eisigem Wind und 0 Grad. Das hat keinen Spaß gemacht. Heute ist das Wetter besser und ich plane 25 Min. zu laufen. Muss mich langsam wieder an mehr ran tasten. Ich spüre nämlich meine Waden.

Außerdem hat mich die Inspiration gestern angefallen. Im Kühlschrank stand noch ein Glas Haselnussmuss, welches meine Mutter hier zurück gelassen hat. Ich wusste nie was ich damit anstellen sollte und gestern kam mir die rettende Idee: Nutella.

Das Haselnussmus war nicht roh, aber aus dem Bioladen und natürlich gibt es auch rohes Haselnussmus zu kaufen. Vielleicht geht auch Haselnussmehl, bestimt sogar. Ich bin vor ein paar Tagen auf ein Rezept für rohes Nutella gestoßen und es schmeckt wirklich genauso. Oder besser, es schmeckt wie Nuss-Nugat-Creme. Also, leider habe ich keine konkreten Mengenangaben aber man rührt Haselnussmus, Honig, Kakaopulver, ein Hauch Vanille und eine Prise Salz zusammen. Fertig. Ich hab alles schon weggeschleckt…Schade…:-(

Ich bin auch gestern auf folgendes Video gestoßen. 3 Gründe warum es Sinn machen kann, nicht 100% roh zu sein. Ka Sundance wendet sich hier an Menschen welche in nördlichen Gegenden der Welt und nicht in den Tropen leben.



Er sagt man müsse evtl. um 100% roh zu sein, viele Superfoods in seine Ernährung integrieren. So richtig Sinn macht das für mich nicht, da der Mangel in kalten Regionen ja Vitamin D ist. Das ist in Superfoods auch nicht drin. Da würde ich eher zu rohen tierischen Produkten raten, aber jeder muss für sich experimentieren.

Bei mir gab es gestern wieder rohen Lachs und auch Rohmilchkäse. Und zu viel Alkohol.

Zum Spanien-Gewinnspiel bitte hier klicken

Die Liste von allem was ich gegessen habe ist auch schon wieder so schrecklich lang, dass ich bei einem Blick darauf völlig klar erkennen kann warum ich mich so voll gestopft fühle. Hatte auch wieder Blähungen gestern Abend und natürlich fühle ich mich auch fett. Ich rede mir aber ein, dass es durch Laufen besser wird.;-)

Gestern Abend hatten wir dann noch Besuch vom Bruder meines Vaters und seine Frau und da musste dann auch Alkohol getrunken werden. Irgendwie geht es nicht ohne, was vielleicht aber auch daran liegt, dass ich und mein Vater zwei einsame Seelen sind, sie sich aneinander festhalten um die Tage zu überstehen ;-) Ich dramatisiere ein wenig...

Die gute Angela Stokes hat für all ihre Fans ein Weihnachtsgeschenk vorbereitet und zwar ein kostenloses E-Book mit dem Titel „Profoundly raw“. Man kann es hier runter laden. Es besteht aus einzelnen Kapiteln aus Büchern von Rohkostautoren, welche sie Angela gratis zur Verfügung gestellt haben. Mit dabei sind Gabriel Cousens, Paul Nison, Kevin Gianni, Matt und Angela selbst, Shazzi, Kate Magic und noch ein paar die mir gerade nicht einfallen.

Eine ganz großartige Idee. Ich habs runter geladen aber noch nicht gelesen. Hab zu viel Hausarbeit zu erledigen in diesem großen Männerhaushalt in dem ich mich hier aufhalte.

Was gab’s also zu essen:

Tee
1 Multivitamintablette
2 Stück Shazzie’s Schoko
1 Papaya
3 Mandarinen
3 handvoll Studentenfutter
2 St. Shazzies’s Schoko
1 Keks
1 Dattel
1 Riegel rohe Lifefoods Schoko
1 Khaki
3 getrocknete Feigen
Yogi Tee
2 St. Shazzie’s Schoko
5 Sahnelikör
2 St. Shazzie's Schoko
4 Cashews
gemischter Salat
marinierte Pilze
Rosenkohl, gedünstet
rohe Süßkartoffeln und rohen Blumenkohl mit spanischer Mandelsauce
5 rohe Oliven
ca. 3 EL Stacciatellaeis
5 Gumibärchen
1 Keks
2 St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
1 Walnuss
Yogitee
1 Sahnelikör
15 Gummibärchen
8 Weintrauben
5 Cashews
1 Sahnelikör
1 alkoholfreies Erdinger
1 Sahnelikör
4 getrocknete Feigen
ca. 4 TL Rawtella
wieder gemischter Salat, rohes Gemüse mit Spanischer Mandelsauce, 2 Scheiben Räucherlachs, ca. 50 g Rohmilchkäse, rohe Oliven
1 Pils
1 Jagdlikör
4 Kekse
1 Dominostein
1 Sahnelikör

Ich sag ja, die Liste ist unglaublich lang.

Ich habe meinem Vater zu Weihnachten ein Sprossenglas von DM mit entsprechender Keimsaat geschenkt und musste ihm gestern erstmal zeigen wie das funktioniert.

Gärtnern ist sein Hobby und Sparen auch und so dachte ich das sei vielleicht das Richtige. Es ist ihm noch ein wenig befremdlich aber er wird es schon kennen lernen.

Außerdem erzählte er mir gestern plötzlich: „Man kann in dem Ofen auch dörren. Guck, steht hier in der Anleitung.“

Somit plane ich ihm rohes Roggenbrot zu machen. Steht auch in Fresh: The Ultimate Live-Food Cookbook von den Boutenko-Kids.

So, frohe Restweihnachten und alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Freitag, 25. Dezember 2009

Weihnachten = Fressfest

Michael Jackson Fanpaket

Hallo Liebes,

Tag 277: Weihnachten ist tatsächlich ein Fressfest. Was soll man auch sonst machen. Es ist besinnlich und ruhig und man hat für alles gesorgt, was erledigt werden muss.

Ich hatte den Genuss jetzt endlich Shazzie’s Schokolade probieren zu können und ich war sehr angetan. Sie hat aber auch dafür gesagt, dass ich richtig hellwach war und bis ein Uhr Nachts wach geblieben bin. Und das obwohl ich schon um halb acht gestern früh wach war.

Lag vielleicht an der Aufregung und auch an dem Alkohol.

Mein Vater hat viel geschlafen gestern. Mittagsschlaf und dann ist er auch gestern Abend früh vorm Fernseher eingeschlafen. Wie gesagt war ich bis ein Uhr wach. Vielleicht war es doch nicht ausschließlich die Schokolade sondern auch der raffinierte Zucker, denn der hat sich in den Tag eingeschlichen.

Ich habe die restlichen Sachen von der Schulweihnachtsfeier auf unseren Tellern verteilt und sonst alle Sorten von Nüssen und Trockenfrüchten mit auf den Gabentisch gestellt. Außerdem gab es Mandarinen, Khaki, getrocknete Feigen und eben etwas Schokolade. Für Weihnachtsverhältnisse eigentlich in Ordnung. Hätte ich gestern im Supermarkt aber noch meine Lieblingsschokokugeln von Lindt bekommen, hätte es die auch noch gegeben. Gott sei Dank waren die ausverkauft. So waren wir, dafür dass es Weihnachten war, recht gesund dabei.

Meine Liste, die ich immer führe, auf der ich im Laufe des Tages notiere was ich esse, ist aber noch nie so lang gewesen, wie gestern. Das liegt aber nicht daran, dass ich so viel gegessen habe, sondern daran, dass ich dauernd gesnackt habe. Wenn das alles so auf dem Tisch rum steht ist man sehr verführt.

Das ist natürlich dann nicht gut für die Verdauung aber ich habe nicht solche Unmengen gegessen. Blähungen hatte ich gestern Abend trotzdem. Man kann nicht alles haben.

Playstation 3-Gewinnspiel

Ich habe auch gestern einen Kuchen gemacht, der auch mir bisher neu war. Ich habe ca. 10 Rohkost Rezeptbücher mit hierher genommen, weil ich vorher partout nicht wusste, was ich denn überhaupt machen wollte. Der Kuchen ist ein Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur. Das man Kuchenglasur so machen kann war mir bisher absolut neu. Es schmeckt exakt wie herkömmliche Kuchenglasur, ist nur fettiger. Der Kuchenteig aber ist fluffig, leicht zu schneiden und sehr leckere. Ich hab gestern Abend extra noch ein Stück probiert, bevor ich das Rezept gepostet habe. Das interessante daran ist, dass 4 ganze Mandarinenschalen darin verarbeitet sind. So was hab ich auch noch nie gesehen. Aber auch das ist vom Geschmack sehr angenehm und keineswegs zu viel.

Ich habe zwar ein Foto von dem Kuchen gemacht, aber wie gesagt, kann ich es nicht posten, da ich das Kabel vergessen habe. Das hole ich nach, wenn ich wieder in Köln bin.

Heute will ich mal wieder versuchen Laufen zu gehen, obwohl das Wetter mir da ziemlich einen Strich durch die Rechnung zu machen versucht. Ich muss endlich wieder sportlich aktiv werden. Gerade jetzt im Winter, weil das die einzige Möglichkeit ist etwas Vitamin D zu bekommen. Ich esse ja nicht jeden Tag rohen Lachs so wie gestern. Ich habe mich für den 7.02. zu einem 10 km Lauf angemeldet, damit ich motiviert bin wieder was zu tun.

Und jetzt folgt die superlange Liste von allem was ich gestern gegessen habe. Maximal 75% roh.

2 Mandarinen
Tee
1 Multivitamintablette
1 Banane
1 Scheibe Ananas
3 Mandarinen
2 Riegel rohe Schokolade
2 Bananen
1 Riegel rohe Schokolade
gemischter Salat
6 rohe Oliven
1 Banane
2 handvoll Mandeln
2 Kekse
1 Dattel
5 Giotto
1 Riegel rohe Schokolade
2 Pfefferminztee
8 Gummibärchen
2 Mandeln
2 Cashews
1 Sekt
1 Keks
2 St. Shazzie’s Schoko mit Spirulina
1 getrocknete Feige
10 Cashews
1,5 Walnüsse
2 Sekt
2 Gummibären
Salat
1 Scheibe Brot
Pesto, Olivenpaste und Tomatenpaste von Alnatura
Spanische Mandelsauce mit Sellerie und Blumenkohl
Marinierte Pilze
30 g Rohmilchkäse
3 Scheiben Räucherlachs
2 St. Shazzie’s Schoko
Sekt
1 Magnum
2 Sekt
1 Stück Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur

Unser Weihnachtsessen war so eine Art kaltes Buffet. Mein Vater hat sich zu dem ganzen Salat noch einen Rest Fleisch warm gemacht. Alles in allem sind wir gut satt geworden und solche Unmengen waren es tatsächlich gar nicht. Klar, hätte roher sein können, aber mein Gott, ist ja Weihnachten. Aber viel grünen Salat haben wir gegessen. Ich tue jetzt nämlich in jeden Salat direkt einen ganzen Kopf grüne Blätter, das ist zumindest gegeben und viel Obst haben wir auch gegessen.

Aber das Beste ist, dass mein Vater, wenn ich da bin, sich auf jeden Fall besser ernährt als wenn er alleine ist.

Alles Liebe,

Silke

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Der Heilige Abend...

LCD TV-Gewinnspiel

Hallo Liebes,

Tag 276: Es ist Heilig Abend und zum ersten Mal, seit ich mich erinnern kann liegt Schnee. Sehr hübsch anzusehen. Hier auf dem Dorf liegt sogar noch auf den Straßen Schnee, wohingegen in Köln schon wieder alles weggetaut ist.

Ich hab es ohne Probleme geschafft den Kater einzupacken und hab ihn dann in seinem Körbchen transportiert. Zuerst hat er ein wenig gemeckert, hatte auch große Angst, aber als wir angekommen waren war er selig. Er hat schon mal für etwa 2 Jahre im Haus meines Vaters gelebt und kannte direkt sein ganzes Revier wieder.

Ich hab gestern Abend schon festgestellt, dass ich, was das Essen betrifft, werde Kompromisse machen müssen. 2 Tage meinem Vater nur Rohes präsentieren ist eine Sache, aber für 2 Wochen?

Er hat gestern Abend vorgeschlagen Pizza zu machen und ich haben mich bereit erklärt, dass wir uns eine Pizza teilen und es ansonsten Salat gibt. Das war ihm dann tatsächlich auch lieber, oder er hat es einfach nur gesagt. Ich weiß auch nicht. Ich hab ihm dann noch gesagt, dass er vor der Pizza etwas Salat essen solle weil sonst die Verdauungsleukozytose einsetzt. Für die unter euch die noch nichts davon gehört haben:

Es ist so, dass der Körper sobald man ihm gekochtes Essen zuführt vermehrt anfängt weiße Blutkörperchen, die Leukozyten, zu produzieren weil er das Essen als einen Feind für den Körper ansieht. Das passiert wenn man gekochtes Essen für sich isst. Wenn man aber vorher etwas Rohes isst, passiert das nicht. Meine Erfahrung ist, dass wenn man etwas Rohes parallel zu etwas Gekochtem isst, funktioniert die Verdauung viel leichter. Tatsächlich habe ich persönlich keinerlei Beschwerden was ich bei Pizza pur hätte. Und diesen Vorgang nennt man Verdauungsleukozytose.

Also gab’s dann für jeden eine halbe Pizza und einen Salat in dem ein ganzer Salatkopf war. Auf Fettmengen werde ich dieses Weihnachten auch keine Rücksicht nehmen können. Ich stelle an mich den Anspruch so gesund wie möglich zu essen. Mehr kann ich nicht anbieten.

Wir kamen aber auch nicht umhin gestern zur Pizza auch noch Wein zu trinken. Vielleicht probier ich die Tage mal eine rohe Pizza zu machen, was ich noch nie gemacht habe. Es gab noch nie einen Anlass und so lange war ich auch noch nie hier, als dass ich die Zeit gefunden hätte extra einen Boden zu machen und ihn zu trocknen. Vielleicht finde ich jetzt mal die Zeit.

Wir sind auch schon kurz davor zum gemütlichen Teil über zu gehen. Der Baum steht, er muss jetzt nur noch geschmückt werden.

Jetzt bei Meinungsstudie anmelden

Ich hab mich übrigens im Lauf des Tages gestern wieder gut regeneriert. Es war keine Verkühlung sondern tatsächlich Vergiftung. Nikotinvergiftung. Ich war gestern den ganzen Tag über gegenüber Gerüchen sehr empfindlich. Besonders gegenüber dem abgestandenen Rauchgeruch meines Mitbewohners. Gestern Abend ging dann schon wieder Rotwein und auch 1 Nikotinkaugummi. Eigentlich Schwachsinn, weil hier sowieso keiner raucht, aber es kam so ein Verlangen danach auf.

Erschreckender Weise habe ich festgestellt, dass ich das Kabel fürs Handy zum Laptop wohl vergessen habe, dass heißt, ich kann zwar Rezepte veröffentlichen, aber noch nicht die Fotos einfügen. Es gibt Schlimmeres.

Was gab’s zu essen, gestern?:

3 Tee
2 Bananen
1 Multivitamintablette
1 Banane
mein neuer Lieblingssalat aus Romana und Granatapfel (siehe Vortag, muss ich noch posten)
ca. 2 Tassen Sonnenblumenkeime
3 Bananen
½ Pizza vegetarisch
gemischter Salat mit Grünzeug, Paprika, Gurke Möhre Öl und Zitronensaft, Salz und Tabasco mit einem Hauch Curry als Dressing
wenige Cracker und 2 Kekse (lagen so rum…Mist!)
und wahrscheinlich auch knapp einen Liter Rotwein, wir haben zu zweit 2 Flaschen leer gemacht. Also vielleicht waren es auch 0,75 l

Für die nächsten 3 Tage habe ich Obst, Gemüse, Trockenfrüchte und Nüsse gekauft und weiß auch schon 2 Leckereien, die es geben wird. Ich bin gespannt und kriege tatsächlich auch langsam Hunger. Wahrscheinlich muss ich aber auch etwas kochen. Richtig kochen, nicht nur kredenzen.

Und natürlich darf ich dann heute auch endlich Shazzi’s Schokolade essen, die ich bei Roh & Vital gekauft habe. Lecker!!!!

Ich wünsche euch einen frohen und gesegneten Heiligen Abend!

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Michael Jackson Fanpaket

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Krank oder vergiftet...




Hallo Liebes,

Tag 275: Mir geht’s nicht gut. Ich weiß nicht was gerade mit mir passiert, ob das emotional oder weihnachts- oder sonstwas bedingt ist. Ich habe Kopfschmerzen. Hatte ich auch gestern Abends schon, als ich von unserem Ensembletreffen nach hause kam.

Ich nehme allerdings schwer an, dass das an den Nikotinkaugummis liegt, von denen ich gestern 3,5 gegessen habe. Immer in Momenten, in denen negative Gefühle drohten mein Bewusstsein zu überfluten. Jetzt hat das Nikotin meinen Körper überflutet. Ich hab mich gestern Abends schon krank gefühlt, aber zur Verteidigung des Nikotin muss ich sagen, dass ich auch 2 kleine Kölsch getrunken habe und eine Kürbis-Süßkartoffelsuppe gegessen habe, welche nicht roh war. Das hab ich an dem Tag im Fußballstadion aber auch gemacht und da ging es mir nicht so furchtbar. Ich weiß es nicht genau, aber eins ist klar, der Körper wird sensibeler im Laufe der Jahre. Das ist auch gut so, weil man wieder dahin zurück muss, als man noch erkennen konnte, was einem gut tut und was nicht. Bei der ersten Zigarette zu Husten ist eine natürliche Reaktion, den Rauch so lange wie möglich in den Lungen zu bewahren ist nicht natürlich.

Und wenn ich denke, was ich vor 1 Jahr noch alles konnte. Jeden Tag Alkohol, jeden Tag Zigaretten. Das Leben war zu schrecklich, um ohne zu leben. Dieser furchtbare Job hat mir alle Nerven geraubt und mein armer Körper musste das alles schlucken. Jetzt bin ich schon um Längen glücklicher.

Aber jetzt kehrt Ruhe ein. Für 14 Tage habe ich absolut keine Termine. Ich werde zwar Sachen machen müssen, Hausaufgaben erledigen und hoffentlich auch viele tolle Rezepte ausprobieren und posten, aber keine Termine zu haben ist schon ein Segen.

Gestern Abend war der letzte Schultag und danach, wie gesagt ein Ensembletreffen vom Theater aus. Wir haben ja jetzt eine neue Kollegin und das war so ein Kennlern- + Vertragsunterzeichnungstreffen. Es war in einer Kneipe und ich hatte Hunger. Wie ich schon sagte, machen Grahamsalate mich nicht satt, obwohl ich gestern meinen absolut neuen Lieblingssalat entdeckt habe. Und da mir ein Salat dort zu teuer war, war eine gute Alternative die Kürbis-Süßkartoffel Suppe. Beides sehr gute und natürliche Gemüsesorten und man konnte davon ausgehen, dass sie frisch war. Mir ging’s aber auch da schon nicht besonders. Vielleicht ist mir aber auch am Vortag zu kalt geworden und ich habe ich ein wenig verkühlt



Ich hatte auch heute früh schon 2 Mal Durchfall, also irgendwas wird nicht gut gewesen sein, vielleicht auch noch Rückstände von Sonntag?

Leider ist es ja so, dass man in dem Moment in dem man konsumiert nicht merkt, das einem etwas nicht gut tut, sondern immer erst danach. Aber daraus lernt man ja zum Glück auch. Ich glaube nämlich nicht, dass ich Lust habe in den nächsten Tagen auch nur 1 Nikotinkaugummi anzurühren und eigentlich Bier auch nicht. Ich hab jetzt viel Wasser getrunken, Obst gegessen und muss mir dauernd die Nase putzen. Ich habe das Gefühl es wird so langsam besser. Ich dachte gestern Abend aber eigentlich, das es wohl durch Schlafen vorbei gehen würde.

Komme ich aber jetzt zu dem absolut köstlichen, tollen, neuen Salat. Eigentlich ist es gar nicht so neu, aber diese Kombination ist unschlagbar: 1 Romanasalatkopf, ½ Granatapfel, 1 Orange püriert als Dressing uns einige Pinienkerne darüber gesprenkelt. Diese Kombination ist total köstlich. Genauso toll wie der Super Duper Mangosalat, aber Mango und Mais haben halt leider momentan keine Saison und das ist eine tolle Alternative. Geht ha auch leider nur im Winter, der Granatäpfel wegen.

Was gab’s sonst zu essen?:

3 Bananen
2 Tassen Tee
1 Multivitamintablette
10 Datteln
1 Papaya
30 Mandeln in Curry
Smoothie aus Karottengrün, Banane und Mandarine
10 Mandeln in Curry
Salat s.o.
Ca 2 Tassen Sonnenblumenkeime
3 mini Christstollen (von der Weihnachtsfeier übrig)
Kürbis-Süßkartoffel-Suppe
1 Kräutertee
2 Kölsch 0,2
ca. 40 Mandeln in Curry
ca. 20 g Parmesan

Natürlich bin ich nicht zufrieden außer was das Grünzeug betrifft. Schwam drüber, der Tag ist vorbei. Die Mandeln mussten weg, wie alles, da ich nicht Unmengen Essen mit nach Glandorf tragen möchte.

Heute geht’s ab in die Provinz und meine einzige Sorge ist, wie ich die Katze ins Körbchen kriege und wenn ich dann angekommen bin, ist erstmal alles gut und ruhig und friedliche. Dann muss nur noch für die Feiertage eingekauft werden und dann geht’s ans genießen. Und jetzt endlich kann ich auch mal Gerichte machen, die etwas mehr Vorbereitungszeit brauchen als ich normalerweise habe.

Alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

LCD TV-Gewinnspiel

Dienstag, 22. Dezember 2009

Die Vergangenheit holt mich ein...



Hallo Liebes,

Tag 274: Ich bin echt so feiertagsreif. Gestern war schon wieder der totale Nervenkrieg. Ich stehe also ganz früh auf, fahre nach Hürth zum Filmstudio. Trotz Schnee und allem Drum und Dran schaffe ich es pünktlich zu sein, komme endlich ins Warme, sage „Silke Rosenbusch, ich bin Stand-by“ da sagt der nette Mitarbeiter zu mir: „Hier, das kannst du schon mal auswendig lernen." und reicht mir das Skript - "Du kommst dran.“ Das war ja mal wieder typisch. - Worauf am meisten man erpicht, gerade das bekommt man nicht.

Ich hatte mich sooooo schön auf einen friedlichen Arbeitstag eingestellt mit leicht zu verdienendem Geld und hatte dann den mörder Nervenkrieg.

Braucht auf den Schreck erstmal Kaffee, weil ich weniger als 5 Stunden geschlafen hatte und völlig durchgefroren war. Aus dem einen sind dann 5 Kaffee geworden. Meine Fresse!

Und während ich da so in der Ecke hocke und versuche mir den Text zu merken, wach zu werden und mich zu wärmen, kommt plötzlich eine junge Frau auf mich zu: „Silke Rosenbusch!!! Hey, sag blos du kennst mich nicht mehr S…B….“ und fällt mir um den Hals.
Ich war völlig verdattert und konnte die erst Sekunden gar nichts checken.-  Das war meine Erzrivalin aus der Schauspielschule, die immer alle guten Rollen bekommen hatte. Ich fand sie zum kotzen früher und war unglaublich neidisch. Wir waren in einer Produktion mal alternierend auf eine Rolle besetzt und ich hab' dauern Anschisse vom Lehrer bekommen und sie nicht. Dabei fand ich sie überhaupt nicht gut! Jedenfalls tut so was unglaublich weh, wenn man Anfang 20 ist, einen Traum hat und unsicher ist.

Jetzt steht sie plötzlich vor mir, 8 Jahre nach dem Abschluss. Wir hatten uns in der Zwischenzeit kein einziges Mal gesehen. Gerüchten zu folge würde sie auch gar nicht mehr spielen. Ich frag also: „Und wo bist du so? Lebst du immer noch in Hagen? Und sie: „ Nein, ich wohne in Tecklenburg, das ist zwischen Münster und Osnabrück! Und ich: „Da bin ich aufgewachsen, in Glandorf.“ Und sie: „Ach, in Glandorf arbeitet mein Mann! Bei der Volksbank“ Nun, da hat mein Vater seit 50 Jahren sein Konto. Galndorf hat nur 6800 Einwohner.

Manchmal ist die Welt wirklich selten bescheuert.

Ok, ich denke mir also, das passiert jetzt wohl, weil ich gerade die Stärke habe mich mit meinem ganz, ganz großen Schauspielschulentrauma auseinander zu setzt. Und diese komischen Vorfälle passieren, wenn man sich mit Esoterik und Zulassen beschäftigt ja noch viel häufiger.

Und da ich ja morgen nach Glandorf fahre und 2 Wochen dort bleibe, lag die Gelegenheit nahe, sie zu fragen ob sie auch im Lande seie und wir uns vielleicht auf einen Kaffee treffen wollen. Ich hab nach ihrer Nummer gefragt und wir treffen uns jetzt zwischen den Jahren. Sehr seltsam das alles.

Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Aaachen Land

Ich hatte Unmengen Obst eingepackt , vor Nervosität hatte ich aber keinen Hunger und hab erst auf dem Rückweg eine Banane gegessen.

Ach so, und natürlich, weil ich so nervös war und über den Schock meine Erzrivalin wieder zu sehen, musste ich auch Rauchen. Habe von einem anderen Stand-by insgesamt 4 Zigaretten geschnorrt und ihm im Anschluss an den Dreh, dafür einen Euro gegeben.

Und als ich dann wieder raus war aus dem Laden, hab ich dann in der nächst besten Apotheke eine Packung Nikorette gekauft. Ich krieg die Gefühle mit Disziplin nicht mehr in den Griff. Das muss jetzt das Medikament machen. Nächsten 14 Tage wird das eh besser, weil da kein Stress ist und ich nicht in Raucherumgebung sein werde. Ich frag mich aber wirklich, rückblickend, wie bin ich da jetzt wieder reingerutsch?
Durchs Theater. Durch den Kontakt zu meinen gelegenheitsrauchenden Kollegen, die mich dazu inspiriert haben auch Gelegenheitsraucher zu werden. Fuck, ich bin aber auch so Gesellschaftskonform immer. Ich mache fast alles mit - aus Gruppenzwang. Das hat man davon, wenn man das vernachlässigte Kind einer Familie ist. Man springt durch brennende Reifen um Anerkennung zu bekommen. Geht zur Not auch ans Theater. Die liebe Psyche halt.

So, was gab’s zu essen?:

Tee
1 Orange
1 Multivitamintablette
Banane-Spinat Smoothie
5 Kaffee mit Zucker
1 Banane
20 Mandeln in Curry
3 Bananen
ca. 2 Tassen Sonnenblumenkerne
3 ½ Möhren mit Zucchinihummus
5 Datteln
10 Mandeln in Curry
Salat aus 1 Bund Spinat, ½ Granatapfel mit einem Dressing aus 100 g Mandarine und 100 g Gurke mit einigen Pinienkernen (sehr lecker)
1 Banane
5 Mandeln in Curry
1/3 Süßkartoffel mit fettarmer Spanischer Mandelsauce
3 Tomaten, pur
ca. 30 g Parmesan

Ich hatte, während ich da morgens saß und gelernt und Kaffee getrunken habe ca. 4 Mal Durchfall, was bestimmt auch mit der Nervosität zu tun hatte, aber vor allem mit allem was am Vortag am Buffet war. Es war unangenehm aber heute geht’s mir besser und ich fühle mich nicht mehr voll gestopft wie gestern früh. So schlecht Kaffee und Zigaretten auch sein mögen, wenigstens machen sie keinen Blähbauch.

Der Salat war köstlich, aber ich werde von Grahams Salaten einfach nicht nachhaltig satt. Wahrscheinlich hat er deshalb 3 Gänge pro Abendessen. Ich hab nach dem Abendessen ja bestimmt noch 3-400 Kalorien gegessen und bin trotzdem mit fast leerem Magen ins Bett gegangen. Mal sehen wie ich da in Zukunft mit umgehen werde. Aber so viel Blattsalat gegessen zu haben, freut mich, auch wenn es wohl keine 500 g waren. Romanasalat ist halt schwerer als Spinat.

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!


Montag, 21. Dezember 2009

Ein schlimmer Ausrutscher...



Hallo Liebes,

Tag 273: Gestern war nicht gut. Also wirklich nicht gut. Ich hatte zwar viel Spaß, aber vom ernährungswissenschaftlichen Standpunkt ging das gar nicht. Auf dem Geburtstag meiner Freundin gab es ein kaltes Buffet und das ist, wie es scheint, die denkbar schlechteste Möglichkeit, die einem als Rohköstler passieren kann. Zumindest wenn es ein Brunch ist, denn mit Salat war da nichts. Es gab Obst, auch recht viel und leckeres aber das wurde von sonstigen Leckereien weit übertroffen. Ich habe mit Obst angefangen und dann kam ein wenig Müsli hinzu mit Saft statt Milch, dann etwas Käse und bevor ich michs versah hatte ich noch viele weiter Happen vom Buffet probiert, dann Kaffee und dann auch noch ne Zigarette. Dann Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Näh, näh, näh…

Sehr komisch das ganze. Meistens ist wirklich immer die Option Salat zu nehmen gegeben, aber darauf war ich jetzt nicht vorbereitet...

Ich hatte seltsamer Weise aber keine Verdauungsbeschwerden, obwohl das alles durcheinander war. Wohlmöglich, weil ich mit Obst angefangen hatte aber eigentlich macht das keinen Sinn. Ich fühle mich aber seither aufgebläht und hab das Gefühl mein Smoothie, den ich gerade trinke, wird kein Durchkommen finden.

Was ich eigentlich hätte machen sollen wäre mehr im Vorfeld essen, damit ich nicht schon hungrig ankomme, ggf. auch Obst mitbringen und mich dann an das halten was dort war, aber irgendwie bin ich nicht darauf gekommen. Man lernt wirklich nie aus. Dabei ist das auch das ,was in allen Büchern steht. Manchmal bin ich ein bisschen auf dem Schlauch stehend.

Heute muss ich zu „Barbara Salesch“ und musste um 5:30 Uhr aufstehen. Gestern Nacht konnte ich natürlich nicht einschlafen, weil ich voll gepumpt war mit legalen Drogen, was in meiner Welt totale Aufputschmittel sind. Zucker, Kaffee, Alkohol. Um 1 war ich im Bett, bin also nach 4,5 Stunden Schlaf wieder aufgestanden. Macht nix. Aufputschmittel wirken ja auch immer noch.

Das ist so krass. Ich kann mir nicht vorstellen wie Menschen dauernd so leben. Immer so unter Vollspannung. Furchtbar. Ich fühle mich jetzt schon völlig erledigt. Aber ich kenne auch den Unterschied. Weiß wie es anders sein kann. Die nächsten paar Tage kommt aber dann das "Runter kommen" von dem High. Das ist eigentlich viel anstrengender. Ich werde viel Schlafen müsse, ausruhen, die Verdauung wird mega rumzicken. Sprich, ich werde büßen müssen für das was ich meinem armen Körper gestern angetan habe. Aus reiner Genusssucht.



Ich konnte aber die Zeit, die ich gestern abend hatte sehr sinnvoll nutzen. Es fing damit an, dass ich noch Geschichts-Hausaufgaben machen musste und endete damit, dass ich mir einen hervorragenden Zweiteler über Bismark angeschaut habe und dieser Mensch ist ja so interessant, dass man, wie ich finde, dringend einen Film aus seinem Leben machen sollte. Dieser Zweiteiler war eine Doku. Und Bismark war ganz offenkundig einer der erste Zivilisationskranken. Mit 60 hatte er schon fast alle Krankheiten chronisch und das weil er sein ganzes Leben zu viel geraucht, gesoffen und gefressen hatte und das hat er wiederum getan, weil er eigentlich unglaublich sensibel war aber nicht wusste wie er mit seinen Gefühlen umgehen sollte. 10 Jahre nachdem er schon alle Krankheiten chronisch hatte, hat er eine richtige Fressphase bekommen und sich von Morgens bis Abends vollgestopft. Richtig wie ein Essgestörter. Schon zum Frühstück gabs Schweinbraten, Knödel und Wein. Kurz danach hat er aber einen jungen Arzt getroffen, der als Erster in der Lage war ihn davon zu überzeugen, dass er seinem Körper nichts Gutes tat. Der beobachtete ihn dann 9 Monate lang von Morgens bis Abends und Bismark hat dann doch noch 30 Kilo abgenommen. Eigenlich hat er sich aber sein ganzes Leben lang nur besoffen. Schon mit 30 hat er darüber geklagt, dass er nicht mehr betrunken werden könne. Fettleber war eine seiner vielen Krankheiten. Und dann ist er aber doch noch über 80 geworden. Entweder durch seine Genussucht und die Freude die sie ihm geschenkt hat, oder ihrer zum Trotz. Das sei mal dahin gestellt. Ich bin ja auch nicht der Meinung, dass man sich alles versagen sollte. Genuss und Geselligkeit dürfen nicht zu kurz kommen für ein zufriedenes Leben. Und da hab ich auch wieder meine Ausrede für mein gestriges Fehlverhalten. Man lebt und lernt.

Was dann aber interessant war: Das nächste worauf ich dann Abends wieder Hunger hatte war Salat. Pur. Einfach nur die Blätter vom Romanasalat. Die waren so schön frisch und knackig. Danach gabs noch Mandarinen. So greift der Appetit dann aber auch doch immer wieder mit in die Ernährung ein, und liegt auch nicht immer so falsch. Gut, bild' ich mir zumindest mal ein, dass ich ein bisschen Vitamin B 12 zu mir genommen habe gestern.

Was gab’s also zu essen?:

2 grüne Tees
1 Multivitamintablette
2 Bananen
viele diverse Leckereien vom Buffet inklusive das schlimmste, was ich dieses Jahr überhaupt gegessen habe, glaube ich, einem Buttercroissant
3 Glühwein
½ Kopf Romanasalt
5 Mandarinen
3 ½ Möhren mit Zucchinihummus
5 Mandeln in Curry

Von Fettmenge brauchen wir heute wohl nicht zu sprechen. Was aber gut an gestern war, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Dragonfruit probiert habe, die gabs nämlich auch am Buffet. Da staunt man nicht schlecht. Sie hat mich aber nicht so absolut umgehauen. Ist vielleicht auch schwer, neben raffiniertem Zucker, aber so brauchte ich keine 4 € aus zu geben um einmal in meinem Leben eine Dragonfruit zu kosten.

Heute nehme ich genug mit für den Tag. Obst, Sonnenblumenkeime und auch Möhren mit Zucchinihummus und wenn wir zwischendurch doch was zu Essen bekommen sollten, so weiß ich aus Erfahrung, dass es bei Filmpool auch immer Salat gibt.

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Sonntag, 20. Dezember 2009

Verschlafen und fettarme spanische Mandelsauce

E-Book: Wie Mann Frauen anspricht - hier klicken

Hallo Liebes,

Tag 272: Oh Gott, ich hab verschlafen. Das passiert mir sonst nie. Irgendwie hatte mein Handy, welches ich als Wecker benutze, nicht mehr genug Saft und ich wache heute morgen auf, denke „es ist schon hell und der Wecker hat nicht geklingelt“ dabei ist Morgen der kürzeste Tag des Jahres. Da wurde mir klar das ich verschlafen habe. Ich bin zum Brunch bei einer Freundin eingeladen, die heute Geburtstag hat deshalb die Hektik.

Jetzt hab ich mein Laptop mit in den Zug genommen um wenigstens ein bisschen schaffen zu können, da ich nicht weiß, wann ich heute wieder komme. Wenigstens ist es aufregend.

Gestern war ich wieder 100% roh und habe auch nichts von den Resten der Weihnachtsfeier angerührt, obwohl ich sehr versucht war. Es sind halt offene Packungen vorhanden und ich bin wirklich gar nicht der Typ fürs Wegwerfen von irgendwas. Wie gut, dass mir wieder eingefallen ist, dass ich ein bisschen was davon meiner Freundin schenken kann, die Geburtstag hat und der Rest…schaun wir mal.

Ich war eigentlich ganz zufrieden gestern, obwohl nicht so auf der Höhe wie sonst. So eine Weihnachtsfeier hinterlässt ihre Spuren. Dafür dass ich 5 Glühweine getrunken hatte ging es aber fantastisch. Bestimmt war der Alkohol schon völlig verflogen.

Ich hatte zuerst auch gar keinen großen Hunger. Der kam dann später. Ich habe eine fettarme Variante der Spanischen Mandelsauce kreiert und war so begeistert davon, dass ich ¾ davon gegessen hab. So wurde auch das wieder mehr als die von Graham erlaubten 10%. Das ist mir aber irgendwie immer noch ein bisschen egal, weil ich das Gefühl habe ich müsse mich erst an wenig Fett gewöhnen. Ich kriege irgendwann im Laufe des Tages Hunger, der mit nichts anderem als Fett zu stillen ist.

Gehen wir mal davon aus, dass sich das einpendelt. In der Zwischenzeit heißt es Fünfe gerade sein lassen.

Gerüchten zufolge gibt es heute bei dem Brunch auch viel Frischens, ich habe aber dennoch heute früh 2 Bananen gegessen falls dem nicht so sein sollte.

Die Zeit rennt, deshalb will ich mich kurz fassen.

Was gab’s zu essen?:

Tee mit Honig
Mango-Bananen Smoothie
Multivitamintablette
1 Banane
2 Mandarinen
1,5 Kiwi
3 Walnüsse
15 Mandeln in Curry
4 Möhren mit fettarmer Spanischer Mandelsauce
5 Mandeln in Curry
Salat aus 300 g Romanasalat, 100 g Gurke, ½ Granatapfel und 100g Ananas mit 2 Mandarinen püriert als Dressing
2 Bananen
20 g Rohmilchparmesan
1 Kohlrabi mit fettarmer Spanischer Mandelsauce

Der Salat war unglaublich lecker, auch wenn man das so nicht meinen mag. Ich hab das Fett in dem Dressing absichtlich weg gelassen, so konnte ich mehr außen rum essen ;-) Warum sollte ich Nüsse in das Dressing pürieren, wenn ich die eh nicht raus schmecke. Ich sehe schon, ich werde meine eigene Variante von 80/10/10 finden müssen. Eine, die zu mir und meinem Leben passt.

Sorry, dass ich mich so kurz fasse. Einige haben gestern den Newsletter erhalten, die haben noch mehr zu lesen.

Alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Samstag, 19. Dezember 2009

Weihnachtsfeier!

bontana - Wellness für zu Hause

Hallo Liebes,

Tag 271: Es hat gescheit. Die ganze Innenstadt ist weiß und das ist mal total selten in Köln. Vor allem, dass es liegen bleibt. Das ist sooooo selten. Ich wohne seit 12 Jahren in dieser Stadt und es gab vielleicht 10 Tage an denen Schnee lag. Sooo schön. So langsam komm ich dann auch in Weihnachtsstimmung.

Was wohl auch daran lag, dass gestern Schulweihnachtsfeier war. Ich hab ja gedacht, es gäbe nur Glühwein aber offensichtlich war das so gedacht, dass man was mitbringen sollte. War ich irgendwie nicht drüber informiert, sonst hätte ich was Gesundes eingepackt und getestet wie es ankommt. Nun war es so, das alles mögliche an Süßigkeiten, Gebäck und Schokolade mitgebracht wurde und zur Verfügung stand. Ich gestehe, ich konnte nicht widerstehen. Meistens habe ich keinen Zugang dazu, kaufen würde ich’s eh nicht und dann überkommt einen der Gedanke „Eines nur kosten“. Gott sei Dank ist es bei dem Kosten geblieben und ich hab mir nicht den Bauch voll geschlagen. Das ist früher schon mal passiert wenn ich Ausnahmen gemacht habe. Das Phänomen: „Ich habe ein Zeitfenster bis 24 Uhr, bis dahin darf ich Gekochtes essen, dann schlage ich jetzt mal zu“. Sowas hab ich nicht mehr, weil ich mich selbst nicht mehr verurteile wenn ich solche Ausnahmen mache. Weniger streng mit sich selbst zu, sein hilft mir zumindest sehr. Tatsächlich ist das das Einzige was funktioniert.

Natürlich ist in Chips und Schokolade auch mehr Fett als Graham erlaubt. Aber gut, das lässt sich dann wohl nicht vermeiden. Ich hatte eh schon genug Fett durch diese absolut köstlichen Curry-Mandeln, die ich aus Gabriel Cousens Buch Rainbow Green Live-Food Cuisine gemacht habe. Das mit dem nicht-Abschmecken hat geholfen, aber als sie fertig waren, wollte ich natürlich auch davon probieren. Sooooooo lecker! Die kann man jedem, statt Erdnüsse, zu einem Bier hinstellen. Ich werde wahrscheinlich die ganzen Ferien damit verbringen Rezepte auszuprobieren und sie meinem Vater anzubieten, um zu sehen wie gesellschaftstauglich sie sind.

Jetzt ist eigentlich nur noch die Frage, wie meine Verdauung auf das gestern gegessene reagiert. Bisher gab es noch keinen Durchfall, was immer ein typisches Entgiftungssymptom ist. Dadurch das es ausbleibt gehe ich auch davon aus, dass der Durchfall von vor ein paar Tagen auch nichts mit den Pistazien zu tun hatte. Es kann aber auch sein, dass Stärke und Zucker einfach mehr in den Gedärmen kleben als Nüsse. Ich glaub’s aber nicht wirklich.

bringmirbio  der Online-Lieferservice für Bioprodukte

Gestern, im Gegensatz zu vorgestern, war ich recht appetitlos. Das hat mich selber gewundert. Ich nehme an, dass das jetzt, rückblickend, auch besser so war. Mit dem ungesunden Essen gestern Abend.

Ich bekam eine E-Mail von Nomi Shannon, Autorin von The Raw Gourmet: Simple Recipes for Living Well, deren Newsletter ich abboniert habe. Sie schrieb, sie habe eine Entgiftungerfahrung gemacht und sie vermute, die käme von etwas, das sie gegessen habe. Und dann folgte in Klammern „es kann sein, dass ich meinen Lesen irgendwann enthülle, was ich schreckliches gegessen habe, aber momentan möchte ich das noch nicht“ und ich dachte: „Was???????????????“

Es gibt so viele Spezialisten und Fachleuten, die in so vielen Interviews, die ich gelesen habe bestätigten, dass unglaublich viele Rohkostgurus das eine predigen und das andere Leben. Sprich, dass sie dauernd Ausnahmen machen und sich nicht an ihr eigenes Programm halten und ich, für meinen Teil, finde das zum kotzen. Wir sind doch alle nur Menschen, wir haben Bedürfnisse und wenn diese auch rational vielleicht nicht zu unserem Besten sind, heißt es doch nicht, dass sie uns nicht vielleicht manchmal doch um den kleinen Finger wickeln.

Mir hat jemand geraten ich solle aufs Land ziehen und als Selbstversorger leben, mich im Garten austoben und keinen Marathon laufen, aussteigen aus der Gesellschaft und in einer Großstadt wie Köln würde ich nie meine Rohkost leben können. Ich für meinen Teil, will aber nicht nur Rohkost, sondern ich liebe die Stadt, die Vielfalt in der Gesellschaft und das kulturelle Angebot. Ich bin gerne unter Menschen aber auch gern alleine. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und dort ist es mir unerträglich. Ich will soziale Kontakte und wenn das bedeutet, dass ich gelegentlich nicht optimale Essensauswahl treffe, dann ist das eben so. Alles andere ist eh nur Flucht. Ich muss sehen wie ich in dieser Gesellschaft klar komme. Ich kann nicht einfach flüchten, damit ich nicht in Situationen komme, in denen ich nicht klar komme. Die Auseinandersetztung ist in mir.
Ich bereue nichts von der Weihnachtsfeier. Ganz einfach, ich hatte nämlich viel Spaß.

So, was gab’s zu essen?:

Tee mit Honig
1 Multivitamintablette
Greensmoothie aus Salat von Vortag, Banane und Mandarine
1 Riegel Rohkostschokolade (ich konnte nicht warten bis Weihnachten ;-))
1 Papaya
2 Bananen
2 Walnüsse
10 Curry-Mandeln 
2 ½ Mandarinen
1 Banane
15 Curry-Mandeln
Greensmoothie aus Salat vom Vortag und Bananen
Ca. 5 Pralinen, eine handvoll Chips, ca. 7 Kekse und 5 Becher Glühwein

Das dürfte es gewesen sein. Rational betrachtet, soll wohl der Glühwein das schlimmste gewesen sein, obwohl ich ja Alkohol nie als so gesundheitsschädlich auffasse. Wahrscheinlich war er eh verfolgen, da die Kochplatte so heiß war. Also nur gezuckerter Traubensaft.

Ich konnte aber danach nicht schlaffen. Zucker ist für mich ein Mega-Aufputschmittel. Ich hab noch bis 2 Uhr Nachts vorm Rechner gesessen und versucht raus zu finden, wie mein Newsletter-Mailprogramm funktioniert. So viel kann ich nicht getrunken habe, denn es ist mir gelungen. Manchmal hat man echt ein Brett vorm Kopf. Vielleicht hat der Alkohol das beseitigt. Was weiß ich.

Zucker ist aber auch so unglaubblich süß!!! Er hat mir die Bananen ein bißchen verleidet, die für meinen Geschmack jetzt nicht mehr süß genug sind. Wird sich schon wieder ändern der Geschmack, aber was wirklich furchtbar ist: Ich war eine der letzten und irgendwer musste die vielen Reste einpacken. Verdammt ich hab eine ganze Plastiktüte voll ungesundem Essen!!!!!! Wem soll ich denn das jetzt wieder schenken!;-)

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

E-Book: Wie Mann Frauen anspricht - hier klicken

Freitag, 18. Dezember 2009

unbändiger Appetit....Hilfe!



Hallo Liebes,

Tag 270: Gestern hab ich wieder rausgefunden, was Gewürze mit einem machen können, obwohl es lecker war. Ich hab also das Rezept aus der Raw Food World TV Show auf Sonnenblumenkeimlinge angewandt und das war soooo lecker. Halt. Ich muss noch mal ein bisschen zurück. Schon beim Abschmecken hatte ich ja die Aromen von Salz, Knoblauch und Cayenne im Mund und das hat regelrecht Hunger ausgelöst und zwar nicht auf Obst, nein, auf was Herzhaftes. Natürlich weiß ich mal wieder nicht ob das Instinkt ist oder fehl-anerzogene Essstörung. Aber es war seltsam. Ich hab den ganzen Tag im Essen irgendeine Art von Befriedigung gesucht und sie nicht gefunden. Ich dachte Möhren könnten das vielleicht ersetzen, aber das stimmte nicht. Gegen Abend hab ich mich dann entschieden noch mal Zuchhinihummus zu machen, weil es einfach nicht ging. Den ganzen Tag auf was Herzhaftes zu verzichten ist wirklich ungleich leichter. Das ist genau wie beim Fasten: wenn man sich wirklich von jedem Bissen fern hält, ist es nicht schwer und man hat auch keinen Appetit. Ich sollte also versuchen wirklich bis Abends die Finger von herzhaftem essen zu lassen. Die Raw Food World TV Show hat mich aber auf die Idee gebracht noch mal Gabriel Cousens Buch Rainbow Green Live-Food Cuisine und dort ist ein Rezept drin für Curry-Mandeln – das heißt, ich brauche nicht ABSCHMECKEN. Das werde ich heute machen und dann heute Abend genießen.

Ich meine Unterschiede in meiner Katze zu bemerken, je nachdem ob sie rohes Futter hat oder nicht. Die letzten paar Tage war sie unglaublich nervig und ich meine, schon mal die Erfahrung gemacht zu haben, dass sie ruhiger und ausgeglichener ist, wenn sie auch Rohfutter bekommt. Ich hab also gestern Hühnerherzen gekauft und sie hat 150 g davon gefressen. War wohl echt nötig. Ich würde nach 3 Tagen ohne Rohkost auch bekloppt werden.

Jedenfalls, wenn sie rohe Herzen bekommt, schnappt sie sich eins davon, schleppt es in eine Ecke und frisst es auf. So als sei es Beute. Bei Dosenfutter hat sie sich folgendes Verhalten angewöhnt. Wenn das Futter nicht einwandfrei ist, bettelt sie darum während des Fressens gestreichelt zu werden! Jaja, vielleicht auch eine Verknüpfung im Unterbewusstsein von Ernährung und Liebe? Ich meine, auch Katzen werden von der Mutter gesäugt und kriegen dabei körperliche Nähe und Streicheleinheiten. Schon irre…

Apotheke

Somit hab ich mich durch dieses tolle Snack-Rezept nicht allzu gut an Dr. Grahams Plan halten können. Ich stelle auch fest, dass, wenn ich nach Plan esse ich es nicht schaffe Sachen zu verbrauchen, die ich schon länger habe und die dann vergammeln. Hab gestern eine Mandarine und eine Tomate wegwerfen müssen. Ich muss mich also eh ein bisschen aus dem Plan rauslösen. Außerdem bin ich ab nächste Woche Mittwoch nicht mehr da und muss alles Frische bis dahin verbraucht habe. – Quatsch, stimmt gar nicht. Kann ich natürlich auch mitnehmen....zszszs

Gott sei dank ist dann gestern doch mein Geld gekommen und ich konnte mir einen UMTS Stick besorgen, sprich, auch von Glandorf aus kann ich jetzt ins Internet. Theoretisch kann ich jetzt von überall aus arbeit, was toll ist und natürlich viel Freiheit mit sich bringt. Und wohlmöglich auch Zeitersparnis. Ohne Internet bin ich doch völlig aufgeschmissen. Über Silvester geht’s zu meiner Schwester nach Hannover und da kann das Laptop dann auch mit.Toll! – Ja, Silvester macht mir Sorgen. Mein Schwester will bestimmt groß kochen….Vielleicht ja auch nicht. Vielleicht gibt’s nur Snacks und da kann ich rohe untermischen.

So, was gab’s zu essen?:

Tee mit Honig
Bananen-Vanille Milch (Banane, Wasser und Vanillepulver im Standmixer)
1 Khaki
1 Multivitamintablette
1 Scheibe Ananans
Dattel mit Sellerie(durcheinandergekaut)
Ca. 3 handvoll getrocknete Sonnenblumenkerne mit Knoblauch, Cayenne und Salz (soooooo lecker und danach hatte ich Appetit)
1 Banane
2 Möhren
10 Haselnüsse (selbst gesammelt und geknackt)
1 Möhre
500 g Romanasalat mit Orange und Walnüss zusammenpüriert als Dressing
1 Banane
1 Stück Rohmilchparmesan (ca 30 g schätze ich)
3 eingeweichte Mandeln
4 Möhren mit Zucchinihummus

Meine Suche nach Appetitbefriedigung hatte erst mit dem Zucchinihummus ein Ende. Ich wusste was ich wollte aber ich durfte es nicht. Wie bei einer Diät und genau das ist die Beobachtung die viele Langzeitrohköstler an sich machen, was Graham immer erzählt und das was mir auch 80/10/10 Anhänger im persönlichen Gespräch erzählt haben. Man findet kein Ende und kann Unmengen Nüsse essen. Diese Gewürze stimulieren halt. Ist schon komisch.

Der Zucchinihummus ist jedenfalls nicht so fetthaltig wie die Spanische Mandelsauce, vielleicht kriege ich die aber auch fettärmer indem ich weniger Avocado nehme oder getrocknete Tomaten. Ich probier mal was aus.

Muss heute Text lernen, da ich am Montag Standy-by bei Barbara Salesch bin. Das bedeutet, falls ein Darsteller versagt muss ich einspringen. Passiert im Allgemeinen nicht, aber sich vorzubereiten ist immer besser. Heute Abend ist dann Weihnachtsfeier in der Schule und dort gibt es Glühwein, dem ich nicht widerstehen werde können. Und dann hoffe ich, dass dieses Wochenende auch mein Newsletter fertig wird. Umsichtig zu Arbeiten dauert ganz schön lange…Seufz!

Alles Liebe,

Silke

bontana - Wellness für zu Hause