Freitag, 4. Dezember 2009

Päckchen.....


Hier gibt’s Dr. Bronners Magic Soap

BioNaturel Neukundengutschein

Hallo Liebes,

Tag 258: Gestern wurde ich mit Päckchen überhäuft. Zum einen kam meine Dr. Bronner Seife an zum anderen mein 80/10/10 Diet: Balancing Your Health, Your Weight, and Your Life One Luscious Bite at a Time Buch. Jetzt bin ich mal gespannt. Dummerweise hatte ich gestern überhaupt keine Zeit für irgendwas und werde sie wohl heute auch nicht haben. Es ist wie verhext momentan, ich komme zu Nichts. Ich sollte mir das aber auch nicht affirmieren sonst komme ich wirklich zu nichts. Ich weiß nicht woher das kommt. Die Seife hab ich bisher noch nicht mal ausgepackt….

Ich habe mich gestern Abend im Theater ausgetrickst. Zum einen habe ich ein alkoholfreies Bier gekauft, zum anderen eine große Flasche Mineralwasser. Ich hab vor der Vorstellung Mineralwasser getrunken, statt meiner vor Jahren angewöhnter Cola light. Ich denke das kann funktionieren. Allerdings ist dann die Vorstellung ausgefallen. Aus irgendeinem Grund hatte der Regisseur die Soundeffekt CDs nicht zur Hand oder zuhause liegen lassen. Was weiß ich. Es kamen aber eh nur 4 Leute und die waren Freunde der Kollegin.

Übrigens, wir suchen noch eine Darstellerin für die nächste Produktion, also falls jemand jemanden kennt, gebt mir Bescheid.

Ich habe, obwohl ich kaum Zeit hatte gestern, natürlich schon angefangen 80/10/10 Diet: Balancing Your Health, Your Weight, and Your Life One Luscious Bite at a Time zu lesen. Im ersten Kapitel ging es aber eigentlich nur darum, warum der Mensch kein Allesfresser ist. Dass er kein Reißzähne hat, kein raue Zunge, kein Vitamin C selbst bildet, wie Raubtier , keine Kropf hat, wie Vögel, die Körnerfresser sind, dass er keine Cellulase bildet und große Mengen Stärke zu verdauen, wie Kühe und dass es natürlich auch nicht natürlich ist bei einer anderen Spezies Milch zu trinken. So stützt er eine Behauptung, dass der Mensch in erster Linie Früchteesser ist. Bisher bin ich also immer noch nicht schlauer wo man gewisse Vitamine her bekommen soll.

Eine Sache hat mich aber irritiert. Graham schreibt, dass die Magensäure des Menschen einen pH-Wert von 3-4 hat, die eines Raubtiers aber 1-2. Jetzt weiß ich aus dem Biounterricht, dass der pH-Wert des Menschen 1-2 hat. Ich nehme an, Graham stützt sich bei seinen Untersuchungen auf seinen eigenen pH-Wert, was bedeutet, dass, wenn man nur Obst und Blattsalat isst, der pH-Wert sich verändert.

Hier kommt Müller-Burzler mit seiner Theorie ins Spiel, dass, wenn man kein Salz isst, man keine Magensäure produziert. Schließlich ist Magensäure Salzsäure. Wie gut, dass ich parallel auch gerade Green for Life lese, da kann ich noch mal genau nachlesen, was Victoria Boutenko dazu sagt. Ich meine nämlich dort gelesen zu haben, das man durch Grünzeug stärkere oder mehr Magensäure produziert.



Gut fand ich jedoch Grahams Einleitung, dass das Gebiet der Ernährungswissenschaft so unglaublich verwirrend ist. Er schreibt, dass maximal 10% aller Nähr-und Wirkstoffe erst entdeckt sind und dass man wirklich nicht wissen kann, welcher Stoff es ist, der gerade wirkt. Das war mir sympathisch. Ich bin sehr gespannt, was das Buch noch an Erkenntnissen für mich bereit hält

Ansonsten bin ich mit meiner Ernährung aber sehr zufrieden momentan. Es ist doch noch leichter wenn man keine sozialen Verpflichtungen hat. Ich spüre aber meinen Stress sehr stark obwohl ich gar keinen habe. Ich fühle mich gehetzt und gereizt und führe das darauf zurück, dass ich diese Gefühle nicht durch Fett unterdrücken kann. Ist das selbe Prinzip wie bei Alkohol und Zigaretten. Es fühlt sich nicht gut an, diese Gefühle zu ertragen. Und ich fürchte, dass ich nicht gerade die positivsten Dinge anziehe, während ich mich so fühle. Ich tue mein Möglichstes frei von Sorgen zu sein, aber es fällt mir nicht so leicht wie sonst. Wahrscheinlich spielt aber auch meine Regel da mit rein.

Was gab’s zu essen?:

Tee mit Honig
Heiße Zitrone mit Honig
Greensmoothie aus Kokoswasser, Banane und Spinat
1 Multivitamintablette
1 Khaki
2 Bananen
1 Khaki
Bananen-Spinat-Greensmoothie
Trauben, viele
Kleines Stück Christstollen
1 Süßkartoffel, pur
Trauben
1 alkoholfreies Bier
Sprossensalat mit Tomate, Möhre, Koriander-Limetten Dip, Salz und Cillipulver

Das was ich mir vornehme klappt ganz gut, Grünzeug, wenig Fett, wenig Salz…Bin zufrieden. Habe aber immer noch Unmengen Fett im Kühlschrank stehen.

Ach ja, dass schreib Graham auch: Raubtiere sind in der Lage sehr viel Fett zu verstoffwechseln, Menschen nicht…Was weiß ich.

Alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen