Newsletter

Freitag, 17. Dezember 2010

Die besten Weihnachtskekse und Lasagne-Salat..




Der große vorweihnachtliche RoheLust-Spendenmarathon:

In den letzten 1,5 Jahren habe ich über 600 Blogposts geschrieben, jeder einzelne brauchte etwa 1,5 Stunden zur Fertigstellung, das sind über 900 Stunden. Selbst wenn ich einen mickrigen Stundenlohn wie ich ihn in der Videothek bekomme, 5,50 € zugrunde legen würde, käme ich auf einen Verdienst von knapp 5000 €. Tatsächlich verdient habe ich aber durch Werbebanner und die Kooperation mit Amazon 250 €. Das Blog hat momentan ca. 200 regelmäßige Leser und ein Wachstum von 17% was mir ermöglich vorauszurechnen, dass ich in ca. 1,5 Jahren ausschließlich vom Bloggen werde leben könne, momentan aber noch nicht.
Ich habe eine Mieterhöhung zu bewältigen, eine Nebenkostennachzahlung, die Reparatur für mein Laptop und zwei ausstehende Krankenkassenbeiträge.
Würde jeder Leser nur 1 € geben wäre meine Miete fast bezahlt. Bei 5 € könnte ich alle offenen Rechnungen begleichen. 1 € oder 5 € tun sicherlich niemandem weh, mit 10 € pro Leser könnte ich locker den Januar noch überstehen. Der Grund für den momentanen Geldmangel ist das Wegbrechen meines Flyerverteiljobs, der für 2 Monate pausiert, weil es zu kalt ist in der Orangerie Theater zu spielen. Der andere Verlust ist die Plasmaspende.
Ich verdiene weniger als 900 € pro Monat, was mich offiziell "arm macht und da der Advent die Zeit der Spenden für die Armen ist, gibt s jetzt diesen Spendenaufruf. Ich werde nicht aufhören zu Bloggen wenn keine Spenden rein kommen, würde mich jedoch über jeden Beitrag freuen von Leuten die sich hier inspiriert fühlen oder identifizieren können oder solche, die sich in irgendeiner Weise durch das Blog oder rohelust.com bereichert fühlen. Jeder Betrag hilft.! Außerdem:
Je mehr man gibt, desto mehr bekommt man auch zurück. Und man verschafft sich gutes Karma.

Spenden bitte an folgendes Konto:

Silke Rosenbusch
Kreissparkasse Köln
BLZ: 37050299
Kt.-Nr. 352732

Oder hier über Paypal:

Hallo Liebes,
Tag 624: Ahhh, das ist ein Leben!!!! Der liebe, gute Schnee hat dafür gesorgt, dass sich die Schulleitung dazu entschieden hat heute die Schule dicht zu machen. Auch die Schule in der ich immer Gesangsunterricht habe hat heute dicht und so teilte mir der Mann meiner Gesangslehrerin gestern mit, dass auch der ausfiele. Heimlich hatte ich darauf gehofft, denn ich hatte selber bei dem Wetter keine Lust mit dem Fahrrad von Köln nach Leverkusen zu fahren, was ich gemacht hätte, weil ich zu geizig für die Bahn bin, die ich für völlig überteuert halte...

Daher heute frei! Mathe fällt aus ;-))) und mein Referat, an dem ich die ganze Woche über saß, fällt auch aus. Ist klar, oder? Aber das ist ein regelrecht geschenkter Tag. Mindestens 10 Stunden mehr zur freien Verfügung. Geil!!!

Also so wie gestern. Ich habe, dank Dr. Goerg Kokosmus, die geilsten Weihnachtskekse der Welt kreiert und man braucht nicht mal ein Dörrgerät dafür, nur das Kokosmus. So richtig neu ist das Rezept allerdings nicht, weil es nur eine Anlehnung an die Rohfaello und das Twix ist, aber sie sind sooo köstlich und so leicht zu machen. Ein 2 jähriger könnte das ganz alleine. Ich habe diesmal aber Steviosid genommen und keinen Honig oder Agavendicksaft, was schussendlich egal ist. Wenn ihr sie nachmachen wollt könnt ihr beides nehmen. Also:

100 g Kokosmus im Dörrgerät oder im Wasserbad schmelzen
150 g Mandel, mahlen
einige ganze Mandeln beiseite legen
½ TL Vanillepulver
eine Prise Salz
2 TL Honig/Agave oder eine Messerspitze Stevia

Einfach die gemahlenen Mandeln, das Vanillepulver, Salz und das Süßungsmittel in das flüssige Kokosmus einrühren.

Jetzt habe ich folgendes gemacht. Statt herkömmlicher Kekse, die man ganz einfach machen kann, indem man den Teig mit einem Teelöffel auf Backpapier aufträgt und dann erkalten lässt, habe ich ihn in eine mit Alufolie ausgekleidete Kastenform gegeben, mit Mandeln dekoriert und erhärten lassen. So gab es dann eckige Kekse. Die Form ist aber selbstverständlich frei wählbar. Ich hab mal ein Foto gemacht, damit ihr so ungefähr eine Vorstellung habt wie das aussieht.


Nach dem erkalten habe ich den Teig aus der Form gelöst und mit dem Messer in Quadrate geschnitten, was 12 Stück ergab, welche heute früh schon alle wieder weg sind. Nun bin ich aber momentan auch mandelsüchtig und von Kokosmus zu lassen fällt mir auch nicht gerade leicht. Ich wunder mich immer noch darüber, dass ich nicht zunehme! Das ist empirisch unmöglich und doch ist es so. Ist es vielleicht doch die Laurinsäure im Kokosmus?


Jedenfalls habe ich gestern einen recht entspannten Tag verlebt, Kopien für mein (jetzt ausgefallenes) Referat und dabei einen Spaziergang durch den Schnee gemacht. Ich habe auch ein neues Produkt für den Shop aufgetan und mich gewundert, warum Keimling es nicht anbietet, überhaupt wundere ich mich diesbezüglich sehr. Es gibt eigentlich einiges an rohen Produkten auf dem deutschen Markt. Warum gibt es bisher keinen Onlineshop der alle hat? Ich wollte schon immer, das man alles bei einem Shop bestellen können würde aber bis dato ist das nicht der Fall. Roh & Vital schein sogar dicht gemacht zu haben, da dort momentan der Platzhalter zu sehen ist und warum andere Leute dieses Produkt nicht anbieten ist mir ein absolutes Rätsel. Das selbe gilt für die Taste Nature Produkte. Fast alles ist dort in Rohkostqualität und dennoch haben nur die wenigsten deren Produkte im Sortiment! Ich würde sie alle anbieten, wenn ich sie alle kaufen könnte!!! Ich muss aber leider peu a peu vorgehen und wer weiß, vielleicht werde ich dann selbst irgendwann der Shop der ALLES hat. Ich hoffe es...

So wie ich mich immer gewundert habe warum niemand ein anständiges Rohkostblog schreibt, so wundere ich mich jetzt darüber. Die einzige Konsequenz die ich daraus ziehen kann ist, dass ich es dann wohl selber machen muss.

Jedenfalls ist das Produkt welches ich gestern aufgetan habe die Oliventapenade von Vita Verde. Diejenigen unter euch, die auf der Rohvolution waren, kennen Vita Verde sicherlich. Sie bieten 3 verschiedene Sorten Oliventapenade an, sowie zwei unterschiedliche Sorten Oliven in Rohkostqualität und ebenso Olivenöl. Alles auch zu absolut vernünftigen Preisen. Ihr eigener Onlineshop ist sogar recht günstig. Und was noch sehr von Vorteil ist ist, dass sie ihren Sitz in Köln haben und ich somit kein Porto bezahlen muss ;-))) Dafür muss ich mich durch den Schnee dort hin begeben um die Produkte einzuholen – auch nicht schlecht. Hat jemand nen Schlitten?;-)



Und dann habe ich zum Abendessen Lasagnesalat gegessen und das kam so:

Obwohl die Lasagne, die ich kürzlich gemacht habe sehr lecker war, hatte ich die letzen Tage keine große Lust auf sie. Sie steht jetzt locker seit 3 Tagen im Kühlschrank und das Wasser rinnt aus den Zucchini, weil ja Salz drin ist. Das einfachste war also, eine Portion Lasagne einfach in meinen abendlichen Salat zu tun denn, sind wir mal ehrlich, im Endeffekt besteht auch die Lasagne nur aus Salat. Eigentlich ist aber auch das völlig egal, denn in Salat kann man immer alles geben.

In meiner Anfangszeit mit Rohkost, wo ich von Salat noch nicht so richtig satt wurde, habe ich immer gekochte Kartoffeln dazu gegeben. Das selber kann man aber auch mit gekochtem Getreide wie Hirse machen. Dressing funktioniert auch immer auf der gleiche Basis. Was fettiges, was salziges, was saures und eine Prise süßes. Salat! Salat kann man mit absolut allem machen und man kann immer das selbe Dressing nehmen. Man kann auch gekochte Hülsenfrüchte dazu geben, ebenso wie gekeimte. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und obwohl ich jetzt meist keine gekochten Sachen mehr zugebe, weiß ich doch, dass sie für einige Leute sehr sinnvoll sein können. Und die Zugabe zu Salat macht sie wesentlich leichter verdaulich.

Was gab’s zu essen?:

2 Grüntee mit Steviosid
7:30 Uhr: 1 handvoll Mandeln
viele Minihaselnüsse
2 Grüntee mit Steviosid
10:45 Uhr: 2 EL Kokosmus
12:40 Uhr: 4 EL Kokosmus
150 g Macadamianüsse















2 Ingwertee mit Steviosid
16 Uhr: 2 Kekse – Rezept oben
Ingwertee mit Steviosid
17 Uhr: 2 weitere Kekse
19:50 Uhr: Lasagnesalat aus 2 Miniromana, Linsenkeime, Lasagne, Avocado, Zitronensaft, Salz, Steviosid und Cayennepfeffer















50 g Macadamianüsse
2 Kekse s.o.
2 Ingwertee mit Steviosid

Kann mir mal bitte jemand sagen, wann ich die zelluläre Sättigung mit Fett erreicht habe??? Das hört und hört nicht auf. Rational betrachtet esse ich viel zu viele Nüsse. Es ist nicht so als würde da keine Sperre auftauchen, denn das tut sie, aber weitaus später als mein Verstand es gerne hätte.

Ich übe mich in Vertrauen auf meinen Körper und Christian Opitz Theorie, fühle mich aber wie in einer Essstörung, ermahne mich dann aber wieder, das der Körper doch weiß was er braucht. Womöglich braucht er wegen der Temperaturen draußen auch mehr Fett oder weil ich es ihm so lange versagt hab?!e. Hinzu kommt ja auch noch, dass ich eigentlich viel zu oft in meiner Rohkostzeit konventionelle Mandeln aus der Backabteilung eines Supermarktes gekauft habe, die zwar weitaus besser sind als Fastfood und Fertiggerichte, aber auch sie sind keine naturbelassenen Fett.

Ich habe sie kürzlich mal wieder gekauft und habe es diesmal so empfunden, dass sie regelrecht ranzig riechen!!! Das ist mir vorher nie aufgefallen. Jetzt habe ich ein paar Mal Rapunzel und Seeberger gekauft und möchte nie wieder zurück. Diese 1 € Mandeln gehen echt gar nicht! Vielleicht haben meine Zellen zu wenig gute, rohe Fett aus Nüssen bekommen und deshalb passiert diese Kompensation?! Sicher bin ich mir da aber auch nicht. Ich hab jetzt mal ein Kilo Mandeln bei Lifefood bestellt.

Sie sind kleiner als die von Rapunzel und teilweise zerbrochen, was ja zum Einweichen nicht so gut sein soll. Kaputte Mandeln sind, logischer Weise, ja nicht mehr keimfähig. Also teste ich die mal…Fortsetzung folgt…

Alles Liebe,

Silke

PS. Spendenstand, logischer Weise, immer noch stagnierend bei 535 €. Hat mir aber den Arsch gerettet. DANKE!:-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten