Samstag, 13. Juni 2009

Freitag, 3. April 2009

Hallo Liebes,

Tag 18.Mir geht’s fantastisch. War gestern in Bonn, mit dem Fahrrad und habe sogar leichten Sonnenbrand bekommen. Die Fahrt hat mich insgesamt, mit Hin- und Rückweg 5 Stunden gedauert. Die Arbeitsprobe an sich nur ne halbe Stunde. Das war also quasi Ausdauertraining. Ich hatte auch wieder Zahnkopfschmerzen. Ich weiß nicht was diesbezüglich passieren soll, ob meine Zahnärztin das hinkriegt oder nicht. Aber meiner Erfahrung nach geht das irgendwann irgendwie weg. Ich persönlich halte das ja auch für Entgiftung. In dem Fall wirklich, da Sport definitiv Giftstoffe aus dem Körper transportiert. Das ganze hatte zur Folge, dass ich im 10 Uhr Abends müde war und auch glatt 9 Stunden geschlafen habe. Habe gestern noch ganz schreckliche Veggie Burger gemacht, die auseinander fallen, nicht mein Rezept, und Mousse au Chocolat, wahnsinnig geil aber leider auch nicht mein Rezept. Auf diese Kreation würde ich mir Gott weiß was einbilden. Aber das Rezept könnte ich zu Ostern nach Glandorf mitnehmen. Das ist doch ein guter Plan. Es ist nur unglaublich fetthaltig, aber wahnsinnig lecker. Das wird Papa gefallen, außerdem Borccoli primavera, Pizzacracker, dazu Italienischen Salat und vielleicht Spinat-Thymian-Suppe als Vorspeise. Das ist doch schon mal ein toller Menüvorschlag. Das teste ich mal aus. Mal sehen wie es ihm gefällt. So, heute wird wieder gelaufen, die kleine Runde und mal geschaut wie es geht. Ich glaube morgen mache ich dann direkt wieder Pause, die Radtour gestern war nämlich auch nicht ganz ohne. Ich hab es gestern auch wieder geschafft nur 3,50 € auszugeben, was ich auch echt großartig von mir finde. Wenn alles nach Plan geht klappt das heute auch wieder. Ich suche immer Rezepte raus, für die ich möglichst wenig Zutaten brauche, denn es ist ja schon Quatsch 6 verschiedene Zutaten in einen Salat zu hauen. Vor allem, da man eh nur 3 benutzen soll und noch besser Mono-Mahlzeiten macht. Ich teste das aus. Unterdessen ist André momentan fleißig am Kochen. Ich glaube das Olivenöl ist schon aus. Bin mir aber nicht sicher. Außerdem fragte er gestern ob wir nicht noch normales Salz hätten. Und vorgestern sagte er zu mir: „Ich will aber nicht alles roh essen.“ Das ist so eine Übertreibung, er isst nämlich gar nichts roh. Ich glaube ich habe ihn nur ein Mal eine Banane essen sehen, sonst nie Obst, ganz selten Salat. André isst maximal 2% roh, treibt keinen Sport, raucht und trinkt. Das ist das gegenteilige Experiment von mir. Dauert nicht mehr lange, dann kriegt er ernsthafte Krankheiten. Bis dahin bin ich aber im Medizinstudium oder so. Auch das wird spannend zu beobachten. Gott, wie fies von mir. Aber es ist nicht so als habe ich es nicht gesagt. Ich jedenfalls finde mein Experiment sehr spannend. Kai hat heute Geburtstag und ich muss mich mal erkundigen ob ich da noch ein Geschenk kaufen muss. Ist sehr gut möglich. Und es ist auch sehr gut möglich, dass heute Abend dann mein roh bleiben wieder unterbricht, Ich muss für gesellschaftliche Anlässe echt noch eine Alternative finden. Es ist schon schwer nicht zu Rauchen aber auch nicht zu essen ist total asozial. Ach so, den Job in Bonn sollte ich vielleicht auch noch erwähnen. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich ihn bekomme. Weil ich mich nicht voll einlassen konnte, da ich Kopfschmerzen, leichte, hatte und ich nicht mit Rauchen war. Ich weiß auch nicht ob die Regisseurin in mir das gesehen hat was sie sehen wollte, Die Option, das zu machen, wäre aber sehr cool. Macht bestimmt Spaß und das Geld wäre freiberuflich. Also ideal für meine momentane Situation. Wenn es klappt käme aber viel Arbeit auf mich zu die nächsten paar Wochen, was kein großes Problem ist, da Osterferien sind. Und viel Sport, da ich kein Geld für die Bahn habe. Aber das ist dann halt das Marathontraining, welches ich laufend nicht machen konnte. Alles wird gut, jede Erfahrung ist es wert gemacht zu werden.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen