Samstag, 13. Juni 2009

Samstag, 30. Mai 2009

Hallo Liebes,

Tag 74 André hat aus unbestätigter Quelle erfahren, dass Jörg gefeuert wird und ich kann mir nicht vorstellen dass Ina unter den Umständen bei CP bleibt. Wenn sie Jörg schmeißen, dann wird das ziemlich bald sein. Er war wohl gestern den ganzen Tag total still und ist auch vom Stuhl gefallen. Ich hingegen war total nett. Mir ist nämlich eingefallen, dass Badminton Stadtmeisterschaft ist und ich war im Internet und hab besehen er hat heute Tournier. Ich hab toi, toi, toi gewünscht und gesagt, dieses Jahr würde er erster werden. Aber es würde nicht reichen wenn nur ich an ihn glaube, da müsse er auch schon ein bisschen mitmachen. Das fand ich so nett von mir und total süß. Ich fasse es nicht, wie wir uns gestritten haben wegen diesem Scheiß-Unternehmen. Offensichtlich ist diese Laden total asozial. Natürlich kann man Jörg noch in vielen anderen Positionen einsetzen. Offensichtlich wollen die das aber nicht und das ist asozial.
Für Jörg ist es aber auch „blessing in disguise“. Ich bin mal gespannt ob er reagiert auf die Nachricht. Ob sich das Opfer für ihn gelohnt hat für diesen Laden nie mit mir geschlafen zu haben? Abwarten. Jedenfalls war ich gerade so im Fluss und hab dann Miljenko auch noch mal schnell ein Toi, toi, toi geschickt, der hat nämlich heute Premiere von „Capricchio“. Ich hab ihm geschrieben er wird unter Garantie großartig sein, und das es schade ist, dass ich nicht dabei sein kann. Ich glaube mir war klar wie er reagieren würde. Er hat mir darauf hin Karten angeboten. Ich hab zurück geschrieben, dass das toll wäre, aber nur wenn er mir nicht erst was versprechen würde um mir dann wieder hängen zu lassen. Das wäre echt schon oft passiert. Darauf hat er zurück geschrieben: „Ach komm, vertrau mir….sag wann und ich kümmer mich drum“ oder so in der Art. Das mit den Karten ist echt ne Sache, die ich ihm noch nie vorgeworfen habe und das ist wirklich schon sehr oft passiert. Das hat mir auch schon öfter weh getan. Wenn ich Miljenko nicht echt wirklich sehr gern mögen würde ginge das gar nicht. Allerdings kann er auch vor Fehlern oder Missetaten seiner Vergangenheit nicht davon laufen. Vorwürfe hab ich ihm nie gemacht und das ist gut so und unglaublich nett von mir. Tatsächlich glaube ich sogar er weiß das zu schätzen. Und ich bin gestern vom Fahrrad gefallen, ich hab und hatte echt schmerzen. Mindestens 2 Prellungen. Muss dauernd „au“ sagen. Natürlich kam André gestern wieder von der Arbeit und schwallerte direkt los über CP, ich hab mir das angehört aber immer wenn ich mich bewegt habe und etwas weh tat hab ich „au“ gesagt. Glaubste der hat auch nur einmal gefragt was los ist. So sind Männer. Die schätzen einen total hoch aber vermitteln es einem nicht. Ich hab André letztens vorgeworfen ich sei ihm scheißegal. Das ist natürlich nicht so aber er ist auch nicht in der Lage in irgendeiner Form auf mich einzugehen und so war das mit Miljenko auch immer. Ihm war Raphael ganz klar wichtiger als ich. Auch das hat weh getan. Ich wurde für selbstverständlich genommen und das werde ich von André auch. Wobei vielleicht jetzt nicht mehr, seit ich ihm gesagt hab ich würde seiner Mutter verpetzen, dass er schwul ist. So, durch Erpressung, nimmt er Rücksicht auf meine Belange. Dabei war das gar nicht so gedacht. Das war das allerletzte Argument, das ich aus dem Hut zaubern wollte. Nachdem er aber gedroht hat die Katze ins Tierheim zu bringen hab ich gesagt wenn du das tust ruf ich deine Mutter an…Seit dem war er nicht mehr rücksichtslos. Im Grunde war das mit Miljenko und den Karten aber auch so. Ich hab ein kleines Druckmittel eingesetzt. Vielleicht wirkt so was bei Männern motivierend. Sie erhalten eine Regel. Kein Wunder, dass bei mir nie was geht, ich lasse denen ja immer ihre Freiheit. Ich bin überhaupt nur bekannt mit Miljenko weil ich damals Druck gemacht hab sonst hätten wir uns nie privat getroffen. Nie!!!! Na ja, man lernt nie aus. Habe gestern wieder tolle Kekse gebastelt und auch wieder 2 Bier getrunken. Außerdem hab ich einen Schokoriegel gekauft damit die Kassiererin leichter Wechselgeld rausgeben kann. Bekloppt? Egal, gestern war ein anstrengender Tag und außerdem hab ich irgendwie Schlafstörungen. Englisch-Klausur wurde gestern geschrieben und im Gesangsunterricht wurde ich für meinen Geschmack zu viel kritisiert. Liegt wohl darin, dass ich das hauptberuflich machen will. Da fällt mir ja gerade was auf…! Das will ich hauptberuflich machen. Singen! Gut zu wissen. A propos, heute kommt wahrscheinlich mein Buch. Selfdevelopment for smart people von Steve Pavlina. Und es gibt schon wieder neue Hausaufgaben. Ich komme aus dem Stress gar nicht raus. Es kommt immer was nach. Das ist wie bei Sisiphos.
Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen