Samstag, 13. Juni 2009

Donnerstag, 14. Mai 2009

Hallo Liebes,

Tag 58 58 Tage ist gar nicht allzu viel. Vor allem wenn man nicht komplett konsequent ist. Allerdings werfe ich mir das nicht vor da Essen an unglaublich viele emotionale Faktoren geknüpft ist und eine Diät, also eine Ernährungsweise, die auf das ganze Leben ausgerichtet ist, ist nicht von jetzt auf gleich zu ändern. Um so weit experimentiere ich schon seit 2003. Da war aber auch 3 Jahre Pause bei. Miljenko bedingt. So, jetzt zu gestern. Ich bekam Kopfschmerzen mitten in der Nacht die nur zu bekämpfen waren indem ich Wasser getrunken habe. Das war Entgiftung. Diesmal ein klassisches Beispiel. Ich hatte Kopfschmerzen ohne geraucht oder getrunken zu haben und habe dies auch seit einer Woche oder so nicht getan, wahrscheinlich länger. In dem Seminar mir Dr. Graham, was ich auf Youtube gesehen habe hieß es so. Giftstoffe werden im Körper durch Wasser verdünnt und dann ausgeschieden. Tiere, die sich vergiftet haben in der Natur, haben automatisch das Bedürfnis Wasser zu trinken. Das hatte ich auch gestern Nacht. Und die Kopfschmerzen gingen auch sofort weg. Wie bei Aspirin. Ich bin tatsächlich dankbar, dass das bei mir so funktioniert, dass ich meinen Körper kenne. Stand gestern vor der Schule mit Christian der auch erzählte, dass er gerade Kopfschmerzen bekommt worauf ich meinte da wäre es bei mir am besten Schlafen zu gehen. Er hatte sich hingegen von einem Kumpel 300 Aspirin für 6 € gekauft. Zum Apotheken-Einkaufspreis und hielt das für ein ganz tolles Schnäppchen. Ist es eigentlich auch. Aber er hatte auch das Problem dass er schon eine Tablette genommen hatte die nichts half, scheinbar. Also Schlafen gehen. Liege jetzt in meinem Hochbett und kann riefen wie draußen einer raucht. Davon wird mir anders. Außerdem hab ich je meine Tage, was ich so gut wie gar nicht bemerke, vom Gefühl her gar nicht, vom Wechseln der Tampons schon. Habe unglaublich viele verbraucht fand ich, aber es war ja auch der erste Tag. Ich hab sehr stark geblutet und trotzdem nicht körperlich bemerkt. Wahrscheinlich kam das Ziehen gestern morgen echt noch von den Lasagnenudeln. Gestern hab ich absolut vorbildlich gegessen. Völlig roh-vegan aber mit zu viel Fett und nicht mal das hat meine Kopfschmerzen aufgehalten. Vielleicht wäre es sogar weniger gewesen hätte ich mehr Obst gegessen weil ich dann auch mehr Wasser intus gehabt hätte. Ich glaub immer noch, dass Dr. Graham da an was dran ist mit 811. Einzelne Leute haben damit schlechte Erfahrung gemacht aber noch kann ich das nicht beurteilen. Ich glaube viel hängt auch damit zusammen wie die Vorgeschichte ist. Habe gestern was gelesen, dass im Blinddarm….ich find es jetzt nicht wieder….irgendwas Produziert wird was absolut notwendig ist zum Abbau irgendeines Stoffs. Wenn man keinen Blinddarm mehr hat, geht das auch nicht. So einfach ist das. Ich will vegan, so weit wie möglich auf jeden Fall ausprobieren. Wenn irgendwas in meinen Blutwerten nicht stimmt, sagt mir das das Plasmazentrum und ich bin immer auf der sicheren Seite. Ganz einfach. Zur Not hab ich B12 auch noch hier rum liegen. Von Mama. Mensch ey, wenn der Körper es nicht aufnehmen kann hilft es auch nicht Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Da helfen nur Spritzen. A propos ich bin dankbar: Habe gestern 2 Bücher gekauft: I am grateful, über die Philosophie des Café Gratitude und Ani Phyo’s Desserts. Ich muss mich wieder mehr mit der ganzen Esoterik des Lebens auseinander setzten und gutes tun und religiös sein und solche Sachen. Und an die Fülle glauben, sich selbst erfüllende Prophezeiung, denke nach und werde reich und so was. Ich fühle mich aber heute viel frischer und sauberer als gestern. Innerlich. Das ist gut. Hab auch wieder viel Schleim ausgerotzt heute morgen. So heute zum Arbeitamt, ich hoffe nur, dass ich auch Geld bekomme.
Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen