Mittwoch, 17. Juni 2009

4 Tage...

Hallo Liebes,

Tag 92: Oh, ich hab nichts zu sagen…Meine Plasmaspende gestern wurde abgebrochen nach 100 ml weil ich im linken Arm gespendet habe und meine Venen zu dünn sind. Ich hab dann natürlich gefragt woher das kommt und ob man etwas dagegen machen kann. Ja, könne man und zwar Krafttraining. Jetzt verstehe ich warum bei Bodybuildern die Venen immer so raus stehen. Nicht das ich so was schön finden würde. Mein Tip war, dass das mit dem Bindegewebe zusammen hängt. Wohl nicht. Ansonsten ist nicht viel passiert gestern. Ich hab unheimlich viel gearbeitet gestern und weiß gar nicht genau was. Was ich wirklich machen wollte hab ich jedenfalls nicht geschafft und das war Maria Stuart lernen. Ich hatte Mascha vor der Tür stehen gestern Nachmittag, die frei hatte. Sie war so unglaublich inspirierend, hat gefragt wo ich vorsprechen gehe und was ich vorsprechen gehe und ich solle auf jeden Fall hinfahren, m n wüsste ja nie wer wo sitzt. Das ist der Unterschied zwischen einer erfolgreichen und einer erfolglosen Schauspielerin. Erfolgreiche geben absolut Alles Ulrike hat mich gestern angerufen und botemir eine Gesangsstunde Freitag angeboten. Auch die hab ich angenommen. Scheinbar bin ich auf dem „Yes Man“ Trip. Für den Brückenlauf hab ich mich auch angemeldet gestern, weil das Plasmazentrum das Startgeld zahlt. Außerdem gibt es ein T-Shirt vom Plasmazentrum und eins vom Brückenlauf gratis. Als Probant hab ich mich auch beworben, aber die scheinen momentan keinen Bedarf zu haben. Die Geldquelle kann ich dann wahrscheinlich knicken. Aber ich weiß jetzt wie man Amazon in seine Homepage einbindet, habe das Paypal-Konto frei geschaltet, habe den Code kopiert und kann jetzt eigentlich groß loslegen Geld zu verdienen. Ich brauch nur Besucher und diesen Blog hat noch kein Schwein gelesen. Ach je, ich hab ein neues Rezept auf die Seite gestellt und zwar Gartensalat. Sehr lecker und cremig durch die Avocado. Und ich finde immer mehr über das Blogging raus. Ich weiß gar nicht warum das so an mir vorbei gegangen ist. Das ist auch so was, das ich zufällig im Internet entdecke und dann schtig nach werde. So war das bei der Rohkost auch. Das ist auch etwas womit niemand in meinem Bekanntenkreis zu tun hat. Sascha vielleicht aber der hat ja eher ein Internetbusiness welches nicht fluktuiert. Bei Basic werden Angestellte gesucht und ich träume jetzt schon davon da zu arbeiten und Einfluss auf das Sortiment zu nehmen. Und ich fantasiere darüber wie mir der Rohkoch, Andreas Vollmert, dort über den Weg läuft. Das Bio-Gourmet Institut ist direkt da um die Ecke, und ich bin immer noch gekrängt….ein bisschen…dass der mir nicht mehr geschrieben hat auf „Raw foof friends“. Dabei ist der in Köln und meiner Meinung nach der einzige der Rohkost Bundesweit gut aufgezogen hat. Aber er ist ja auch bei „Raw food friends“ also international angebunden.
Aufgrund meiner momentanen Armut hab ich Hirse verspeist gestern. War schwer verdaulich. Aber wie das so ist tauchen tatsächlich neue Geldquellen auf. Ich hab mit Papa telefoniert mir der mir dann anbot ich könne bei ihm einmal im Monat die Hauswirtschafterin machen. Das hab ich dankend angenommen. So kriege ich zumindest das Geld für den Rückweg zusammen. Ich werde also putzen am Montag. Fahre am Sonntag nach Glandorf, Samstag habe ich noch ein Casting. Schauspieltechnisch ist auch echt viel los momentan. Kein Wunder, dass ich aus der Arbeit nicht heraus komme. Kaffee trinken gestern früh hat nichts genutzt gestern früh, also werde ich das lassen. Grüner Tee, solange ich noch welchen habe muss reichen. Ja, noch mal zum Geld: Das scheint ja doch zu funktionieren mit dem Affirmieren und den Kanälen öffnen. Ich hab mir gestern vorbeugend Glaubersalz gekauft für den Fall, dass ich fasten muss. Sich Geld zu leihen macht nämlich dauerhaft keinen Sinn. Da würde ich immer hinterher hinken. Passier jetzt schon wieder, dass ich Carina nur 10 Euro zurückgeben kann und nicht alles. Irgendwo hab ich noch ein Problem in meiner Einstellung zu Geld. Aber ich glaube es wird besser. Ich kann dahinter steigen und das ändern. Das geht aber nur wenn ich raus finde wo das Problem ist. Der Kern des Problems und dazu muss ich ehrlich vor mir selbst raus finden was in meinem Denken hackt. Und es geht ja meist auch nicht um das Geld per se, sondern um das was man damit kaufen kann. Gestern ist aber die Base-Rechnung gekommen und die muss bezahlt werden. Das wird aber wohl erst gehen sobald Filmpool mich bezahlt hat. Ich kann noch nicht mal Ulrike bezahlen am Freitag.
So, was ich gegessen habe:

2 Kaffee mit Milch und Zucker
Apfelschorle
2 Bananen
1 handvoll Mandeln
Salat
2 handvoll Mandeln
2 Scheiben Gouda
(weiß der Herrgott wieso, die lagen auf der Arbeitsplatte, gehörten André)
2 Möhren
4 Datteln
1 handvoll Mandeln
1 Orange
Salat mit etwas Hirse
4 Datteln
0,5 l Kölsch
1 Banane

Das war nicht alles ohne Problem. Wie gesagt, Kaffee werde ich weglassen. Ich glaube, dass Stimulanzien wie Kaffee und Zucker und auch weißes Mehl Lust auf mehr machen. Ich hatte noch nie Problem damit Käse zu widerstehen. Das gleiche ist mit mit dem gekochten Hafer aufgefallen. Ich wollte plötzlich weitere solide Nahrung. Am zufriedensten bin ich tatsächlich mit 80/10/10 aber das erfordert so viel Obst und ich bin so arm (obwohl das negativ affirmiert ist). Vielleicht muss ich meine Denke ändern. Außerdem hab ich noch restliches Getreide und Quinoa und Amaranth. Ich werde mal langfristig nach 80/10/10 Ausschau halten bzw. das anstreben. Es ist einfach der umweltschonendste Lebensstil. Neues Salz hab ich gestern gekauft, neuer Müll und die Katze kriege ich einfach dauerhaft nicht roh gefüttert. Vielleicht muss ich das noch mal recherchieren, aber der rührt das irgendwann nicht mehr an und nervt nur noch. Vielleicht nicht genug Abwechselung. Ich hab bisher auch nur Pute und Hähnchen gefüttert.
Noch etwas schockierendes muss ich hier festhalten: Seit der Pizza am Samstag Abend hatte ich bis heute früh keinen Stuhlgang. Ist das nicht ekelig. Vergammelnde Pizza 4 Tage in meinem Darmtrakt. Heute früh kam aber Gott sei Dank was raus.
Weitere Beobachtungen sind: Aufstoßen nach Käse und Blähungen, wahrscheinlich durch die nicht eingeweichten Mandeln. Ach ja, so war das. Deshalb wollte ich Mandeln weglassen. Und natürlich auch wegen dem Müll. Ich hab immer noch unglaublich viel Müll wie ich finde. Teilweise durch die Verpackungen, die ich noch hatte. Ich krieg die aber auch nicht weggebraucht. Vorgestern hab ich einen Topf Basilikum gekauft und auch der war in Plastik gepackt. Natürlich. Aber unser Gartenbasilikum ist noch nicht so weit. Zumindest reicht der noch nicht für Pesto. Ansonsten, Hirse ist immer noch schwer verdaulich und ich will keinen Kaffee mehr trinken. Wie viel man doch schreiben kann obwohl man nichts zu sagen hat…

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen