Samstag, 13. Juni 2009

20. März 2009

20. März 2009

Hallo Liebes,

ich bin, Gott sei Dank, gestern gefeuert worden. Das hat mir einiges abgenommen. Ich bin total erleichtert und fühle mich frei. Ich bin gefeuert worden wegen Steff und weil ich ein Problem mit Autoritäten habe, was definitiv stimmt, aber nur wenn diese Autoritäten ihre Macht missbrauchen. Also gehe ich heute zum Arbeitsamt in der Hoffnung durch diesen Job auf jeden Fall mehr Kohle rauszuholen. Und wenn ich auf 900 € Netto komme, bin ich total zufrieden. Da kann ich endlich jetzt schon machen was ich erst für später geplant habe, Ich plane an der Rohkostseite und an Schauspielerei. Vielleicht bewerbe ich mich für Krimi Dinner oder so. Ich habe unendlich viele Ideen und ich glaube, mein eigener Chef zu sein, funktioniert besser für mich. 4 Tage 100% Rohkost liegen hinter mir. Ich habe Entgiftungspickel gekriegt, was gut ist, die kriege ich sogar beim Fasten. Das ist also, auf jeden Fall, ein Zeichen, dass es wirkt. Ansonsten hab ich gestern eine neue Internetseite registrieren lasse, die ich dann auf jeden fall Posten kann. Ich gehe den ganze weiter nach und kümmere mich um Schauspielerei, Rohkost, Laufen, Abitur und nicht darum 10 Stunden jeden Tag in einem Büro zu hocken Kein wunder, dass ich vorgestern so grantig war. Ich wollte ja diesen Job eh nicht haben. Jetzt hab ich 1 Jahr Zeit, bzw. 13 Monate, um freiberuflich was auf die Beine zu stellen und mich ansonsten mit Schauspielerei zu befassen. Ich glaube aber, Rohkost ist ein riesen Bereich, den man nutzen kann. Ich schreibe ein Kochbuch, denke ich. Mit Rezepten, die man tatsächlich auch machen kann. Wo man nicht 1000 Kinkerlitzchen für braucht und mit Zutaten, die auch verfügbar sind in Deutschland. Ja, ich glaube, dass ist ein guter Plan.
1 Jahr hab ich Zeit. Muss nur zuerst heute zum Arbeitsamt. André hab ich noch nichts erzählt, aber er saß gestern Abend wieder in der Küche und seufzte. Der hat ja auch einen Festvertrag, er hat nichts über CP erzählt, hat mich voll respektiert. Auch mal schön. Ich bin heilfroh wieder mal frei zu haben. Ich teste aus, was passiert wenn ich keinen Wecker stelle, mein Körper sich genüsslich so viel Schlaf holen kann wie er braucht, ich keinen Stress mehr habe, nicht rauche, nicht trinke (habe raus gefunden daher kommt bei mir Schweißgeruch) und Sport machen gehe. Ich bin froh gefeuert zu sein. Der Job hat mich unglücklich gemacht und das ist, weiß Gott, auch nicht gut. Und André kann jetzt an meiner Beziehung zu Jörg arbeiten. CP tut jetzt schon nicht mehr so weh, weil ich diesen anstrengenden Job nicht mehr habe. Ich werde Dinge im Garten pflanzen, Dinge sammeln und Essen, versuchen mein Budget kleiner zu machen und auch Geld beiseite zu legen. Einfacher und spartanischer zu leben. Mehr im Einklang mit der Natur, im Second-Hand-Laden zu kaufen etc. Auch darüber kann ich dann Bücher schreiben. Es gibt so viel, was es den Menschen mitzuteilen gilt. Ich will wieder die Welt retten. Ich kann auch einfach irgendwo singen und so Geld verdienen. Es gibt echt unendlich viele Möglichkeiten. Und die werde ich ausschöpfen. Habe heute Morgen erstmals nicht direkt Hunger auf Süßkram. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur Vanille-süchtig. Gibt’s so was? Egal, es ist auf jeden Fall blöd einen Job zu haben der einen unglücklich macht, egal wie viel man damit verdient. Und so werde ich heute zum Arbeitsamt fahren und abwarten was passiert.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen