Samstag, 13. Juni 2009

Freitag, 15. Mai 2009

Hallo Liebes,

Tag 59 Wie das immer so im Leben ist, oder es war eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, das Arbeitsamt hatte kein Geld für mich. Sie haben aber den Antrag vorgezogen und gesagt es müsse dann heute kommen. Ich hab daraufhin Carina kontaktiert, die mir 30 € geliehen hat. So hab ich zumindest Bananen kaufen können, was das wichtigste war, das mir fehlte. Ach ja, und Tampons. Ich hab mich zugeblutet, weil ich keine mehr hatte. Aber, was ich großartig finde, ich hab nicht das Problem, dass ich Zigaretten oder sonst was brauche. Das Café Gratitude Buch ist gestern angekommen. Café Gratitude ist eine Restaurantkette in Kalifornien wo alle Gerichte zum einen Roh sind und zum anderen benannt sind nach positiven Affirmationen zum Beispiel „I am grateful“ also „Ich bin dankbar“. Wenn man es bestellt bedient einen der Kellner mit den Worten „Du bist dankbar“ so affirmiert man sich selbst und kriegt es durch jemand anderen bestätigt. Das ist so ein gutes, liebes, nettes Konzept und es ist offensichtlich auch noch so erfolgreich, dass man eine Kette daraus machen kann. Find ich toll. Und 2 Bücher mir Rezepten, die es dort gibt. Ich will auch an meinem Esoterikkram arbeiten. Das ist ja tatsächlich so aber man muss wirklich dran glauben. Wie mit den Männern. Ich weiß nicht ob es so leicht ist einfach anders zu denken. Erfahrungen kommen ja auch noch hinzu und umzulernen ist immer schwer. Ich probier das mal. Mit dem richtigen Essen ist auch das hoffe ich viel leichter. Hatte gestern Mittag noch einmal diese komischen Kopfschmerzen. Ganz kurz nur. Hab Wasser getrunken, dann gingen sie weg. Ganz klar Entgiftung. Mein Urin war recht hell heute, der Appetit gestern nicht so riesig. Hab gestern Abend eine entsetzliche Kartoffel gegessen. Die ging nicht durch. Dauerte ewig zu kochen, das Konzept von Kochen gefällt mir schon nicht mehr. Es dauert zu lange, die Dinge werden zu schmutzig, es ist zu heiß, man muss auf den Herd achten. All diese Sachen finde ich doch sehr störend. Und so werde ich wohl nie wieder kochen. Wenn’s nicht sein muss. Ich werde nicht mal für Gäste jemals wieder kochen. Es gibt so viele andere tolle Sachen, die man machen kann. Ich werde Papa wieder mit welchen präsentieren. Mit Mousse au Chocolat am besten und mit den Nut Paté Rolls von Angela Elliot, die fand ich echt großartig. Reife Avocado zu finden ist in Glandorf immer so ne Sache. Entweder haben sie Unmengen oder gar keine. Ansonsten konnte ich nicht schlafen gestern Abend und bin von mir aus um 8 Uhr wach geworden und ich glaube, dass hängt mit dem Kaffee zusammen den ich gestern getrunken habe. War mit Carina bei Kamps. Nicht nur konnte ich nicht schlafen, auch hab ich Latte Macchiato bestellt, der nicht mal vegan ist. Ich hab es also bereut. Nächstes Mal gibt’s wieder grünen Tee, ich glaube davon hab ich diese Schlafsachen nicht. Allerdings bin ich froh, dass ich um 8 Uhr wach war. Vielleicht kann ich das beibehalten. Das ist eine recht gute Zeit. Außer Montag, da muss ich zu Frau Kallwass. Werde ich wohl früher aufstehen. Ich weiß nicht was ich mit meinem Knie machen soll. Pausieren oder trainieren. Ich hab gestern was gelesen darüber, wenn das Laufen keinen Spaß macht hat es auch keinen Zweck und mit Schmerzen macht es natürlich auch keinen Spaß. Ich werde einfach mal rausgehen und gucken was passiert und das selbe am Mittwoch. Bin etwas nervös wegen Jörg. Weiß nicht wie ich dem begegnen soll. Auch da sollte ich mich in Esoterik üben und einfach mehr bei mir bleiben. Ich hoffe, oder weiß, dass Rohkost auch geistige Krankheiten, also auch Neurosen heilt also hoffe ich, dass auch das besser wird im Laufe der Zeit. Was mich komischerweise mehr interessiert ist das Online-Dating. Da sind tatsächlich 2 Typen, die mich auch interessieren. Die Sache ist doch die: Ich fühle mich zwar zu Jörg und Miljenko hingezogen, als Menschen sind die aber beide Idioten und völlig egoistisch und nicht gesellschaftskompatibel. Ich verdiene doch was viel Besseres. Jemand der wirklich zu mir passt und nicht nur an den ich mich anpasse. Gut, ich lerne dadurch unglaublich viel aber wertgeschätzt wird das nicht.
Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen