Samstag, 13. Juni 2009

Montag 20. April 2009

Hallo Liebes,

Tag 35 und ich hab gestern phantastisches entdeckt. 2 80/10/10 Rezeptsammlungen im Internet. Jetzt hab ich nicht mehr das Gefühl, dass ist völlig unmöglich sondern habe eine reale Vorstellung davon was die Leute so essen und wie es umsetzbar ist. Zur Erinnerung: 80/10/10 ist die fettarme Rohkost Variante mit 80% Kohlenhydrate, 10% Eiweiß, 10% Fett erfunden von Dr. Douglas Graham einem der wenigen studierten Mediziner in der Rohkostbewegung. Die Art von Ernährung ist besonders geeignet für Sportler und Dr. Graham hat damit Martina Navratilova in ihrem letzten Profi-Jahr betreut. Ich weiß nicht was sie da erreicht hat, aber sie war bereits 39. Und da ich das ja austesten möchte, welche Ernährung gut ist und zwar anhand von Sport-Beweisen ist mir sehr geholfen, wenn ich so was wie eine Gebrauchsanleitung habe. Ich habe ein bisschen Angst davor Salz wegzulassen und frage mich was das wohl für Konsequenzen auf meine Eigenkreationen hat. Aber gut, das kann ich jetzt nicht ändern. 80/10/10 ist so unglaublich simpel. Es sind viel weniger Zutaten von Nöten und fast alle sind auch hier zu bekommen. Das fasziniert mich besonders. Und viele Sachen sind natürlich auch für mein Buch geeignet, das freut mich sehr. Ich selbst hab gestern Unmengen Bananeneis gegessen was köstlich war. Ich hab festgestellt einfach eingefrorene Banane mit einer Dattel und etwas Wasser pürieren ist die leckerste Variante. Vielleicht geht auch länger antauen ganz gut. Ich jedenfalls muss heute neues Obst kaufen und dann werde ich das mal ausprobieren und gucken wie ich mich fühle. Leider habe ich noch Macadamia-Nüsse hier rum liegen, denen ich nur ganz schwer widerstehen kann. Aber ich tu was ich kann. Ich will auch noch meine Restzutaten verbrauchen und natürlich auch weiter Rezepte ausprobieren. Aber an Tagen wo ich Rezepte ausprobiere, kann ich dann nichts anderes fetthaltiges Essen. Ansonsten war gestern OK. Mein Knie hat das Laufen gespürt, Abends wurde gegrillt ohne das ich wirklich informiert war, weil André die Planung gemacht hat, Joachim hat etwas Gemüsepfanne gemacht, von der ich gekostet habe, die war auch lecker und ich hab Zucchini-Suppe gegessen und Wein getrunken und geraucht. War hauptsächlich die Unsicherheit in Bezug auf einen Grillabend mit André. Ich weiß nicht wie 80/10/10 sich darauf auswirkt, ich denke sehr gut, da es keine stimulierenden Nahrungsmittel enthält. Rauchen will man bei gekochtem, schwerem Essen, Kaffee, Alkohol und so was. Aber das bleibt alles zu testen. Ich bin sehr gespannt und aufgeregt diesbezüglich. Das wichtigste ist aber, man kann Unmengen Bananen essen. Ohne könnte ich es glaube ich nicht aushalten. Die sind wichtiger als Salz. Ja, wie gesagt, ich will jeden Aspekt meines Lebens runter fahren auf das Notwendigste. Das wollte ich die ganze Zeit schon, wusste aber nicht wie das geht. Die Rezepte sind quasi das Handbuch, was mir bisher fehlte. Dr. Grahams Buch ist leider in Deutschland nicht zu bekommen, nur im Internet aus England zu bestellen für 50€. Sein Online-Forum ist aber zugänglich und da stand gestern ein Kommentar bezüglich Shazzies Artikel. Dr. Graham sagt ganz klar: B12 kann der Mensch selbst herstellen und ob man Mangel hat oder nicht hängt nur von der Aufnahmefähigkeit des Dickdarms ab. Nicht von der zugeführten Nahrung. Ich weiß nicht ob ich mich das traue. Es ist einfach gut Bescheid zu wissen. Ich kann dem allen nachgehen wenn ich Medizin studiere. Schauen wir mal. 80/10/10 ist was die Verträglichkeit in der Gesellschaft betrifft genauso wie normale Rohkost. Weggehen tut man eh meist Abends und da ist Salat Salat. Ich erhoffe mir davon all die Vorteile, die bisher bei mir mit Rohkost nicht eingetreten sind. ZB dass meine Augen besser werden, dass ich weniger schlafen muss mehr Entgiftung, besser im Sport, dass ich kein Shampoo mehr brauche, dass meine Krampfader, meine Cellulite und meine Mitesser komplett verschwinden und nicht nur besser werden. Mitesser sind klar durch Fett entstanden. Der Rest…keine Ahnung. Ich hab 31 Jahre lang Mist gegessen und erst sein2 Jahren konsequent ca. 80% Roh. Entdeckt hab ich die Rohkost 2003.
Alle Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen