Montag, 13. Juli 2009

Bestellung beim Universum und bei Facebook sowie ein neus Rezept....

Hallo Liebes,

Tag 118: Ich konnte tatsächlich gestern nicht einschlafen, weil ich rohen Kakao gegessen habe. Wie sensibel man plötzlich wird. Auf der anderen Seite kam mir das sehr zu nutze, weil ich endlich raus gefunden habe wie ich diese verflixten Google Ads auf der Seite unterbringen kann. Und zwar mit Hilfe von 3 Editoren. Da ich zu blöd bin mit Dreamweaver und Frontpage umzugehen und Nvu zu blöd ist mit Google Ads umzugehen musste ich so rumtrixen. Wahrscheinlich interessiert das euch Leser überhaupt nicht, aber für mich ist total wichtig, dass ich hiermit irgendwie Geld verdienen kann. Also seid doch so gut, klickt auf irgendeinen Ad, klickt wieder zurück und gut ist. Sonst gibt’s keinerlei Verbindlichkeiten. Ich hab die Ads so auf der Seite platziert, dass sie nicht stören. Bin aber noch nicht fertig.

Ansonsten war gestern ein sehr zufriedener Tag obwohl sich rausstellt, dass André, weil er ja wollte, dass die Sicherung raus bleibt, völlig vergessen hatte, dass das auch den Kühlschrank betrifft. Somit ist mein gefriergut getaut. Eine gefrorene Banane und ich hab da auch noch Durian drin. Als ich das bemerkt habe, hab ich direkt Eis draus gemacht, was ziemlich gut funktionierte weil die so angetaut war. Durian werde ich dann wohl heute essen bevor ich verhungere.

Das Joggen funktionierte fantastisch gestern. Ich bin mir ganz sicher, dass das mit dem ei einen Riesenunterschiedmacht. Ich glaube ich schau mir noch mal die Gießener Rohkoststudie um noch mal genau zu schauen wo die Mangelerscheinungen bei Rohköstlern sind. Ich denke aber, dass ich mit einem Ei eine ganze Menge Mangelerscheinungen verhindern kann. Nur, gestern war schon wieder so ein Tag wo ich eigentlich gar keine Lust auf ein Ei hatte, ich aber wieder in foodplaner.de festgestellt habe dass ich noch nicht an meinen Eiweißbedarf herangekommen bin. Also habe ich wieder eingelenkt und Abends ein Ei gegessen. Bei mehr Sport erhöht sich bei Foodplaner auch der Eiweißbedarf. Sobald das Multivitaminexperiment vorbei ist teste ich Eiweiß. Wieviel weniger ich brauche als von Foodplaner vorgegeben. Was aber total cool war, war dass ich obwohl ich Unmengen gefrühstückt hatte, ich sofort laufen gehen konnte. Das ist das großartige wenn man so leichtverdauliche Sachen ist. Man braucht keine 2 Stunden warten bis man Sport machen kann.

Gestern habe ich auch Bärbel Mohrs „Bestellungen beim Universum“ ausgelesen.



Ich weiß nicht so ganz genau was ich davon halten soll. Irgendwie ist es mir doch sehr simpel. Eigentlich steht kaum was drin. Zuerst beschreibt sie, wie sie zum wünschen kam und was bei ihr funktioniert oder schon funktionierte, dann erklärt sie wie man allen Leuten die einem Blöd kommen in Gedanken „Der Friede sei mit dir“ sagen soll. (Finde ich gut, die Technik, vielleicht probiere ich es mal bei André, bestimmt probiere ich es mal). Das sorgt dafür, dass man gut gelaunt bleibt und nur so können Wünsche erfüllt werden. Dann kommt sie zur Technik und auch das war aufschlussreich für mich: Man bestellt nämlich nur ein Mal. Ein einziges Mal, denn bei einem Versandhaus macht man das ja auch sol. Anderweitig würde sich das Universum verarscht fühlen. Auch das muss ich mal ausprobieren, ich wünsche nämlich dauernd. Und auch ganz wichtig ist, dass man dann vergisst, das man die Bestellung überhaupt aufgegeben hat, bzw. sich einfach um was anderes kümmert und darauf vertraut, dass es kommt. Auch darin bin ich ganz schlecht. So, und dann listet sie noch ein Paar Sprüche und Buchempfehlungen auf. Hätte eigentlich jeder schreiben können das Buch.
Und das ist dann auch wieder was, das mich fasziniert: All diese Esoteriklehrer sind wirklich unglaublich reich geworden mit dem was sie lehren. Die gut Rhoda Byrne, die „The Secret“ produziert hat ist 2006 auf das Geheimnis gestoßen und jetzt Multimillionärin. So was braucht sonst Jahre. Was mir an Bärbel Mohr aber immer noch am besten gefällt ist, dass sie sagt, dass das Universum zufriedene Menschen möchte, weil diese besser mit der Natur umgehen. Das wollen wir doch hoffen, also sind wir mal nett zu unseren Mitmenschen.

Was ich gestern manifestiert habe ist etwas was ich mir vor vielleicht 2wochen oder so gewünscht habe, was mir aber zwischenzeitlich entfallen war. Vielleicht war es aber auch ein Zufall. Ich hatte gewünscht das J. und M., meine beiden Männer teil meines Lebens sind, weil ich mir nicht sicher bin was ich wirklich möchte, das sie für mich sind. Ich schwärme zwar für beide und beide sind in der Lage mich mit kleinem Scheiß sehr glücklich zu machen, aber sie haben beide auch unglaublich viele Nachteile. Jedenfalls kam mir gestern die Inspiration J. als Freund zu Facebook hinzu zu fügen, was ich dann auch getan habe. Er hat akzeptiert. Facebook ist toll. Vielleicht gibt es Affiliate Programme mit Facebook, dann kann ich auch das auf meiner Seite schalten. Das ist nämlich ebenso wie Amazon ein Produkt woran ich auch wirklich glaube.

So, was gabs zu essen:

1 Banane
Freu dich Tee
10 Mandeln
Rooibos Tee
2 Nektarinen
3 Bananen
10 Mandeln
Banane-Spinat-Smoothie
Möhrensalat
Bananeneis
2 Möhen
1 Banane
1 Möhre
Banane püriert mit Kakao und Honig
10 Mandeln
4 Möhren
Banane mit Ei püriert

Gute Neuigkeiten: Meine Blähungen werden viel weniger. Das solls wohl gewesen sein. Eine ganze Woche hat das gedauert bis diese angestauten Gase meinen Körper verlassen haben. Und ich bin mit sicher, dass die vorher Autointoxikation, also Selbstvergiftung hervorgerufen haben. Wie gut, dass es jetzt vorbei ist.

Außerdem habe ich immer noch stark das Gefühl, dass meine Augen besser werden, mir fällt nur gerade kein Weg ein, wie ich das testen könnte, aber toll wäre das schon.

Habe wieder zu viel Fett gegessen obwohl ich ne Stunde joggen war und ganze 50 g durfte. Habe so 52 g gegessen in etwas. Bei Eiweiß bin ich knapp unterm Limit geblieben. Ich glaube 47 g etwa.

Es gibt auch ein neues Rezept, nämlich Brokkoli primavera. Keins, was ich gestern gemacht habe aber eines was ich sehr liebe, da ich auch Brokkoli sehr liebe.

Alles in allem war gestern ein sehr positiver Tag, der mich sehr zufrieden gestimmt hat und mich entsprechend auch sehr dankbar gemacht hat. Habe wieder festgestellt wie glücklich mich eine Freundschaftsbestätigung bei Facebook machen kann und die Hoffnung, dass in Zukunft auf meine Werbung geklickt wird. Jetzt muss ich mir Gedanken über Marketing machen.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen