Samstag, 18. Juli 2009

Endlich wieder gesund leben...

Hallo Liebes,

Tag 123: Endlich ist es vorbei! Das Drehen war zwar total toll und ich hoffe, dass ich jetzt nicht erstmal in ein Loch falle, aber das Essen war für mich echt nicht mehr auszuhalten. Bis sofort gestern Abend, sobald ich mich meiner Gage wieder in der Stadt war zum Bioladen und habe all das gekauft was ich wollte. Das war auch gar nicht so viel. Ein bisschen Gemüse, Bananen und Honig. Möhren habe ich dann direkt auf dem weiteren Rückweg 2 Stück gegessen und das tat soooo gut.

Wie wenig gut es mir aber tatsächlich geht, hab ich gemerkt als ich gestern Abend noch joggen war. Mir lag alles total schwer im Magen, ich hatte keine Kraft, jeder Schritt war total anstrengend und ich fühlte mich aufgebläht. Ist aber klar: Wenn man sich nach wenigen Tagen fettarmer Rohkost so viel besser fühlen kann, dann fühlt man sich nach 4 Tage Standartkost auch schlechter. Momentan hab ich das Gefühl, dass mein Smoothie, den ich gerade Frühstücke, keinen Weg findet den Verdauungstrakt zu passieren. Das im Magen schon irgendwas nicht funktioniert. Sehr interessant.

Ich bin relativ früh wach geworden, kurz vor 9 Uhr, und haben somit ausgeschlafen.
André hat mir gestern Abend noch offenbart, dass morgen Kai UND Uta vorbei kommen um unsere Wogen zu glätten. Ich kann mir nicht denken wie sich einer der beiden in Andrés Sinne aussprechen könnte und ich denke mir, dass ihm das auch noch nicht klar ist.

Desweiteren plane ich heute auszuruhen und nur Dinge zu tun, die ich tun will. Ich werde aber auch einen Kuchen machen, der schon mehrere Tage ansteht gemacht zu werde. Das Rezept gebe ich euch dann morgen.

Das Allertollste an dieser Woche war aber, dass ich nie dieses Stein im Magen Gefühl hatte. Das ist das Gefühl was man hat wenn einem der Bauch sagt, dass etwas eine dumme Idee ist. Ich habe dieses Gefühl „Wolpi“ getauft, wie in Matt Galan Abends Buch „Die Angst ist ein Komischer Vogel“. Die Angst, die da sitzt, das ist der Wolpi und der beklagt sich zum Beispiel darüber, wenn man sich auf das Gesetz der Anziehung verlassen will. Denn früher haben wir gelernt, dass man planen muss und auf sich aufpassen. Vielleicht kriegt der „Wolpi“ jetzt ein wenig Zutrauen zum Gesetz der Anziehung.

Wahrscheinlich aber, sollte ich diese „4 Tage Müll essen“-Erfahrung auch machen, sonst wäre das nicht so gekommen. Jetzt weiß ich zumindest wieder was ich nicht will, nämlich mich so kraftlos fühlen wie gestern Abend. Gut, ich hatte auch wenig geschlafen, die 3 Tage, aber es war das Essen.

Was gabs gestern?

2 Kaffee mit Milch und Stevia
2 Brötchen mit Nutella
6 Mini-Schokoriegel
2 Kaffee mit Milch und Zucker
Misosuppe
Sushi
1 Brot mit Nutella
2 Möhren
1 Banane
10 Datteln
3 Selleriestangen und 2 Möhren mit Spanischer Mandelsauce
2 Kölsch 0,5
20 Mandeln

Nach diesem Sugar-High, was ich die letzten Tage hatte, wollte ich auch gestern Abend nur weiter Süßkram essen. Da kamen mir die Datteln ganz gelegen und es hat auch sofort wieder geholfen. Allerdings nicht für das Joggen und mein Sodbrennen hat die ganze Sache weiter verkompliziert.

Beim Sellerie essen hab ich dann zudem festgestellt, dass meine Zähne auch total empfindlich geworden sind, was ich darauf schiebe, dass Zucker wie auch Kaffee die Mineralstoffe aus dem Körper saugt. Aber so schnell geht das. Wahrscheinlich krieg ich die Vollkrise wenn ich jetzt am Wochenende an dem Artikel über raffinierten Zucker arbeite.

Nachdem abends die Mandeln gegessen hatte, hatte ich auch da wieder die allergische Reaktion. Ich finde das total krass wie schnell das geht, dass die komplette Gesundheit voll aus der Bahn geworfen wird. Und dieser Prozess ist so schleichend. Man kriegt nicht so richtig mit wie es einem immer schlechter geht. Vielleicht kriegt man es mit wenn man Sport treibt, das könnte ich mir noch vorstellen. Die allgemeine Sportlerernährung halte ich aber auch nicht für das Wahre.

Warten wir’s ab. Morgen geht es mir unter Garantie schon viel besser. Und ich freue mich auf und über das Nicht-spüren von „Wolpi“.

Ein neues Rezept habe ich auch wieder online für euch und zwar diesmal wieder ein Green-Smoothie, nur, dass er diesmal nicht grün ist sondern lila. Der Beeren-Schmaus-Smoothie.

Das wars für heute!

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen