Donnerstag, 9. Juli 2009

Eine Tüte Manifestiert und niedriger Hämoglobinspiegel...

Hallo Liebes,

Tag 114: Hmmmmm….also diese fettarme Art von Ernährung ist tatsächlich was ganz anderes. Ich hatte das vergessen, wie gut man sich dabei fühlt. Wie viel leichter.
Ich hatte wieder den ganzen Tag Blähungen, also lag es definitiv nicht am Hafer sondern ist Entgiftung. Das ist der ganze Mist der vorher unverdaulich in mir zwischengelagert war. Sehr ekelig eigentlich. Aber jetzt kommt er raus.

Das Hämoglobin war nicht OK gestern und ich frage mich wieder wieso. Zum einen spielt wohl eine Rolle, dass ich meine Tage habe, zum anderen hege ich die Vermutung, dass auch der Mate-Tee die Eisenaufnahme verschlechtert. Schließlich ist da auch Koffein drin wie in Kaffe und Schwarzem Tee. Ich glaube auch mich richtig zu erinnern, dass ich in der Zeit, wo mein Hämoglobin Top war, morgens nur Zitrone getrunken habe.
Also gibt’s jetzt keinen Mate-Tee mehr, sondern den Freu dich Tee. Da ist 13% grüner Tee drin, das sollte zum wach werden reihen. Für danach hab ich mir Rooibos-Tee überlegt, den ich gestern gekauft habe um seine Wirkung auf mein Serotonin zu beobachten. Hab bisher noch nicht wirklich was bemerkt. Ich bin aber auch nicht niedergeschlagen oder so muss aber auch viel mehr an Glücklichsein arbeiten.

Da M. sich seit Samstag zurückgezogen hat, weil er nicht darüber hinweg kommt, dass er so gehandelt hat wie er gehandelt hat, kommen solche Mini-Glücksmomente nicht auf. Wenigstens ist er jetzt nicht mehr versteckt. Er hat gestern auf Facebook gepostet, dass er in 5 Tagen urlaub hat. Ein vorsichtiger Anpirschversuch und es fällt mir echt schwer an gewisse Sachen nicht zu denken. Sogar wenn ich mich voll in Arbeit stürze.

Habe gestern erste Gehversuche mit Dreamweaver gemach , was ein tolles Programm zu sein schein. Vor allem kriege ich mit Dremweaver auch die Ads auf meine Seite, was mir schon wichtig ist. Außerdem grübele ich auch immer noch über Wordpress nach, ob ich das vielleicht verwenden sollte. Tatsache ist, dass ich vor einem Monat noch gar keine Ahnung von all dem hatte. Von absolut gar nichts. Und dafür mache ich mich echt toll wie ich finde. Das muss ja wohl auch mal gesagt werden.

Mein Urin war total dunkel heute früh, auch das spricht wieder für Entgiftung. Ich bin ja mal gespannt wo das hingeht. Ich weiß aber auch gar nicht warum ich so abgerutscht bin..Doch ich weiß, ich war arm. Momentan fühle ich mich absolut großartig 100% roh und fettarm, es ist die Frage wie lange das geht.

Ne halbe Stunde Joggen gestern fand ich nämlich total anstrengend. Das kann aber auch daran liegen, dass ich davor direkt ne Stunde Fahrrad gefahren bin. Zur Plasmaspende und zurück. Ich lebe jetzt von dem erstatteten Startgeld von dem Brückenlauf und so langsam muss echt meine Steuer kommen oder die Bewerbungskostenerstattung von Arbeitsamt. Irgendwas. Oder will das Schicksal vielleicht doch, dass ich Wasserfasten mache? Zumindest war ich in der Lage gestern eine Tüte zu manifestieren.

Ich war in der Zentralbibliothek und wollte Bücher ausleihen und danach noch einkaufen. Mit Schrecken stellte ich fest, dass ich keinen Beutel dabei hatte und dachte dann: „Nun, dann muss es ohne gehen.“ Als ich dann aber am Schalter war, lag da einfach so eine Plastiktüte rum. Ich weiß nicht mal wie sie da hin kam, wahrscheinlich vom Typen vor mir, aber sicher bin ich mir da nicht. Möglicherweise hat sie sich auch einfach dort manifestiert.

Also bei so kleinen Sachen kann ich das, weil ich da keine Angst habe vor den Konsequenzen sollte ich nicht erfolgreich sein. Bei Geld ist das was ganz anderes. Deshalb fand ich das buch was ich gestern empfohlen habe so toll. Matt Galan Abend’s „Die Angst ist ein seltsamer Vogel“ Ich hab Blockaden in Bezug auf das Manifestieren von Geld, weil ich, wie alle anderen auch, erzogen wurde zu glauben, dass Geld der hat der Tüchtig ist und natürlich, dass man Geld nur durch Arbeit kriegt. Durch das verkaufen seiner Zeit vor allem. Und was ich jetzt machen muss ist mein Unterbewusstsein umprogrammieren, denn natürlich habe ich Angst, dass meine Steuer nicht kommt. Vor allem weiß ich ja nicht wann die Steuer kommt und ich kann auch nicht nachfragen. Natürlich wird die Steuer dann zu mir kommen, wenn ich sie brauche und um alles andere brauche ich mir keine Gedanken zu machen. Das sind alles ungelegte Eier.
Carina hat so gedacht als ich sie kennen lernte, und Louise L. Hay hat mich diese Theorie auch schon mal gelehrt und jetzt kommt sie wieder. Will ich es nicht begreifen? Ich versuche also wieder diese Lektion zu lernen. Dabei muss ich sagen, ich bin absolut Dankbar, dass ich nicht mehr Rauche. Es ist so großartig keine Zigaretten zu brauchen. Einfach zu wissen , dass man ohne Essen zur Not leben kann. Zur Not ohne Zigaretten? Das ginge gar nicht. Jeder Raucher weiß das. Die Vorstellung ohne Zigarettenzu leben ist schon völliger Horror. Ich bin also total frei und das ist phantastisch. Rauchen ist eine ganz, ganz schlimme Sucht.

Was habe ich gegessen:

Smoothie aus Banane und Ei
2 Mate Tee
Smoothie aus Banane und Ei
Bananeneis
Green-Smoothie Banane-Spinat
20 Mandeln
Rooibostee
60 g Rosinen
2 Bananen
10 Mandeln
60 g Rosinen
200 g Brokkoli
30 g Rosinen
1 Banane

Ganz schön einseitig, fällt mir gerade auf. Ich habe nicht mal Salat gemacht. Auf der anderen Seite ist das wahrscheinlich viel gesünder als was die Welt isst. Ich kann auch einfach nicht ohne Bananen.

Ich merke jetzt schon wieder wie meine haut zarter wird und ich hatte auch festern Abend wieder Kopfschmerzen, leichte und tierischen Durst. Mal sehen wann das vorbei ist mit der Entgiftung.

So, gabs sonst noch was Besonderes? Ich glaube nicht.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen