Donnerstag, 16. Juli 2009

Drehtag 2 und Apfel-Spinat-Suppe

Hallo Liebes,

Tag 121: Das frühe aufstehen wird offensichtlich leichter mit der Zeit. Heute habe ich auch glatt 1/2 Stunden länger geschlafen.

Strenggenommen kann man hier ja auch gar nicht von Rohkosttagebuch sprechen, weil ich euch davon gar nicht viel erzählen kann. Ich habe 2 total nette Begrüßungen durch das Rohkostszene Forum erhalten, was mich sehr gefreut hat. Und, was wirklich der Hammer und total cool ist, es war auch jemand so gut auf die Werbung zu klicken. Das ist jetzt ein Schritt in die richtige Richtung. So muss das weiter gehen und ich werde auch in drehschwachen Zeiten nicht verhungen. Und doch ärgert es mich total, jetzt wo ich das wieder mitkriege, wie rohkostarm die Welt um mich herum so isst.
Ich habe zuhause immer das Gefühl, dass nur André so ein Mist ist, aber das trifft auf jeden zu.

A propos André: Wir hatten wieder einen so fiesen Streit gestern Abend. Er hat schon wieder Post vom Finanzamt bekommen, alles 2 Wochen kommt da was, und ich hab ihm das mit den Worten hingeknallt: „Das ist schon wieder Post vom Finanzamt für dich“. Ich muss dazu sagen, ich hab gestern früh Post aufgemacht wo eine Mahnung für seine ausstehende Miete drin war. Ernsthaft, da hat doch jeder vernünftige Mensch die Schnauze voll. Und so vernünftig bin ich ja selber gar nicht. Ich hab mich diese Woche prinzipiell auch völlig verantwortungslos aufgeführt, aber ich trage dafür die Verantwortung. Und es betrifft nur mich. Das ist ein unterschied. Er hat zu seiner Verteidigung gesagt ich solle mal auf das Datum der Mahnung schauen. Die war vom 9. und ich wisse ja, dass sein Geld auch erst um den 9. rum kommt. Ich meinte nur: „Ach, bei jedem Menschen ist die Miete am ersten fällig.“ Er hat mich so in Rage gebracht, dass ich ihn geschubst oder geschlagen habe oder so was, worauf er richtig handgreiflich wurde, mich an beide Handgelenken gepackt und an den Schrank gedrückt hat. Das war dann der Moment wo ich ihm gedroht habe seiner Mutter zu erzählen, dass er schwul sei. Ich konnte nicht mehr vor Wut.
Er wollte dann Kai anrufen um mit ihm gemeinsam meine Couch aus meinem Zimmer zu tragen. Die gehört eigentlich ihm. Ich hänge nicht so sehr an materiellen Dingen, deshalb ist mir das recht egal. Er ist aber mit so was erpressbar durch seine Mutter, deshalb probiert er die selbe Taktik bei mir. Mein Motto ist: „Je mehr man hat, desto mehr Probleme hat man auch.“ Natürlich ist es auch nicht gut solche Glaubenssätze zu verinnerlichen. Ich bin dann joggen gegangen und als ich wieder kam hatte er sich auch schon etwas beruhigt. ER hatte mit Kai telefoniert und offenbarte mir nun, dass wir am nächsten Tag also eigentlich heute, einen Termin zur Besprechung hätten. Ich: „Morgen kann ich nicht.“ André: „Ich dachte du hast immer Zeit“ (und das ist ein Beleg dafür wie wenig er über mich weiß, weil er nie fragt) Ich: „Nein, ich hab Drehtage.“ André (völlig verdattert): „Äh ja, was ist denn dann dein Vorschlag“. Ich: „Samstag.“

Mann, ich bin eigentlich auch echt so was von durch mit dem Thema und vor allem damit zu versuchen mit irrationalen Leuten zu versuchen zu diskutieren. Das Problem hatte ich mit meiner Mutter schon. So was geht nicht, das sollte ich wissen. Mir fällt aber auch nichts Positives mehr ein zu der Beziehung und deshalb weiß ich auch nicht was ich noch denken soll. Und damit meine ich bewusst denken.
Alles anderen Lebensbereiche funktionieren super, weil ich bewusst darüber gedacht habe und André ist mir als Thema zum drüber nachdenken fast zu anstrengend. Die Belastungen in der Beziehung nerven mich zwar, aber der Fehler liegt definitiv auch nicht bei mir.

Dafür sind gestern Abend noch weitere irre Dinge passiert.

Die Audition, zu der ich am Montag hätte fahren sollen, und auf die ich gar keine Lust hatte ist abgesagt worden. Das freut mich sehr, weil ich so Geld spare und mir selbst die Vorwürfe erspare nicht hingefahren zu sein. Die Belastungen des darüber Nachgrübelns erspare ich mir auch. Das ganze ist auf den herbst verschoben worden. Eine Belastung weniger. Aber was mich daran so begeistert ist, dass ich noch KEINE Zugtickets gekauft habe. Ich wollte; war kurz davor. Aber ich hatte ein total ungutes Gefühl dabei in der Magengrube und ich dachte, das liegt daran, das ich gerade Geld ausgeben wollte welches ich nicht hatte. Nein, das war Intuition. So fühlt sich das an. Merken.

Der gestrige Tag war belastender, deshalb muss ich jetzt wieder bewusst darauf achte glücklich und zufrieden zu sein. Besonders nach dem Streit gestern. Der war am schlimmsten.

Ich hab es aber dennoch geschafft ein neues Rezept einzustellen. Ich hatte gestern tatsächlich Besucherrückgang. Nicht viel, aber erkenntlich. Lag es daran, dass kein neues Rezept dabei war? Wie gesagt gebt mit Feedback!!!

Das Rezept ist für Apfel-Spinat-Suppe. Wie schön, dass ich ein Word-Dokument auf meinem Rechner habe welches betitelt ist: GROßARTIGE REZEPTE

So kann ich jetzt auf was zurück greifen.

Ansonsten gabs: (ich schäme mich ein bisschen, aber ich will auch absolut ehrlich zu euch sein, sonst hat das hier keinen Zweck)

2 Kaffee mit Milch und Stevia
3 halbe Scheiben Brötchen mit Honig und Nutella
Kaffee mit Milch und Zucker
4 Mini-Schokoriegel
Kaffee
Gummiteile
2 Kekse (war auch Requisite)
Salat mit Pizzabrötchen und Kräuterbutter
Frische Ananas und Erdbeeren (die Besitzer des Hauses, wo wie gedreht hatten haben uns sehr verwöhnt, ich war auch kurz davor zu fragen ob ich mir vielleicht eine Banane aus ihrem Obstkorb nehmen dürfte…………ich vermisse Rohkost)
Rest vom Salat
1 Schokoriegel
1 Brötchen mit Nutella

Ich war bis 20 Uhr abends am Set gewesen und so war relativ gut für mich gesorgt. Ich hatte keinen Hunger, aber ich fühle ich verdauungsmässig auch nicht toll. Bin ich froh wenn Samstag ist…..Sowas ist der Nachteil wenn man mit dem universum und seinem Glück spielt……seufz!

Machts gut ihr Lieben! Ich muss mich sputen.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen