Sonntag, 19. Juli 2009

Die Nachwirkungen und Süsses Orangen-Miso-Dressing

Hallo Liebes,

Tag 124: Ich bin wieder voll da und auf dem Damm. Ich bin echt heilfroh, dass ich so wenig Probleme habe von gekochtem Essen wieder los zu kommen. Ich habe mittlerweile eine Rohkostroutine entwickelt, die viel stärker ist, als irgendein Rückfall. Vor allem, weil diesmal auch wieder die total negativen Auswirkungen meines Tuns gespürt habe. Und mir fällt auch gar nichts ein, was man sonst zu essen machen könnte. Ich bin ein wenig dem Kaufrausch verfallen gestern. Hab beim DM zu viele Nüsse und Trockenfrüchte gekauft, was ich vermeiden möchte, weil Trockenfrüchte dazu neigen die Zähne zu ruinieren und weil so wieder nur Verpackungsmüll entsteht, was ich auch immer noch vermeiden will.

Ich habe gestern eine Benachrichtigung von der Zentralbibliothek erhalten, dass ein Buch „The law of Attraction – Geld“ zurück sei und mich dort auch sofort entschlossen die 20€, die ich Carina noch schuosse. Sie arbeitet in einem Brauhaus in der Stadt, deshalb lag das quasi auf dem Weg. Und ich fühle mich jetzt auch besser und toller. Ich kann nicht sagen, dass mich diese 20 € belastet hätten, als ich tatsächlich auch kein Geld hatte, aber über Geld zu verfügen und seine Schulden nicht zu begleichen, das geht gar nicht.

André bereitet mir Gott sei Dank momentan keine Probleme. Ich hab das Gefühl er zieht den Schwanz ein, weil heute der Termin für unser Schlichtungsgespräch ist. Er hat sich an den Putzplan gehalten und er hat sich auch nicht demonstrativ scheiß aufgeführt. Das nimmt eine Große Belastung aus meiner Welt.

Ansonsten habe ich ausgeruht gestern, „30 Rock“ geguckt und meine E-Mails abgefragt.

Ach ja, auf Casting-Network war eine Anzeige, dass Single-Frauen gesucht werden für ein Datingformat. Aufwandsentschädigung gibt’s auch, also hab ich mich mal beworben. Mein Bach hat „ja“ dazu gesagt und alles was ich brache kommt zu mir.

Außerdem hab ich ein neues Rezept entdeckt und zwar bei der „Renegade Health Show“, das ist der Blog von Kevin und Annmarie Gianni. Schaue ich regelmäßig und dieses Rezept ist „Süsses Ornagen-Miso-Dressing“. Und es ist komplett fettfrei. Also hab ich es sofort ausprobiert. Es ist kein 80/10/10 Rezept, muss ich vielleicht dazu sagen.

Ansonsten gabs zu essen:

Freu dich Tee
Smoothie aus Sellerie und Bananen
1 Banane
15 Datteln
Smoothie aus Banane und Ei
3 Datteln
1 Banane
2 Kölsch 0,2
2 wilde Pfirsiche
10 Mandeln
Salat mit süssem Orangen-Miso-Dressing
15 Datteln
Spinat-Bananen-Smoothie
1 Möhre
15 Datteln
Bananeneis

Die Reaktionen auf das Essen waren nicht unbedingt immer angenehm, wie das bei der umstellung immer so ist. Ich hatte Blähungen, Magenschmerzen auch mal und nach Verzehr der Mandeln auch wieder Allergie. Das war vor diesen 4 Tagen Kochkost alles weg. Jetzt brauche ich wahrscheinlich wieder eine Woche um soweit zu entgiften wie ich vorher war,

Ansonsten hab ich recht gut wieder in mein Leben reingefunden. Kein Loch oder so.

Ich habe übrigens schon wieder zu viel Fett verzehrt. In dem Salat war eine halbe Avocado, zudem die Mandeln und das Ei. Das waren 52 g. Ein Ei hat zwar 8 g Eiweiß aber auch 8 g Fett. Der Knaller war aber die Avocado.

Dann hab ich einen Anruf von Inga, meiner Schwester, erhalten, die mir mitteilen wollte, dass sie und ihr Mann ein Haus gekauft haben. 20 km von Hannover entfernt. Ob das gut geht? Sie denkt sie pendelt dann halt jeden Tag zu Arbeit. Der Metronom fährt direkt da und sie kann in einer viertel Stunde in der Stadt sein. Ich würd es nicht tun und vor allem würde ich keinen Kredit aufnehmen, den ich 30 Jahre lang abzahlen muss. Aber ein Haus würde ich schon gern haben.
Gut, mit meinem neuen „Law of Attraction Buch“ sollte das ohne Probleme klappen ;-)

Ich habe eine neue, schwächere Kontaktlinse gekauft. Mal testen wie sich das so alles entwickelt bei mir.

Ansonsten hab ich noch darüber nachgedacht ob Pilze vielleicht ganz gut wären um Eiweißbedarf zu decken. Ehrlich gesagt finde ich das wirklich nicht leicht, vorausgesetzt die Schulmedizin irrt sich nicht. Das Ei würde ich wahrscheinlich eh nicht weglassen sondern nur reduzieren.

So, ich denke das wars für heute. Werde gleich eine Stunde joggen gehen und sehen wie ich mich dabei fühle. Gestern hab ich die 20 Minuten, die auf dem Plan standen ausfallen lassen, das darf ich nur in Zukunft nicht machen.

Alles Liebe,

Silke

PS: Habe gestern einen sehr beeindruckenden Artikel von Dr. Graham gelesen. Hier ist der link. Thema ist „Low fat raw“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen