Dienstag, 14. Juli 2009

Alles was ich brauche kommt zu mir...2

Hallo Liebes,

Tag 119: Wie heißt es so schön „Pass auf was du dir wünscht, es könnte wahr werden.“ Ich habe heute morgen verschlafen und wachte in dem Glauben auf heute fasten zu müssen. Gerade in dem Moment wo ich mir das Wasser für das Glaubersalz abgemessen habe, klingelte mein Telefon. Es war die Firma Filmpool, die anrief, weil denen kurzfristig ein Darsteller ausgefallen ist. Ich wurde gefragt ob ich von heute, quasi von sofort an, Zeit hätte bis Freitag. Natürlich hatte ich Zeit. Aber das war dann ein stressiger Tag. Der Hammer ist aber, dass ich mir Drehtage gewünscht habe.

Und was dann gestern auch noch passiert ist, dass ich mir gewünscht habe war, dass M. mich angerufen hat. Es stimmt also wirklich. Man muss nur warten und die Männer rufen an. Was ich früher immer falsch gemacht habe war, dass ich nach 5 Tage etwa immer die Krise gekriegt habe, weil er sich nicht gemeldet hat. Das war der Moment wo ich mich gemeldet habe. Jetzt habe ich ausgehalten. 9 tage lang und er hat angerufen um zu fragen ob ich nächste Woche Zeit hätte. Er wolle sich gerne mit mir treffen. Die ursprüngliche Aussage war, dass wir uns wahrscheinlich erst im September wieder sehen.

Also, das funktioniert doch alles super und wenn das funktioniert, dann bin ich auch noch glücklich.

Was ich mir nicht explizit gewünscht hatte war Rohkost. So toll das ist, 4 Drehtage zu haben, so furchtbar ist essen beim Film. Normalerweise nehme ich mir in solchen Fällen was mit, aber da ich gar kein Geld mehr habe und Wasserfasten und Drehtage auch nicht kombinierbar ist, musste ich mich beugen. Ihr möchtet es nicht wissen, was für ganz schlimmer Sachen ich heute gegessen habe, ich schreibe sie euch aber morgen trotzdem auf.

Leider führt diese glückliche Fügung aber auch dazu, dass ich mich nicht so intensiv um die Seite kümmern kann, ich versuche euch aber zumindest jeden Tag ein neues Rezept zu präsentieren. Ich kann auch erst abends schreiben und nicht morgens, da ich um 7 Uhr morgens von der Produktion am Bahnhof abgeholt werde.

Und obwohl ich wirklich glücklich bin, gerade, nervt mich immer noch, dass André sich nicht an seinen eigenen Putzplan gehalten hat und das gleichzeitig auch noch abstreitet.

Ja, ich muss jetzt aller Wahrscheinlichkeit 4 Tage Mist essen, bevor ich dann am Samstag von meiner Gage den Bioladen plündern kann.

Hier erstmal was es gestern gab. Es war viel zu viel Fett, aber was anderes war nicht da:

2 Smoothies aus Banane und Ei
Freu dich Tee
20 Mandeln
10 Mandeln
Freu dich Tee
Mango-Petersilie-Pudding
10 Mandeln
(ab hier wird’s fetthaltig und das gute Foodplaner kennt Durian nicht)
Durian
Tomate
½ Stange Sellerie
40 Mandeln
Sellerie mit spanischer Mandelsauce
¼ Avocado
3 TL Honig
Essener Brot
Salat

Ich bin ein wenig kurz angebunden und muss auch heute noch joggen gehen. Es ist schon viertel nach neun und danach dann duschen. Außerdem um 5 Uhr raus morgen früh.

Vielen Dank dass ihr da seid!!!!;-)

Alles Liebe,

Silke

PS: Wurde trotz meines großen Glücks eben von meinem Vater verunsichert, mit dem ich telefoniert hab. Der war auch, wie jeder vernünftige Mensch der Meinung, dass man so doch nicht leben. So, mit gar nicht auf sein Geld achten um Überfluss zu fühlen. Gut, das weiß er nicht. Ich finde heute beweist, dass es das doch gibt. Alles was ich brauche kommt zu mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen