Freitag, 10. Juli 2009

Oh, wie zart ist meine Haut...

Hallo Liebes,

Tag 115: Ich fühle mich ganz fantastisch körperlich. So gut wie schon lange nicht mehr. Diese Low Fat Geschichte macht wirklich einen unterschied, obwohl ich gestern einen Hauch zu viel Fett gegessen habe. Dafür zu wenig Eiweiß und ich weiß gar nicht wie das passiert, bis mir dann auffiel, ich hatte zum Frühstück kein Ei gegessen. Konnte es das wirklich gewesen? Ich hab dann zum Abendessen das Ei nachgeholt und siehe da, es hatte 8 g Eiweiß total, laut Foodplaner und ich brauche ca. 40 g. Natürlich bin ich mir nicht sicher ob das auch wirklich stimmt, oder ob der Eiweißbedarf von der Schulmedizin evtl. zu hoch angegeben wird. Aber auch das lässt sich ja testen. Ich fühle mich mit dem Ei beim Jogging jedenfalls Stärker. Kann auch sein, dass ich zu wenig Grünzeug esse, das ist klar.

Finde ich toll dieses Foodplaner. Das zählt für mich mit. Allerdings müsste ich bezahlen um mehr Funktionen nutzen zu können. Z.B. Eisen berechnen. Hätte ich nicht gedacht, dass mir das so gefallen würde. Was ich links liegen lasse sind die Kalorien. Allerdings erlaubt es mir viel mehr Fett sobald ich Sport eingetragen habe. Ich halte mich jetzt erstmal an die vorgaben dort, bevor ich was anderes ausprobiere. In einer meiner Kalorientabellen steht nämlich, dass Erwachsene 58-95 g Eiweiß brauchen, 60-97 g Fett und 195-317 g Kohlenhydrate. Beim Fett lag ich gestern bei 47 g und bei Eiweiß bei 32 g. Die letzten paar Tage waren sie beide bei ca. 43 g. Die Theorie ist so, dass der Mensch weniger Eiweiß braucht als ursprünglich angenommen. Ich erforsche es einfach anhand dessen, wie ich mich fühle. Das habe ich bisher nie gemacht. Bisher habe ich einfach geglaubt was in irgendeinem Buch steht. Aber was sagte Dr. Ann Wigmore „Be your own Doctor“.Es kann nur jeder für sich selbst entscheiden was ihm gut tut. Alle Menschen sind irgendwie verschieden. Und vielleicht ist doch auch einiges vom denken abhängig.

Ich habe gestern „Die Angst ist ein seltsamer Vogel“ ausgelesen, werde es aber bestimmt noch mal lesen. Es biete wirklich einige gute Techniken an um mit dem eigenen verschreckten Unterbewusstsein umzugehen. Außerdem ist mir der Autor total sympathisch.

Meine Haut ist seit Montag viel zarter und feinporiger geworden. Die Erfahrung hatte ich aber schon mal gemacht als ich weniger Fett aß. Warum wirft man so gute Dinge immer wieder über Bord?

Ansonsten habe ich wieder einen Zettel in der Küche gefunden heute Morgen. André regt sich wieder über die Waschnüsse auf, von denen er Angst hat, dass sie die Waschmaschine zerstören. Er möchte, dass nur Persil verwendet wird und ich bin auf der Suche nach dem besten Biowaschmittel. Ich danke nicht, dass ich mich an seine Vorgabe halten werde. Er hat eine Theorie über Persil gehört und glaubt da jetzt religiös dran.
Na, wenigstens badet er nicht mehr. Da hat Kai ihm auf die Sprünge geholfen.

Joggen lief super gestern, habe meine Zeit auf die kurze Strecke wieder verbessert. Die sollte ich vielleicht eh nehmen um auf Schnelligkeit zu trainieren. Zumindest fürs erste. Je näher ich an den Kölnmarathon komme, desto mehr wird sich auch das Training ändern. Heute habe ich 40 Min. veranschlagt und morgen ist dann Pause, bevor ich Sonntag eine ganze Stunde laufen will. Das wird spannend. Ich hoffe das Wetter spielt mit.

A propos spielen: Habe mich gestern den ganzen Tag mit Wordpress rum geschlagen und raus gefunden, dass ich es auf meinem aktuellen Server gar nicht installieren kann. Ich hab es jetzt auf den Server meiner Schauspielerseite hochgeladen, so kann ich da zumindest jetzt schon mal dran arbeiten. Ich weiß noch nicht genau wie das alles weitergehen wird aber ich habe echt viel gelernt die letzten paar Wochen.

Was gabs zu essen?:

Freu dich – Tee
Green Smoothie aus Banane und Romanasalat
Banana-Papaya-Pudding
Rooibos Tee
20 Mandeln
Rooibos Tee
1 Banane
Bananeneis
6 Mandeln
Tomaten-Blumenkohl-Suppe
1 Banane
½ Avocado mit Salz
180 g Möhren
Banane mit Romanasalat püriert
Ei mit Banane püriert

Ja, ein neues Rezept ist online. Der Banana-Papaya-Pudding. Sehr lecker. Die Tomaten-Blumenkohlsuppe war nicht besonders gut, deshalb nehme ich sie nicht auf die Seite mit auf. Es ist ein reines 80/10/10 Rezept von Dr. Douglas Graham. Ich hab sie versucht aufzupeppen durch Salz und Basilikum sowie etwas Meeressalat, aber ich glaube, das wird nicht meins. Für alle, die es trotzdem interessiert ist hier der Link.

Ich hatte immer noch Blähungen gestern, also das ist mal so was von Entgiftung. Der große Durst war aber weg und es fiel mir auf, dass ich nach Mandeln keine Allergie hatte. Liegt das am Fett weglassen? Ich hab keine Ahnung. Ach so, Kopfschmerzen hatte ich auch keine mehr.

Soweit alles in Butter.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen