Montag, 24. August 2009

Warum Krebs nach Dr. Otto Warburg....



Sonderangebot bei Holzfarm.de - jetzt zugreifen und sparen!



Hallo Liebes,

Tag 158: Es ist schon wieder passiert! Ich war Joggen gestern, langer Lauf und nach 1 Stunde 35 bekomme ich leichtes Kopfdrücken und von da an ging es los. Es wurde schlimmer, ich hatte kein Wasser mehr und habe mich dann entschlossen zu gehen was auch nicht toll war aber besser als laufen. Was die Fitness betrifft, war ich absolut total da und fühlte mich super nur mein Kopf schrieb mir vor mich möglichst bald hin zu legen, was ich auch sofort gemacht habe als ich wieder zuhause war. Es war natürlich auch mindestens 26 Grad warm und natürlich kann man da evtl. auch von Überlastung sprechen, aber was ist da wirklich los?

Ich gehe davon aus, dass die Kopfschmerzen wieder mal zahntechnisch motiviert sind. Selbst wenn meine Zahnärztin noch nichts sieht merke ich beim Joggen, dass da was faul ist und ich sollte bald eine Termin machen und es durchchecken lassen. Muss eh im September wieder hin, aber was ich wirklich denke was da passiert ist, ist der Versuch des Körpers den Zahn, oder sogar auch die Karies von innen heraus zu Heilen. Ich weiß, dass das durch Heilfasten möglich ist und älle davon dokumentiert sind.

Was passiert im Körper bzw. warum passiert das beim Joggen? Was ist diese „Überlastung“ überhaupt. Meines Erachtens nach passiert hier das gGleiche wie beim Fieber. Die Körpertemperatur steigt an, was die Tätigkeit der Enzyme steigert. Ezyme werden, je höher die Temperatur geht, desto aktiver – aber ab ca. 45 Grad Celsius stellen sie ihre Tätigkeit ein. Deshalb kann man an Fieber auch sterben.
So wittert der Körper bei längerfristigem Anstieg der Körpertemperatur die Möglichkeit jetzt endlich sauber machen zu können, weil die Enzyme gerade so richtig gut drauf sind, und in dem Moment bekomme ich Kopfschmerzen, weil die Giftstoffe, welche die Enzyme abtransportieren in meinen Kreislauf geraten.

Und eigentlich ist auch das wieder so gemein, weil ich nicht anständig weiter trainieren kann, andereseits kann ich dankbar sein, dass das Zeug raus ist.



Aloe Vera Produkte bei Purenature!




Das ist halt auch der Grund warum Sport gesund ist. Der Stoffwechsel wird angekurbelt und Sauerstoff wird durch den Körper gepumpt.

Victoria Boutenko erzählt in ihre Buch Green for Life: Grüne Smoothies nach der Boutenko-Methode dass Otto Warburg 1931 den Nobelpreis für Medizin erhielt, weil er raus gefunden habe, dass Krebzellen nur bei Sauerstoffmangel wachsen können. Tatsächlich geht er davon aus, dass wenn die Mitochondrien der Krebszellen den vorhandenen Sauerstoff nicht verarbeiten können die Zelle eine Art „Überlebensprogramm“ einschaltet indem sie Glukose durch Fermentation verarbeitet. Dadurch wiederum entsteht ein saures Körpermilieu. Den pH-Wert des Körpers, also das saure Milieu, kann man durch Rohkost und besonders durch Grünzeug beeinflussen und so kann sich dann auch Krebs heilen lassen. ( in Wikipedia heißt es er habe den Nobelpreis für „die Entdeckung der Natur und der Funktion des Atmungsferments“ erhalten, was faktisch das selbe ist, wenn ich das richtig verstehe)

Wikipedia hat da noch einiges mehr zu zu sagen: Dr. Warburg hat seine Annahme nie beweisen können. Was Victoria Boutenko schildert ist die so genannte Warburg-Hypothese. In den letzten 3 Jahren haben sich aber sowohl deutsche als auch amerikanische Forscher erneut mit seiner Hypothese befasst und sie scheint so gut wie bestätigt zu sein.

Victoria Boutenko schreibt weiter: Otto Warburg hat in einer seiner berühmtesten Reden folgendes gesagt:…niemand kann heute mehr sagen, dass wir nicht wissen was Krebs und seine Hauptursache ist. Im Gegenteil, es gibt keine Krankheit, deren Ursachen besser bekannt sind, deshalb kann Unwissenheit keine Ausrede sein, mehr für die Prävention zu tun“

Das ist über 50 Jahre her und trotzdem leben wir immer noch so wie wir leben. Frag mal einen Raucher ob er schon mal irgendwo gehört hat, dass Rauche Krebs verursachen kann. Ich meine, es steht auf der Schachtel drauf!!! Kann ja auch jeder tun und lassen was er will, aber dann soll man, wenn einen das Schicksal trifft auch die Zähne zusammen beißen, seine Chemo ertragen und nicht jammern „Warum ich?“



Waschbaer - Der Umweltversand - natuerlich ist besser!



Natürlich ist auch das keine Lösung, aber es regt mich auf wenn Leute einfach nicht bereit sind zumindest 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu essen und dann mein Mitleid wollen weil sie Krebs haben. Es gibt Menschen, die mir durchaus sehr nahe stehen, die immer "jaja" zu allem sagen was ich erzähle, dann sagen: „Du hast ja recht, dann und dann fange ich damit an“ – und es dann doch nicht tun. Das tut mir auch weh…

Ich fand es eigentlich immer übertrieben wenn die Rohkostszene behauptet, dass gekochtes Essen süchtig macht, aber anders kann ich mir so ein Verhalten auch kaum erklären. Es sei denn natürlich, wir machen die Psychologie zur Grundlage, dann isst man aus Neurosen und Psychosen – aber deshalb nimmt man ja auch Drogen…So sind wir wieder bei der Sucht...

Hier sei noch mal angemerkt, dass ich erst vor 3 Monaten aufgehört habe zu Rauchen…

So, was gab’s zu Essen:?

6-7 handvoll Trauben
Waldbeerenpudding mit Maca
4 Bananen
10 Mandeln
Bananeneis á la Klaus (2 gefrorenen Bananen mit ¼ Avocado püriert)
Salat mit Currysauce und Paranuss Parmesan
1 Banane
10 Mandeln
17 Paranüsse
4 wilde Pfirsiche

Ich hatte ziemlichen Fett-Appetit gestern und schiebe den auf jeden Fall auf das Laufen. Tatsächlich glaube ich aber nicht, dass das was mit Kalorien zu tun hat, sondern, dass es ein unbewusster Versuch war, die Entgiftung zu verlangsamen, denn so was können Nüsse und gekochte Nahrung und manchmal ist es auch ganz sinnvoll darauf zurück zu greifen.

Dann hab ich gestern ein Interview gehört mit Dr. Edward Group. Kevin Gianni hat es mit ihm geführt und er ist Arzt, Rohköstler und besonders auf Darmgesundheit spezialisiert. Seine Internetseite ist healthbeginsinthecolon.com. Er hat in diesem Interview zwei
Dinge gesagt, die mich tierisch beeindruck haben.

1. der Blinddarm ist eins der wichtigsten Organe des Körpers. Er ist so eine Art Mikrochip, der fast auf jede Stoffwechselfunktion einwirkt. (das hatte ich aber auch schon bei Harvey Diamond in Fit for Life. Ein neuer Anfang: Der ultimative Diät- und Gesundheitsplan - Beseitigt Übergewicht, lindert Schmerzen, beugt vor gegen Herzinfarkt und Krebs gelesen
2. Dr. Group arbeitet daran „Breatharian“ zu werden. Ich weiß nicht mal wie das Deutsche Wort dafür ist, aber das ist jemand der nur von Atem lebt, also gar nicht isst. Laut seiner Aussage gibt es davon ca. 60 000 weltweit, die meisten in Neu Seeland.

Ist der absolute Hammer!! Wie kann es 60 000 Menschen auf dieser Welt geben die nie essen? Andere gibt’s, die verhungern und natürlich ist auch das wieder eine Geisteshaltung.

Daniel Vitalis hat gesagt wie sind eigentlich wie ein Reifen. Wir haben eine Äußere Schicht, dass ist unsere Haut und ein Loch im Innern welches unser Verdauungstrakt ist. Sowohl die äußere als auch die innere Haut kann der Umgebung Stoffe entziehen aber mehr ist das nicht. Find ich witzig diesen Vergleich…

So, das war genug Gequatsche von mir für heute…

Alles Liebe,

Silke



Naturkosmetik - violey Naturprodukte-Shop

Kommentare:

  1. aha, 60000 menschen soll es also geben, die nichts essen.
    woher kommen die mineralstoffe, vitamine, spurenelemente, fette, kohlenhydrate, proteine, etc.?
    etwa vom heiligen geist?

    AntwortenLöschen
  2. Das weiß der Herrgott!!!

    Ich jedenfalls nicht...

    Alles Liebe,

    Silke

    AntwortenLöschen