Samstag, 22. August 2009

Dr. Douglas Graham und 80/10/10...



Sportschuhe.com und Laufschuhe.com




Hallo Liebes;

Tag 156 Obwohl ich diesen Blog vor 156 Tagen angefangen parallel zu einer fettarmen, veganen Rohkost bin ich in der Zeit auch wieder davon abgekommen, hab was Neues probiert, wurde wieder verunsichert und immer so weiter. Das ist wirklich verrückt. Man stößt auf einen anderen Lehrer, hinterfragt seine kleinen Wehwehchen, weiß nicht ob es Entgiftung ist oder was Anderes und doch kommt man immer wieder auf das zurück was man vorher schon mal gelernt hatte. Ich weiß, dass ich noch nicht weiß welches die ideale Rohkostdiät ist: Ob mit tierische Produkte oder ohne, ob 100% oder doch besser nur 70-80%, ob Getreide oder nicht und wenn ja in welcher Form und all diese Dinge. Was ich definitiv weiß ist, dass über mindestens 50% Rohkost erforderlich ist um langfristig gesund zu sein und ich weiß, dass Grünzeug und Wildkräuter sehr, sehr zuträglich sind.

Das sind die beiden Dinge in denen die Experten sich nicht widersprechen.

Gestern bin ich auf der Spirale der Entwicklung wieder eine Stufe höher an der selben Stelle angekommen an der ich vor 156 Tagen war. Bei Dr. Douglas Graham. Ich hab auf einem anderen Blog, dem von Wendy in den USA ein Video eines Vortrags von Dr. Graham gesehen, den er vor wenigen Monaten im Café Gratitude in Kalifornien hielt und bin von seiner Eindringlichkeit und Überzeugungsfähigkeit mal wieder so angetan! Der Vortrag handelt im Endeffekt davon warum man überhaupt auf Rohkost umstellen sollte und er erwähnt Faktoren wie Globale Erwärmung und Tierschutz mehr oder weniger nebenbei. Es geht bei ihm um Gesundheit und man möchte nicht glauben, dass dieser Mann aus dem Bereich Leistungssport kommt, denn den erwähnt er kaum. Wegen des Leistungssports und meinem Joggen bin ich überhaupt erst auf ihn gekommen und dennoch wird Sport und Rohkost in Kombination häufig angezweifelt.
Das Video ist sehr lang (etwa 1 Stunde) und auf Englisch, aber vielleicht findet der Ein oder Andere von euch am Wochenende die Zeit mal rein zu schauen:





www.docmorris.com




Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich versuchen werde sein Programm anzugehen, vor allem, weil ich einen Großteil davon eh schon befolge. Er hat mich als Persönlichkeit und als Arzt aber wieder mal sehr beeindruckt. Ich kann mir wissenschaftlich auch momentan nicht vorstellen, dass es möglich ist ohne die Zugabe von B12 und Vitamin D gesund zu bleiben. Dr. Graham ist seit über 20 Jahren Rohkost Veganer und nimmt keine Nahrungsergänzungsmittel und auch keine Superfoods zu sich, laut eigener Aussage versteht sich, und Victoria Boutenko ist seit 15 Jahren rohvegan auch ohne die Zugabe von Vitamin B12 und sie lebt in Oregon, was nicht viel südlicher ist, was den Breitengrad betrifft, als wir hier in Deutschland somit dürft sie, was Vitamin D betrifft ähnlich betroffen sein.

Da käme dann wieder das Gesetz der Anziehung ins Spiel und das alles was vorstellbar ist auch machbar ist. Glaube versetzt Berge und unter Garantie braucht man, wenn man daran glaubt, auch kein Vitamin B 12 und kein Vitamin D. So weit bin ich nur leider noch nicht….

Ansonsten ist gar nicht viel passiert, meine Entgiftung lässt jetzt aber langsam nach, bzw. ist fast vorbei. Die einzigen Symptome, die ich noch habe sind Durst und auch recht dunklen Urin am nächsten Morgen. Außerdem finde ich meine Haut momentan nicht besonders rein. Ich hab vor ein paar Tagen schon einen klitzekleinen Pickel bekommen und ich frage mich seit Jahren schon, wann den endlich die restlichen Mitesser auf meiner Nase weggehen. Ich war in meinem Leben noch nie bei einer Kosmetikerin, ich finde, die Natur muss das selber erledigen.

Meine Haut ist aber viel besser und vor allem feinporiger geworden bei der Umstellung auf viel Rohkost. Ich hatte immer unglaublich große Poren und das ging auch durch keine Creme oder Gesichtswasser weg. Nur durch Rohkost. Ich dachte ja immer das sei erblich bedingt, ist es aber wohl nicht ;-)

Ich könnte mir jetzt noch vorstellen, dass die Mitesser auch etwas mit dem Fettkonsum zu tun haben aber das bleibt abzuwarten oder besser auszutesten.



xx-well.com - Stop-Smoking-Coach




Ich fühle mich momentan aber auch besser als jemals zuvor in meinem Leben, was zwar auch durch die Rohkost und auch meine momentane Art vorn Rohkost bestimmt wird, meiner Erfahrung nach bedingen sich die Lebensumständer aber gegenseitig.

Wenn ich zum Beispiel auf irgendeine legale Droge oder Stimmulanzien verzichte, erkenne ich durch den Verzicht, das dahinter liegende Problem. Dann erst habe ich die Möglichkeit mich diesem Problem zu stellen und es zu bewältigen, was meine Lebensqualität dann wiederum noch mehr steigert. Solche Dinge erleichtern dann wieder den Kontakt zur Intuition oder zum Inneren Wesen, wie es im Gesetzt der Anziehung heißt, und lässt mich dann Entscheidungen treffen, die wirklich gut sind für mich…

War das zu abstrakt dargestellt? Ich bin nicht gut im erklären philosophischer Zusammenhänge aber vielleicht werde ich das jetzt im Laufe des Schuljahrs; hatte gestern die erste Stunde Philosophie. Gefällt mir bisher…

Was gab’s zu Essen?:

Lauwarme Zitrone
1 wilder Pfirsich
Smoothie aus Kopfsalat, Orange, Banane, Stevia und Maca
1 Banane
Rest von Green Smoothie oben (war ne doppelte portion)
10 Mandeln
Rest Salat vom Vortag
1 Banane
Banane-Carobcreme Pudding NEU (toll zum mit in die Schule nehmen und sättigend)
1 Möhre
6 wilde Pfirsiche
10 Mandeln

Es ist verwirrend für mich, was zu finden, dass ich abends mit in den Unterricht nehmen kann. Wobei, fällt mir gerade auf, das eigentlich totaler Quatsch ist. Ich kann auch eine Energy Soup mitnehmen, wo ich doch Abends gern Salat esse. Meistens habe ich einfach ein paar Bananen und Möhren eingepackt, aber wie auch gestern war es zu wenig Grünzeug. Wie gut, dass ich hier schreibe, sonst käme ich gar nicht hinter meine Verhaltensweisen ;-)

Der Pudding war zwar echt lecker, aber keine gute Idee für mich für Abends, da auch da Fett drin ist und wie man sieht, hatte ich dann später Abends noch Hunger, was mich habe zu meinem ersten richtigen Mono-Meal jemals geführt hat. (Also wenn man nur eine Art Nahrung, in de Fall wilde Pfirsiche, in einer Mahlzeit ist) Die Mono-Mahlzeit soll die natürlichste und am leichtesten verdaubare Art der Ernährung sein. In der N,atur wachsen ja nicht unterschiedliche Früchte an einem Baum, also ist der Urmensch gezwungen gewesen sich an einer Frucht satt zu essen. Übrigens auch eine Theorie, die Dr. Graham unterstützt. Er ist auch dafür, nicht mehr als 3 Zutaten in einer Mahlzeit zu servieren



amorebio - Naturkost




Es heißt er habe mal gesagt er würde alles essen, was nicht mehr als 5 Zutaten enthält, nicht länger als 5 Minuten für die Zubereitung braucht und nicht mehr als 5 Dollar kostet. Später habe er die 5 durch die Zahl 3 ausgetauscht.

Was ich aber ganz vergessen habe zu erwähnen: Das Abnehmen klappt! Ich hab es noch nie erlebt, dass mir Abnehmen so leicht fällt. Ohne mir wirklich was zu verkneifen, ohne mich zu irgendwas zu zwingen und vor allem ohne auf die Waage zu gehen, denn Waagen halte ich für Psychoterror. Jahrelang habe ich mit Waagen gekämpft und sie sind in der Lage die Stimmung eines ganzen Tages zu ruinieren, wenn sie mal nicht das anzeigen, was man vorher dachte dass sie anzeigen würden. Das ist der absolut falsche Weg. Auch laut Gesetz der Anziehung der völlig falsche Weg. Ich finde alles was mit Bedrohung und Bestrafung funktioniert ist der falsche Weg. Liebe ist der einzige Weg, vor allem Eigenliebe…

Ich habe vor ein Paar Tagen einen Kommentar auf einem anderen Blog in den USA hinterlassen und zwar von Connie. Sie und ihre Familie habe einen Deal gemacht innerhalb eines 100-Tag-Roh-Experiments. Derjenige, der schwach wird und was Gekochtes isst, muss 100$ bezahlen. Alle anderen Kommentatoren haben sie zu dieser tollen Idee beglückwünscht und das obwohl Connie in ihrem Blog vorher immer geschrieben hat, dass sie sich nicht mehr schelten wolle, wenn ihr mal ein Ausrutscher passiert. Daran habe ich sie quasi erinnert und außerdem finde ich es unglaublich traurig wenn Menschen so hart und gemein zu sich selbst sind. Das tut mir in der Seele weh, genauso, wenn sich Leute Genüsse versagen.

Am nächsten Tag hat Connie dann einen Post in Bezug auf mich geschrieben: Sie wisse, dass sie gesagt habe, sie wolle sich nicht mehr selbst bestrafen. Sie wisse aber auch, dass sie sich unbewusst durch das Essen von gekochtem Essen selbst bestrafe und etwas anderes würde bei ihr nun mal nicht funktionieren. Außerdem funktioniere unsere Gesellschaft auch so.

Ich bin kein Fan dieser Gesellschaft und funktioniere selber auch nicht so. Ich will mich lieben und mir Gutes tun und wenn ich meinen Genuss und mein soziales Leben gelegentlich mehr in den Vordergrund stelle als meine Gesundheit dann tut auch das mir gut. Ewiger Verzicht und schlechte Gefühle helfen Niemandem. Nicht mir, nicht meinen Mitmenschen. Ich schelte mich in keinster Weise wenn ich mal Alkohol trinke oder ein Eis esse. Solche Kleinigkeiten tun meiner Gesundheit keinen Abbruch. Im Gegenteil, meistens lerne ich dadurch ne ganze Menge über mich selbst.

Außerdem bin ich kein Orthorektiker…;-)

Das war jetzt ein recht langer Post, aber ist ja Wochenende und wir haben Zeit…

Bis Morgen, alles Liebe,

Silke



StayFriends - Die Freundesuchmaschine

Kommentare:

  1. hallo!!

    ich glaub, du hast mich durch das gesetz der anziehung angezogen... ;)

    ich bin dabei, mein leben neu zu ordnen und mach jetzt low fat raw vegan, 80/10/10 style. ;)
    das ist der einzige weg für mich, der mir guttut. ^^

    hast du das buch vom graham gelesen??? wahnsinnig toll und sooo viel info... ich liebe es!!!

    und: kennst du dieses forum: www.30bananasaday.com ???

    das beste forum überhaupt!!!

    bis bald mal,
    jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jasmin,

    das hast du schön gesagt ;-) Freut mich sehr!!!:-)))))
    Ich habe Dr. Grahams Buch leider nicht gelesen, da ich es über Amazon.de nicht bekommen kann. Ich spiele aber immernoch mit dem Gedanken es aus den USA zu bestellen.
    30bananasaday kenne ich, ja, bin aber nicht gegelmäßig dort. Habe da aber viele Rezepte gesammtelt....
    Du kennst Dr. Grahams Vegsource-Forum, nehme ich an?...Aufgrund deiner Blog-verfolgungs-Liste gehe ich davon aus, dass du mit der Szene in den USA bestens vertraut bist.
    Ach ja, habe deinen neusten Post gelesen und auch dir möchte ich am liebsten das sagen was ich Connie vom Naked Food Café gesagt habe: Seit doch bitte nicht so gemein zu euch selbst - das tut mir in der Seele weh!!! Das ist es nicht wert - es ist nur Essen. Ich weiß wovon ich rede, denn ich habe mich jahrelang wegen meines schlechten Essverhaltens kritisiert.
    Du bist immer gut, egal was du isst - und je besser du dich fühlst desto besser isst du automatsch. Das ist das allerwichtigste!!! Nicht die Selbstdisziplin!:-)

    Es hat mich sehr, sehr gefreut deine Bekanntschaft zu machen. Ich nehme an, das Video kanntest du auch schon, da du Wendy's Blog verfolgst....;-)

    Bis bald und liebste Grüße nach Wien,

    Silke

    PS: Steve Pavlina auch!!!! Du bist TOLL! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Na hallo, was geht denn hier ab?
    Wird das ein Treffen der Wiener? ;-)

    Ich hab ohnehin, eben im Nebenposting viel zu viel 'hingeschwatzt', aber einen Satz hier kann ich mir dennoch nicht verkneifen:
    a) Klar ist es eine Sauerei, dass die paar, die sich überhaupt noch Gedanken machen nun als Orthorexisten pathologisiert werden, ABER:
    b) In einer Gesellschaft die sooo sehr ver-rückt, im Sinne von 'unartgerecht' und 'naturfern' lebt, könnte Orthorexist auch schon wieder eine Auszeichnung sein. Zumal man ja weiß, dass für Genuss, Freude und Glück eine gute Gesundheit unverzichtbar sind.
    Wilhelm

    AntwortenLöschen