Sonntag, 16. August 2009

Wie macht mich die Entgiftung müd....trotz Mango Pie!


Aloe Vera Produkte bei Purenature!




Hallo Liebes,

Tag 151: Wie ihr alle gesehen habt, habe ich gestern einen Interenetzugang gefunden. Es gibt ein einziges Internetcafé in Glandorf mit zwei Rechnern und dort bin ich gewesen. Hat nur 10 Minuten gedauert, das zuvor geschriebene zu posten, allerdings habe ich die Website-Software auf meinem Computer zu hause und kann, zumindest bis heute Abend auch keine neuen Rezepte posten. Ich hab aber auch nicht wirklich welche gemacht, wobei doch, gestern gab's den Mango Pie, von dem ich vorgestern das Video gepostet habe von Kevin und Annmarie Gianni. Das war sehr lecker, sehr einfach, ein Kuchen mit nur 4 Zutaten, der binne einer viertel Stunde gemacht ist. Das ist das tolle an Rohkost, es geht viel schneller und man brauch nie auf die Uhr achten. Papa hat er auch sehr gut geschmeckt. Ich werde heute nochmal den selben Teig machen und ihn anders belegen, wahrscheinlich mit Bananen, da getrocknete Mango so teuer sind und ich auch keine mehr habe.

Nichts desto trotz war gestern ein seltsamer Tag, ein Tag wieder mit sehr viel Entgiftung. Ich hab unglaublich viel Wasser getrunken und ich war Nachmittags wieder so müde, dass ich Mittagsschlaf machen musste. So krasse Symptome habe ich schon sehr lange nicht mehr erlebt. Aber wie sagt Dr. Norman Walker: Früchte sind die Reiniger des Körpers. Der Prozess hat sich fortgesetzt trotz des Mangokuchens und obwohl ich gestern wieder mehr Fett gegessen habe. Sehr seltsam. Vielleicht hat der Körper einfach die Kraft genutzt, die ihm die letzten Tage gegeben haben und dann weiter gemacht. Ich habe bestimmt 4 Liter Wasser getrunken und musste auch entsprechend oft aufs Klo. Außerdem kam ich nicht hoch heute früh; aus irgendeinem Grund wollte und brauchte der Körper Ruhe. Bin ja mal gespannt was passiert wenn ich heute mit dem Fahrrad 30 Km nach Münster fahre. Das Joggen lasse ich allerdings ausfallen. Offensichtlich braucht der Körper grad' Ruhe und dann sollte ich sie ihm auch nicht vorenthalten. Was das wohl genau ist, was da gerade heilt? Reste vom Rauchen? Das ist so der Giftstoff den ich zuletzt aufgenommen habe.

Ich halte es aber dieses Wochenende erstaunlich gut aus keine Kochkostsünden zu begehen. Ich will auch gar keine Kochkost. Ich knicke nicht mal ein bei einer Riesentafel Merci die hier liegt. Wahrscheinlich weil ich auch auf Mund und Magenhunger achte. Ich hatte nicht mal Hunger auf den Kuchen gestern und ich habe ihn natürlich trotzdem gegessen, weil Kaffeezeit einfach eine Zeit ist die man gemeinsam in Gemütlichkeit verbringt. Und mal kann man ja solche Ausnahmen auch machen.



Naturkosmetik - violey Naturprodukte-Shop




Rohkostneuigkeiten hab ich gestern logischerweise nicht bekommen, aber Papa hat einen Artikel in der Zeitung gelesen über Vitamin D. Das ist so eine Krux. Bei Vitamin D heißt es, man könne mit der Sonne nur dann genug Synthetisieren wenn man südlicher, also näher am Äquator, als der 44 Breitengrad lebt. Der geht glaube ich irgendwo durch Italien, aber so genau hab ich das nicht mehr im Kopf. Das heißt, wir in Mitteleuropa können gar nicht ohne tierische Produkte oder Vitamin D zugaben leben. In dem Artikel, den Papa gelesen hat wurde auf Milch als Vitamin D Lieferant hingewiesen. Im Sommer ist es allerdings kein Problem alles Vitamin D selber zu synthetisieren. Was macht man aber im Winter? Milchprodukte? Lebertran? Oder hat die Theorie unrecht? Ich glaube ja, dass meine Knieverletzung auf Vitamin D Mangel zurückzuführen ist. Vitamin D Mangel macht die Knochen weich. Nun, noch ist Sommer - alles kein Problem. Es stand in dem Artikel aber auch, dass im Solarium der Körper auch Vitamin D synthetisieren kann. So was habe ich noch nie gehört, da die Naturkostszene nicht ins Solarium geht. Ich werde mir was überlegen wenn es auf den Winter zugeht, aber jetzt noch nicht.

Jetzt gerade find' eich alles was ich esse ganz fantastisch. Vielleicht ist ja Vitamin D auch in Sauerkraut, das sollte ich nochmal überprüfen...
Bakterien sind ja auch mehr oder weniger lebendig. Ich bin kein Fan von Sauerkraut aber ich halte auch nicht viel von Milchprodukten.

Es ist mittlerweile angenehm hier auszuhalten, weil ich keinen Druck verspüre irgendwas zu essen was auf den Tisch kommt. Ich muss einfach nur die häuslichen Essenszeiten einhalten, die schon immer eine Regel waren zu hause. Victoria Boutenko hat geschrieben, oder besser recherchiert, dass Kinder, die wegen der häuslichen Essenszeiten z.B. ihr Spiel unterbrechen müssen, dazu neigen eine Essstörung zu entwickeln, weil sie das Essen zu einer zu großen Priorität machen. Finde ich interessant die Theorie. Aber wahrscheinlich habe ich eh eine Essstörung von zu hause aus, sonst wäre ich nie dazu gekommen mich so sehr damit zu beschäftigen.

Jetzt gerade fühle ich mich fantastisch, wie das immer so ist wenn man aus einer Krise heraus kommt. Ich hoffe sie ist auch vorbei



Gutschein




Gestern Abend saß ich mit Papa auf der Terrasse bei einem alkoholfreien Bier und es lief WDR 4 mit irgendwelche alten Broadway und Musical nummern und dann kam mir wieder der Gedanke, dass ich doch eigentlich wieder viel mehr singen will obwohl ich keine Lust habe mit einem unterbezahlten Musical durch die Republik zu tingeln und ich hab mir gedacht: Da lohnt es sich doch irgendwie einen Liederabend auf die Beine zu stellen. Ich denke nämlich wenn ich mich selbstständig machen will ist die Günstigste Krankenkasse die Künstlersozialkasse und da muss ich dann irgendwie rein. Das geht aber, wenn ich mich recht erinnere nur dann, wenn man Engagements nachweisen kann.

Ich entwickle von Tag zu Tag mehr Selbstbewusstsein oder Zutrauen in meine Fähigkeiten, weil alles was ich in Angriff nehme auch so gut klappt und ich bei allem was ich tue auch so inspiriert bin und vor allem zufrieden. Und dabei meine Intuition folge. So was hat es in meinem Leben noch nie gegeben. Ich bin gerade einfach im Flow, all die Umstände , die in den letzten 12 Monaten dazu geführt haben das ich jetzt da bin wo ich bin waren so absolut schicksalhaft vorherbestimmt....Seltsam...

Was gab's zu essen?:

lauwarme Zitrone
2 wilde Pfirsiche
Bananenpüree mit Maca
Salat mit fettarmem Dressing
Bananeneis mit Stevia
Rotbäckchensaft Imitat
3 Stück Mangopie
1 Banane
3 wilde Pfirsiche
Salat
1 Möhre mit Spanischer Mandelsauce
Erdinger alkoholfrei
Rest vom Kuchenteig

Somit war gestern auf jeden Fall fettreicher als die Tage zuvor. Hey, ich bin auch nur ein mal im Monat in Glandorf. Außerdem muss ich ja Rohkostleckereien präsentieren. Und da Papa eh einen zu hohen Cholesterinspiegel hat ist es besser ihm Kuchen hinzustellen der kein Cholesterin enthält. So, das war's für heute. Tatsächlich freue ich mich jetzt auch schon wieder auf Köln und noch mehr auf meine Katze. Ich hoffe er ist nicht zu sauer auf mich.

Alles Liebe,

Silke



6 iPod Touch Gewinnspiel


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen