Dienstag, 8. September 2009

Mein Traumsalat und Kant und das Gesetz der Anziehung...


Hallo Liebes,

Tag 172: Ich kam schon wieder nicht aus dem Bett und muss mich dauernd schnäuzen. Es ist möglich, dass das was mit dem Abend Vorgestern zu tun hat, muss aber nicht sein. Kann auch ganz normale Rauchentgiftung sein, da es ja wieder die Atmungsorgane betrifft. Meine Verdauung läuft relativ gut aber nicht ganz so geschmiert wie normalerweise. Es hat aber auf jeden Fall gut getan, das Ungesunde mit dem Gesunden zu mischen. Ich empfehle das auf jeden Fall für Ausflüge in die Kochkost - Parallel viel Salat zu essen.

Der Stuhlgang stinkt aber viel mehr als bei Rohkost, was aber auch wirklich nicht verwundern sollte.

Dafür bin ich gestern auf den leckersten, gesündesten Salat überhaupt gestoßen. Ich hab ihn Mittags und Abends gegessen, weil er einfach so lecker war. Ohne Öl und ohne Salz, das einzige Fett war ein wenig Avocado. Das Rezept habe ich in die Datenbank aufgenommen unter Super Duper Mangosalat. Ich bin in einem Newsletter von Frederic Patenaude darauf gestoßen und eigentlich hat er es nicht mal als Rezept angegeben.. Frederic ist auch ein Befürworter der fettarmen Rohkost nach Dr. Graham und es ist immer sehr interessant was er schreibt. Trägt für mich aber auch immer wieder zu dem Durcheinander und Verwirrung bei.

Mir gefällt tatsächlich sowohl der Ansatz von Matt Monarch als auch der von Kevin Gianni am besten, die sich beide auf keine Seite schlagen sondern jeden das machen lassen was für ihn funktioniert, sich aber auch alles anhören und die Öffentlichkeit über alle Aspekte informieren. Das erscheint mir auch wieder so schön undogmatisch. Gerade heute gab es ein tolles neues Video, welches ich euch nicht vorenthalten möchte, entdeckt. Es handelt davon, dass Kevin und Annmarie Gianni mit gewissen Produkten, rohen Produkten wohlgemerkt, schlechte Erfahrungen gemacht haben und sie deshalb fast vom Speiseplan gestrichen haben. Dazu gehört Agavendicksaft, Kakao, Weizen, Sojasauce etc. Aber seht selbst:






Was aber wirklich überall in der Rohkostszene zu beobachten ist, ist die Reduktion von Fett und Salz. Dabei hat sogar David Wolfe schon bei erscheinen von Die Sonnen-Diät: Ein vegetarisches Programm für Vitalität und Superfitness geschrieben, dass man nicht mehr als eine Hand voll Nüsse pro Tag essen soll. Ich weiß auch gar nicht wer erfunden hat, dass man so viel Fett essen könne wie man will. Ich halte es auch absolut für möglich, dass viele Leute mit Rohkost scheitern weil sie eben zu viel Fett essen. Ich war noch nie 100% roh und bin momentan vielleicht, Ausnahmen mit eingerechnet, bei 98% und da ist auch nicht verkehrt dran. Ich nehme aber an, das auch das im Laufe der eit immer besser werden wird. Schließlich bin ich in den letzten 6 Jahren auch immer besser geworden. Einen extremen Rückfall hatte ich in der Zeit und das war als ich M. kennen gelernt habe und so (unglücklich) verliebt war, dass Essen keine rRolle spielte. Es hat nach dem Debakel am Stadttheater und der Verstoßung durch M. auch wieder lange gedauert, bis ich mir selbst wieder so viel wert war, mich mit dem zu befassen was mir gut tut. Man lebt und lernt und ich glaube ich bin mittlerweile wieder stabil genug gut auf mich aufzupassen und mich vor vollidiotischen, beleidigenden Männern zu schützen.

Im Großen und Ganzen war gestern dann endlich wieder ein ganz ruhiger Tag, der nur mir selbst gehörte. Ich habe gelernt mich einfach nicht mehr über André, meinen Mitbewohner, aufzuregen da der sich sowieso nie ändern wird. Das aufregen versaut mir bloß die Stimmung und da er nun mal nicht erzogen ist kann ich jetzt auch nichts mehr ändern. Ich gebe auf und ihm aus dem Weg. Und wenn er nun mal kein Klopapier kauft, dann benutze ich mein eigenes. Er soll zusehen wie er klar kommt. Der Ärger ist vorbei.

Was gab zu essen:?

1 Kaktusfeige
2 Bananen
grüner Tee
Waldbeerenpudding
6 Datteln
Rest von Juliano’s Cole Slaw
1 Banane
2 Datteln
Super Duper Mangosalat
2 Datteln
2 frische Feigen
10 eingeweicte Mandeln
Super Duper Mangosalat
2 Datteln
Bananeneis
1 Möhre
2 Bananen
2 Datteln



Ich hatte gestern den ganzen Tag über das Gefühl meine Zähne seien sehr sensibel aber komischerweise ist das heute komplett vorbei. Ich kann nicht sagen, was das gewesen ist oder ob es einfach über Nacht geheilt ist, aber ich bin gespannt morgen auf meinen Zahnarzttermin und ob da hinten am zweitletzten Zahn tatsächlich was abgebrochen ist.

Aus irgendeinem Grund will mich die Komparsenagentur WANTED aus Berlin dauernd casten momentan. Die haben mich gestern angerufen für einen Dreh heute, den ich aber nicht wahrnehmen kann weil ich Schule hab. Ich dachte ich hab jetzt alles verbockt mit denen, weil ich erst gesagt habe ich hätte Zeit und dann gestern nein gesagt habe. Pustekuchen – am selben Tag melden die sich wieder bei mir wegen 3 Drehtagen mit Text etc. und auch hier zeigt sich wieder das selbe Muster: Erst wenn man richtig scheiße ist werden die Leute nett zu einem. Das macht mich wahnsinnig. Ich will nicht dass das so ist. Ich will, dass Menschen nett zu mir sind weil sie Respekt vor meiner Persönlichkeit und Menschlichkeit haben und ich ein Mitgeschöpf bin, welches Stärken und Schwächen hat. Nicht weil ich sie wie Dreck behandel nachdem sie mich wie Dreck behandelt haben. Ich mache das nur zum Selbstschutz. Verrück. Sehr verrückt!!!

Wir nehmen aber in Philosophie bald Kant durch und über den habe ich gestern folgendes bei Wikipedia gelesen:

Schließlich erarbeitete einer der zentralen Philosophen der Neuzeit, Immanuel Kant, seine von vielen Zeitgenossen als revolutionär empfundene Erkenntniskritik. Sie besagt, dass wir nicht die Dinge selbst erkennen können, sondern immer nur deren Erscheinungen, die von den Möglichkeiten, die der Verstand und die Sinne bieten, vorgeformt werden. Danach ist jede Erkenntnis immer vom erkennenden Subjekt abhängig.

Das ist doch genau der Punkt und auch die ganze Funktion hinter The Law of Attraction: Das kosmische Gesetz hinter 'The Secret'. Die ganze Gesellschaft nimmt so unglaublich viele Dinge so unglaublich falsch wahr – das ist erschreckend!!! Ich möchte nicht wissen was ich im Laufe meines Lebens noch alles erfahre was anders ist als ich dachte, woran ich jetzt noch glaube. Das mit der Rohkost und der Schulmedizin ist auch so eine Sache. Alle Glauben dass Krankheiten Krankheiten sind. Dabei sind es Versuche des Körpers sich zu heilen und diese Symptome dürfen nicht unterdrückt werden. Ich habe noch nicht viel Ahnung von Kant aber ich bin nach diese kleinen Wikipedia-Auszug schon ein Riesenfan.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen