Samstag, 26. September 2009

Fett und Stress und Gestank ...;-)



Hallo Liebes,

Tag 190: Ich bin zu spät aufgestanden und stehe demzufolge jetzt schon wieder unter Stress, da ich Probe habe um 11 und vorher noch Dinge erledigen muss. Warum mache ich das? Ich weiß, weil ich gestern Abend wieder frustriert war und mir Bier holen musste. André hat, wie zu erwarten war, seinen Geburtstag hier gefeiert und gemeinsame Freunde eingeladen, die nun in der Küche saßen, aber ich konnte mich nicht dazu setzen, weil es seine Geburtstagsfeier war und ich natürlich nicht eingeladen war.

Also bin ich in mein Zimmer und hab die Unterlagen für die IHK vorbereitet, was tatsächlich viel nützlicher war, während in der Küche geraucht und gesoffen wurde. Heute sieht es aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Und weil André natürlich den ganzen Abend mit Verdrängung beschäftigt war, konnten wir auch nicht besprechen was jetzt mit der Stromrechnung ist. André mag es nicht, wenn man seinen Geburtstag mit Gesprächen über Rechnungen zerstört…

Ansonsten lief der gestrige Tag aber ganz gut, außer, dass ich zu viele Mandeln gegessen habe. Ich fürchte aber, das wird so bleiben, bis am Mittwoch neues Geld kommt. Mandeln sind recht billig und machen ganz gut satt. Mittwoch morgen kaufe ich mir dann direkt Unmengen Obst. Ich kann mich ja auch ohne Probleme an Obst satt essen aber dazu muss man genug haben. Ich habe 2 Bananen und muss auch vor der Probe noch einkaufen gehen Ich hoffe das geht heute nicht allzu lange, da ich auch mal wieder Joggen gehen muss. Der Marathon nächstes Wochenende wird bestimmt die Hölle. Letztes Jahr war ich viel besser trainiert und auch da war es schon die Hölle. Nach dem 4. Oktober laufe ich erstmal gar nicht mehr, mindestens 2 Wochen, wenn nicht länger. Dann fange ich an auf meinen Körper zu hören – also auch ab dem Montag danach Entgiftung, koste es was es wolle.

Ich hab gestern was Interessantes bei der Renegade Health Show gesehen und zwar hat Kevin Gianni erzählt, dass man bei fettarmer Rohkost nicht stinkt bzw. die Transpiration nicht riecht. Ich glaube, das ist mir bisher noch nicht aufgefallen, mir ist aber nach dem Nachtdreh jetzt wieder aufgefallen, dass man von Kaffee sofort wieder stinkt. Es heißt ja auch Kaffee regt die Schweißproduktion an und wahrscheinlich kommen mit dem Schweiß auch direkt die, in ihm enthaltenen Giftstoffe wieder raus.

Hier ist aber die Renegade Health Show:





Dadurch, dass ich so spät aufgestanden bin, war der Tag gestern natürlich kürzer und die ganze Ernährung irgendwie so im vorbeigehen. Sie bestand hauptsächlich aus irgendwelchen Obststücken und Sachen, die für unterwegs gut geeignet sind. Ich vermisse es wirklich, mir ein Rezept zu machen, das hab ich schon Ewig nicht mehr. Vor allem auch gerne ein Gourmet-Rezept, aber ich finde einfach nicht die Zeit…

Gestern hat mir unser Regisseur auf die Mailbox gesprochen er würde gern die Premiere verschieben um eine Woche, was mich auch schon wieder abfuckt, weil ich so was total unprofessionell finde und weil ich finde, das es nicht unser verschulden ist, wenn er nicht in der Lage ist, direkt ein Stück zu schreiben, was er so inszenieren kann, dass er damit auch zufrieden ist. Wir investieren hier Zeit. Viel Zeit, die uns an anderen Enden fehlt. Für lau, wohlgemerkt und stehen wie ich am Ende des Monats ohne Geld da. Hinzu kommt auch, dass nach der Premiere im Oktober auch noch 2 weitere Aufführungen stattfinden sollen, an denen wir dann verdienen. Es hat also auch finazielle Gründe die Premiere so stattfinden zu lassen, wie sie geplant ist. Ich weiß zumindest, das Dagmar auch dagegen ist die Premiere zu verschieben. Ich sollte eigentlich gestern noch zurückgerufen habe, aber auf Toms Anschluss war die ganze Zeit besetzt. Wahrscheinlich Steitgespräche mit den Kollegen…

Was gabs zu Essen?:

1 Banane
grüner Tee
1 Banane
3 handvoll Mandeln
2 Möhren
2 Bananen
handvoll Mandeln
2 Äpfel
Möhrensalat aber ohne Öl
2 handvoll Mandeln
2 Kölsch 0,5l

Das war jetzt leider komplett ohne Grünzeug und vom Rohkost- Ernährungswissenschaftlichen Standpunkt nicht gut und auch nicht leicht verdaulich ist. Also was die Kombination betrifft nicht optimal. Leicht Blähungen hatte ich auch, was diese Theorie dann auch beweist. Aber ich fühle mich emotional mit Zucker und Fett besser verankert und auch David Wolfe schrieb in „Die Sonnendiät“, dass er in Zeiten wenn er in der Stadt lebt, mehr Fett verzehrt als wenn er sich in der Natur aufhält. Stadt erzeugt Stress. Wenn man sich drauf einlässt. Ich denke nach der Premiere wird das besser bei mir, deshalb sollte sie gefälligst auch stattfinden.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen