Samstag, 5. September 2009

Männer...!!!!!



Hallo Liebes,

Tag 169. Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht: Die Gute: Ich bin durch die Einladung zum Rohkostabendessen auf ein großartiges Datingportal gestoßen nämlich veggiecommunity.org. die schlechte Nachricht: Die Männer dort sind zwar alle mein Typ, optisch, aber das eine Exemplar, mit dem ich gestern Nacht noch Kontakt hatte, hat alle Vorurteile, die ich über Männer im Allgemeinen habe bestätigt.

Ich war völlig verzaubert als ich raus gefunden hatte wie das Portal funtioniert und nachdem ich eingegeben hatte: Männer, Nordrhein-Westfalen zwischen 30 und 45, vegan und rohköstlich. Darauf kamen ca. 50 Vorschläge. Nicht schlecht. Ich hab dann das vegan rausgenommen und nur Rohkost angeklickt und da kamen 5 Vorschläge. Schon mal übersichtlicher. 4 hatten ein Foto, einer nicht – ich hab sie mir alle näher angeguckt.

Jetzt bin ich normalerweise nicht die Art Frau, die auf Männer zugeht, da man da nur Ärger mit hat – es gibt unendlich viele Ratgeber zu dem Thema – aber ich dachte mir: wir sind ja hier Rohköster, freigeister, spirituell voll entwickelt, da müssen diese Spielchen sicher nicht sein und habe allen vieren eine Nachricht geschrieben, ob sie vielleicht auf der Suche nach mir seien. Vorher natürlich sicher gestellt, dass sie hetero sind und auch auf der Suche nach irgendeiner Form von Beziehungskram.

Eine Antwort hatte ich binne Minuten und nachdem wir 2 Mails ausgetauscht hatten kamen wir überein, dass er heute wohl mitkommen wollen würde zu dem Rohkost-Abendessen, da er auch die Gastgeberin kennt und fragte nach meiner Nummer. Ich hab sie ihm gegeben (immer noch in der Annahme Rohkost-Männer seien anders).

Er hat mich dann eine halbe Stunde warten lassen und dann angerufen (er musste noch was essen) und mich gebeten zurück zu rufen. Ich hab Base, habe ich also gemacht (immer noch denkend, Rohkost-Männer wären anders). Das Gespräch hat symphatisch angefangen. Ich hab erzählt, dass ich durch die Einladung zum Abendessen auf dieses Portal gestoßen sei und wie ich auf ihn gekommen bin, was für Suchkriterien ich eingegeben habe. Und dann passierte es: Er hat mich gefragt wie viele von den Männervorschlägen mir gefallen hatten. – Ich immer noch in der Begeisterung und auf Adrenalin, dass ich endlich ein tolles Portal gefunden hatte sage: „Alle!“




Da war’s bei ihm vorbei. Er hat gesagt, dann hätte sich das ja auch erledigt wenn ich vorhätte auf mehreren Hochzeiten zu tanzen…

Hallo!!!? Ich hab dann versucht zu erklären, dass das ein Portal ist, dass ich das gar nicht vorhätte, dass man sich doch umschaut, dass er der Erste sei mit dem ich Kontakt hätte und wenn die Chemie stimme ich natürlich auch keine Dates mit anderen habe würde.

Das war aber verlorene Liebesmüh. In dem Moment hat er mich auf die Anklagebank gesetzt. Wie ich so denken könne obwohl ich mich als konservativ bezeichne, warum ich so wankelmütig sei, mich als Zen-Katholik zu bezeichnen ich solle mich gefälligst für eine Religion entscheiden und wenn ich den Katholizismus nehmen würde dürfe ich auch keinen Sex vor der Ehe haben, wie ich überhaupt Sex außerhalb von einer Beziehung hätte haben können und dass er sowieso nicht heiraten wolle er sei nämlich schon geschieden.

Und das alles in den ersten 15 Minuten in denen man sich kennt. Das ist krank, oder? Sowas macht man im richtigen Leben doch auch nicht. Wieso nur wenn man sich im Internet kennen lernt. Mir ist daran gelegen jemanden „kennen“ zu lernen und nicht zu schauen ob seine politische oder religiöse Definition mit meiner Deckungsgleich ist. Das ist doch langweilig!!!

Um mich vor weiteren Anschuldigungen zu schützen habe ich dann gesagt: „Ich hab keine Lust mehr auf dieses Gespräch. Eine schöne Nacht noch.“ Und habe aufgelegt. Wenn ich mich kritisieren lassen will, fahre ich zu meiner Mutter!!!

Er hat dann noch 2 Mal angerufen aber nicht besonders lange klingeln lassen.



Heute Morgen hat er mich dann wiederum geweckt mit seinem Telefonklingeln und ne Nachricht auf der Mailbox hinterlassen. Sich entschuldigt, sich verteidigt, gesagt ich solle mich melden und vielleicht würde er ja doch zu dem Abendessen kommen, vielleicht würden wir ja auch zusammen fahren, vielleicht aber auch nicht, das hätte dann aber nichts mit mir zu tun……BLABLABLA…Genau wie Frau es kennt.

Ich hab dann auch noch eine E-Mail im Postfach gefunden irgendwas über -das wäre kein spiritueller Umgang miteinander einfach aufzulegen-. Ich habe natürlich zurück geschrieben, dass er keine Ahnung habe von spirituellem Umgang miteinander, da er Menschen, die er 2 Minuten kennt auf die Anklagebank setzt und 15 Minuten ins Kreuzverhör nimmt…

Ich hab mich so aufgeregt und bin immer noch aufgeregt. „Der Friede sei mit dir“. Dann lieber jemand der Schnitzel isst und mich respektiert als ein unreflektierter, selbstgerechter, kleingeistiger Rohköstler.

So, Schwamm drüber. Gott sei Dank hab ich 4 Typen angeschrieben und für alle anderen bin ich ab sofort auch viel offener. Und weil die meisten Männer, die ich kennen lerne genau solche Vollidioten sind, hänge ich soooo an M.. Der weiß nämlich wie man Frauen behandelt, aber der ist auch Osteuropäer. Die habe das besser drauf.

So, was gab’s zu essen (das sind wirklich wichtigere Themen):
3 handvoll Trauben
2 Bananen
6 Datteln
lauwarme Zitrone
Rest vom Bananen-Spinat-Smoothie vom Vortag
1 Pfirsich
1 Banane
2 Möhren
1 Banane
3 Feigen
1 Banane
2 Möhren
1 Banane
1 Portion fettfreie, salzfreie Tomaten-Sellerie Suppe die so schlecht war, dass ich kein Rezept angeben möchte BAH
2 Datteln
2 Bananen
Gurkenscheiben mit Nori
1 Möhre
1 Pfirsich

Ich war den ganzen Tag unterwegs gestern. Erst zur Probe und dann zur Schule deshalb diese portionsgroßen Esseneinheiten. Ich hatte viel Hunger gestern und nachdem ich diese schlecht Suppe versucht habe mit Algen aufzuwerten hatte ich tatsächlich Lust auf was herzhaftes. Ich weiß aber nicht ob das daran liegt, dass mein Körper Elektrolyte verlangt oder es ein Trigger für die Salzsucht war. Vielleicht finde ich es noch raus.

Heute ist jedenfalls das Abendessen und ich fürchte fast, dass dieser Typ kommt, weil ich nicht mal ansatzweise mit dem Gedanken spiele ihn noch mal anzurufen und so was löst im allgemeinen reversible Psychologie aus. Davor hab ich aber Schiß, weil ich mich dann wieder nicht zügeln kann und die ganze Stimmung versaue. Außerdem hab ich natürlich Schiß vor vielen fremden Leuten und auch vor Dogmen. Ich fand es schon seltsam, dass in der Einladung stand: Bitte Schuhe ausziehen und Handy ausschalten. So dogmatisch bin ich einfach nicht. Ich bin mir sehr bewusst wie die Gesellschaft um mich rum tickt und dass es Situationen gibt in denen man sich anpassen muss. Sonst gibt es keine Gesellschaft mehr.

So, ich muss einkaufen und „Kochen“ für heute Abend. Wenn mein Gericht gut wird, und das wird es, da es von Juliano ist, poste ich das Rezept morgen.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen