Montag, 21. September 2009

Haselnüsse vor der Tür...

Montag, 21. September 2009



Aloe Vera Produkte bei Purenature!




Hallo Liebes,

Tag 185: Es nimmt und nimmt kein Ende. Wieder total dunkler Urin, wieder nach dem Joggen Drücken im Kopf und wieder hab ich es mit Fett ganz gut in den Griff gekriegt.

Ich hab auch heute wieder ausgeschlafen. Auch ca. 10 Stunden und fühle mich super. Aber auch das viele Schlafen ist etwas, was bei Rohkost nicht sein sollte. Gut es ist Entgiftung, aber wie lange denn noch? Ich habe auf jeden Fall keine Lust darunter zu leiden und deshalb werde ich sie weiter stoppen wenn so Sachen wie gestern wieder auftauchen. Das war das selbe Prinzip wie beim Brückenlauf: Ich treibe bei großer Hitze Sport, bekomme dieses Drücken im Kopf und die Entgiftungserscheinungen, Esse was und ca. 10 Minuten später gehen die Kopfschmerzen zurück. Fast so als hätte ich ein Medikament genommen. Wahrscheinlich funktionieren Medikamente sogar genau so. Gott, wie schockierend! Ich hab kein Medikament genommen sondern 3 Pecannüsse und Sonnenblumenkeime. Und Salz…

Wir haben uns am Wochenende auch über Salz unterhalten und was uns allen klar ist ist, dass der Mensch beim Konsum von 50g Salz stirbt. Das hab ich sogar schon vor Jahren in der Schule gelernt. Jetzt gehen ja die Theorien zum Thema Salz auseinander, wie ich vorgestern schon geschrieben habe. So kam dann in unserer Runde das Thema auf, dass man pur niemals so viel Salz essen würde, wie man in ein Salatdressing tut und das stimmt. Was ich also gestern gemacht habe als mich nach dem Sport nach Salz verlangte war, meinen Finger anzulecken und ihn in Himalayasalz zu tauchen. 4 Fingerspitzen voll habe ich gegessen, danach hatte ich die Schnauze voll von Salz. In einen Salat tue ich im Allgemeinen ½ TL. Das ist schon ein Unterschied…



Naturkosmetik - violey Naturprodukte-Shop




Ich habe gestern leider kein Springkraut beim Joggen gefunden, aber unser Spaziergang im Wald hat mich definitiv aufmerksamer gemacht für meine Umgebung und so habe ich gestern festgestellt, dass vor meinem Haus alles voller Nussbäume ist deren Früchte überall auf der Erde rum liegen.

Ich bin schockiert über meine eigene Blindheit. Ich wohne hier zwar erst ein Jahr, aber auch letztes Jahr hätten mir die Nüsse schon auffallen müssen. Ich habe sie zuerst auf dem Weg beim Joggen entdeckt, wie aber auch Bucheckern und Eicheln. Jetzt weiß ich was mich durch den Winter bringt, wenn mir irgendwann wieder das Geld ausgeht. Ich habe gestern ein paar gesammelt und sie mal probiert. Nie Nüsse sind Haselnüsse, relativ klein und relativ unaromatisch. Aber dafür, dass sie für lau sind und Nüsse im Supermarkt immer recht teuer sind, kann ich nicht klagen. Ich bin direkt heute früh raus und habe mehr gesammelt, bevor andere Leute dahinter kommen und die Autos drüber fahren. Tatsächlich glaube ich aber interessiert das andere Leute gar nicht. An Walnüssen und an Beeren zeigen sie hingegen mehr Interesse.

Ich habe heute meinen Termin bei der IHK und da darf ich mal gespannt sein, was von meiner Rezeptseite und dem Geschäftskonzept gehalten wird. Ob für einen IHK-Mitarbeiter die ganze Rohkostidee wie totaler Schwachsinn ausschaut? Für möglich halte ich es, obwohl ich mir so was natürlich auch nicht visualisieren möchte. Ich mach ja eh genauso weiter wie jetzt, egal ob das Arbeitsamt und die IHK mitziehen oder nicht. Im Anschluss daran muss ich zur Kostümanprobe für den Nachtdreh Donnerstag. Außerdem muss ich es heute schaffen ein bisschen Singen zu üben, ich muss am Sonntag nämlich zu einem Vorsingen…



Gutschein





Was gab's zu essen?:

5 Feigen
2 Bananen
11 Datteln
13 eingeweichte Mandeln
paar handvoll Trauben
lauwarme Zitrone
Bananeneis
3 handvoll Rosinen
3 Pecannüsse
2 handvoll gekeimte Sonnenblumenkerne
¼ Avocado
handvoll Rosinen
gemischter Salat (Avocado, Romanasalat, Tomaten, Rotkohl, Basilikum, Mango, Trauben, Limettensaft, Möhre)
2 Bananen
0,33 l alkoholfreies Kölsch (Präsent vom Brückelauf, stand noch im Kühlschrank)
2 Haselnüsse
4 Bucheckern
1 Eichel
6 Haselnüsse

Das war sehr interessant. Wie viel zu essen man doch draußen findet! Eigentlich fehlen mir nur noch Obstbäume aber die befinden sich immer bei Leuten im Garten. Warum auch immer. Ich muss mich sputen…Wenn ich bei der IHK zu spät bin kreige ich bestimmt keine Unterstützung von denen.


Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen