Mittwoch, 22. Januar 2014

Hmmm.....satt und weniger skeptisch....Tag 21 und 22



Ein bisschen skeptisch bin ich dem Weight Watchers Ding immer noch gegenüber, aber ich werde seit Ewigkeiten endlich wieder mal satt. Für gestern Mittag hatte ich mir in den Bioladen eine Gemüsepfanne mit Kartoffeln und Tahini mitgenommen und war nach der Hälfte so gesättigt, dass ich mit dem Essen aufgehört habe. Außerdem ist mein allererster Gedanke morgens nicht mehr der nach Frühstück.

Allerdings war es, wie gesagt so, dass ich am Sonntag noch 2400 kcal gegessen hatte, ausgeglichen durch 1 h Sport, am Montag wieder 2520 kcal und gestern dann nur 2000 kcal. Als pendele es sich so langsam ein...

Ich hab es geschafft Spaß am Lernen zu entwickeln indem ich mir das Kapitel für Verdauung und Fettsäuresynthese vorgenommen hab und indem ich mit meinem Nachhilfelehrer über seinen Pre-Diabetes und Cholesterin gesprochen habe und das hat dann Spaß gemacht. Der Mann weiß alles darüber, wie der Körper was herstellt, weiß aber nicht, dass wenn er vollwertig, fettarm und pflanzlich iss,t seine Zellen aufhören insulinresistent zu sein. Das finde ich immer wieder echt schräg. Es gibt sooooooo viel zu wissen, dass die Leute, denen es nützen würden es zu wissen, in all dem Wissen verloren sind noch nicht darauf gestoßen sind was ihnen ganz leicht helfen würde. Es ist einfach noch nicht die gängige Therapiemöglichkeit und auch die Med Fak, der Prof. der dort Diabetes unterrichtet, weiß noch nicht, dass man in Krankenhäusern die Insulinresistenz knackt, indem man den Patienten fettarmes, vollwertiges, pflanzliches Essen gibt. Und die Krankenhäuser haben noch nicht gerafft, dass man nicht nur 2-3 Tage so essen kann, sondern dauerhaft!

Jedenfalls hat mir mein Nachhilfelehrer das mit dem Cholesterin nochmal so erklärt, dass es sich nur an den Gefäßen ablagert, weil es in die Zellen nicht hinein kommt, weil diese zu voll sind. (Zellen die voll sind mit Fett verursachen gleichzeitig auch die Insulinresistenz, lustig oder?) Tja und dann lagert es sich ab und dann oxidiert es und dann verschließt sich alles und dann: Infarkt! - So seine Erklärung auch wenn es noch viele andere Theorien gibt, aber diese gefällt mir immer noch sehr gut, weil man dann die Schuld schön auf das gesättigte Fett und das Cholesterin aus tierischer Nahrung schieben kann.

Naja, ich wollte eigentlich auch nur darauf hinaus, dass mein Biochemie-Buch sagt, eine Frau brauche 2300 kcal und ein Mann 2900 (wenn man zwischen 25 und 51 Jahren alt ist). Und es wurde auch noch mal das mit dem Eiweiß erklärt. Dieser Wert von 30 g für einen 70 kg Mann pro Tag ist das absolute Minimum, was ein Mensch braucht, um seinen Stoffwechsel am Laufen zu halten. Um optimal zu laufen braucht man 1 g Eiweiß pro kg Körpergewicht. Ich kann mich an 100% Rohkost-Zeiten erinnern wo der Cronometer mir gesagt hat ich hätte nur 25 g Eiweiß gegessen und ich wunderte mich darüber, warum meine Kraft immer weniger wurde. Bei Eiweißmangel fängt der Körper tatsächlich an seine eigenen Muskeln zu verstoffwechseln. Und natürlich braucht man von allen Aminosäuren ausreichend. Wenn eine essentielle Aminosäure fehlt kann ein Protein nicht aufgebaut werden. Ein Auto mit 3 Rädern kann auch nicht fahren. Eine Weihnachtsbaumlichterkette leuchtet nicht, wenn auch nur eine Birne kaputt ist.

Naja, also wenn ich einen Energiebedarf von 2300 kcal habe und durch Weight Watchers-Sattessen dann doch nur bei 2000 kcal lande, ok, dann glaube ich doch, dass Weight Watchers funktionieren kann, sogar bei mir, aber reichlich langsam. Ich beobachte das jetzt, völlig neutral und wissenschaftlich und schaue was passiert. Aber ich bin so dankbar, dass ich so viele Bananen essen darf und es tut meinem Gehirn auch gut. Außerdem glaube ich, dass man, nur wenn man sich gesund satt essen kann, auch ein optimales Immunsystem hat, denn letztes Jahr war ich 2 Mal leicht angeschlagen, was ich von mir gar nicht kenne, daher lohnt es sich auch das zu beobachten.

Menu des Tages am 19. Januar 2014

Gebackene Haferflocken mit Banane



Mango mit Sunwarrior Vanille
½ Orange
Mate-Tee
1 Orange

1 Weizen-Maismehl-Tortilla
koffeinfreier Kaffee mit Steiva
2 Möhren
1 Donauwelle
2 Bananen

500 g Brokkoli mit Wakame-Reisnudeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer


1 Banane
2 koffeinfreie Kaffee mit Stevia

10 g Cashews
1 Möhre
1 Banane
2 koffeinfreie Kaffee mit Stevia

750 g Brokkoli mit Knoblauch, Salz und Pfeffer


2 koffeinfreie Kaffee mit Stevia

Menu des Tages am 20. Januar

Haferflocken, Goji-Beeren, 2 Bananen, Sunwarrior Vanille, Erdnussbutter, roh-vegane Zimtschnecke, Paranuss, Zimt und Kakao mit Wasser

1 Mate-Tee
1 Grüntee

1 Blaubeerriegel
Sojalatte mit Agavendicksaft (auf meinen Wunsch bei der Bezirksleiterin im Bioladen jetzt mit Sojamilch verfügbar!!!:-))))

½ Gemüsepfanne mit Kartoffeln und Tahini
1 Banane

2 Hälfte Gemüsepfanne
2 Bananen
koffeinfreier Kaffee mit Stevia
Yogi Tee klassik mit Stevia

Salat aus Rucola, Romana, Paprika, Möhre, Frühlingszwiebel, Sellerie und Ranchdip vom Workshop zu Dressing verarbeitet


1 Banane
2 Yogi-Tee mit Stevia (versuche Kaffee durch Yogi-Tee zu ersetzen)

Da kann man mal sehen wie wichtig das ist, dass ich auch an der Basis arbeite und das nicht nur aus Spaß für mich, als Ablenkung vom Lernen und um ein bisschen Geld auf's Konto zu bekommen. Nein, man kann an der Basis auch die Umstände verändern, wie gearbeitet wird.

Als die Bäckerei Anfang des Jahres neu war hab ich die Chefin des Bioladens gefragt, ob wir dann auch Sojalattemacchiato im Sortiment hätten. Immerhin hat Starbucks sowas auch und ich finde da müssen wir mithalten, war mein Argument. Gut, dass kreative Ideen dort gerne gesehen sind. Jeder Veganer kennt das: Man geht in ein Kaffee, fragt nach Sojamilch für seinen Kaffee und die Kellnerin sagt: “Wir haben leider keine Sojamilch, aber laktosefreie Milch kann ich Ihnen anbieten” Ob ihr's glaubt oder nicht, laktosefreie Milch macht auch Prostatakrebs!

Naja, beim nächsten Besuch der Chefin meine Chefin (hihi, der Bioladen ist wirklich ein Matriarchart: Die Chefin meiner Chefin hat nämlich auch wieder eine Chefin – eine vegane Chefin) sagte diese jedenfalls, ich solle mich mit meinem Sojamilchwunsch an sie wenden, was ich getan habe und jetzt gibt es bei uns Sojalatte zu kaufen! Auch Sojamilch-Kakao. Jaja, ich habe meine Finger überall im Spiel im Bioladen, im Internet, im Krankenhaus, an der Uni...;-)))

Jetzt muss ich nur immer noch auf die todsichere Abnehmmöglichkeit stoßen, denn das ist irgendwie echt ein gordischer Knoten...

Ach ja, meine Nährstoffbilanz war top in den letzten 2 Tagen. Alles drin, auch genug Kalzium und Vitamin E, wenig Fett mit 20% gestern und 17% vorgestern und einem tollen Omega 3:6 Verhältnis von 1:5 an beiden Tagen.

Alles Liebe,

Silke

Schnäppchen des Monats Januar 2014:
Ombar dark 38 g - 2,49 € statt 2,89 €
Lovechock Mandel/Feige 40 g
 - 2,59 € statt 2,99 €
Organic Food Bar Belgium Chocolate Chips - 1,69 € statt 1,99 €


1 Kommentar:

  1. Hi Silke, mein Mann und ich haben unsere Finger auch im Spiel: Denn's in Deutz hat nun endlich alle veganen Produkte (Wein! Fleischersatz) als solche gut sichtbar gekennzeichnet. Und in der dazugehörigen Bäckerei gibt es jetzt vegane belegte Brötchen zu kaufen. YAY! Wir haben mit dem Filialleiter gesprochen - es hilft immer und immer wieder nachzufragen. Liebe Grüße und frohes Weltveganisieren weiterhin.
    Nina

    AntwortenLöschen