Samstag, 4. Januar 2014

100% Raw Love - Tag 4



Leider habe ich gestern meinen Computer geschrottet und muss nun auf meinem ca. 10 Jahre alten Ersatzlaptop, was in der Zwischenzeit im Keller stand, bloggen und das hat nicht mehr alle Tassen bzw. Tasten im Schrank. Sollten hier also superskurile Tippfehler auftauchen, die mir nicht ähnlich sehen, ist das Laptop schuld. Für alle typischen, silkeschen Tippfehler zeige auch weiterhin ich mich verantwortlich...;-)

Ich möchte heute auf das Buch 100% Raw Love aufmerksam machen, welches die liebe Lisa von Rohtopia zusammengestellt hat. Lisa hat mich vor ca. einem Jahr mal interviewt und mit mir ein paar andere Köpfe der Rohkostszene, unter anderem Melanie Maria Holzheimer, Rohkost-Köchin und Instruktorin aus Berlin, bei der, vor 2 Jahren glaube ich war es, Zungenkrebs diagnostiziert wurde. Das ist eine Krebsart, die normalerweise nur bei alten Menschen, die ein Leben lang geraucht oder Alkohol in zu großern Mengen konsumiert haben, diagnostiziert wurde und nicht bei so jungen Menschen. Nun ja, keine Regel ohne Ausnahmen, nicht wahr?

Melanie hat sich daraufhin in der Berliner Charité einer OP zur Entfernunng des Tumors unterzogen und sich gegen eine Chemotherapie entschieden, weil diese, so sagt sie, ihre Geschmacksknospen taub gemacht hätte und das konnte sie sich weder für ihr Leben noch beruflich vorstellen.

Nachdem nach der OP vorerst alles gut aussah, tauchte der Krebs weniger Monate später aber dann doch wieder auf und Melanie machte sich auf der Suche nach einem Arzt, der sie behandeln und heilen könnte, ohne auf eine Chemotherapie zurück zu greifen. Sie fand daraufhin in Berlin eine schulmedizinisch ausgebildete Ärztin, welche mit Vitamin C Infusionen und natürlichen Methoden Tumore zum schrumpfen bringen kann, auch wenn ich persönlich jetzt zu wenig Einblick in das genaue Procedere habe um konkret etwas darüber zu sagen wie die Therapie funktioniert.

Diese Therapie zahlt natürlich keine Krankenkasse, daher kam die herzensgute Lisa auf die Idee, alle möglichen Rohkostköpfe weltweit anzusprechen, ob sie ein Rezept zur Verfügung stellen könnte, welche Lisa dann in e-Buch-Form gebündelt hat und online zum Verkauf anbietet.

Der komplette Erlös geht an die Krebstherapie für Melanie Maria
.

Auch von mir ist ein Rezept dabei und auch von:

Aphrohdisia - Audrey’s Antidotes - Aya Papaya - b.alive! - B.Tru Yoga - Better Raw - Claudi Goes (raw) Vegan - Crazy Raw Vegan - Crudessence - Dancing with the Raw Food Muse - Das Gesundheitsfundament (Better Life Coach) - Day Today Living Foods - Food Matters - Froothie  - freesh - Froh mit Rohkost - Gesund & Glücklich - Girl Gone Raw - Grass Lova - Health Yeah! - Julie’s Lifestyle - Karl Ess - Kate Magic - Kiss From Inside - lalaraw - LiveLoveFruit - Living Light Institute - Mild & Mellow - Naked Treaties - Natalia KW - NLX - One Fruit At A Time - Perfekte Gesundheit - Quick’n'Healthy - Raw Food Diet For Life - Raw For Good – Raw Freestyle - Raw Pleasure - Raw Recipe a Day - RawFunFamily - Rawpower - Rene Goes Raw - Roarfood - Rohe Energie - Rohkost 1×1 - Rohköstlich - Rohtopia - Sunny Griffin - The Green Gorilla Surfs In Peace - The Life Food Coach - The Raw Food Trucker  - Topform leicht gemacht - VeganBlatt - Vitalissimo - Wild und Roh - Young And Raw

 Ich möchte euch also bitten reichlich zuzuschlagen, ein Buch mit mehr als 50 Rezepten zu bestellen, damit Glücksgefühle für eure gute Tat und tolle Rezepte zu bekommen und wenn dann die Therapie so klappt wie geplant, werde ich in Zukunft mal eine Famulatur bei Melanies Ärztin machen, um zu erfahren, was es alles damit auf sich hat.

Und denen unter euch, die Melanie Maria noch nicht kennen, möchte ich sie auch gerne in ihren eigenen Worten vorstellen, damit ihr euch einen Eindruck über ihre Person machen könnt, das was sie tut und das was sie in den letzten 2 Jahren durchgemacht hat. Eine Schilderung der Therapie hier in ihrem Newsletter vom letzten Sommer und ein paar Ausführungen über die Behandlung im Krankenhaus, der Umgang mit Grünen Smoothies über eine Magensonde ihr Hadern mit der Rohkost und warum so viel Blödsinn über „Rohkost und Krebs“ verbreitet wird findet ihr auf ihrem YouTube Kanal hier:

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Menu des Tages am 3. Januar

Gerstengraupen mit Mango, Banane, Sunwarrior Vanille, Traubenkernmehl, getrocknte Aprikosen, Wasser, Zimt
1 Grüntee
1 Mate Tee

Dinkel-Essener-Brot mit Cashew Creme
10 g Ombar Acai

1 Banane
rohes Pad Thai aus Mungobohnen, Paprika, Zucchini, Möhre, mit Mandelsauce



 1 Grüntee

Trek Bar Oat Crispies (oder so...;-)

400 g Brokkoli
250 g Sojajoghurt mit Stevia
50 g Vleischsalat vom Tofutier


Waren 1803 kcal, 27,2 % Fett (56 g), alle Nährstoffe ausreichend vorhanden, ein paar allerdings nur zu 90%, Omega 3:6 war 1:7 mit nur 67% Omega 3. Ich nehme also an, dass das keine Vollkatastrophe ist, da Omega 3 normalerweise leicht aufzunemen ist. Ich esse heute etwas mehr davon. Und dann muss natürlich auch noch berücksichtigt, werden, dass nicht alles was ich gegessen habe detailliert im Cronometer aufgeführt ist.

Vleischsalat vom Tofutier gab es im Bioladen zur Verkostung, daher habe ich auch eine Packung gekauft um ihn zu kosten, berichte morgen aber erst näheres drüber. Außerdem war ich 40 Minuten joggen und hellwach durch grünen und Matetee. Ich muss allerdings auch sagen, dass mein Gehirn sich angestrengt anfühlte. Aber es war mir möglich mein Kalrienpensum ein zu halten trotz Sport.

Der einzige Moment wo auch das versagte, war nach dem Joggen, wo ich eigentlich NIE widerstehen kann mir direkt eine Banane rein zu ziehen. Leider muss ich auch sagen, dass es vom gesundheitlichen Standpunkt auch nichts Besseres gibt, als nach Ausdauersport Bananen zu essen. Hier ein Artikel über ein veganes Paar in den 60ern, welches gerade den Weltrekord im Marathonlaufen gebrochen hat. 366 Tage am Stück sind die zwei jeden Tag einen Marathon gelaufen und haben damit gleichzeitig Spendengelder gesammelt! Ich würde gerne wissen wie viele Endorphine die im Blut haben und wie deprimiert sie jetzt sind, nachdem das tägliche Rennen vorbei ist!;-)

Alles Liebe,

Silke

Schnäppchen des Monats Januar 2014:
Ombar dark 38 g - 2,49 € statt 2,89 €
Lovechock Mandel/Feige 40 g
 2,59 € statt 2,99 €
Organic
 Food Bar Belgium Chocolate Chips - 1,69 € statt 1,99 €
Organic Food Bar Active Greens 1,69 € statt 1,99 €


 

Kommentare:

  1. HP-Viren sollen ja auch Krebs im Mundbereich verursachen. Anders kann ich mir Zungekrebs bei einer solch jungen Frau nicht erklären. Hat sie vielleicht sogar diesbezüglich etwas geschrieben in ihrem Blog?

    HPV löst ja in den meisten Fällen den Gebärmutterhalskrebs bei Frauen aus, vorwiegend bei sexuellen Kontakten. Aber auch im Mundbereich kann durch u.a. Oralsex das Virus übertragen werden. Von Frau zu Mann und von Mann zu Frau.

    Das ist echt eine weitere Geißel die zwischenmenschliche Kontakte betreffend, echt ätzend.

    Viele Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Nein, hat sie nicht. - Wow, darauf bin ich noch gar nicht gekommen!

    Sie hat die Zusammenhänge eher psychosomatisch gesehen bzw. ihre wilde Jugend dafür verantwortlich gemacht, darüber erzählt, dass sie viele Drogen genommen habe und eben alles andere als gesund gelebt hat. Kann natürlich durchaus sein, dass sowas mit ausschweifender Sexualität zusammen hängt. Es macht jedenfalls durchaus Sinn, auch wenn jetzt natürlich nach einer Lösung gesucht werden muss.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß. Am 10. Februar um 4 Uhr morgens. Ihr Freund hat es bei Facebook gepostet.:-(

    AntwortenLöschen
  4. Meine Frau und Ich haben uns ja mit Rezepten an dem Buch beteiligt. Leider konnte ich Melanie nie kennenlernen, war sie doch stets eine Inspiration. Ich habe zwar kein Krebs, aber mein Körper befindet sich auch durch langjähjrige Krankheit im "autoimmunen Selbstzerstörungsmodus". Jeder Tag bedeutet eine neue Herausforderung für mich. Das Melanie nicht mehr unter uns ist ein herber Rückschlag. Sie hat alles versucht und es hat dennoch nicht geklappt. Möge Sie jetzt an einem besseren Ort sein. R.i.P.

    AntwortenLöschen