Samstag, 25. Januar 2014

Der Ausrutscher - Tag 25



Gestern ist es passiert. An Tag 24. Etwas Nicht-veganes ist in meinem Mund gelandet.

Ich hatte 9 Stunden Dienst im Bioladen und es gab Dr. Ritter-Riegel zur Verkostung. Das sind so Riegel aus Nüssen und Trockenfrüchten entweder mit viel Omega 3 oder Chlorella oder Grüntee oder sonst irgendeinem Geschmack. Die Chefin, die die Riegel für die Verkostung aufgeschnitten hat, ging mit dem Tablett an mir vorbei und bat mir zu kosten – ohne dass ich mir die Verpackung zuvor durchgelesen hatte. Es war Bienenhonig drin. Tja, irgendwie hatte ich da nicht mehr dran gedacht, dass es Hersteller gibt, die Honig in ihre Riegel tun, weil es da draußen so wahnsinnig viele vegane Riegel gibt. Jetzt weiß ich Bescheid.

Darüber hinaus stand ich also 9 Stunden im Bioladen und hatte Spaß!
Manchmal denke ich, ich kann das ganze Medizinstudium auch lasse und einfach nur Spaß im Bioladen haben. Aber andererseits wäre ich dann auf die Dauer intellektuell unterfordert und hätte auch das Gefühl, dass es nirgendwo hin geht und ich auf der Stelle trete. Also ist das schon gut so. Wenn ich jeden Tag dort wäre, hätte ich auch nicht so viel Spaß.:-) - Und wir suchen auch immer Leute! Wer in Köln lebt und in nem Bioladen jobben will, kann sich gerne an mich wenden!

Meine Aufgabe war gestern eine vegane Rote Beete Suppe zu kochen und sie den Kunden zum Kosten anzubieten und ich bin fast im Dreieick gesprungen vor Freude darüber. Die Chefin hat sich scheckig gelacht, dass jemand so viel Spaß daran haben kann. Wahrscheinlich muss man einfach dafür geboren sein. Das meiste Personal im Bioladen kauft nicht mal dort ein! Für die ist ein Beruf. Und für mich ist das eine Passion. Für mich ist aber alles, was ist mache, Passion. Nur richtig toll ist es erst seitdem auch Geld dadurch rein kommt!

Ernährungstechnisch war daher ein ziemlich “normaler” Tag. Ich sollte wirklich mal überdenken ob ich besonders viel esse, wenn ich Biochemie lernen MUSS und den ganzen Tag zuhause hocke. Waren 2035 kcal ohne irgendwas zu berechnen. Das habe ich gestern Abend dann gemacht, als ich zuhause war. Dafür dann aber auch sogleich festgestellt, dass Vitamin E wieder mal Mangelware war, aber auch Eisen und Zink waren zu wenig. Tja, Sojajoghurt ist im Vergleich zu Salat oder einer Gemüsepfanne einfach echt minderwertig. Aber auch solche Tage gibt es.

Menu des Tages am 24. Januar 2014

2 Dinkel-Schoko-Vollkorn-Kekse
Mate-Tee
1 Bancha Tee

Frischkornbrei aus Nackthafer, 2 Bananen, Apfelmus, Sunwarrior Vanille, Erdnussbutter, roh-vegane Zimtschnecke, Paranuss, Sojamilch, getrocknete Feige


8 g Ombar

3 Bananen

400 g Brokkoli mit Salz, Mikrowelle
ca. 15 g Dr. Ritter-Riegel
3 Schoko-Dinkel-Kekse
500 g Sojajoghurt mit Stevia
3 Mandarinen

2 Bananen
Roggenvollkornbrötchen
ca. 250 ml Rote-Beete-Suppe mit Meerrettich
1 Banane
3 Möhren, roh

Darüber hinaus habe ich eine Creme erworben, die ich bisher sehr gut finde. Ich hab zwar derzeit auch eine sauteuer Creme von Annemarie Börlind mit Hyaluron, aber wie es bei Cremes immer so ist, sind die anfangs ganz toll und dann lässt die Wirkung nach. Wahrscheinlich einfach weil der Körper sich daran anpasst. Eigentlich muss man alles, was die Haut betrifft, ausschließlich über die Ernährung steuern, aber es ist Winter, es ist kalt, Heizungsluft ist trocken...Naja, und über Hyaluron in Cremes hat schon mein Prof im 2. Semester gesagt, dass es keine dauerhafte Wirkung erzielt, sondern nur für ein paar Stunden.

Also meine Haut ist gerade recht trocken und deshalb habe ich mal diese Creme getestet.


Eine Art “Nivea”-Imitat nur in vegan und ohne Tierversuche. Ich hab mal alle Kosmetikprodukte durchgesucht nach dem Vegan-Siegel und die meisten davon hat ganz klar Lavera. Wer also nach veganer Kosmetik sucht, sollte vor allem auf die Firma Lavera zu gehen, da ist die Wahrscheinlichkeit am Größten was zu finden. Annemarie Börlind hingegen hat nur explizit drauf geschrieben: “Ohne tierische Inhaltsstoffe” - Bienenwachs ist natürlich trotzdem drin und wer den nicht verwenden möchte, muss auf das Vegan-Siegel schauen.

Ich bin das Wochenende über bei meinem Vater und weiß noch nicht ob ich morgen bloggen werde. Wahrscheinlich schon, einfach, weil ich nächste Woche 5 Tage arbeiten muss. UND Biochemie lernen. Freizeit gibt es da keine. Bloggingzeit nur gaaaanz wenig und Joggen fällt leider aus.

Alles Liebe,

Silke

Schnäppchen des Monats Januar 2014:
Ombar dark 38 g - 2,49 € statt 2,89 €
Lovechock Mandel/Feige 40 g
 - 2,59 € statt 2,99 €
Organic
 Food Bar Belgium Chocolate Chips - 1,69 € statt 1,99 €



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen