Freitag, 15. Juli 2011

Was man draußen essen kann...



Hallo Liebes,

Tag 832: Freitag ist einfach nicht mein Tag und das obwohl ich an einem Freitag geboren wurde. Man ist einfach nicht so fit wie am Wochenanfang. Ich kann mich noch erinnern, wie schwer es mir in der Schule früher immer fiel, am Freitag früh aufzustehen und jetzt ist es nicht anders. Freue mich sehr auf das Wochenende!

Wie bereits gestern erwähnt, muss ich ein bisschen Geld auftreiben und habe mich daher zu einem Lagerverkauf entschlossen. Es gibt einige Dinge, die ich aus dem Shop noch vorrätig habe und für die gibt es ab sofort eine Rabattaktion. 10% Ermäßigung, damit ich es bis zum nächsten Gehalt schaffe. Heute ist das Mandelpüree dran. Also

Nur heute: 10 % Rabatt auf 1 kg Eimer Mandelpüree 29,60 € statt 32,90 € (ausverkauft)

Wer zuerst kommt malt zuerst. Es sind nur wenige Restposten verfügbar!

Gleichzeitig bin ich aber auf alles gefasst und ungleich besserer Stimmung als im Juni mit den Wohnungssorgen, denn ich sage mir: Lieber mit 85 Cent pro Tag leben, als mit gar nichts, wie als die Pfändung auf meinem Konto war und ich schlagartig mit Nichts da stand. Und erstaunlicher Weise vermittelt mir das bereits ein Gefühl der Fülle! Ich habe mich an Friedrich Schiller erinnert und seine Schrift „Über das Erhabene“. Die einzige Chance, die der Mensch hat, wenn er mit einer Gewaltsituation konfrontiert ist, welche Armut definitiv ist, ist sich der Gewaltsituation freiwillig zu unterwerfen, denn nur dann kann er seine Freiheit aufrecht erhalten. Und ein Mensch, der nicht frei ist, ist auch kein Mensch mehr. Freiheit ist das einzige, so Schiller, was uns von den Tieren unterscheidet sowie, dass wir wollen. Sturm und Drang halt, aber schlussendlich ändert das nichts. Daher habe ich gestern mal freiwillig kein Geld ausgegeben und jetzt fühle ich mich erhaben.

Ich fühle mich auch bei dem Gedanken erhaben, dass ich genauso gut in den Park hinter meinem Haus gehen kann um Brennnesseln zu pflücken. Dort gibt es außerdem Brombeeren und einen Apfelbaum. Und es gibt mundraub.org, wo bundesweit vermerkt ist, wo Essen wächst. Wenn ich von den restlichen 20 € dann eben nur Hirse und Katzenfutter kaufe, geht das durchaus und den Rest draußen sammele….und sobald ich mich in solchen Gedanken übe, fühle ich mich überhaupt nicht mehr eingeschränkt, was wiederum gut ist um seine Stimmung zu bewahren.

Gegen die Pfändung, kam ich mit meiner Stimmung nicht an. Da war ich erstmals richtig verzweifelt. Das bin ich jetzt nicht. Und weil ich das nicht bin, fallen mir dann auch wieder Dinge ein, die ich unternehmen kann um Geld zu verdienen und das obwohl das alles nur ein Gedankenspiel ist! Mal abgesehen davon, dass schlussendlich auch all meine Schränke immer noch voll sind. Auch mit Rohkost! Ich bin ja sogar bei der Pfändung nicht verhungert und ich habe noch nicht mal angefangen Wasser zu fasten, was früher alles schon passiert ist…Also, worüber beklage ich mich eigentlich?

Rohkost-Buch

Gestern gab es wieder Hirse und nicht Quinoa, weil Quinoa teurer ist als Hirse und ich neues hätte kaufen müssen, was ich nicht wollte weil es teurer ist als Hirse…und zudem 1 mg weniger Eisen enthält auf 100 g also Hirse. Und wenn das mit dem Eisen funktioniert, sehe ich mich auch bald wieder bei der Plasmaspende…Wobei ich irgendwann auch mal Blut spenden sollte, einfach nur, weil dort auch die Blutgruppe in Erfahrung gebracht wird, und ich kenne meine nicht. Dann könnte ich mal nachprüfen, ob an der Blutgruppenernährung was dran ist…

Gestern gab es also hauptsächlich die Sachen, die ich eh noch hatte. Also Hirse, die Reste vom Gemüse, das Brot, was jetzt so gut wie leer ist. Mein Stevia ist aus, also gibt’s jetzt Xylit und ich versuche mich mal an den Geschmack von weniger süß zu gewöhnen.

Abends war ich ne Stunde joggen und jetzt hat auch das richtige Marathontraining. Das mit dem Trainingsplan nach Buch. Es sind nur noch 3 Monate bis zum Kölnmarathon!!! Wie die Zeit vergeht! Wenn es kalt ist, laufe ich automatisch schneller, zumindest so lange, bis mir wärmer geworden ist. Sobald mir warm ist, habe ich keine Lust mehr auf Tempo, sondern nur auf gemütliches Dahintraben und dabei meinen Gedanken nachhängen, die sich gestern hauptsächlich um Essen in der Natur gedreht haben und auch am Rhein, wo ich joggen gehe, wachsen die Brombeeren. Und am Sonntag muss ich dann über 20 km ran!

Ich bin ewig keine 20 km mehr gelaufen. Seit dem Halbmarathon letzten Sommer. Auch am Sonntag wird es den Rhein rauf gehen und dann wieder zurück. In der Anleitung heißt es, man solle alle 5 km eine Gehpause machen und Wasser trinken, also werde ich das wahrscheinlich auch tun. Ich hoffen nur ich finde die Zeit, denn es ist auch noch Potluck am Sonntag. Wer Lust hat ab 16 Uhr zu kommen, kann sich wie immer, gerne bei mir melden: silke@rohelust.com

Was gab’s zu essen?:

Grüntee mit Steviosid (1 TL mehrfach aufgegossen)
8 eingeweichte Datteln

12 Uhr: 2 Möhren

13:15 Uhr: Püree aus Banane, Leinsamen, Kakao, Zimt und Weizenkeimen

14:15 Uhr: 4 Carobschoten

17 Uhr: 2 Bananen
1 St. Toast

17:30 Uhr: Salat aus 150 g Hirse, Petersilie, Tomate, Möhre, ½ Paprika,1 Frühlingszwiebel, Salz, Olivenöl, Paprikagewürz und Yacondicksaft















21 Uhr: 9 eingeweichte Datteln
1 St. Toast
Ingwertee mit Xylit
2 Carobschoten

Also, für Essen Geld ausgegeben habe ich nicht, jedenfalls nicht für mich, nur für den Kater. Verkehrt Welt irgendwie. Seitdem ich das mit dem Getreide mache, hat sich die Bedeutung von qualitativ hochwertigem Essen in meinem Leben irgendwie verschoben, obwohl es das immer noch ist. Ich hätte früher auch, in der größten finanziellen Not, kaum Hirse als Ersatznahrung in Betracht gezogen, in der Überzeugung, das Rohkost in jedem Fall besser ist als was Gekochtes. Ist es nicht, wenn die Rohkost nicht die Nährstoffe enthält, die man braucht. Wenn ich Chlorella hätte, bräuchte ich wahrscheinlich keine Hirse, aber unter diesen Umständen ist Hirse wahrscheinlich besser als keine Hirse. Soviel dazu…

Wie gesagt, ich habe kein Geld ausgegeben was zu monatlichen Ausgaben von immer noch 73,79 € führt.
Macht pro Tag: 5,27 €

Aber so schlimm steht’s nicht, ich erwarte noch Geld von Amazon und habe außerdem gestern eine Rechnung geschrieben. Aber auch mein Ex-Mitbewohner schuldet mir noch Geld für die Telefonrechnung, allerdings glaube ich nicht daran, dass ich das noch kriege…Schließlich weiß ich nicht wo er wohnt und auf Facebook antwortet er nicht…Irgendwie ist da immer so, mit meinen Mitbewohnern…

Ich bin sehr froh, dass ich jetzt alleine lebe!

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen