Donnerstag, 14. Juli 2011

Toastbrotrausch und Rooibostee....



Hallo Liebes,

Tag 831: Ich war bis um Mitternacht im Theater, zum einen, weil ich gratis rein kam, zum anderen, weil ich Kontakte knüpfen wollte und das hat dann wieder so gut geklappt, dass ich mich nicht losreißen konnte. Bis Mitternacht im Theater zu sein ist keine gute Idee, wenn man bereits um 5 Uhr aufgestanden ist, aber heute durfte ich etwas länger schlafen und hab dennoch den Wecker wieder weiter gestellt, so dass ich mich jetzt schon wieder sputen musste.

Ich wollte heute aber über das Toastbrot berichten, das fertig war, also ich von der Arbeit nach Hause kam, alles läuft so weit prima, nur, dass das Wetter mir leider missfällt! Ich muss zusehen, dass ich mal wunschmäßig ein bisschen an besserem Wetter arbeite!;-) Auf der anderen Seite ist aber das Geld derzeit wieder wichtiger…aber wer sagt denn, dass man nicht an zwei Dingen arbeiten kann?

Also, ich kam nach Hause und das Toastbrot war fertig und ich habe sogleich den halben Fladen aufgegessen!:-) Es schmeckte nicht wie herkömmliches Toastbrot, ist vor allem schärfer, was mir gefällt und auch nicht wundert bei so viel Knoblauch und Paprikagewürz, war aber wahrscheinlich das leckerste Essener Brot, was ich jemals gegessen habe! Einen Hacken hatte die Sache aber. Ich hätte es, vor allem in der Mitte, ein wenig dünner ausstreichen sollen, denn die Mitte war noch nicht ganz durchgetrocknet. Dafür waren die Ränder köstlich, knusprig und ich konnte nicht vom Toastbrot ablassen. Das nächste Mal streiche ich es in 2 Lagen aus, mache es nicht dicker als 8 mm und was auch toll wäre, zumindest um es zu fotografieren, wäre wenn ich es tatsächlich in sandwichgroße Stücke schneide. Ich würde sogar so weit gehen, dass wenn man es jemandem serviert und es optimal gelungen ist, derjenige nie ahnen würde, dass das Brot Rohkost ist!


Sonja hat mich gestern gefragt wo ich die Schwarzen Augenbohnen her hätte. Die gibt es in Köln bei jedem Türken, nicht bei DM oder so, die sind also nicht bio, aber getrocknete Hülsenfrüchte beim Türken sind eigentlich immer ziemlich billig und zudem, soweit meine Erfahrung, auch immer keimfähig! Nicht so wie die Linsen, die ich von dem Rohkostversand kürzlich hatte. Was mit denen faul war, kann ich beim besten Willen nicht sagen.

Ich hab natürlich keine Ahnung, was den Stromverbrauch des Dörrgeräts betrifft, vielleicht sollte ich irgendwann mal einen Stromzähler dafür kaufen, aber sonst ist Essener Brot reichlich billig und dafür ziemlich nährstoffhaltig. Gestern, beim Durchblättern von Rezepten, habe ich ein Muster entdeckt, nachdem viele Essener Brot-Rezepte zu funktionieren scheinen. Es ist häufig ein kleiner Anteil gekeimte Hülsenfrüchte enthalten, dann ein recht großer Anteil gekeimtes Getreide und dann noch irgendwelche fetthaltigen Samen oder Nüsse, etwa im Verhältnis 1:6:2. Ob das eine Faustregel sein kann?

Rohkost-Buch

Ich will eine zweite Ladung Toastbrot machen und hätte damit fast gestern schon angefangen, hatte aber kein Getreide mehr zum Keimen, das wird dann heute angesetzt, ich streiche es dünner aus, nehme Goldleinsamen und auch weiße Zwiebeln und wenn es fertig ist schneide ich es in Vierecke, bestreiche es mit Guacamole und belege es mit Salat, schneide es diagonal in zwei Hälften und fertig ist das Sandwich. Vielleicht finde ich dann sogar jemanden, dem ich es servieren kann! Leider ist mein Joggingfreund ab Sonntag 3 Wochen in Urlaub, so einen Feinschmecker könnte ich für dieses Experiment gebrauchen. Vor Sonntag wird das Brot auf jeden Fall nicht fertig…

Darüber hinaus wird das Geld gerade wieder knapp und das schon am 14. Ich brauche jetzt nicht nur zu rechnen, wie viel ich bereits ausgegeben habe, sondern auch, wie viel ich noch ausgeben darf! Vielleicht frage ich auf der Arbeit heute auch mal rum, ob die Möglichkeit besteht so was wie einen Vorschuss zu bekommen. Ich habe mir auf jeden Fall hoch und heilig versprochen, dass ich in keine Abwärtsspirale mehr geraten werde, wie das im Juni der Fall war mit den Sorgen um die Wohnung. Aber ehrlich, ist es zu fassen? Ich habe immer noch keinen von beiden Seiten unterschriebenen Mietvertrag zurück erhalten!!! Weil ich einfach nicht in der Lage war zu fühlen, dass ich einen unterschriebenen Mietvertrag habe. Die Miete ist bezahlt, aber die Gegenzeichnung der Hausverwaltung habe ich noch nicht…Ich nehme schwer an, dass auch das noch Nachwirkungen meiner Zweifel sind.;-)

Eine Leserin gab mir gestern einen Hinweis in Bezug auf Rotbusch-/Rooibostee gegeben, der viel Eisen enthalten soll. Ich habe ein wenig im Internet recherchiert, und dem scheint so zu sein, allerdings wird darauf hingewiesen, dass mit dem Genuss des Tees nicht der tägliche Bedarf an Eisen gedeckt wird. Man kann ihn unterstützend verwenden. Er enthält darüber hinaus auch noch viele andere Mineralstoffe und wirkt antibakteriell. Rooibostee ist mein Lieblingstee wenn ich nachmittags in einen Café bin und keinen Kaffee und auch nicht Koffeinhaltiges trinken will. Extra kaufen, werde ich ihn wohl aktuell nicht, dafür gab es dann gestern wieder Quinoa.

Was sonst?:

Grüntee mit Steviosid (1 TL mehrfach aufgegossen)

6:30 Uhr: Ingwer-Birnen Smoothie aus 2 Bananen, 1 Birne, Hanfprotein, Leinsamen, Ingwer und Aloe Vera Gel



















9:20 Uhr: Püree aus 3 Bananen, Weizenkeimen, Kakao und Zimt

11:30 Uhr: ca. 60 g Sonnenknuspis

14 Uhr: 4 Carobschoten

16 Uhr: 4 Toastbrot














10 eingeweichte Datteln

17 Uhr: ¾ Salat aus 150 g Quinoa, ½ Kopfsalat, 1 Möhre, ½ Paprika, 1 Frühlingszwiebel, Linsenkeime, Qolivenöl, Yacondicksaft und Salz

20 Uhr: Rest vom Salat

3 Bier (im Theater)

24 Uhr: 1 Scheibe Toast

Jetzt ist mein Hanfprotein aus und ich werde auch davon diesen Monat kein neues mehr kaufen. Da wollen wir mal schauen, wie es so weiter geht. Mit Getreide- und Hülsenfruchtkeimen, brauche ich mir um Eiweiß eh kaum sorgen machen, daher werde ich das wohl überleben. Nächsten Monat ist dann alles neu und die Finanzen sehen dann hoffentlich besser aus. Ich hab überhaupt keine Ahnung, wie ich überhaupt so weit gekommen bin….Doch, ich weiß, ich habe geübt…:-)

So, ich muss mich, wie gesagt sputen.

Für Essen ausgegeben habe ich 6,73 €
Macht im ganzen Monat 73,79 €
Und somit pro Tag: 5,67 €

So und offiziell ausgeben für mich und die Katze darf ich bis zum nächsten Gehalt noch knapp über 20 €, was empirisch unmöglich ist, aber Empirie…naja, die ist nicht unbedingt verlässlich;-)

Alles Liebe,

Silke
Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:




Kommentare:

  1. “Weil ich einfach nicht in der Lage war zu fühlen, dass ich einen unterschriebenen Mietvertrag habe. Die Miete ist bezahlt, aber die Gegenzeichnung der Hausverwaltung habe ich noch nicht…Ich nehme schwer an, dass auch das noch Nachwirkungen meiner Zweifel sind.;-)”

    Genauso dieses Denken macht crazy. Ist das Esoterik? Deine Smiles lassen dennoch ein wenig Hoffnung, dass du es nicht ganz ernst meinst. Aber diese Denkspirale hat sich bei dir verselbständigt und raubt Energie und Rationalität.
    Zur Beruhigung: Auch ohne schriftlichen Vertrag bist du bereits im Mietverhältnis und es besteht eine beidseitige Kündigungsfrist von 3 Monaten!

    “noch knapp über 20 €, was empirisch unmöglich ist, aber Empirie…naja, die ist nicht unbedingt verlässlich;-)”
    Empirie ist tatsächlich oft nicht verlässlich, aber hier gehts ja nicht um Empirie, sondern darum, ob du für die zweite Hälfte des Monats irgenwie und irgendwoher noch Geld bekommen könntest, denn 20 Euro für 16 Tage ist sehr sehr sehr wenig. Frag deinen Vater!

    Es ist auch doof, wenn man gar nicht sein Konto überziehen kann...

    Viele Erfolg
    Burkhard

    AntwortenLöschen
  2. 3 Bier geht ja, und wieviele Zigaretten?
    Theater ohne Rauchen geht doch gar nicht ;-))

    LG
    Lothar

    AntwortenLöschen
  3. 3 - muss mich vom Bier fernhalten!
    Bist du vom Theater?

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Ich frag nicht meinen Vater, Burkhard, irgendwo wird Geld herkommen!!!:-)))

    LG Silke

    AntwortenLöschen