Newsletter

Donnerstag, 14. April 2011

Rekapitulationen....



Hallo Liebes,

Tag 740: Ich bin im Rekapitulationsmodus. Dadurch, dass die Schule zu Ende geht, ertappe ich mich häufig dabei, dass ich die letzten 2-3 Jahre Revue passieren lasse. Ich habe übrigens noch mal mit Taschenrechner meinen Abischnitt nachgerechnet, nachdem mir das Blatt, auf dem drauf steht wie man ihn berechnet, nochmal zur Verfügung gestellt wurde und tatsächlich rechnet das Internetprogramm ihn genauso. Ich mache tatsächlich ein Abi von 1,3!!! Wenn ich mir ein wenig mehr Mühe in den LK Klausuren gebe, vielleicht sogar von 1,2. Das ist durchaus möglich. Das heißt so viel wie, ich kann alle anderen Optionen verwerfen und davon ausgehen, dass ich einen Studienplatz für Medizin in Köln bekomme!

Dadurch werde ich ein wenig größenwahnsinnig. Ich spüre wie mein Ego gerade wächst. ;-) In Gedanken habe ich öfter Szenarien durchgespielt in denen mir jemand krumm kommt und ich dann kontere mit: „Bitte, was willst du mir den hier erzählen! Ich mache ein Abi von 1, 3!!! Hallo?“ ;-))) Blödsinn, ich weiß. Natürlich sagt ein Abischnitt oder ob jemand Abi hat nichts über den Menschen und seine Qualifikation aus. Das sehe ich ja an mir selbst. Aber es wäre so einfach, jemanden damit mundtot zu machen.;-) Tatsächlich hatte Philip Rösler vor, den NC für Medizin abzuschaffen, aber der hat momentan, glaube ich, Wichtigeres zu tun, als sich um NCs zu kümmern . Und mir kann es mit 1,3 auch egal sein. Ist es Zufall, dass ich mein Abi genau in dem Jahr mache, in dem die Studiengebühren abgeschafft werden?

Ist es vielleicht auch Zufall, dass ich als Rohköstler das beste Abi des Jahrgangs mache? Mir fiel gestern wieder ein, dass in Fit fürs Leben: Fit for Life eine Geschichte von zwei Mädchen erzählt wurde, die eine Sonderschule besuchten. Nachdem die Eltern die Ernährung auf Fit fürs Leben umstellten, was 70% Rohkost und ansonsten vegan ist, haben sich die schulischen Leistungen der Mädchen so gravierend verbessert, dass sie die Sonderschule verlassen und eine normale Schule besuchen konnten. Außerdem ist bekannt, dass die Boutenko-Kinder bereits mit 16 Jahren eine College-Zulassung bekamen. Es ist also vielleicht nicht ganz abwegig Intelligenz mit Rohkost in Verbindung zu bringen. Aber auch das kann mir egal sein, denn ich habe alles richtig gemacht.

Heute früh kommt der Hausmeister, der mir einen neuen Bodenbelag in mein Zimmer legt, denn der hatte sich gestern dafür gemeldet und überhaupt, bin ich außerdem nicht verhungert. Es ist wirklich irre, dass doch immer „wenn du dir denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her“. Es hat ein Kunde im Shop gefragt, ob er ein Bestellung auch persönlich abholen und dann in bar zahlen könnte. Konnte er und so konnte auch ich was zu Essen kaufen.

Und weil, seit ich die vielen Bewerbungen geschrieben habe, ich sehr guter Dinge bin, dass bald anständig Geld rein kommt, bin ich viel gelassener in Bezug auf Geld. Was auch sofort wieder mehr Geld reinbringt, denn es rief das Theater an, für welches ich Flyer verteile, ob ich diese Woche schon kommen könnte, die neuen Flyer abholen. Eigentlich war das für Ende des Monats geplant. Dadurch das Ostern ist, muss es aber früher sein. Es scheint, als habe Lynn Grabhorn Recht: Je besser die Stimmung, desto höher der Geldfluss!

Und dann habe ich was Wunderbares entdeckt, was sich Mind Movies nennt. Ich kriege bereits seit einiger Zeit e-mails von mindmovies.com, die zunächst mal Visualisierungsvideos gemacht haben, also mit Fotos, schöner Musik, Affirmationstexten etc. Davon kann man sich 6 Stück kostenlos runter laden. Die neuste Erfindung dort ist aber eine Software für Dummies, mit der man sich seine eigenen Mind Movies erstellen kann. Die ist allerdings nicht gratis, ich habe mich aber auch nicht schlau gemacht, was sie kostet. Eine erstaunliche zusätzlich Funktion ist, dass man diesen Mind Movie dann auch im Hintergrund des PCs ablaufen lassen kann, während man am arbeitet und die Bilder, Musik, Texte und Messages des Films dringen dann unbewusst in das Unterbewusstsein ein. So braucht man für seine Visualisierung nicht mal Zeit aufwenden , denn auch die Leute von Mind Movies sind sich darin einig, dass ein Umprogrammieren der Psyche seine Zeit dauert und dass sich Dinge erst einstellen können, wenn man die Bilder und Gefühle immer wieder wiederholt.

Auf der Seite gibt es auch kostenlose Interviews mit einigen Manifestationsexperten wie Bob Proctor und John Assaraf, in denen erklärt wird, wie und warum Mind Movies funktioniert und wie Manifestieren überhaupt geht. Und dann ist da ein Interview mit einer Natalie Nedwell die etwas erklärt, was ich bisher noch nicht wusste. Es gibt eine Stelle im Gehirn, die sich auf der Seite des Hinterkopf befindet, deren Namen ich vergessen habe, weil er lang und kompliziert ist. Jedenfalls ist diese Stelle dafür zuständig, dass uns Dinge auffallen, die im Zusammenhang mit etwas stehen, womit wir uns gerade beschäftigen. Ein typischer Fall für so was ist der Klassiker, dass Frauen, die sich ein Kind wünschen überall nur Schwangere sehen. Es gibt nicht mehr Schwangere, oder vielleicht doch, wenn man von der Matrix Theorie ausgeht, man nimmt sie nur mehr wahr.

Das Gleiche passiert, wenn man seine Aufmerksamkeit auf einen Wunsch ausrichtet. Man entdeckt mehr Dinge, die dazu beitragen, dass man das Erwünschte erreicht. Es ist also kein blöder Hokus Pokus, dass sich Dinge vermehren, auf die man seine Aufmerksamkeit richtet, sondern es ist wissenschaftlich erwiesen womit das zusammen hängt. Vielleicht braucht man dann keine Matrix-Theorie mehr!;-)


Und noch etwas anderes ist mir durch den Kopf gegangen. Ich habe meine Candida-Erfahrung Revue passieren lassen, die etwa bei Tag 580 los geht.

Nachdem ich Verdauungsprobleme an mir festgestellt hatte, wie Blähungen und die irgendwann mit Obst bzw. Zucker in Verbindung gebracht habe, erreichten mich einige e-Mails von Leuten, hauptsächlich Ex-Rohköstlern, die mir erzählt haben, dass sie das selbe erlebt hätten und deshalb mir Rohkost aufhören mussten und wieder zurück zu tierischen Nahrungsmitteln gewechselt haben. Was mir damit also quasi erzählt wurde war: Rohkost zerstört die Verdauung.

Das, liebe Leute, war totaler Blödsinn!!!

Wie gut, dass ich es nicht geglaubt habe. Rohkost zerstört nicht die Verdauung aber Obst und Trockenfrüchte füttern Parasiten und Pilze, genauso wie Industriezucker. Und wenn die Darmflora durch Parasiten und Pilze aus ihrem Gleichgewicht gebracht wurde ist die Nährstoffaufnahme verschlechtert und es kann zu Mangelerscheinungen kommen.

Diese Probleme aber auf die Rohkost zu schieben ist totaler Blödsinn!!!

Ich habe ab Tag 600 radikal meinen Kohlenhydratkonsum eingestellt. Wollte das eigentlich bis Tag 700 durchziehen, aber konnte schon vorher irgendwann nicht mehr, was aber nicht schlimm war, denn all diese Verdauungsprobleme sind verschwunden. Ich kann wieder Fett und Zucker in einer Mahlzeit verzehren ohne davon Blähungen zu bekommen.

Eine schulmedizinische Anti-Candida-Diät geht meistens ca. 6 Wochen. Meines Erachtens reicht das aber bei weitem nicht aus. Nicht umsonst empfiehlt Dr. Gabriel Cousens 3 Monate Kohlenhydratverzicht. Bei mir waren es 70 Tage oder so und es hat sehr geholfen. Was ich jetzt aber noch habe sind Schuppen bei zu hohem Trockenfrüchteverzehr und da Schuppen von Kokosöl verschwinden, welches anti-fungal wirkt, bin ich fest davon überzeugt, dass Schuppen ebenfalls durch einen Pilz verursacht werden.

Nach den 3 Monaten Kohlenhydratverzicht empfiehlt Cousens weitere 6-12 Monate bei wenig Kohlenhydraten zu bleiben, damit der Pilz komplett absterben kann. Daran habe ich mich aber nicht gehalten, was erklärt, warum es bei vielen Trockenfrüchten zu Schuppenbildung kommt. Verdauungsprobleme hatte ich diesmal nicht mal beim Porridge!!! Aber intuitiv bevorzuge ich mittlerweile Stevia als Süßungsmittel und schließe mich der Theorie an, dass zu viel Zucker, auch in roher Form, nicht konsumiert werden sollte. Aber es sagt ja jeder Guru, dass man nicht zu viele Trockenfrüchte essen sollte.

Was gab’s zu essen?:

4 Grüntee mit Steviosid

12:30 Uhr: ½ Honigmelone

13:30 Uhr: ¾ Cucumbermeal mit Sonnenblumenkeimen
5 Datteln

14:30 Uhr: handvoll Mandeln

16 Uhr: handvoll Mandeln

16:30 Uhr: Rest vom Cucumbermeal mit Sonnenblumenkeimen

19.30 Uhr: Cucumbermeal mit 2 Miniromana

Ach so, es ist mir noch was aufgefallen: Ich habe zwei Querrillen im Nagel meines großen Zehs, von denen die eine auftrat, nachdem zu 80/10/10 gwechselt habe und die andere nachdem ich zu Low Carb gewechselt habe. Haare und Nägel bestehen aus Eiweiß und ich gehe davon aus, dass die jeweilig Ernährungsumstellung auch eine Veränderung im Eiweißhaushalt mit sich gebracht hat. Diese beiden Ernährungsumstellungen sind die einzigen, die ich radikal und willentlich durchgezogen habe. Es gab kein langsames Umstellen wie hin zur Rohkost, wo mir sowas nicht aufgefallen ist. Außerdem sind mir bei der Umstellung auf Low Carb auch mehr Haare ausgefallen als sonst und ich stelle jetzt fest, dass ich so einige Haare habe, die nur ein paar Zentimeter lang sind. Es fällt aber in der gesamten Frisur nicht auf.;-)

Ein erstes Ausfallen der Haare ist bei vielen Leuten schon mit Umstellung auf Rohkost aufgefallen, was zum einen damit zusammen hängen kann, dass man zu wenig Protein isst oder damit, dass der Körper jetzt registriert, dass er qualitativ hochwertiges Protein bekommt. Es kann aber auch damit zusammen hängen, dass das Protein, was man isst, evtl. nicht vom Körper aufgenommen werden kann, was der Fall ist, wenn man eine gestörte Darmflora hat. Und mal wieder ist auch das so ein Fall, bei dem man keine Patentlösung anbieten kann nur, dass der Einzelne sehr genau auf sich achten sollte, wenn er Dinge wie brüchige Nägel und Haarausfall an sich bemerkt. Es kann ein gutes, aber auch ein schlechtes Zeichen sein.

Und in der Videothek habe ich gestern, erstmals seit Monaten wieder, in meinen Ernährungsberaterunterlagen gelesen. Und auch die wissen nichts. Mit „die“ meine ich die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Ich las gestern das Kapitel in welchem die Vitamine und ihre Funktionen erörtert wurden. Bei fast jedem Vitamin stand dabei: „Kann möglicherweise Krebs verhindern“ – KANN… Keiner weiß von nichts. Ist aber wieder mal eine Erklärung, warum Menschen mit Rohkost schon von Krebs geheilt wurden.

A propos Krebs: Ralf Brosius hat mir gestern eine E-Mail geschrieben in welcher er sich für mein Rohvolutionsvideo bedankt und dass er hoffe, dass wir uns in Augsburg bei der nächsten Rohvolution sehen. Gott, ich würde ihn so gerne zu meiner Schwester nach Hause schicken, damit er ihr, oder noch besser meinem Schwager, der an Hodenkrebs erkrankt ist, mal seine Geschichte erzählt. Und dann muss ich noch jemanden finden, der seine Geschichte erzählt, wie mit Rohkost endlich ein Kinderwunsch erfüllt wurde, denn diese Geschichte habe ich schon viele, viele Male gehört, noch öfter als die Heilung von anderen Krankheiten. Aber auf mich hört ja keiner. Noch nicht…

Lasst mich erst mal Medizin studieren, dann werden hier andere Seiten aufgezogen! Ha! Dann rufen sie mich wahrscheinlich alle an, weil sie Tipps für ihre Krankheiten brauchen!!! Und was sage ich dann: "Rohkost!!!"

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Danke für deine kurze Zusammenfassung über Candida, und Glückwunsch zum tollen ABI!!! Möge es eine 1,2 werden :o)))

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke!
    Ich hab vor kurzem das internetradio "mbs lifestyles" entdeckt (mbs = mind body spirit), vielleicht interessiert es dich, falls du es noch nicht kennst! das eignet sich auch nett zum im hintergrund laufen, vorausgesetzt es läuft etwas, was einem gefällt, aber jedenfalls ist es kostenlos :)
    http://www.mindbodyspiritradio.net/index.htm

    Und einen Glückwunsch auch von mir zu deinem "Abischnitt" - aus dem NC-freien Österreich ;).
    Lg!

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere ebenfalls allerherzlichst zu den tollen Noten, und zum Krebs hast Du schon mal von 'black salve' gehoert? Eine Art Zugsalbe die nur Wirkung zeigt auf krebs-haltigem (?) Gewebe ..

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank!:-) Da schaue ich mal rein!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rohtopia,

    Black Salve...ist die in Apotheken erhältlich?

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  6. hmm, weiss nicht; ich hab sie bis jetzt nur online gefunden. http://www.centreforce.com/
    Auf http://www.krebs-kompass.org/showthread.php?t=6219 wird sie auf Deutsch erwaehnt.

    AntwortenLöschen