Freitag, 29. April 2011

Katzenrohkost...




Hallo Liebes,

Tag 755: Muss ich mir Sorgen machen, wenn ich um 4:25 Uhr selbstständig 5 Minuten vor dem Wecker aufwache? Wie kommt es, dass so etwas überhaupt passieren kann? Ist es das Gesetz der Anziehung, dass mich wach macht, weil ich am Vortag den Wecker auf 4:30 Uhr gestellt habe und mich selbst somit unbewusst auf 4:30 Uhr programmiert habe. Ich muss dazu sagen, das ich heute, wie auch vorgestern Angst hatte, dass mein Wecker nicht klingelt. Ich lasse mich vom Handy wecken und habe letzte Woche Samstag versehentlich ein wenig Kontaktlinsenreiniger reingeschüttet, was zur Folge hatte, dass der Akku einige Tage relativ schnell leer ging. Schneller als geplant. In der Nacht von Montag auf Dienstag bin ich mehrfach wach geworden, weil mein Handy piepste, als es sich selbstständig ausstellte und ich habe es dann im Halbschlaf immer wieder an gemacht. Und auch da hatte ich Angst, dass es um 5 Uhr nicht klingeln und ich verschlafen würde. Ist aus irgendwelchen Gründen nicht passiert. Gesetz der Anziehung macht Sinn. Vielleicht sind es aber auch morphogenetische Felder oder Gott oder sonst was. Es ist weder bei mir noch bei anderen das erste Mal das so was passiert. Komisch, oder?

Ich fühle mich nicht völlig erschlagen und fertig beim heutigen Aufstehen. Vielleicht gewöhne ich mich langsam an die Uhrzeit, vielleicht hängt es mit dem Greenjuice zusammen. Ich meine mal irgendwo gelesen zu habe, dass ein Rohköstler gesagt hat, Greenjuice würde ihm viel besser wecken als Kaffee. Das hat für mich nie Sinn gemacht, weil ich nicht weiß, wo die Wirkung herrühren sollte. Beim Kaffee weiß jeder, dass der Wirkstoff da Koffein ist. Beim Grüntee ist es das Teein und im Greenjuice ist gar nichts. Ich war aber wieder ziemlich fit den ganzen Tag über, außer, dass ich auf die Videothek überhaupt keine Lust hatte und in der Videothek schon mal gar nicht. Ich hatte auch keine Lust auf Lernen.

So was hatte ich öfter während der ganzen Abizeit. Ich wusste, dass eine Klausur wichtig ist, hatte aber überhaupt kein Lust zu lernen. Meistens habe ich es dann auch nicht getan und die Klausur ist trotzdem super geworden. Ich glaube, ich habe mich beim Lernen gelangweilt, weil ich den Stoff schon beherrscht habe. Beim Lernen für Matheklausuren war mir nie langweilig. Das war immer eine Herausforderung. Ich bilde mir ein, dass mir hier meine Intuition sagen will: „Silke, du kannst den Stoff schon“ – allerdings traue ich mir gleichzeitig auch nicht, auf sie zu hören. Mann, dass ist ne Abiklausur, die zählt 4x für den Abischnitt!!! Also habe ich mich hauptsächlich damit beschäftigt „Don Carlos“ nochmal zu lesen, denn es ist ziemlich wahrscheinlich, dass ich entweder Gedichte oder „Don Carlos“ als Thema wählen werde. Zur Not noch „Tauben im Gras“ aber keinesfalls „Effi Briest“. Das war meine schlechteste Deutschklausur mit 11 Punkten. Dramen und Gedichte liegen mir mehr.

Dadurch dass mein Kater krank war, fühle ich mich jetzt wieder wie ein schlechtes Katzenfrauchen und habe mir mal wieder Gedanken über Rohfütterung gemacht. Dazu habe ich auch in der Videothek eine interessante Homepage entdeckt: savannahcats.de. Da steht so ungefähr alles was man über Katzenernährung wissen muss drin. Nach der letzten Krankheit meines Katers hatte ich es ja schon mal probiert ihm nur rohes Futter zu geben, aber recht schnell hat er sich gegen 100% Rohkost aufgelehnt und mit mir geschimpft, so dass ich ihm dann doch wieder Dosenfutter gegeben habe.

Auf dieser Seite steht, dass man viel Geduld und ganz viel Liebe bräuchte um eine Katze an ein anderes Futter zu gewöhnen, denn Katzen seien Gewohnheitstiere. Kann ich nachvollziehen. Bei uns Menschen ist es ja genauso. Der Trick ist auch der gleiche wie bei Menschen. Man mische so viel Rohfutter unter das Dosenfutter, wie die Katze gerade noch annimmt. Man muss dabei die Menge durch Trial und Error bestimmen. Ich habe schon mal versucht rohes Fleisch unter das Dosenfutter zu mischen, aber ich habe es mit dem Pürierstab nicht klein gekriegt. Also habe ich mir gestern mal ein Herz gefasst und einen Fleischwolf bestellt. Der von Lurch ist gerade stark rabattiert und kostet 13,50 € oder so. Kurz danach fiel mir aber ein, dass ich ja für einige Tage keinen Kühlschrank haben werde, was eine Rohfleischfütterung nicht gerade leicht macht. Außerdem weiß ich noch nicht, wie das Ganze mit Einfrieren ist. Es sind auch Rezepte auf der Seite, aber so weit bin ich noch nicht. Und der Romi erst recht nicht. Ich bin aber nach der Arbeit beim Türken vorbei und habe Fleisch gekauft. Hühnerleber und Brust. Und obwohl der Kater beim letzten Versuch mit Leber diese nicht wollte, hat er sie diesmal aufgefressen. 65 g davon. Und dann auch noch mindestens 100 g von der Hühnerbrust, die er mir beim Kleinschneiden schon aus der Hand gerissen hat. Das war mal wieder nicht leicht für mich, als jemand der nie Fleisch zubereitet, mit so was umzugehen. Sehnen zu zerschneiden und Blut zu sehen. Aber was will man machen.

Und mal wieder stelle ich fest, dass der Kater quasi sofort viel ausgeglichener wird, sein Fell sofort weicher wird und der weniger nervt und lieber ist. Das passierte sofort gestern Abend schon. Tatsächlich habe ich das auch schon früher mal beobachtet und es wieder vergessen. Allerdings habe ich auch schon beobachtet, dass er, wenn er dann doch wieder Dosenfutter bekommt, dazu neigt sich zu übergeben. Logisch eigentlich. So ist das wenn man was Falsches isst. Auf savannahcats.de stand aber auch, dass es noch schwerer ist Katzen, die Trockenfutter gewöhnt sind auf Frischfleisch umzustellen. Da solle man vorerst das Trockenfutter versuchen anzufeuchten und dann entweder Dosenfutter oder Frischfleisch zusätzlich anbieten. Ich habe eine Freundin, die mir mal ganz stolz berichtet hat: „Meine Katze ist so toll, die mag nur Trockenfutter und das ist so unglaublich praktisch. Das macht gar keinen Dreck und ist viel billiger“ Hm…


Und wo ich gerade beim Türken war habe ich auch direkt mal ein paar Gemüsezwiebeln mitgenommen um neues Zwiebelbrot zu machen. Das hat mich echt angefixt. Mein neues Lieblingsgericht nach Cucumbermeal, dessen Geschmack zu erblassen scheint, auch wenn Rewe gerade wieder die besten Bioavocados jemals im Sortiment hat. Nicht die Birnenförmigen, sondern die runden. Die bestehen aus purer Creme, sind meistens noch hart, aber nach 2 Tagen dann reif. Ich hoffe ich kriege heute noch welche gekauft.

Und was mir dann auch heute früh noch Sorgen macht ist Gott! Ich habe gestern bei Ich bin reich über die mich völlig verwirrenden Widersprüche in der Bibel geschrieben. Heute früh bekam ich, unabhängig davon eine Nachricht von einer Leserin die mir schrieb, sie könne mit dem ganzen Esoterikkram nichts anfangen und habe sich der Religion zugewandt.

Also, vielleicht kann mir das mal jemand erklären: Die Bibel widerspricht sich permanent. Woher soll ich dann wissen, wie ich mich verhalten soll? Nun sind Abraham kein Gott, aber Widersprüche gab es dort noch nie. Die Bibel stellt Gott zum Teil als einen liebenden Gott und gleichzeitig als sehr rachsüchtig da und natürlich auch immer als Person. Also, es verwirrt mich und ich hab keine Lust Theologie zu studieren um die Bibel zu begreifen. Luther hat sie extra ins Deutsche übersetzt, damit wir sie lesen können, aber ums Begreifen hat er sich offensichtlich keine Gedanken gemacht. Vielleicht reicht mein begrenzter Verstand dafür aber auch nicht aus. Auch nicht mit nem 1,3er Abi….

Was gab’s zu essen?

2 Grüntee mit Steviosid
1 Ingwertee mit Steviosid

11 Uhr: Greenjuice aus Kopfsalat, Möhre, Ingwer und ½ Gurke mit Steviosid














4 Vanillekekse vom Workshop

13:30 Uhr: Rewesalat mit 1 Avocado und Salz















150 g Kokosnuss















4 TL Mandelpüree

0,5 l MSM-Wasser

15:30 Uhr: 12 Mandeln
5 TL Mandelpüree

16:30 Uhr: 2 Bananen

21:15 Cucumbermeal mit 1 Miniromana















So, wer guckt heute die Traumhochzeit? Ich nicht, ich muss den ganzen Tag arbeiten. Wieder von 9 Uhr morgens bis 9 Uhr abends mit 1,5 Stunden Pause dazwischen, in denen ich den Arbeitsplatz wechsele. Das funktioniert am Mittwoch ganz gut und ich fühlte mich auch nicht überlastet, daher nehme ich an, dass das auch heute wieder geht. Es ist im Endeffekt genau so wie wenn ich morgens die Videothek und abends dann die Schule hatte. Nicht meine Lieblingstage, aber es ist machbar und zwei unterschiedliche Jobs sind besser als nur einer, so hat man wenigstens ein wenig Abwechslung. Ich hoffe das Wetter wird nicht mies, denn das war es am Mittwoch und mein 40 minütiger Spaziergang hat keinen Spaß gemacht.

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Hallo Silke, Du schreibst: "Und mal wieder stelle ich fest, dass der Kater quasi sofort viel ausgeglichener wird, sein Fell sofort weicher wird und der weniger nervt und lieber ist. Das passierte sofort gestern Abend schon."

    Ich bin zwar keine Katze und habe kein Fell, doch genau das ist es, was ich erfahren habe, als ich letztes Jahr nach meinem Zusammenbruch Leber gegessen habe. Ich war ausgeglichen, hatte sofort mehr Kraft, meine Augen strahlten. Und genau das war es, was mich sehr zum Nachdenken brachte.

    Falls Du meine Zeilen nicht veröffentlichen möchtest, ist das OK und ich kann es verstehen, da ich ja auch einmal "vegan" gedacht habe.

    Dir liebe Grüße und alles gute für Dein Abi
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,

    ich habe nichts gegen Fleischrohkost. Jeder muss das essen, was er braucht und nicht für jeden fuhktioniert vegan und für die allerwenigsten ohne Nahrungsergänzung!

    Ich muss allerdings auch sagen, dass ich weder auf Leber noch auf Hähnchenbrust Lust hatte, als ich sie dem Kater zubereitet habe ;-)))

    Bei Fisch geht mir das anders. Vielleicht weil ich rohes Huhn noch nie gegessen habe und Fisch schon.

    Aber ehrlich, die Sehne war schon echt schwer mit dem Messer zu zerschneiden, wie soll ein Miensch das mit den Zähnen schaffen?:-)

    LG Silke

    PS: Schön, dass es dir wieder besser geht!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silke,

    Huhn esse ich nicht, weder roh noch gekocht. Pute, wenn ich unterwegs bin und das die beste Alternative ist. Leber ist ganz weich und gut zu essen, wenn die Sehnen weg sind. Fleisch roh esse ich nur Tatar, da ich ja eine Prothese trage.

    Und ja, ich bin froh, dass ich einen Weg gefunden haben, mich wieder aufzupeppen.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Silke,

    1. Green Juice macht wach, weil Eiweiß drin ist - Eiweiß macht wach. Und aus diesem Grund bist du sicher auch generell etwas müde, ich kenn das nur zu gut.

    2. Mit der Bibel konnte ich auch nie was anfangen, ist auch Unsinn, weil so viel verändert und auch rausgestrichen wurde. Es gibt nur ein Buch, das direkt Gottes persönliches Wort ist, und dieses Buch ist genau so zu verstehen, wie es geschrieben steht: Die Bhagavad-gita. http://www.prabhupada.de/bg/bg.htm

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke,

    ich habe meinen Hund eine zeitlang auch roh gefüttertm mußte es dann aber weider abbrechen, weil sie es nicht mehr genommen hat. Ich hatte damals das Futter bei www.happypets-much.de bestellt, hier ein link zu den Produkten: http://www.happypets-much.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=9&Itemid=10 . Das Fleisch ist schon vorgekuttert, da brauchst Du keinen Wolf. Ist zwar für Hunde ausgeschrieben, aber meinen Katzen hat es auch geschmeckt. Ist aber wohl leider nicht BIO-Fleisch, weiß nicht, ob Du da wert drauf legst...

    Liebe Grüße, Miri

    AntwortenLöschen