Freitag, 28. Mai 2010

80/10/10 till 18...:-)))))))))))




Hallo Liebes,

Tag 432: So, ich hab mich an das gehalten was ich mir vorgenommen habe, nämlich bis 18 Uhr bei 80/10/10 zu bleiben, wobei mir auffiel, dass man das ja gar nicht genau ermessen kann wenn man später wieder damit aufhört.
Ich habe einen 80/10/10 Salat gemacht, der aber mit Avocado war und somit war auch vor 18 Uhr dann schon Fett in der Ernährung, aber kein Salz. Aber ich habe auch sofort wieder gemerkt, dass gekochtes Essen viel besser roch als sonst. Ich bin mit dem Fahrrad durch die Stadt geradelt um die Flyer zu verteilen und überall roch es nach leckerem Essen. Das ist sooo seltsam. Und dazu kommt noch, dass ich nicht mal wirklich sagen würde, dass ich Hunger hätte. Auch das Hungergefühl ist bei 80/10/10 ein anderes. Es ist nicht diese Leere im Magen, sondern eher ein Kitzeln im Mund. Ich kann es nicht genau erklären, aber Helmut Wandmaker hat in Willst du gesund sein? Vergiß den Kochtopf! darüber geschrieben. Erschreckenderweise gleicht seine Ernährungsweise ziemlich der von Dr. Graham. Außer dass Wandmaker nicht auf Grünzeug eingeht. Verwirrung, Verwirrung...

Ich bin aber auch auf ein Video von Dr. Brian Clement gestoßen, der das Hippocrates Health Institute leitet, der eine völlig andere Ernährungsvorstellung hat als Dr. Graham, aber auch er sagt hier, dass Diabetes kein Zucker- sondern ein Fettproblem ist. Außerdem sagt er, die Hauptursache für Krebs seien Milchprodukte. Sehr interessant, alles in allem.



Ich habe das Marinierter Brokkoli mit Champignons-Rezept von Raw on 30$ gemacht und es war wirklich toll. Ich hab es auch Abends gegessen und es hat mich voll und ganz befriedigt und gesättigt. So hatte ich reichlich Grünzeug zur Mittagszeit und eine „normale“ Mahlzeit zu Abend. Wobei ich nicht sagen kann, dass mir 80/10/10 Salate nicht schmecken. Eher im Gegenteil!! Vielleicht will man aber auch einfach nicht nur das oder man bekommt irgendwann Defizite und giert dann nach irgendwas anderem.




Nichts desto trotz fühle ich mich sehr wohl, habe immer noch sehr viel Durst und versuche diesen so gut ich kann zu stillen. Ich glaube es löst sich auch immer noch Rauchdreck aus meinen Lungen. Ich huste gelegentlich. Ich brauchte auch wieder recht viel Schlaf, bzw. hatte Schwierigkeiten heute früh aufzustehen.

Ich bin wieder Kaugummisüchtig geworden ;-)))) Ich konnte einfach nicht an einer Packung Kaugummis vorbei gehen, als ich im Supermarkt war. Meine Verdauung war gestern seltsam, und ich hatte Blähungen, was zum einen durch Entgiftung durch den ganzen Tag fettarm bedingt sein kann, es kann aber auch an dem Süßstoff im Kaugummi liegen. Ich muss dringend, die Kaugummis vom Bioladen kaufen. Deren Geschmack lässt so unglaublich schnell nach, dass man keine Lust hat dauernd zu kauen. So hab ich mir auch früher schon Airwaves abgewöhnt.

Was gab’s zu essen?:

4 Bananen
4 eingeweichte Datteln
2 Bananen
Salat aus 2 Miniromana, 50 g Feldsalat, Trauben, Zwiebelpulver (hatte keine Frühlingszwiebeln) und Dressing aus 2 Orangen, 4 Datteln und ¼ Avoado
                                                    nächstes Mal rühre ich das Dressing unter...sieht schon irgendwie komisch aus ;-)))

2 Bananen
4 Datteln
Marinierter Brokkoli und Champignons
Ca. 700 ml Rejuvelac
4 Datteln

Das Rejuvelac ist seltsam, von der Vorstellung des Zubereitungsprozesses ist es ekelig, es schmeckt aber ganz gut, wie eine Mischung aus Zitronensaft, alkoholfreiem Bier und einem Isodrink. Und es soll wohl wirklich was enthalten was mir fehlt, sonst würde ich nicht so viel davon trinken können. Ich hab auch noch reichlich. Ich brauchte für das Samenkäserezept 1 EL und habe etwa 1,5 l gemacht. Warum den Weizen entsorgen, wenn man noch eine größere Ausbeute haben kann? Und so ist mein Kühlschrank jetzt voll von Rejuvelav…

Alles Liebe,

Silke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen