Donnerstag, 11. Februar 2010

Schoko und Mangos....



Hallo Liebes,

Tag 326: Da hab ich gestern noch darüber lamentiert, dass ich es fast geschafft habe den Kaffee zu umgehen und musste jetzt, aufgrund meines niedrigen Blutdrucks bei der Plasmaspende, doch wieder Kaffee trinken, was meinen Blutdruck um 10 Punkte gesteigert hat. Das Hämoglobin ist überhaupt kein Thema mehr, ich habe sogar vergessen danach zu frage, wie hoch der Spiegel war. Jetzt muss ich irgendwie raus finden, wie ich meinen Blutdruck auf natürliche Weise anheben kann. Graham sagt ja, dass sich der Blutdruck, egal ob zu hoch oder zu tief, bei 80/10/10 normalisieren soll und ich frage mich natürlich mal wieder: Wann????

Ich hab in Google eingegeben „blutdrucksteigernde Lebensmittel“ und heraus kam, dass Salz den Blutdruck ansteigen lässt. Ein Indikator, warum er zu niedrig ist. Aber auch mit Salz hatte ich das Problem schon. Dann habe ich gedacht, dass ich das Problem doch momentan nicht haben dürfte, weil ich Nikotin im Körper habe und auch das den Blutdruck steigen lassen sollte. Hilft aber wohl auch nicht. Und dann hab ich noch die Theorie, dass es einfach daran liegt, dass ich eigentlich mein Leben lang, bis wirklich vor Kurzem, anregende Getränke wie Kaffee und Tee getrunken habe und dass 6 Wochen 80/10/10 vielleicht einfach nicht ausreichen ihn zu normalisieren. Ich habe ja das Problem, dass ich kein Problem mit meinem zu niedrigen Blutdruck habe und von schulmedizinischer Seite wird mir auch immer gesagt, dass ein zu niedriger Blutdruck besser ist als ein zu hoher, aber ein normaler wäre mir doch weitaus lieber. Was ich natürlich auch noch ausprobieren könnte ist Schokolade vor der Plasmaspende, in der Hoffnung, dass mich die genug anregen würde. Selbst in zu großen Mengen, denke ich, ist sie gesünder als Kaffee, obwohl der Körper im Allgemeinen weniger Probleme hat flüssige, ungesunde Lebensmittel zu verstoffwechseln als feste.

A propos „Verstoffwechseln“ – Meine Verdauung ist defekt. Wieder. Wieder seit Kochkost. Nicht schlimmer als beim letzten Mal, wie man meinen könnte, da ich diesmal auch Reis gegessen habe. Genauso. Ich hab keine Beschwerden aber der ganze Ausscheidungsprozess funktioniert nicht richtig. C’est la vie….habe ich was Anderes erwartet? Eigentlich habe ich nicht darüber nachgedacht und es ist auch nicht schlimm. Nicht belastend, aber richtig toll fühle ich mich auch nicht. Man muss Einschränkungen in kauf nehmen.

Die Plasmaspende scheint aber von Mal zu Mal angenehmer zu werden und die Wunden schneller zu heilen. Ich schiebe das auf das Grünzeug, aber auch auf das wenige Fett.

Ich konnte dann gestern doch nicht widerstehen die Schokolade sofort zu machen und es hat nicht nur Spaß gemacht sondern auch noch toll geschmeckt. Die Entdeckung roher Schokolade, ist wirklich Gold wert, auch wenn natürlich, keine Frage, Grünzeug viel gesünder ist. Aber selbstgemachte, rohe Schokolade ist natürlich auch wieder viel gesünder als fertige, abgepackte aus dem Laden. So ist es am praktischsten sich immer das kleinere Übel zu überlegen, finde ich. Das ist eine Handhabe, die ich schon recht lange praktiziere und die mich dahin gebracht hat, dass ich jetzt schon mal so essen kann, wie ich es tue. Das erfordert aber auch viel Suchen, Lesen und Forschen um das Treffen von Entscheidungen überhaupt erst möglich zu machen. So war eben beim Thailändern am Montag das kleinste Übel Gemüse mit Tofu und Reis zu bestellen. Eben keine frittierten Hähnchenkeulen. Wir Rohköstler wollen das ja nicht glauben, aber es gibt auch sehr gesunde Vollwertköstler….;-)))))

Zum Spanien-Gewinnspiel bitte hier klicken

Also, ich habe jetzt Schokolade, die ich nicht sofort verdrücke, sondern meinem Papa mitbringe zum Valentinstag. Falls er das liest, habe ich mich jetzt geoutet, aber ich bin nun mal zufällig dort am kommenden Sonntag und dann soll er auch was davon haben, wobei mein Joggingfreund, der auch immer meine Kugeln probiert hat, jetzt auch ganz scharf darauf ist. Der bekommt dann die Woche drauf welche und dann sind die Männer in meinem Leben zufrieden.:-) Ja, ich spare unseren Regisseur aus, denn der will schließlich abnehmen…Obwohl, selbstgemachte Schokolade ist ja auch ein tolles Premierengeschenk! Da tun sich ja jetzt völlig neue Möglichkeiten auf. Ich habe gestern schon über Schokoriegelimitate nachgedacht, weil ich so hingerissen war von meiner neuerworbenen Fähigkeit. Komisch, ich hatte schon immer Schokoladenrezepte, hab sie aber nie wirklich ausprobiert, weil ich auch keine Formen hatte (die habe ich gestern recht günstig erstanden) und weil erst Andreas Vollmert mir im Schokoworkshop gesagt hat, dass man mit Honig eh keine feste Schokolade herstellen kann. Aber über Weihnachten habe ich mit Honig die Schokoriesen mit Cashews hergestellt. Für Schokokaubonbons ist Honig dann nämlich ideal.

Hier aber erstmal Zutaten und Kreation von gestern:


Außer die Formen und das Kokosöl ist alles von Roh & Vital 


 Hier das Ergebnis!!! Das Rezept gab es von Roh & Vital dazu. Andreas hat ein anderes verwendet. Leider weiß ich fürs Erste nicht, ob ich eins der beiden veröffentlichen darf, aber ich probiere ja auch weiter run....

Aber es kam nicht nur die Schokolade sondern auch meine Mangos von Tropenkost.de, die meine Freundin für mich mitbestellt hat. Wir waren ja eigentlich gestern zum Abendessen verabredet, aber sie ist krank geworden, weshalb ihr Mann mir die Mangos vorbei gebracht hat. Die und 4 Rambutans – hab’ ich noch nie gegessen. Er sagt, die seien so ähnlich wie Litschis. Irre. Und die Mangos sind der Wahnsinn. Was ganz anderes als was man hier im Supermarkt kaufen kann. Ich habe aber auch für 5 Stück 17 € bezahlt. In meiner Welt kann man das nicht jeden Tag machen, aber zum testen wars mal eine gute Erfahrung. 3,50 € pro Stück ist immer noch günstiger als eine Papaya im Bioladen für 7 €. Man muss vielleicht auch die Relation sehen.

Was gab’s also zu essen:

1 Papaya
Grünkohlsmoothie
3 Mocca (bei der Plasmaspende)
2 Rohkostpralinen
Salat aus 1 Kopf Endivie, gemischte Sprossen, 1/2 Granatapfel, eine handvoll Rosinen, 1 Mango, 2 Frühlingszwiebeln und einem Dressing aus 1 orange, 2 Datteln, 1 EL Kokosflocken und einer Messerspitze Koriander

Oh weh, das wars. Wie ist denn das passiert???? Ja, der Salat war unglaublich sättigend und außerdem hatte ich auch sehr großen Durst gestern

Ich schiebe das aber auch auf den Thailänder am Montag. Ich war nämlich auf der Waage gestern und habe ein Kilo zugenommen, was sich nur so erklären läßt, dass der Körper Wasser gespeichert hat, da meine Hose, die mir an Weihnachten gezwickt hat, viel lockerer sitzt als letzte Woche. Er scheint es los werden zu wollen und das Salz mit Wasser ausspülen zu wollen.

Ich habe einen Blogpost von Kalikamata gelesen, die sich in Portugal aufhält und sich als „Aussteigerin“ von Rohkost ernährt. Sie schilderte vor Kurzem ihre „Salzvergiftung“. Hier: http://rohkostnomade.blogspot.com/

Alles Liebe,

Silke

Kommentare:

  1. Wenn Du keine Beschwerden hast, wieso willst Du Deinen Blutdruck anheben? Das, was als "Normalwerte" gilt, gilt für den Normalo-Kochkost- und Salz-Esser.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Carrie,

    ich sehe das genauso wie du, ich weiß aber auch nicht, was der Normalwert für 80/10/10er ist. Mein Problem ist eigentlich nur, dass ich weiterhin die 20 € für meine wöchentliche Plasmaspende kassieren will. Prostitution, ich weiß, momentan fühle ich mich mit den 80 € im Monat zusätzlich aber besser abgesichert.

    Vielen Dank für deinen Kommentar und alles Liebe,

    Silke

    AntwortenLöschen