Montag, 8. Februar 2010

Erbsen und Knoblauchbrot....

Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Aaachen Land

Hallo Liebes,

Tag 323: Wow, ich bin so stolz!!! Das Forum wächst und wächst und gefällt mir sehr gut soweit. Ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht, da meine Leserzahlen hier im Blog nicht so schnell gestiegen sind. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass mittlerweile einfach schon mehr Leser da sind. Ich glaube 2010 ist wirklich das Jahr, in dem sich Rohkost in Deutschland richtig entwickeln wird und das ist gut so. Ich bin auch wieder auf so viel Kram gestoßen, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Auch in Amerika ist die Rohkostbewegung, seit ich mich damit auseinander setze, so unglaublich gewachsen. Vor 6 Jahren gab es ein einziges Rezeptbuch für Rohkost und jetzt hunderte…..Toll!!!

Ich selbst habe gestern wieder einen gemütlichen Tag gemacht und nach Herzenslust alles getan was mir Spaß macht, was toll war. Ich habe auch wieder ein weiteres Rezept ausprobiert, was ich noch posten muss.

Es ist aber auch wieder irgendwas los mit mir, was ich nicht zuordnen kann. Die Verdauung schießt wieder quer und ich weiß nicht, ob es immer noch mit der Schokolade zu tun hat oder vielleicht mit den Rezepten. Vielleicht esse ich zu viel durcheinander. Vielleicht hat es aber auch mit dem bisschen Salz zu tun, was da drin war. Das muss ich mal beobachten, indem ich wieder zu einer einfacheren Ernährung zurück gehe. Ich hatte das nicht, als ich die Kakaokugeln regelmäßig gegessen habe. Ich glaube nicht, dass es Entgiftung ist, das fühlt sich nämlich anders an, sondern tatsächlich so als sei es unzulängliche Verdauung. Ich muss mir noch mal Dr. Grahams Rezepte raussuchen und denen nachgehen. Er hat ja folgende Formel aufgestellt: Er esse alles, was nicht mehr als 5 Zutaten enthält, nicht mehr als 5 Dollar koste und nicht länger als 5 Minuten in der Zubereitung dauere. Er hat die ganze Formel auch mal auf „3“ geändert. Nachdem mein Tomatensaucenhunger jetzt aber befriedigt ist, kann ich beruhigt zu etwas anderem übergehen, denke ich….

Auf der anderen Seite würde ich wahnsinnig gerne das Knoblauchbrotrezept, was gestern auf Germany Goes Raw veröffentlich wurde, ausprobieren. Die Geschichte dazu ist folgende: Es gibt irgendwo in Kalifornien ein Rohkostrestaurant mit dem Namen AuLac. Dort arbeitet ein „Koch“ namens Ito der ein Schweigegelübde abgelegt hat und der ein fabelhaftes, weiches, regelrecht toastähnliches Knoblauchbrot macht. Alles schwärmen davon. Keiner kennt das Rezept. Freunde von mir haben versucht das Rezept zu imitieren und haben es, wie gesagt, gestern veröffentlicht. Hier ist der Link.



Dann hab ich mehr oder weniger aus der Lamäng heraus wieder ein Experiment gemacht und zwar hab ich gekeimte Erbsen gegessen um zu sehen ob ich davon Blähungen bekommen. Und siehe da: Ich bekomme sie. Ich glaube früher ist mir das gar nicht aufgefallen, welche Lebensmittel so etwas bei mir auslösen, weil ich eh immer alles durcheinander gegessen habe und quasi dauernd Blähungen hatte. Sorry, dass ich das Kind hier so beim Namen nenne, aber es ist erforderlich. Ich werde also, fürchte ich, alles Hülsenfrüchte, die ich noch im Schrank stehen haben wegwerfen müssen. Ich glaube nicht, dass sie gekocht in irgendeiner Form, leichter zu verdauen sind und selbst wenn, würde ich sie sicherlich nicht essen. Ich finde es zwar eine große Schande Essen wegzuwerfen, aber was soll ich sonst machen. Vielleicht sie einpflanzen???? Auch möglich….Kommt mir echt jetzt gerade die Idee…..Und dann??? Ich hab doch keinen richtigen Garten. Aber junge Erbsen sind auch laut Graham essbar….

Was gab’s also zu essen?:

2 Rohkostpralinen
Ruccola-Mandarinen-Smoothie
2 Bananen
2 Kaki
2 Selleriestangen mit Tapanade (muss ich noch posten)
10 Cocktailtomaten
10 gekeimte Erbsen
4 Pseudoravioli
8 Datteln
Salat aus 1 Kopf Romanasalat, Trauben, Alfalfasprossen, 2 Frühlingszwiebeln und einem Dressing aus dem Rest der Raviolifüllung, 3 Miniorangen und 2 Datteln
1 Banane
1 Glas Rotwein
Ruccola-Mandarinen-Smoothie

Was sind jetzt Pseudoravioli? – Ich habe folgendes gemacht. Die Pastinake in scheiben geschnitten, darauf die Raviolifüllung verteilt, dann darauf die Tomatensauce und das ganze mit einer Olive dekoriert. Hier ist ein Foto.



Schmeckte genauso gut und auch das geht sicher sehr gut mit Zucchini. Zucchini gefallen mit als Pastaersatz eigentlich besser als Pastinaken, die haben doch einen sehr starken Eigengeschmack.

Und was ich auch noch mal wieder erwähnen sollte ist, dass mein Haut immer weicher wird. Überall, am ganzen Körper! Es macht wieder richtig Spaß unter die Dusche zu springen, weil ich nicht nur abnehme, sondern mich auch immer besser anfühle. Es ist wirklich sehr schade, dass ich unter solchen Umständen single bin und da niemand was von hat ;-)))))))

C’est la vie….

Alles Liebe,

Silke

LCD TV-Gewinnspiel

Kommentare:

  1. "Und was ich auch noch mal wieder erwähnen sollte ist, dass mein Haut immer weicher wird. Überall, am ganzen Körper! .. Es ist wirklich sehr schade, dass ich unter solchen Umständen single bin und da niemand was von hat ;-)))))))"

    Würde gern mal einen Schnupperkurs machen, aber

    "Natürlich gab’s dann doch etwas was mich genervt hat. Männer."

    http://rohelust.blogspot.com/2009/12/weltrohkosttag-am-10102010.html

    wirklich sehr schade, .. unter solchen Umständen ..

    Rudi "Der Weiche" Roh (kann auch ganz schön hart sein)

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Rudi,

    du bist süß!;-)))

    Alles Liebe,

    Silke

    AntwortenLöschen