Donnerstag, 5. Mai 2011

Zuckerrausch und Magendrücken...




Hallo Liebes,

Tag 761: Na, das war mal ein Tag und nach 10 Stunden Schlaf geht’s mir jetzt mal besser. Allerdings habe ich wieder grünen Tee besorget, denn wenn ich diese Stimulanz der letzten Tage nicht langsam nach und nach abbaue, bin ich nicht in der Lage meinen Alltag aufrecht zu erhalten. Ich hab mich gestern früh bereits am Kaffee meine Mitbewohners bedient und war dann soweit wach und hab mich um 8 Uhr aufgemacht in die Schule. Abiklausur die Zweite. Im kurz vor 9 wurden wir in die Aula gelassen und ich musste mit Entsetzen, aber irgendwie auch mit Rührung feststellen, dass die Lehrer uns Süßigkeiten auf die Tische gelegt hatte. Ich hatte natürlich in keinster Weise vor die zu essen. Ich kann so was mittlerweile widerstehen. Kein Ding.

Aber dann, es war vielleicht 10:30 Uhr überfiel mich nicht nur Hunger, sondern auch Müdigkeit und dann hab ich mir gedacht: „Ach komm, leck mich doch!“ Erstaunlicher Weise war das aber für den Moment genau das Richtige. Ich reagiere extrem auf Industriezucker und ging hoch wie ein Duracellhase. Ich war geistig und körperlich völlig da und gleichzeitig wusste ich, dass ich dafür auf jeden Fall werde büßen müssen. Ich bin rückblickend dennoch froh, dass ich genau so gehandelt habe. Industriezucker ist wirklich eine mächtige Droge. Was für andere Speed ist, ist für mich ein Bounty. Und der Zuckerrush hat auch noch unheimlich lange gehalten. Keine Müdigkeit später in der Videothek….dafür aber Magendrücken. 3-4 Stunden nach Verzehr der Süßigkeiten. Und jetzt, jetzt fühle ich mich verkatert. Aber das war es wert. Hat meine Intuition mir vielleicht doch das Richtige gesagt.

Die Klausur war super. Es ist alles gut gelaufen, ich habe ebenso viel geschrieben wie in Deutsch und die schlimmsten beiden Klausuren sind jetzt vorbei. Die 5stündigen. In zwei Wochen ist Philosophie und in 4-5 Wochen dann Mathe mündlich und das war's. Zeugnisse gibt’s dann am 1.07. und gleichzeitig ist der Abiball!

Und zum Abiball habe ich eine schöne Gesetz der Anziehungs-Geschichte für euch:

Wir haben Anfang des Jahres Geld eingesammlt um den Abiball zu finanzieren. Jeder sollte bis Ende Januar 25 € überweisen, was auch viele gemacht habe. Ich nicht. Ich hatte die Kohle nicht über und der Abiball war ja auch noch ein halbes Jahr hin. Im März kontaktiert mich eine Mitschülerin bei Facebook. Sie sagte unser Kassenwart hätte sie gebeten das ausstehende Geld einzusammeln, wie es denn aussähe, wann ich zahlen würde. Ich habe ihr gesagt, ich wüsste es nicht so genau. Ich würde hoffen, der März sähe finanziell besser aus, ich würde versuchen es noch im März zu zahlen. Das klappte aber nicht, also habe ich ihr das Geld dann am letzten Schultag vor den Osterferien in die Hand gedrückt.

Am Montag bereits, zur Deutschklausur, war mein Mitschüler, der Kassenwart, nicht zum Unterricht erschienen. Im Online-Schulforum wurde gefragt ob jemand wisse wo er steckt. Für einen Nachschreibtermin im Abi muss man spätestens am Tag nach der Prüfung ein ärztliches Attest einreichen. Niemand wusste was. Der Typ war nicht aufzufinden. Wir haben uns alles Sorgen gemacht, zumal er auch schon ca. 4 Wochen vor den Osterferien nicht mehr in der Schule war aber eine Abiturklausur zu versäumen, auf die man sich 2 Jahre vorbereitet hat, ist dann schon was anderes.

Gestern nach der Klausur gab es dann eine Versammlung um zu besprechen was zu tun sei, denn so ganz nach und nach kam durch Internetrecherche ans Tageslicht, dass unser Kassenwart wohl nicht krank ist, sondern erhebliche finanzielle Probleme mit seiner Firma hat. Er sagte, er habe eine Druckerei und wolle auch unsere Abizeitung drucken und außerdem würde er, weil es ihm finanziell so gut ginge, das eingesammelte Geld nochmal verdoppeln. Alles gelogen. Er hat einen Onlineshop für Elektrogeräte und seit der Zeit, wo er auch in der Schule fehlte häuften sich auch die Beschwerden über den Onlineshop im Internet. Er hat wohl im Voraus kassiert, mehrere hundert Euro, und dann nicht geliefert. Warum auch immer…

Jedenfalls gehen wir jetzt alle davon aus, dass das gesamte eingesammelte Geld auch futsch ist, von einer Verdoppelung mal ganz zu schweigen...

Ich war so neidisch auf diesen Menschen! Er hat sein letztes Referat in der Schule mit einem iPad gehalten. Ich dachte der hat es echt gecheckt und voll drauf!!! Wohl nicht. Er hat sich soeben mal voll sein Leben versaut. Nicht nur hat er illegale Handlungen begangen und ist abgetaucht. Er hat die Abiklausuren versäumt, die letzten 2 Jahre verschenkt und es sich mit seiner Freundin auch komplett verscherzt, denn die ist als Geschäftsführerin in dem Onlineshop eingetragen…

Und warum ist das eine Gesetz der Anziehungs-Geschichte? Naja, weil mein Geld noch da ist :-))) Mein Geld ist immer noch bei der Mitschülerin verwahrt. – Und parallel dazu bin ich schockiert über meine mit 35 Jahren immer noch vorhandene Naivität. Wie kann man solchen Menschen so auf den Leim gehen? Nicht spüren, was sie im Schilde führen. Vielleicht hat mein höheres Selbst es gespürt. Wer weiß…Ich war nicht besonders eng mit diesem Mitschüler, daher fühle ich mich nicht so gearscht, wie die anderen. Wir überlegen, ob wir ein neues Abimotto wählen sollten : „Dumm und trotzdem Abi“ oder so…Naja…


Ursprünglich wollte ich gar nicht darüber schreiben, sondern darüber, dass ich gestern eine E-Mail von Gerald bekommen, der das rohkostszene.de Forum betreibt. In der E-Mail stand, dass das Forum jetzt getrennt würde. Es gäbe jetzt zwei Bereiche, einen für Fleischrohköstler und einen für die veganen/vegetarischen. Gerald hat jahrelang versucht da irgendeinen Kompromiss zu finden, er hat auch versucht durch Umfragen rauszufinden was die Nutzer wollen und da kam immer bei rum, dass wir uns mehr auf das konzentrieren sollten was uns verbindet und nicht auf das was uns trennt. Wir wollten kein getrenntes Forum.

Ich bin nicht mehr groß aktiv bei rohkostszene.de weil es dort viele Neulinge hin zieht und wenn ich mir vorstelle, dass es auch noch andere gibt die, wie ich, einfach eine E-Mail von Gerald bekommen und ihre Meinung dazu äußern sollen, dass das Ergebnis einer Umfrage dann recht lieberal ausfällt.

Irgendwas ist aber immer los mit den Aktiven im Forum, denn seit Jahren gibt es da Streit. Ich nehme an, dass es damit zusammen hängt, dass jeder aktive Forumuser gerade sehr leidenschaftlich dem Thema zugewandt ist und wenn einen die Leidenschaft umtreibt kann man nicht immer objektiv sehen. Schon mal verliebt gewesen?;-) Leidenschaftlich ergriffen sind meistens die Leute, die gerade eine neue Entdeckung gemacht haben in Bezug auf ihre Ernährung und dann gehen sie in so ein Forum und zwingen eben diese Ernährung anderen Leuten auf. Das machen Veganer und Fleischrohköstler, das machen high carb und low carb Leute, das machen Fett und no Fett Anhänger und ich habe auf diesen ganzen Kram einfach keine Lust mehr, denn sie machen es ja auch mit mir und vergreifen sich in Kommentaren im Ton weil sie gerade so leidenschftlich in ihrem Thema drin sind.

Wir haben alle einen anderen Background und wir haben alle unterschiedliches Vorwissen und unterschiedliche Körper. Die wenigsten haben die Theorie die sie vertreten auch wirklich über einen längeren Zeitraum ausgetestet sondern geben nur das weiter, was sie sich angelesen haben.

Der liberalste Rohköstler den ich kenne, ist mein Monoesser-Freund. Der weiß was für ihn funktioniert und das reicht ihm. Er ist immer sehr gerne dazu bereit Auskunft über seine Ernährung zu geben aber kommt nie auf die Idee uns auf Potlucks zu tadeln, weil wir Kuchenrohkost essen. Er bringt dafür immer ganz tolle Orkosprodukte mit um ein bisschen Werbung, wie er es ausdrückt, für seine Form der Rohkost zu machen. Er steckt sich auch nicht in die Veganerschublade. Er isst ganz, ganz selten Fleisch, wenn er das Gefühl hat, dass sein Körper es braucht. Und ich habe ihn noch nie übellaunig oder missmutig erlebt und bin, gelinde gesagt, dadurch viel mehr beeindruckt, als dadurch wenn jemand ankommt und mich wie Eltern zu tadeln versucht. Tatsächlich scheint seine Methode zu belehren auch besser zu funktionieren, denn einige Leute in meinem Bekanntenkreis haben durch ihn mit Monorohkost zu experimentieren begonnen und auch mich beeindruckt das sehr.

Ich möchte nicht Teil einer Szene sein, die sich gegenseitig bekriegt und sich vorwirft, was der andere alles falsch macht. Ich möchte, dass jeder ein Recht darauf hat seine Erfahrungen zu machen. Ich möchte, dass ich, wenn ich selber irgendwelche Fragen habe, mich vertrauensvoll an jemanden wenden kann, der mich versteht und der kompetent ist. Ich möchte von dem Menschen erfahren und nicht aus den Büchern, die dieser Mensch gelesen hat und wenn er schon das angelesene Wissen weiter gibt, dann sollte er gefälligst schaubar machen, dass das Wissen angelesen ist, indem er den Konjunktiv verwendet, wenn er drüber schreibt. Im Abi wäre das ein Riesenfehler, denn ohne Konjunktiv gibt man die Meinung des anderen, als seine eigene wieder. Ich habe mich hier immer bemüht den Konjunktiv zu verwenden. Bei Büchern, die ich gelesen habe, mache ich das immer. Erstaunlicherweise aber bei allem was Abraham sagt nicht…Ist mir aufgefallen, aber irgendwie konnte ich das nicht ändern….

Also, ich will keinen Streit. Ich will Verständnis, Respekt der Individualität des Einzelnen und ich will vor allem keine Mitmenschen, die sich aufführen, als seien sie meine Eltern. So wie in der amerikanischen Verfassung ein Recht auf das Streben nach Glück verankert ist, hat auch jeder ein Recht auf das Streben nach der für ihn passenden Form von Rohkost. Punkt.

Was gab’s zu essen?:

3 Kaffee mit Steviosid

Ca. 10 Uhr: 1 Rafaello
1 Bounty
2 Duplo
2 Bananen

Ca. 14 Uhr: 2 handvoll Mandeln

Ca. 16 Uhr: 3 Möhren mit 1 Avocado und Salz
(das war dann auch die Zeit wo das Magendrücken los ging)

18:10 Uhr: 2 handvoll Mandeln

Ich musste direkt von der Schule in die Videothek und hatte keine Zeit einkaufen zu gehen. Eigentlich sah die Planung vor, dass ich die Zeit noch hätte, aber die Besprechung über unser verschwundenes Geld ging länger als ich dachte. Es gab schon wieder keinen Salat und ich liebe meinen Salat so. Die Möhren waren überhaupt das, was mir gestern am besten geschmeckt hat. Alles andere war nur Functional Food. Es sollte mich wach und aufmerksam machen oder das Loch in meinem Magen stopfen.

Ich habe leider nicht besonders viel Erfahrung mit 5 Stündigen Abiklausuren, denn die macht man nur 2 Mal im Leben. Wenn ich Erfahrung in etwas habe, kann ich rational auf Sachen eingehen. Kann vorplanen. Kann einschätzen, wie ich reagiere. Wenn ich mit Freunden Essen gehe, weiß ich vorher schon, dass ich in jedem Lokal auch Salat bekommen. Der gestrige Tag war in keinster Weise einzuschätzen. Aber ich bin froh, dass es so gekommen ist. Ich bin froh, dass ich so extrem auf Industriezucker reagiere, dass er volle Power Kraftstoff für mein Gehirn ist. Er ist zwar mies für alles andere im Körper aber für das Gehirn ist Glukose pur das Beste. Klar hätte es auch Honig oder Agavendicksaft getan, aber wie ich schon sagte, ich habe nicht besonders viel Erfahrung in Abiklausuren.

Und jetzt ist der größte Stress vorbei. Heute nur die Videothek, morgen nur das Callcenter und dann Gesangsunterricht und am Wochenende komplett frei. Ich werde vielleicht nur schlafen. Am besten in der Sonne.

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Die Leidenschaft das Leiden schafft. ...
    Stimme Dir zu, each to their own, jeder wie er/sie will, ob roh, vegan, carnivore, mono, low carb, high carb, etc.
    Bezgl deines neulichen Krebs-Postings, ich habe letzte Woche ein (wie ich finde) schoenes und inspirierendes Interview aufgenommen:
    http://www.youtube.com/watch?v=mqOI12lWYtA
    Liebe Gruesse und einen frohen Tag & Abend,

    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hi Silke,

    ich lese das erst wieder ein wenig verspätet, aber ich kommentiere trotzdem noch kurz:

    AMEN, denn du hast meines Erachtens total Recht. Es gibt viel zu viel Streitereien in dieser Szene. Mich nervt das schon ziemlich. Ich war mal kurz in dem Forum aktiv, aber dann auch schnell wieder weg.

    Alle haben so grundlegend verschiedene Hintergründe, dass das wohl kaum vereinbar ist. Eigentlich bescheuert, aber so ist es nunmal.

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen