Mittwoch, 31. Dezember 2014

Was ist eigentlich mit Sport bei der Challenge?



Habt ihr auch so einen Chef? - Erst teilt er mir Zwangsurlaub für die ersten 3 Januarwochen zu, als Resturlaub von 2014 und nun komme ich gestern in den Bioladen zum Einkaufen und um zu schauen, wann ich heute arbeiten muss und stelle fest, dass ich am Freitag, meinem ersten Urlaubstag UND dem ersten Challengetag, für die Frühschicht eingeteilt bin! - Ich dachte schon, das Schicksal meint es gut mit mir und gibt mit die Möglichkeit mich 3 Wochen nur um Challenge und Challengebetreuung zu kümmern und dann sowas?!

Nun, mein Chef ist neu, er ist auch nicht so richtig Chef, einfach nur der Vertreter bis ein richtiger Chef gefunden ist, er ist jung, unerfahren und scheint zu denken, dass das wichtigste am Chefsein ist, zu bestimmen. Dabei muss ein Chef in erster Linie doppelt so hart anpacken um seine Mitarbeiter dazu zu kriegen auch was zu leisten und er muss kommunizieren. Im Bioladen ist Uraubssperre zwischen den Feiertagen, aber er hat sich Urlaub genommen. Ich bin nicht die einzige, die sich wundert, die Kollegen sind teilweise stinksauer aber es ist doch keine Kunst zu erkennen, dass man, wenn man den Dienst- und Urlaubsplan abändert, man den Mitarbeiter darüber informieren muss, was er nicht hat. Was wenn ich Urlaub gebucht hätte? Ich kopfschüttele...

Jedenfalls muss ich also am Tag nach Neujahr um 4:30 Uhr aufstehen und Brokkoli essen, was ich nun gar nicht mehr gewöhnt bin weil ich lange keine Frühschicht mehr hatte. Und dann lasse ich mich mal überraschen, ob der Rest meines Urlaubs noch da ist, oder ob er mich einfach völlig vergessen hat! Dummerweise treffe ich den Chef aber auch erst wieder am 2. Januar.

Ich hab gestern den Newsletter raus geschickt mit der Mitteilung, dass ich ihn zum Ende des Jahres hin einstelle, weil ich mich lieber um challengetaugliche Rezepte kümmern möchte. Bei jedem Rohkostrezept, was ich für den Newsletter mache, ärgere ich mich nämlich darüber, dass so viel Fett drin ist. Hab dann noch kurz die Challenge erklärt, den Sinn dahinter und die Facebook-Gruppe verlinkt und die platzt jetzt aus allen Nähten. 120 Leute sind es jetzt, die ab 2. Januar die Challenge mitmachen oder zumindest so neugierig darauf sind, sie sich anzugucken.

Ein weiteres Video habe ich auch gedreht darüber ob man bei der Ultimate Weight Loss und Entwöhnungs-Challenge Sport machen muss oder nicht. Voila!


Menü des Tages am 30. Januar

375 g Brokkoli


Couscous mit Wasser, Sunwarrior, Agave, Hanf, Chia, Kakaonibs, Banane


Sushi All you can eat
Koffeinfreier Soja Latte mit Zucker

Süßkartoffel  mit Brokkoli und schwarze Bohnen Sauce


8 Datteln

Der menschliche Magen hat ein Fassungsvermögen von 1,5 l was in Zeiten ohne Kühlschränke, im Gegensatz zu heute, auch notwendig war – so mein Physiologieprofessor. All you can eat funktioniert genau so, denn da wird der selbe Mechanimus aktiviert wie wenn man mit der Sippe ein Mammuth erlegt hat oder urplötzlich auf einen Baum, der reichlich Früchte trägt, stößt.;-)

Möglicherweise war der Magen vor mehr als 2 Mio Jahren auch noch größer, da manche Wissenschaftler davon ausgehen, dass das Schrumpfen des Brustkorbs vor 2 Mio Jahren damit zusammen hängen könnte, dass die Vorfahren des Menschen da anfingen zu kochen. Das Sushi hat toll vorgehalten, ich war nach der halben Portion der Süßkartoffel satt und zufrieden.

Und dann lag ich abends im Bett und konnte nicht einschlafen, weil der koffeinfreie Kaffee doch wohl mit Koffein war. Leider passiert sowas öfter, was das Bestellen von koffeinfreiem Kaffee teilweise echt gefährlich macht. Ich bin froh, dass es in der Challenge nur Tee gibt, bzw. ich Kaffee ohne Milch, die ja tabu ist, nicht mag.

So und heute bin ich zum arbeiten eingeteilt von 11:30 Uhr bis 14 Uhr. Kann mir irgendwer den Sinn dahinter erkären???

Alles Liebe und einen guten Rutsch in 2015, das Jahr in dem „Zurück in die Zukunft 2“ spielt ;-)

Silke

Kommentare:

  1. Hallo Silke!

    Hast du vielleicht ein Rezept für die schwarze Bohnen Soße? Die sieht ultra interessant aus... :)
    Was ich ganz gerne bestelle, wenn ich es koffeinfrei (oder reduziert) möchte, ist Chai Latte. Da ist dann auch ein wenig Teein drin, aber ich finde immer, dass das nicht so reinhaut wie Kaffee... :)

    Viele Grüße und viel Erfolg bei deiner Challenge, ich verfolge es ganz gespannt.
    Ivy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ivy,

    da du schon die zweite bist, die danach fragt, muss ich es wohl veröffentlichen...Ich bin mir leider immer noch nicht sicher, ob es wirklich gut genug ist...

    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      das wird schon gut genug sein! :) Sonst würde man das ja nicht schon mehrfach bei dir sehen. Woran zweifelst du denn?

      LG!
      Ivy

      Löschen
    2. Das liegt nur daran, dass das Rezept eine relativ große Portion ergibt!;-)

      Löschen