Mittwoch, 30. Januar 2013

80% roh Challenge habe ich keine Lust mehr drauf und währe morgen eh vorbei ;-)

--> Mann, gestern war mein Glückstag!

Erst das Nachtestat mit totalem Nervenkrieg bestanden. Danach war ich mit Kommilitoninnen in der Mensa und zu meiner Freude war veganer Tag. Als wir dann zurück waren im Anatomiegebäude hingen die Ergebnisse der Neuroanatomie-Klausur aus: auch bestanden.

Jetzt ist es vorbei. Semetserferien und ich kann mich von all den Aufputschmitteln entwöhnen. Mich entzuckern und meiner Bauspeicheldrüse etwas Ruhe und Regenerationsmöglichkeit geben. Und ich finde es traurig, dass man in dieser Gesellschaft scheinbar nur dann funktioniert, wenn man Genussgifte in sich rein stopft. Ich bin natürlich auch unaufgeputscht leistunngsfähig, aber eben nicht so leitungsfähig wie die mich gerne hätten.

Tausende Vokabeln auf Latein zu pauken, jeden kleinen Fitzel des menschlichen Körpers mit seinen Funktionen en detail zu kennen und zu verstehen. Ich habe mir niemals eine Vorstellung darüber gemacht, dass z.B. so ein Knochen wie das Schulterblatt in so viele unterschiedliche Ecken und Enden aufgeteilt würde, denen man alle einen lateinischen Namen gibt.

Ich hätte mir auch niemals träumen lassen wie viel Druck mit so einem Medizinstudium einher geht. Nicht, dass es in anderen Studiengängen nicht auch Testate und Klausuren gäbe, aber der Stoff ist unendlich viel mehr. Die Kommilitonen sind alle psychosomatich krank, haben Herzbeschwerden, wachen mit Tachykardie auf, einer war beim Arzt und ihm wurde gesagt, dass sei stressbedingt.um In dem Moment bin ich dann froh, dass ich keine 20 mehr bin und gelernt habe mit meinen Gefühlen besser umzugehen und dass ich in der Lage bin mir zu sagen: Es kommt alles genau so wie es richtig ist. Gib einfach dein Bestes und wenn es nicht klappt, klappt es aus einem wichtigen Grund nicht.

Es heißt man müsse in keinem anderen Semester wieder so viel pauken, wie im Anatomiesemester und ich hoffe, das stimmt. Vielleicht fängt es jetzt an leichter zu werden, Mir wurde auch gesagt Biochemie und Physiologie sei nicht besonders schwer. Das kommt jetzt als nächstes dran und dann ist die Vorklinik vorbei.

Menu des Tages am 29. Januar 2013


Frischkornbrei
2 Riegel Ombar

Veganes Mensaessen mit 2 Beilagensalaten. Es gab Kartoffeln mit Linsen und Gemüse

Salat aus allem, was ich noch im Haus hatte: Romana, Lauchzwiebeln, Paprika, Oliven, Rest vom Avocado-Oliven-Dip
ziemlich viel Rotwein...keine Ahnung wie viel genau...es ist noch was drin in der Flasche

Gestern hatte ich leider überhaupt keine Lust zu bloggen und heute, auch nicht sonderlich viel. Ich habe überhaupt kein Lust mehr irgendwas zu machen, außer vielleicht Strandurlaub!:-) Das kommt aber wieder.

Werde mich jetzt mal von all den Aufputschmitteln entwöhnen, weniger Zucker essen, mich mal Esselstyns Rezepten widmen und mehr über Soja rausfinden.

In einem Kommentar unter dem Steve-Jobs Post vorgestern war ein Link zu einem Video von Dr. John McDougall, der sich 45 Minuten damit auseinandersetzt warum Steve Jobs sterben musste. Er behauptet Jobs habe sich die erste Mutation einer Zelle zur Krebszelle bereits als 20jähriger zugezogen, weil in Silicon Valley so viel krebseregende Substanzen verwendet würden. Und der Grund, warum Steve Jobs sterben musste, sei halt einfach Pech gewesen. Außerdem habe er in zu vielen vegetarischen Restaurants gegessen in denen zu viel industrielle Sojaprodukte aufgetischt würden und Soja und Öle würden Krebs fördern.

Ich habe das noch nie gehört. Alle anderen Herren Doktoren, deren Bücher ich gelesen habe, schreiben da nichts drüber.

Allerdings habe ich mit McDougall auch so meine Probleme. In einem anderen Video behauptet er die Steinzeitmumie Ötzi sei Veganer gewesen, dabei hat man die Reste einer Mahlzeit aus Alpensteinbock in seinem Verdauungstrackt gefunden und selbst konservativste Wissenschaftler gehen davon aus, dass Ötzi Arteriosklerose hatte, weil er hauptsächlich von Fleisch gelebt hat.

Zu viele Omega 6 Öle wird er wohl nicht gegessen haben vor 2500 Jahren! Und raffinierter Zucker kann es auch nicht gewesen sein!

Wenn ein Autor ein Mal so etwas grundlegend falsches erzählt hat, bin ich all seinen anderen Theorien gegenüber sehr, sehr skeptisch. Weil ich aber derzeit wirklich viel Soja esse und es toll finde, will ich dem trotzdem nachgehen.

Darüber hinaus behauptet McDougall in Gabel statt Skalpell - Gesünder leben ohne Fleisch, dass jeder Krebs, egal in welchem Stadium heilbar sei...nanana...  

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Kommentare:

  1. Ne, das ist auch Humbug, auch das was ich verlinkt hatte.

    Krebs entsteht doch nicht über Jahrzehnte, und genau neun Monate nach der Diagnose stirbt man.
    Blödsinn.

    Der Herr gehört wie viele Amerikaner verboten.

    Zu Ötzi heißt es ja aus esoterischen Kreisen, er sei saisonaler Veganer gewesen. Aber selbst das muss man in Frage stellen, wenn es aus dieser Ecke kommt ;-))

    Aber dir Silke erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinen Ergebnissen.

    Ich könnte nicht so viel lernen. Vor allem dieses Auswendiglernen.
    Aber das erscheint mirwenigstens einfacher als Biochemie. In Chemie hatte ich immer die schlechteste Note in der Schule.

    Anatomie war wohl nur wegen der Masse schwierig.

    Aber du schaffst das.

    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Danke!:-)))

    Aber doch, Krebs entsteht in der Regel über Jahrzehnte. Deshalb ist es ja eine typische Alterskrankheit.
    Und deshalb finde ich es auch gerade so wichtig den Krebszellen ihre bevorzugte Nahrung zu entziehen. Wer jetzt schon Krebszellen im Körper hat, kann seinem Körper die Möglichkeit geben, die Krebszellen zu vernichten, so dass es nie zu einem Tumor kommt.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schln, dass du´s hinter dir hast (also die Klausuren)... Erhol dich schön und lass es dir einfach mal gut gehen! Und wenn du wieder etwas rohe Lust geschöpft, fänd ich eine Bilianz und nen Ausblick toll, wenn du magst! :)

    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  4. dass jeder Krebs, egal in welchem Stadium heilbar sein...nanana...

    Galina Schatalova hat etliche Krebskranke und Sterbenskranke mit natürlicher Ernährung geheilt:
    http://www.amazon.de/Heilkr%C3%A4ftige-Ern%C3%A4hrung-energetische-Lebensmittel--Heilkr%C3%A4uterkunde/dp/3442217458/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1359590024&sr=8-2

    AntwortenLöschen
  5. Ja, McDougall auch!
    Warum musste also ausgerechnet Steve Jobs sterben???

    AntwortenLöschen