Sonntag, 16. August 2015

Eis und Schokotorte ist nicht gesund! - Auch nicht paleo, glutenfrei und roh



Ich hab nur in den Semesterferien Zeit mich mit derartigen Dingen zu beschäftigen, mich darüber aufzuregen oder auch zu bloggen. Ich habe im Laufe der Woche 2 Fotos auf Facebook gesehen, Foodporn, auf welchen mein Nucleus accumbens regierte und mir angenehme Neurotransmitter zukommen lassen hat. Mit, natürlich, eine darauffolgenden Enttäuschung. Das erste Foto war dieses:



Geiler Scheiß, oder? - Abgesehen von dem Fotos hat mich besonders die Überschrift angesprochen - ja auch ich reagiere offensichtlich auf Schlagworte und restringierten Sprachcode - Paleo, glutenfree, raw. 

Ich dachte: "Wie geht das denn? - Womit haben die denn gesüßt? Ist da überhaupt was Süßes drin"? Und habe darauf hin, nur um diese Frage zu beantworten auf das Rezept geklickt.
Jetzt hätte da möglicherweise sogar Dattelsirup stehen können, es mag sein, dass der für so manch einen Paleoanhänget steinzeittauglich ist, aber es ist kein selbstgemachter Dattelsirup drin, sondern - haltet euch fest - Ahornsirup! - Der erfüllt weder das Kriterium Paleo noch das Kriterium roh!

Ich hab mich unglaublich aufgeregt über diese unglaubliche Dummheit der Menschen da draußen. Es ist genau wie Fruchtzwerge- oder Milchschnittewerbung, wo einem durch irgendwelche Schlagworte was Ungesundes als gesund verkauft werden soll. Und auch hier wieder, wissen Leute offensichtlich nicht was die Worte bedeuten, die sie verwenden.

Wenn man ein Rohkostrezept kreiert, dann sollte einem bewusst sein, welche Zutaten roh sind und welche nicht und wenn man ein Paleo Rezept kreiert, sollte man wissen welche Zutaten paleotauglich sind, wenn man auf ein High Carb Treffen geht, sollte man keinen Kuchen mitbringen der 50% Fett enthält und wenn man 80/10/10 macht, dann sollte einem klar sein, dass Graham keine Kartoffeln erlaubt! Auch in der Cologne Goes Raw Rohkostgruppe bei FB, wo ich immer noch Admin bin, postet immer jemand alle möglichen Rohkostrezepte und wenn ich mir die anschaue, muss ich feststellen, dass auch gekochte Zutaten drin sind. So geht das nicht!!!

Ich habe das Gefühl, derartige Missstände werden immer schlimmer, was vielleicht daran liegt, dass es immer mehr unterschiedliche und alternative Ernährungweisen gibt. Wahrscheinlich sogar. Man kommt einfach nicht mehr hinterher! Aber ich finde es absolut unerträglich damit konfrontiert zu werden, weil es impliziert, dass ich nicht weiß ob die Worte, die ich verwende auch verstanden werden. Ich setzte voraus, dass jemand weiß was es bedeutet, wenn ich von LowCarb rede, aber wenn die Bedeutung nicht bekannt ist wird natürlich auch meine Mitteilung völlig fasch verstanden....Fatal...Vielleicht verwende ich deshalb so wahnsinnig gerne 3 Worte, die nicht Englisch sind und quasi (scheinbar) verständlich sind: Fettarm, vollwertig, pflanzlich und diese Alliteration ist sogar von mir und nicht von irgendwem abgekupfert!:-)

Das andere Rezept was meine Augenmerksamkeit auf sich gezogen hat war das hier:



Kokosmilcheis, welches als ultimatives Stoffwechselankurbeldessert angepriesen wird. Warum? Es enthält Kokosmilch und wenn man irgendwem gesättigte Fette als gesund verkaufen will, dann nehmen man Kokosöl, erzähle was von kurz- und mittelkettigen Fetten (die immer noch gesättigt sind und immer noch den Cholesterinspiegel ansteigen lassen), erzähle dass Kokosöl antiviral, antifungal und antibakteriell wirke (was den Laien darauf schließen lässt, dass Kokosöl genau so ist wie ein Virustatikum oder ein Antibiotikum zu essen) und man verlinke zu Ray Peat, der immer wieder die einzige Quelle ist für alles Positive, was über Kokos behauptet wird. So auch hier. Es wird auf seine Seite verlink,t auf der keine weiteren Links zur betreffenden Studie oder Quellen vorhanden sind. Ray Peat, Biologe ist der Mann und dein Dr. darin hat er auch, ist der Grund dafür, dass immer wieder Leute behaupten vom Verzehr von Kokos könne man abnehmen. Ketogen vielleicht aber nicht, wenn man auch Glucose isst. Nie! Antioxidanzen soll Kokos auch enthalten, bemäß diesem Rezept. - Bullshit!

Aber egal, es ist auch Kakao drin und der enthält wirklich Antioxidanzen. aber das Hauptargument ist hier Magnesium, Wenn man Stress hat verbraucht der Körper Magnesium und daher soll man Schokolade essen! - Das ist mal ne Ausrede um Zucker zu konsumieren wenn man Stress hat und Diabetiker ist! "Ich brauche die Schokolade um mein Magnesium zu ersetzten" - Bullshit! Magnesium kommt vor allem in Vollkornprodukten vor!

Und weil der Kokosguru Ray Peat auch sagt, dass Calcium so gesund ist und ebenfalls den Stoffwechsel ankurbelt, wurde diesem Rezept Calcium aus Eierschalen zugesetzt. Optional jedoch...

Last but not least ist eine weitere wunderbare Zutat drin: Bio-Zucker!

Er soll dem Körper schnelle Energie geben, die Zellen füttern und damit ihren Stoffwechsel ankurbeln! - Bullshit, Bullshit, Bullshit!!! - Ja, die Zellen werden angekurbelt mehr Fett zu synthetisieren und dieses einzulagern, was sie funktionsunfähig macht und damit den Organismus krank.

Es ist so bitter so einen Schwachsinn zu lesen und mit Leuten zu interagieren, die solchen Schwachsinn glauben. Für mich ist es weitgehend unerträglich, weil das ganze eine Sisyohosaufgabe ist, seit ich blogge und es ist schlimmer geworden, seit ich studiere, kommt immer und immer wieder dieser Schwachsinn und ungesunde Dinge werden sich gesund geredet, aber die Konsequenzen kommen dann doch irgendwann. Und dann hörst du von Leuten: "Ich hab mich immer gesund ernährt und trotzdem Krebs bekommen" - Ja gesund mit glutenfreiem, paleo, rohkost Kuchen und den Stoffwechsel ankurbelndes Kokoseis!

Bitte, hört lieber auf die DGE als auf das Internet.

Ich hab nichts dagegen, Schokoladenkuchen und Eis zu verzehren, weil es lecker ist, aber sich einzureden, dass es gesund sei ist Selbstbetrug. Und ja, diese Variante Schokokuchen hat weniger Nachteile als Sachertorte. Das war es dann aber auch...

Menü des Tages am 15. August 2015 

Brokkoli und 2 Tomaten


Buchweizen-Frischkornbrei mit roten Linsen, Banane, Zimt, 3 TL Chia, Mohn, Paranuss, Kakaonibs und 2 TL Cashewmus


 Gemüsepfanne mit roten Linsen und Gemüsemuffin


1 Carobbrownie (welcher hingegen tatsächlich gesund ist, weil er weder Zucker noch Fett enthält - gesüßt mit Apfelmus und Banane)



Christians Kartoffelsalat
Stellas Linsensalat
meine glutenfreien Carob-Brownie - zukerfrei und mit nur 2,5% Fett und 20% Eiweiß




Ich habe gestern morgen mal was völlig anderes gemacht, weil ich, seit ich das Cashewmus im Haus hatte, so seltsam süchtigen Appetit hatte: Ich hab Linsen in meinen Frühstücksbrei gegeben, was geschmacklich nicht auffiel, aber mich unglaublich großartig gesättigt hat. Ich hab ja früher immer Sunwarrior genommen, was ich jetzt schon ziemlich lange nicht mehr verwendet habe, weil ich auch ohne auf 90 g Eiweiß am Tag komme. Aber letzte Woche fand ich keine Sättigung. Gestern war es fantastisch! - ich hab das Cashewmus absolut nicht vermisst, aber ich hatte gestern auch die Brownies. ;.)

Ich war nachmittags auf einem High Carb Treffen in Köln und habe Facebookfreunde kennen gelernt, die sich gerade in Rohkost versuchen....das war anstrengend...einer erzählte mir, er würde seit 3 Monaten Rohkost machen und könne deswegen derzeit mein Blog nicht lesen....Ok, man muss jeden Schwachsinn ausprobieren und ggf. alle logischen Argumente dafür ignorieren. Z.B. Kokosmilcheis essen um zu gucken, ob man damit abnimmt...

Ich hab mir fest vorgenommen mir von meinem neuen Chef im Bioladen eine gaaaanz dicke Scheibe abzuschneiden, weil der eine Wahnsinnsgelassenheit an den Tag legt, sich nie stressen lässt und auch immer gute Laune hat. Ich wünschte ich wäre auch so und mich würde nichts wirklich aufregen...

Aber ist doch auch schön, wenn man sich seinen Chef ehrlicherweise zum Vorbild nehmen kann und will, oder?:-)

Alles Liebe,

Silke

Kommentare:

  1. Hallo liebe Silke!
    Vielen Dank für Deine reflektierten Beiträge, die mit Fachwissen glänzen können. Ich muss mich auch immer wieder wundern, über Menschen, die irgendeine High Carb-Ernährungsrichtung einschlagen wollen und dann kommen schon Fragen wie: ist Öl erlaubt? Darf ich auch dies und das essen? Kann man auch raffinierte Lebensmittel essen?
    Naja, grundsätzlich darf man ja alles, aber die glauben dann wirklich High-Carb oder vollwertig und pflanzlich zu essen und dann behaupten sie, dass das für sie nicht funktioniert.
    Auf jeden Fall - weiter so :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    Ich lese fast täglich in deinem Blog danke dafür! Auf der suche danach ob es ein Rezept für die brownie gibt ist mir aufgefallen dass es seit dem neuen Layout gar keinen link mehr zu deinen rezepteseiten gibt...Soll das so? Falls du es noch nicht getan hast- würdest du das ungefähre Rezept für die brownies verraten?

    Ich danke dir! Ich wünschte es gäbe mehr fundierte Blogs zu Ernährung wie deinen, hab dich schon unendlich viele Male weiterempfohlen.

    Viele grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Silke,
    Wie immer ein super Beitrag, danke dafür!

    Wie hast du denn die Linsen in den Brei gemischt? Einfach mitgemixt?
    Und ich hätte zudem großes Interesse an dem Rezept für die Gemüsemuffins sowie den Carob Brownie! Gibt es da schon was?

    Danke und weiter so!

    Liebe Grüße
    M.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr zwei,

    die Rezepte gibt es nicht online, weil ich die zurückhalte für einen bald käuflich zu erwerbendes 21-Tage-Raus-aus-der-Lustfalle-Challenge-Rezeptguide.

    Ja, die gekochten Linsen habe ich einfach mit dem Pürierstab, der Banane und etwas Wasser püriert.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke,

    noch etwas zur Anmerkung: Ich denke die meisten Menschen wissen nicht mal was Du mit "Fettarm" meinst. Bei mir ging auch erst ein Licht auf als ich mal das was ich so gegessen hatte bei Cronometer eingetippt habe. Da war manchmal die Kinnlade ganz weit unten.

    10-20% Fett ist wirklich nicht viel (faktisch nur Vegan vernünftig umzusetzen) - und bei den 25% (max. 30% Fett) der WHO ist auch für die "omnivore" Fraktion nicht mehr viel Spielraum für Milch/Käse/Fleisch/Kekse/Kuchen/Eis, etc. pp. Ich denke vielen ist das gar nicht klar....

    Eine andere Frage: Wie stehst Du zu gekeimten Linsen/Kichererbsen: Besser noch Kochen - oder ist Roh o.k? Aktuell mache ich beides - aber die gekochten, welche ich auch vorkeime, sind nur kurz (5-10min) in der Pfanne erwärmt (70-80 Grad). Ich frage deswegen weil Du letztens eine Studie aufgeführt hattest bei der die Proteinverwertung von gekochtem anscheinend besser war.

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ja, der Cronometer kann Gold wert sein. Mir hat auch der Cronometer erst aufgezeigt, welche Defizite meine Rohkosternährung hatte obwohl in jedem Rohkostbuch drin stand, dass es zu keinem Eiweiß- oder Eisenmangel bei Rohkost kommt. Etc.

    Ich finde gekochte und gekeimte Hülsenfrüchte sind zwei völlig unterschiedliche Sachen. Ihre Inhaltsstoffe unterscheiden sich, weil die Hülsenfrüchte beim Keimen zu Gemüse werden. Dadurch wir ihr Eiweißanteil geringer und ihr Vitamingehalt höher.

    Ich koche meine Hülsenfrüchte nicht wegen der Studie über die Eiweißresorbtion (die kenne ich allerdings erst seit kurzem) sondern weil ungekeimte Hülsenfrüchte mehr Eiweiß enthalten und es auch leichter fällt mehr von ihnen zu essen als von gekeimten.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  7. och, es gibt auch gesunde torten. zb die hier ;) http://www.cookarella.de/2011/08/25/salattorte-mit-schafskase/

    AntwortenLöschen
  8. Du liest hier doch schon lange genug mit, als dass du wissen müsstest, dass Schafskäse nicht gesund ist! Fett, Cholesterin, Kasomirphine etc.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Silke, da muss ich doch gleich mal was fragen: dieser Clean-Eating-Trend ist ja total in und alle machen gesunde Kuchen und Kekse etc.pp. mit Teffmehl, Kokosmehl, Kokosöl, Datteln etc. Das ist also alles Quatsch? ;-) Es gibt ja zahlreiche Blogs die alle damit werben, supergesundes Essen zu zeigen, zu kochen, zu backen, viele vegan oder zumindest vegetarisch...Deliciously Ella zB. - die lebt also Deiner Meinung nach ungesund?
    Wenn man nun nicht den Anspruch hat (wie Du ihn halt hast), die bestmögliche Ernährung zu haben (aus medizinischen Gesichtspunkten), sondern eben "nur" so wie ich zB., oft gesund und ausgewogen, manchmal ungesund, aber immer lecker und befriedigend...? Wenn man sonst sehr gesund ist , kein Übergewicht (Blutwerte auch bestens), ist das doch nicht schlimm, oder??
    Ich persönlich esse mal gern Süßes - mal "gesund" mit Datteln o.ä., mal "normalen" Kuchen oder Eis - alles in Maßen, vielleicht 1mal alle zwei Wochen..ich kann auch damit aufhören und fühle mich nicht süchtig..(außer an einem PMS-Tag maximal)..
    Bei dem Text musste ich auch an Dich denken ;-): http://www.journelle.de/4757/nimm-das-weissbrot-du-luder-oder-als-das-essen-dreckig-wurde/
    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Julia,

    wenn in etwas mehr als 40% Fett drin ist, ist es nicht gesund, auch wenn das Fett aus Kokosöl ist. Wenn in etwas Zucker drin ist, egal ob Agave, Ahornsirup, brauner Zucker oder weißer (von Datteln und Obst als Süßungsmittel mal abgesehen) ist es nicht gesund. Von Fett und Zucker bekommen wir in unserer Gesellschaft die Zivilisationkrankheiten.

    Ich kenn diese Leute von denen du schreibst nicht, aber kein Kuchen, egal wie clean ist so gesund wie Obst, Gemüse, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte.

    Es ist aber auch nicht alles Schwarz und Weiß. Ein Kuchen aus Vollkornmehl ist natürlich gesünder als einer aus Weißmehl, weil er mehr Inhaltstoffe hat. Aber er kommt auch um Längen nicht an Brokkoli ran!

    Wenn du ein Mal die Woche Kuchen ist, egal ob gesünderen oder ungesünderen, wirst du nicht krank werden. Probleme kriegst du, wenn du das jeden Tag machst!

    Wogegen ich mich wehre ist, dass diese Leute suggerieren, man könne cleanen Kuchen jeden Tag in jeder Mahlzeit essen und am besten wird man auch noch schlank davon, denn das ist gelogen. Dadurch kriegt man genau so Diabetes und Herzerkrankungen, wie wenn man durchschnittliche westliche Kost isst.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, danke für die Antwort - ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit "gesundem" Kuchen mit mehr Nähr&Ballaststoffen, also mit Vollkornmehl etc. einfach schneller satt bin, was ja auch nicht schlecht ist..
      Schau Dir mal Deliciously Ella an, sie hat angeblich auch ihre Krankheit mit der vageren Ernährung "geheilt"...Fände ich interessant aus medizinischer Sicht.

      Das Ding ist, denke ich, dass Leute einfach nicht verzichten wollen. Und so gibt es viele vegane Blogs, die sagen, hey, Ihr könnt immer noch so ähnlich leckere Brownies, Kuchen, Eis etc. essen, auch anders zubereitet. Was ja nicht verkehrt ist...
      LG

      Löschen
    2. Ich weiß, ich hab auch so ein Süßkram-Blog.
      Es ist aber genau so grundverkehrt so zu tun, als sei das gesundheitsförderlich.
      Dabei ist es nur nicht ganz schon schädlich.:-)

      LG Silke

      Löschen
    3. Ich fände es übrigens WAHNSINNIG hilfreich bei Deinem Blog, wenn es eine Übersicht gebe, wo man in welchem Post Infos findet zu Cholesterin, zu Diabetes, zu Krebs etc. - ich denke das wäre eine Mega-Arbeit, aber damit würdest Du sicher vielen Lesern helfen! Übrigens kommentiere ich persönlich aus Zeitgründen selten ;)

      Löschen
    4. Deliciously Ella ertränkt JEDES ihrer Gerichte in Fett und Öl! Damit bekommt man mit Sicherheit Probleme, würde man ihre Rezepte morgens, mittags, abends und als Snack befolgen. Gesundheitliche Probleme und/oder Gewichtsprobleme.

      Einmal meinte sie in einem Video "And a little bit of olive oil" und kippt da eine Viertel(!) Flasche in die Pfanne. o_O

      Löschen
    5. Und wieso hat sie keine gesundheitliche/gewichts- Probleme (scheinbar) ? :-) Nur so der Neugierde halber...
      Ich habe schon einige ihrer Rezepte nachgemacht, die Ölmenge kann man ja anpassen..

      Löschen
    6. Weil sie nicht so dämlich ist ein ganzes Blech ihrer fetthaltigen, ahornsiruphaltigen, , veganen Brownies zu essen. Schreibt sie irgendwo, was sie im einzelnen isst?
      Das ist wie bei Chocolate Covered Katie, die so gerne damit kokettiert, dass sie mit dem Joggen aufgehört hat, weil sie damit zu dünn wird und suggeriert, dass sie ausschließlich Schokolade essen würde!

      Löschen
  11. Vergiss es!!!;-)

    Ich arbeite jetzt schon mehr als 1 Stunde an einem Blogpost und verdiene damit 1 € am Tag!
    Ihr könnt es in die Suchmaske eingeben oder mir ne E-Mail schreiben. Oder warten bis ich Dr. med. bin und mich dann aufsuchen...Sorry!

    LG Silke

    AntwortenLöschen