Donnerstag, 4. Juli 2013

Unleidigkeit...

--> Ich kann mich selbst nach Klausuren nicht ausstehen. Ich bin furchtbar. Unleidig und genervt. Ich bin überlastet, überfordert und habe einfach zu viel getan. Es ist jedes Mal so. Und hinzu kommt, dass mein Körper lädiert ist. Ich habe außerdem keine Lust auf nichts. Und - und das ist das Schlimmste - in dieser Stimmung ziehe ich weitere schlechte Dinge an. Ich weiß beim besten Willen nicht, ob es das Wert ist... Ich muss versuchen einen anderen Weg zu finden mit dem Klausurstress umzugehen und vor allem, muss ich zusehen, dass nicht direkt vor einer Klausur Inventur im Bioladen ist. Oder besser: Ich muss mir die Zeit einfach frei schaufeln.

Ich wusste, dass Inventur war, aber da ich eh schon voll war mir meinen Stunden für Juni, dachte ich das beträfe mich nicht. Zudem stand es nicht extra auf dem Dienstplan. So war meine Planung also, dass ich den ganzen Samstag Abend und Sonntag für mich habe. War nicht so. Ich stand Samstag bis 22:30 Uhr im Bioladen, Sonntag von 7 bis 14:30 Uhr. Montag von 6-14 Uhr und am Dienstag dann die Klausur. Ein regelrecht entspannter Tag! Gestern wieder 8 Stunden Bioladen. Schlussendlich lege ich also locker mal ne 40 Stunden Woche dort hin und das ausgerechnet, wenn ich eine der schlimmsten Klausuren der Vorklinik schreiben muss!!! Sowas kann man echt besser planen.

Wie mache ich das? Mit  Kaffee, Traubenzucker und ich habe auch einen Bio-Energy-Drink gekauft, den man sich allerdings völlig sparen kann, da seine Wirkung auch nicht größer war als die von Kaffee.

Gestern war ich dann gereizt, was dazu geführt hat, dass im Bioladen alles nervig war, nichts funktionierte und das Schlimmste von allem folgendes: Ich hab zwei Drehtage anstehen für übernächste Woche. Diesbezüglich bekam ich gestern eine Mail, dass es nur 1 Drehtag werden würde und ob ich, aufgrund der Kürze der Szene, auch auf 1/3 der Gage verzichten würde. Ich dachte ich spinne!!!! Geht's noch?

Ja, sowas passiert, wenn die eigene Stimmung im Eimer ist und das ist sie, wenn man nicht im Reinen mit sich ist und Sachen macht, die nicht der eigenen Wahrheit entsprechen. Deshalb bin ich auch kein großer Fan von diesen Aufputschmitteln, denn der Körper und der Geist sagen einem ohne diese Substanzen ganz klar, wann Zeit für Ruhe ist. Das doofe ist, dass man nicht immer Zeit für Ruhe hat.

Aber irgendwie muss ich lernen mir die zu nehmen und irgendwie muss ich an meiner Gelassenheit arbeiten. Und zu meine schlechten Stimmung beitragen tut dann natürlich auch noch, dass ich keine Zeit für's Bloggen finde bzw. für die Dinge, die mir wichtig sind. Organisation ist alles und eigentlich bin ich auch gut organisiert, aber wenn man mir 12 Stunden ungeplant im Bioladen reinhaut kriege auch ich ein Problem....

Naja, es ist vorbei. Ich regeneriere hoffentlich. Auf das Ergebnis der Klausur warten ist allerdings ebenfalls schrecklich, denn wenn das nicht geklappt hat, muss ich sie im September nach schreiben, was auch überhaupt keine gute Idee ist, da ich dann im Pflegepraktikum stecke.

Naja, Menu de Tages am 3. Juli

Müsli, roh und selbstgemacht und am Mittwoch im Newsletter mit Hanfmilch, Spirulina, Banane und Stevia
2 Kaffee mit Stevia
1 Grüntee

40 g Granolariegel

Bulgur-Gurken-Tomatensalat

150 g Durian (Belohnungsdurian für den Stress)


Brötchen mit roh-veganer Aioli und Paprika
Salat aus Feldsalat, Tomate, Paprika, Frühlingszwiebel, Sprossen, gemahlenen Papayakernen, Salz und Sesamöl


Ich hab mir fest vorgenommen jetzt täglich 3 g Spirulina zu verzehren, da der Prof., der mein wissenschaftliches Projekt betreut, da gerade dran forsch und sagt, dass es Anti-Histamine besäße und damit gegen Heuschnupfen helfe. Das hat er mir bei unserem ersten Treffen vor nem Jahr oder so erzählt. Da ich auch dieses Frühjahr immer noch ein bisschen Heuschnupfen hatte, will ich jetzt endlich wissen, ob das wirkt so ist. Er selbst sagte, er habe es ca. ein 3/4 Jahr vor dem Frühjahr täglich genommen und dann sei der Heuschnupfen weg gewesen. Muss ich ihn nochmal zu fragen, wenn ich das wissenschaftliche Projekt abgebe. Auch das habe ich noch nicht gemacht und muss es nochmal detailliert gegenlesen.

Die nächsten Klausuren sind Ende August. Falls ich auf die dumme Idee kommen sollte, dann ebenso ein Arbeitspensum hin zu legen, seid doch bitte so gut mich daran zu erinnern, dass ich mich selbst danach nicht ausstehen kann...

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Weg ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen