Dienstag, 16. Juli 2013

Wochenendnachwehen...

Ich war das Wochenende über bei meinem Vater und ich muss leider sagen, dass ich mich überfressen habe. Also wirklich so, dass ich einfach viel zu voll war und ich leide jetzt noch darunter. Ich habe jetzt noch zu viel Nahrung in meinem Körper.

Ich hab ja immer gedacht Nahrung ist nach 24 Stunden einmal durch einen durch. Laut der MedFak dauert das 1-5 Tage. Vom Verzehr bis zum Kot. Ich brachte gestern 4 kg mehr auf die Waage als normal und das ist kein Körpergewicht, das ist Nahrung. 1 kg Körperfett enthält 7000 kcal. Ich schätze ich habe an beiden Tagen am Wochenende 3500-4000 kcal gegessen und könnte so maximal 500 g Fett zunehmen, aber nicht 4 kg. Außerdem geht die Lipogenese, die Entstehung von Fett, auch gar nicht so schnell und allein die Aufnahme geht auch gar nicht so schnell, denn möglicherweise ist mein Darm heute noch damit beschäftigt, das Fett vom Wochenende aufzunehmen geschweige denn, es in körpereigenes Fett zu verwandeln. Von gestern auf heute habe ich jedoch auch wieder1 kg verloren, also darf man gespannt sein und schauen wie da was wirkt. Ich sollte einfach wissenschaftlich neugierig sein und beobachen. Zumal ich mich beruhigen kann, dass ich eher Kohlenhydrate statt Fett gegessen habe.

Bananeneis mit Amaretto und Kakaopulver vom Wochenende

Darüber hinaus bin ich völlig durch. Ich hab keine Kraft mehr, keine Lust mehr, brauche Urlaub. Hängt wahrscheinlich aber nur damit zusammen, dass ich gestern keinen Kaffee getrunken habe. Ich will runter von all dem Zeug. Jetzt sind keine Klausuren, also beste Gelegenheit dazu. Ich stelle wieder fest, dass ich, wenn ich müde bin, essen will. Ich über mich also darin mich hin zu legen, wenn ich müde bin, was gestern ganz gut geklappt hat. Gestern Nachmittag hatte ich aber auch frei. Habe ich jetzt eigentlich immer nachmittags außer am Freitag. Da steht der Bioladen auf dem Programm. Vielleicht kann ich aber bis Freitag ein bisschen Schlaf nachholen.

Heute muss ich hingegen zu Dreharbeiten und dass wird mir jetzt so viel mit Dreharbeiten, dass ich mich heute nicht dem Müllessen dort hingegeben werde. Normalerweise ist das ja so: Wenn es ein mal passiert ist das kein Ding, aber das ist jetzt der 3. Drehtag und jetzt bin ich so weit, dass es mich stört, dass es dort nur Süßigkeiten, Kaffee und Brötchen geben wird. Also muss ich jetzt etwas Energie aufwenden, dem zu widerstehen.

Das wird so ablaufen, dass ich Rohkostschololade und einen Riegel mitnehmen werde. Möglicherweise werde ich 1 Kaffee trinken, das weiß ich aber noch nicht. Kaffee ist leider gut um seine Aufmerksamkeit zu bündeln und da ich eigentlich zu fertig bin, könnte das notwendig sein. Wie gesagt, eigentlich brauche ich Urlaub...

Dafür war ich gestern von der Mensa entzückt. Eine Kommilitonin hat mich überredet hin zu gehen und das vegetarische Essen, das angeboten wurde, war Vollkornnudeln mit Dinkel und Gemüse. Dazu Salat.

Letztes Jahr irgendwann war eine Umfrage in der Mensa, ob man vielleicht lieber Bioessen möchte, ob man dafür mehr bezahlen würde und irgendwie hat sich seit dem ein bisschen was verändert. Normalerweise besteht das vegane Essen dort auch nur aus Weißmehl etc. Gestern stand nicht extra dran, dass es vegan war, schätze ich aber so ein, aber vor allem war es auch vollwertig. Was nützte einem vegan, wenn es nicht auch gesund ist?

Habt ihr schon gehört dass Oreo-Kekse neuerdings vegan sind? Die Hersteller haben das Süßmolkepulver raus genommen. Aber beim besten Willen, was nützt es einem Oreos zu essen? Ich wähle jederzeit lieber ein nichtveganes gesundes Essen als ein veganes ungesundes. Und davon gibt es auch reichlich!

Die Mensa hat mich jedenfalls tief beeindruckt und lecker war es dazu. Möglicherweise muss ich da jetzt öfter hin.

Menu des Tages am 15. Juli


2 Grüntee
3 g Spirulina
rohes Müsli mit Sunwarrior, Traubenkernmehl, Banane, Leinsamen und Erdbeersojamilch

Birnen-Ingwer-Riegel

Vollkornnudeln mit Dinkel, Gemüse und Salat
15 g Bitterschokolade

Schokoladeneis mit Banane (morgen im Newsletter)



Salat aus Blattsalat, Paprika, Trauben, Möhre, Brokkoli, Zwiebel, Walnussöl, Apfelessig, Tibetsalz und Cayennepfeffer


20 g Bitterschokolade

Das Eis hat's mit angetan und mich fast süchtig gemacht. Schokolade, Hitze, Müdigkeit, Stress....Es war schwer, sehr schwer mich da zu zügeln. Leider habe ich es aber zu lange stehen lassen, bevor ich das Foto gemacht habe und es war geschmoluen...
Geholfen hat auch da nur die Besinnung auf Mittagsschlaf. Dadurch hatte ich dann aber leider zu wenig gelernt. Tja, und das ist der Grund, warum der Student zu Aufputschmitteln greift...

Ich muss mich sortieren, mich wieder auf geregelte Bahnen bringen und die Prioritäten richtig setzten.

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Weg ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Kommentare:

  1. 4kg mehr?? Das kann nicht nur Magen- und Darmfülle sein, du musst zugenommen haben. Du musst jetzt aufpassen, dass du nicht in die Jojo-Falle tappst.

    Vielleicht hat das Überfressen und das Schlappsein auch eine andere Ursache. Ich meine, du warst bei deinem Vater, in dem Haus wo du aufgewachsen bist, und wo die Mutter nicht mehr da ist. Das muss doch schwer für dich sein, Erinnerungen und Bewusstwerdung von Vergänglichkeit und Alleinsein.
    Bist du denn jetzt schon Tante geworden? Wie fühlt sich das für dich an?

    Wir alle fallen zurück, wenn wir unsere Eltern und die Heimat wiedersehen.

    Vielleicht ist das Essen ein Versuch, schlechte Gefühle wegzumachen, weil du dich in der Situation zu sehr selbstbeobachtest und dein Selbstwertgefühl durch die Umstände sinkt.

    Man muss lernen, diese Gefühle zu tragen, das Leben hält leider noch viele unangenehme Sachen bereit.

    Vielleicht muss man dann aber nicht Ersatzhandlungen durchführen.

    Viel Glück
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. hahahaha....lustig deine Interpretation!

    Hast du das aus der "Brigitte" oder projizierst du deine eigenen Probleme?;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Hm, ist denn da gar nichts dran??

    Ich meine Mutter, Scheidung, Schwester, Kind, Vater, Heimat uswusf.

    Man muss doch nur die Punkte verbinden.

    Hmpf

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Nichts.

    Meine Mutter kann ich nicht leiden und seit sie ausgezogen ist ist mein Elternhaus endlich auch ein liebevolles Haus.
    Meine Schwester lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Hannover und sie kriegt ein Kind. Und?

    Ich fahre JEDEN MONAT zu meinem Vater.
    Meine Mutter lebt bereits seit 5 Jahren nicht mehr dort. Meine Schwester ist seit 5 Jahren verheiratet, Seit 8 Monaten bereits schwanger,

    Und du denkst ernsthaft, dass ich am letzten Wochenende gut gegessen habe, weil ich emotionale Probleme habe? Geht's noch???

    Überdenk' das mit der Therapeutenkarriere lieber noch mal...


    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne nicht den genauen Prozess der im Körper abläuft, aber gerade wenn man viel Kohlenhydrate gegessen hat, bzw. mehr als normal dann lagert der Körper (wenn ich mich richtig erinnere die Muskeln) Wasser ein. Vielleicht war auch noch ein bisschen mehr Salz dabei, als sonst. Das könnte zumindest zu dem Anstieg auf der Waage beigetragen haben. 4 kg allein durch Magen- und Darminhalt kommt mir schon recht viel vor. Ich tippe auf Wassereinlagerungen, die meist nach 1-2 Tagen normalen Essens wieder verschwinden.

    Alles Gute und gönn Dir die Pausen, die Du brauchst. Das Lernen wird danach viel besser funktionieren und dann holst Du die Zeit auch wieder auf.

    AntwortenLöschen