Montag, 16. November 2009

Mit Rohkost gegen Husten...




Hallo Liebes,

Tag 240: Ok, nachdem ich es genauer beobachte habe ich irgendwas, das sich so anfühlt wie 20% einer Krankheit. Ich huste gelegentlich, muss mir manchmal die Nase putzen und habe ein Drücken im Kopf. Außerdem bin ich schwächer als sonst und lustloser.

Ich gehe davon aus, dass die Kollegin beim Theatern tatsächlich eine Infektion hat(te) und meine Körper sich gegen den Erreger zur W:ehr setzt. Ich habe eine milde Form der selben Krankheit. Ich habe, wie auch bei der Entgiftung ein Kribbeln in den Gliedern, woran ich erkennen kann, dass der Körper sich gegen irgendwas zur Wehr setzt. Außerdem habe ich sehr weichen Stuhl, was bei mir auch ein typisches Symptom ist. Schon bei der Regel.

Ich bin dann eben, als ich wieder Internet hatte dem Emser Salz nachgegangen und habe folgendes erfahren: Salz wird bei Hustenreiz zum Gurgeln oder eben in Lutschtabletten oder zum Inhalieren genutzt, weil es die Schleimhäute befeuchtet.

Folgendes Zitat ist von der Homepage der Firma Emser:

Seit über 150 Jahren bewährt: Die Erfolgsstory der runden Klassiker begann bereits im Jahr 1858. Der Bad Emser Kurarzt Dr. Ludwig Spengler, der Apotheker August Weber und der Hausverwalter Georg Hasslacher hatten gemeinsam ein Verfahren entwickelt, in dem das Thermalwasser verdampft und das salzhaltige Resultat in Pastillenform gepresst wurde. Beständig weiterentwickelt, sind die berühmten Emser Pastillen® seitdem in aller Munde.

www.emser.de

Natürlich bin ich nicht dafür die Pastillen zu nehmen, obwohl die wahrscheinlich besser sind als jeder Hustensaft, da sie ein fast einwandfreies Naturprodukt sind. Ich glaube das Mineralstoffreiche Himalayasalz wirkt ebenso.

Aber was wird jetzt aus der Anti-Salz-Theorie, der zu folge Salz so böse ist?

Ich weiß es nicht.

Eine weitere totale Verwirrung auf die ich innerhalb der Rohkost stoße. Oder ist Salz vielleicht nur ein Medikament?

Um aber mit meiner 20% Krankheit zurecht zu kommen, habe ich viel Kräutertee mit Honig getrunken und außerdem unglaublich viel Scharfes vertilgt. Chilli und Knoblauch: Antibakteriell und voll Vitamin C. Zur Folge hat das, dass ich heute Schleim ausscheide und dazu brauche ich ja dann wieder Salz für die Schleimhäute. Aber warum sollte man Medikamente benutzen? Das wird mir wohl nie klar werden. Honig und Kräutertee und Zitrone reicht im Allgemeinen gegen Erkältungen. Oder noch besser: Fasten!



Das ganze Wochenende habe ich es aber geschafft meinen Vater roh zu verköstigen außer einer Torte gestern Nachmittag hat er alles roh gegessen. Er hat zwar auch noch Alkohol getrunken aber er war bestimmt 80% roh. Das ist schon ein großer, wichtiger Schritt. Meinen Grünkohlsmoothie hat er auch probiert, obwohl auch er sich das, genau wie M. nicht vorstellen konnte. Bei dem Wort Grünkohl kommt halt direkt die Assoziation mit dem Eintopf auf. Da sind noch viele Mauern in den Köpfen.

Ich habe auf jeden Fall ein Foto von unserem Abendessenstisch gemacht, weil ich fand, dass es so hübsch aussah.




Heute Abend geht dann ein zweites Experiment: Ich gehe mit M. ins Kino und werde ihm die Dattel-Mandel- Kugeln auftischen. Er ist der perfekte Testesser, weil er so einen durchschnittlichen Geschmack hat, aber trotzdem gutes Essen schätzt.

Was gab’s bei mir zu essen:

Grünkohl-Smoothie
2 handvoll Mandeln
2 Datteln
über den Tag verteilt ca. 10 Tassen Kräutertee mit Honig
handvoll Pinienkerne
1 Möhre
2 handvoll Mandeln mit Salz
1 Stück Schokoladentorte (Gruppenzwang;-))
mehrere Mandel-Dattel-Kugeln
handvoll eingeweichte Mandeln
gemischter Salat
Gemüse mit Spanischer Mandelsauce
2 Datteln
1 Erdinger Alkoholfrei
1 Tasse Glühwein

Sind Mandeln eigentlich auch gut gegen Husten?

Das waren wohl wieder viel zu viele, aber wenn man in Glandorf ist, muss man froh sein, wenn man überhaupt so roh bleiben kann.

Mein Vater schlägt sich mit Neurodermitis rum und will mir irgendwie nicht so ganz glauben, dass Rohkost dagegen hilft, bzw. wohl schon ein weglassen von Milchprodukten. Leider ist das keine Krankheit, mit der ich Erfahrung habe, deshalb kann ich mich auch nur auf das Angelesene berufen.

Alles Liebe,

Silke

In eigener Sache:
Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen