Donnerstag, 5. November 2009

Bananen-Mango Wraps



Edelsteine.de - Schmuck und Esoterik


.

Hallo Liebes,

Tag 229: Ich habe gestern wieder die Kochkostklippen umschifft und das obwohl ich mich mit Freundinnen in der Stadt getroffen habe. Und ich entwickle gleichzeitig ein sehr gutes Auge dafür, wo ich in Zukunft hingehen kann und aller Wahrscheinlichkeit nach auch Rohkost bestellen kann.

Wir waren „Kaffee-trinken“ im Woyton, wobei ich dabei Rooibos-Tee bestellt habe und mir aufgefallen ist, dass die dort jetzt auch eine Salatbar haben. Woyton gibt’s ja mittlerweile an jeder Straßenecke und nachdem ich diese Salatbar entdeckt habe, ist mir das auch viel lieber als Starbucks. Hinzu kommt, dass man dort auch einen Apfel für 50 Cents käuflich erwerben kann. Da hatte ich aber noch keinen Hunger.

Der kam später als wir wo waren, wo es dann leider keinen Salat gab. Da hab ich aber dann auch gesagt: „Dann bitte nichts, danke.“ Wie auch schon am Sonntag, ist das aber ganz natürlich aus mir raus gekommen, was mich wundert. Irgendwas scheint sich verändert zu haben seit dem Fasten. Meine Überzeugung von Rohkost ist vielleicht noch größer geworden.

Dafür hadere ich jetzt wieder mit meinem zu großen Fettkonsum der immer Hunger auf mehr macht.
Ich habe zu Mittag total leckere Mango-Bananen Wraps gemach und bin da auch absolut pappesatt von geworden obwohl kein Fett oder Salz drin war. Ich war auch wieder regelrecht high davon. Ich glaube dieses Hochgefühl hängt wirklich mit dem Obst zusammen. Nachmittags in der Stadt dann bekam ich wieder diesen Entgiftungsdurst, was natürlich daran lag, dass ich so wahnsinnig rein gegessen hatte.

Ich bin zu DM, weil ich Kürbiskerne kaufen wollte und habe dann auch direkt davon gesnackt, was mir wieder Lust auf Fett gemacht hat.

Nachmittags hatte ich auch schon die restlichen Sonnenblumenkeime von den Wraps mit Salz, Chili und Curry gewürzt und in den Ofen zum trockenen bei 50 Grad gelegt. Die Idee sprang mich einfach so an, weil ich mich in den letzten Tagen mit Grünkohlchips befasst habe.



Das Ergebnis war ein sehr leckerer und auch sehr gesunder Fernsehsnack. Hatte was von Popcorn – ich kann nur leider noch kein konkretes Rezept angeben, da es so aus einer Laune raus entstanden ist. Ich habe aber jetzt schon wieder Sonnenblumenkerne im Keimglas und werde beim nächsten Mal ein genaueres Rezept angeben. Das schöne daran ist auch, dass sie nicht allzu lange brauchen zu trocknen, man somit auch ganz gut den Ofen verwenden kann. Da ich ja kein Dörrgerät habe sind Sachen die über Nacht trocknen sollen immer eine Schwierigkeit für mich. Das trau ich mir nämlich nicht.

Und aufgrund so vieler anderer leckerer Sachen kamen dann gestern leider die grünen Blätter zu kurz. Ich hatte auch nicht allzu großen Hunger darauf, wahrscheinlich weil ich die letzten Tage so viel Grünkohl gegessen habe.

Was meine Finanzen betrifft, die habe ich mir jetzt wieder wie ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch eingeteilt und versuche darüber hinweg zu visualisieren. Es ist fatal für mich den Kontostand aus den Augen zu lassen, wahrscheinlich weil ich noch nicht genug Vertrauen in den Prozess der Anziehung habe. Es kann aber nur besser werden und es hat ja auch schon vieles geklappt. Gestern war mein letzter freier Tag und heute ist wieder Probe.

Nächsten Mittwoch dann Premiere und wenn einer von euch in Köln, oder in der Nähe ist, und Lust hat zu einer der Vorstellungen zu kommen: Hier sind alle weiteren Infos: www.germaniacgroup.de und natürlich auch hier www.silke-rosenbusch.de

Was gab’s zu essen?:

½ Zuckermelone
1 Multivitamintablette
1 Banane
Banane-Dattel Smoothie
3 Mango-Bananen Wraps NEU
3 handvoll Kürbiskerne
1 Banane
2 handvoll Cashews
getrocknete Sonnenblumenkeime
2 Bananen
2 Möhren mit Mandel-Basilikum Pesto

War gar nicht so viel wie ich dachte. Es war einfach nur mehr Fett als nach 80/10/10 erlaubt, deshalb kam es mir so viel vor. Aber ich wollte mir ja auch nichts verbieten sondern nach Möglichkeit nur vermeiden. Vielleicht, oder wahrscheinlich sogar, war das besser so, da ich die Entgiftungserscheinungen so nicht gespürt habe oder die Entgiftung dann auch gar nicht statt fand. Da bin ich noch nicht ganz sicher. Sicher ist nur: Alles was ich brauche kommt zu mir. Und Selbstvorwürfe schaden immer. Im Vergleich zu vielen anderen Leuten bin ich toll.;-)

Alles Liebe,

Silke

1 Kommentar:

  1. Hmmm...
    das klingt ja echt lecker...
    rohe Wraps mag ich total gerne ;-)
    Toller Tipp.

    Schönes Wochenende
    Klaus

    AntwortenLöschen