Sonntag, 1. Dezember 2013

Darf ich vorstellen: Instant Taboulé...



Nun, es ist gestern nicht viel passiert in meinem Leben, dementsprechend gibt's auch nicht viel zu erzählen. Ich hab noch nicht mal was Interessantes gelesen...Das liegt allerdings auch gerade daran, dass ich momentan wieder am Gesetz der Anziehung dran bin, weil mir noch ein Faktor in meinem Leben fehlt um alles zu haben, was ich mir wünsche und daher versinke ich gerade eher in diesbezüglichen Recherchen als in Ernährungsdingen. Gestern nachmittag hatte ich Spätschicht im Bioladen.

Da hab ich was neues ausprobiert und zwar Instant-Taboulé.


Das hat den Vorteil, dass man es/sie/ihn - ich hab keinen Ahnung welchen Artikel man für Taboulè verwendet - einfach nur mit Wasser aufgießen muss. So wie Couscous und nicht extra kochen muss. Es geht schnell. Der/die/das Taboulé habe ich dann mit einem Fertigsalat und Erbsen aus der Dose kombiniert und hatte mir ein selbstgemachtes Dressing, was so abgrundtief köstlich war, zur Arbeit mitgenommen. Der Fertigsalat war leider nicht vegan sondern enthielt 2 Stück Minimozzarella. Ich weiß wirklich nicht, was ich anderes machen soll, wenn ich mich für Fertigsalat entschieden habe, aber dann im Supermarkt der vegane Salat ausverkauft ist. Sowas ist dann die Alternative.

Ob ich dieses Dressing nochmal zusammen kriege, weiß ich nicht. Es war ein Zufallstreffer und hatte als Grundlage ein Basilikumpesto, welches ich noch als Rest vom Workshop im Kühlschrank hatte. 1 TL Pesto, Wasser, Knoblauch, Essig und dann - und ich glaube das war der springende Punkt - Herbaria "Waldeslust" . Auf dieses Gewürz bin ich versehentlich in meinem Gewürzregal aufmerksam geworden und habe es nur verwendet, weil es mit Steinsalz versetzt ist und ich somit, wenn ich es verwende, nicht mein Salz aus dem Keller holen muss. Außerdem ist es dadurch, dass es mit Gewürzen versetzt ist, nicht so salzhaltig wie pures Salz. Aber das war das absolute Knallerdressing. Mal sehen ob ich es nochmal so hin bekomme...

Darüber hinaus habe ich Zitronencremepudding gemacht, der nächste Woche in den Newsletter kommt und erst heute gegessen wird.



Menu des Tages am 30. November 2013

Haferflocken mit Banane, Leinsamen, Walnüssen, Traubenkernmehl, Sunwarrior Vanille, 25 g Linsen, Apfel und Wasser


2 Dattel-Vanille-Plätzchen
4 Brennnesseltee

Shake aus Banane, Sunwarrior Vanille und Zimt


1 Paranuss

Gemüsepfanne aus Resten von Kohlrabiblättern, Möhre, Kartoffel, Topinambur, Tomate, Tomatenmark, Tahin, Herbaria "Waldeslust"


2 Bananen

Salatschale italienisch, Erbsen und Taboulé

Ich hab 400 g abgenommen seit gestern und 2000 kcal einzuhalten war leicht, nachdem ich 1 Woche lang geschlemmt habe. Schwer wird es immer erst nach ein paar Tagen und ich hoffe immer noch, dass ich irgendwann frei davon bin aus einem "Belohnungsintinkt" heraus zu essen. Bei meiner Schwester habe ich häufig aus Langeweile gegessen. Während sie mit dem Kind beschäftigt war, kam ich auf die Idee zu essen. Gestern mit einer Spätschicht im Bioladen war das natürlich nicht so.

Und gleichzeitig versuche ich die Prinzipien au How to lose weight without losing your mind anzuwenden und vermeide Brot und Pasta, nach Möglichkeit auch Trockenfrüchte einfach um von weniger Kalorien satter zu werden. Mal sehen wie weit man damit kommen kann....

Darüber hinaus: War alles drin außer ausreichend Vitamin E - wie immer beim Fettsparen - das scheint den Herren Doktoren Barnard, Fuhrman, Esselstyn und Co. noch nicht aufgefallen zu sein. Allerdings sagt mein Biochemie-Buch aus es gäbe keine Vitamin E-Mangelkrankheit...

Omega 3 war 2,2 g Omega 6 11,9 g also knapp 1:6. Etwas zu schlecht. Gesättigtes Fett nur 5,1 g. Insgesamt 16,3% Fett, 78 g Eiweiß. 2048 kcal.

Habt einen schönen ersten Advent!



Alles Liebe,

Silke

Schnäppchen des Monats Dezember 2013:
Ombar Acai & Blueberry 38 g - 2,49 € statt 2,89 €
Lovechock Pur/Kakaonibs 40 g - 2,59 € statt 2,99 €
Pacari 70% raw Chocolate 50 g -
2,99 € statt 3,99 €



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen