Freitag, 30. August 2013

Diabetes einfach wegessen...



Entweder war es heute nicht ganz so schlimm, oder ich gewöhne mich dran.

Und da ich heute nichts zu Jammern habe, außer, dass es eine Vollkatastrophe ist, wenn auf einer Diabetesstation das Blutzuckermessgerät ausfällt und ausgerechnet die Praktikantin (also ich) das erste Mal beauftragt ist den Blutzucker aller Patienten zu messen und die mit sich selbst hadert ob es sein könnte, dass sie zu doof ist, um das Gerät zu handlen, erzähle ich euch heute, wie man sich Diabetes einfach wegessen kann.

Vorher wollte ich aber noch bekannt geben, dass ich mit totaler Gelassenheit offensichtlich auch Klausuren bestehen kann: Anatomieergebnisse kamen gestern raus. Ich habe bestanden. Weiß der Geier, wie ich das gemacht habe. Eigentlich genau so wie im Abitur. so gut gelernt wie ich konnte, aber mit Gelassenheit, von der ich bisher im Studium nicht viel hatte, und von der ich auch gar nicht weiß, wie man sie erzeugt. War reiner Zufalle, dass das Bafögamt mir zwei Wochen vorher die Zusage gegeben hat, dass ich, egal ob ich bestehe oder nicht, weiter Bafög bekomme. Womöglich wird das Studium jetzt plötzlich leicht!

Ok, zurück zu Diabetes wegessen. Gestern auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für meine Schwester bei Amazon, bin ich darauf gestoßen, dass bald das Buch Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch. Genauer gesagt am 7. Oktober. Damit wäre das erste deutsche pflanzliche, vollwertige, fettarme Kochbuch auf dem Markt. Ich hab es auf Englisch und es ist fantastisch und übertrifft das bisher beste vegane Kochbuch Die vegane Küche: 150 vegetarische Rezepte für alle, die ganz auf tierische Produkte verzichten wollen von Ingrid Newkirk.

Einziger Haken meines Erachtens: Der Untertitel.

Damit wird es dann wieder nur von Veganern gekauft, die maximal 1% der Bevölkerung ausmachen und größtenteils eh gesund sind und nicht von den 35% der Bevölkerung, die an Herzkrankheiten sterben werden und auch nicht von den Diabetikern, die 20% aller Krankenkassenkosten auffressen.

Überhaupt denke ich nicht, dass in erster Linie die Ärzte Schuld an den Missständen sind. Ich sprach heute kurz mit einer Ehefrau eines Patienten, der gegenüber ich erwähnte, dass das Beste für hohen Blutzucker ist, auf die Ernährung zu achten. Sie sagte ihr Mann wolle das alles nicht. Sie habe schon Stevia gekauft, aber er würde alles gesunde Essen einfach verweigern. Ich denke, die Patienten sind schuld, die ihre Gewohnheiten nicht ändern wollen und er sekundär die Ärzte, die angesichts dessen einfach resigniert haben. So werden Medikamente gegeben, die es den Patienten ermöglichen weitestgehend so weiter zu leben wie bisher und die Kranken werden einfach verwaltet. Die Ärzte brauchen mehr Feuer unterm Arsch und die Regierung muss Druck machen! Immerhin verwaltet die die Steuergelder, die dafür ausgegeben werden und über deren Abgaben die ganze Bevölkerung meckert.

Jedenfalls: Wenn man nur noch von den 350 sehr leckeren Rezepten in Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch lebt, geht sowohl Diabetes Typ II als auch Arterioskerose größtenteils oder sogar ganz weg. Toll oder? Kostet auch nur 19,99 und nicht 20% ALLER Krankenkassenausgaben. Es ist so schrecklich schwer Patienten zu heilen, die einfach nicht mitmachen wollen. Und wenn dann mal doch jemand kommt, der an seiner Ernährung was verändern will, kommen die Ärzte damit nicht zurecht, weil die Situation völlig neu für sie ist...

Menu des Tages am 29. August

- vormittags genau wie am Vortag

Karotten Bisque


Mangold und Tofu gedünstet mit Schüttelbrot



1/2 Bananenbrotmuffin
120 g Apfelmus

Ich bin faul, wenn ich im Krankenhaus arbeite. Die Zeit der Gemüsepfannen geht wieder los. Dafür habe ich allerdings gebacken: Ein absolut köstlichers süßes Zucchinibrot, was ich bald veröffentlich. Von dem Teig habe ich gestern leider ne Menge genascht, was suboptimal war, sich aber in den folgenden Tagen automatisch wieder rausrechnet, weil ich den ganzen Teig und all seine Kalorien in den Cronometer eingegeben habe.

Heute ist erstmals Joggen nach der Schicht geplant. Ich hoffe, dass ich das durchziehe. Noch ist es fest geplant.

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Weg ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Kommentare:

  1. Hi Silke, hab mir das Buch schon mal auf den Wunschzettel gelegt. Weißt du, was das hier für eins ist? Sind wohl auch Rezepte drin...
    http://www.amazon.de/Gabel-statt-Skalpell-Ern%C3%A4hrung-pflanzlicher/dp/3943416259/ref=wl_mb_hu_m_1_dp

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,

    ja, das Buch ist die ganze Theorie zu dem Thema. Also die Doku "Gabel statt Skalpell" quasi in Buchform! Hab es aber nicht gelesen...

    LG Silke

    AntwortenLöschen